Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

  • »Der Töff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 7. November 2011, 22:03

Dieselmotorräder-Laber-Fred

Dort sind nicht nur Berichte über diese alten englischen Häschen,...deren Produktions - Anlagen
ja schon vor 60? Jahren nach Madras / Indien verlagert wurden und seitdem auch wieder Maschinen
zurück importiert wurden, nach "Good old Europe!"

Mit denen begannen dann die Umbauten, erst wurde sogar ein offizielles Diesel - Möpp dort gebaut,
d a s war aber s e h r Leistungsschwach & Schadstoffstark,...d a s wollte kein Mensch lange fahren!

*************************************************************************************************************


Die "Sommer - Diesel - Motorrad - Manufaktur!*

Dann begann Jochen Sommer in Eppstein / Taunus, der zuvor seine Gesellenzeit bei Fritz Egli in der
Schweiz absolviert hatte, auch dort seine Diplom - Arbeit...
"Über die Abgas- und Zulassungsbestimmungen von Royal - Enfield - Motorrädern in der Schweiz"
...oder s o ähnlich beendet hatte, mit dem Handel & Wandel von Royal - Enfield - Motorrädern in "D!"

E r hatte in Niederbayern den Diesel - Stationär - Motor - Hersteller "Hatz" ausfindig gemacht, ein
Modell aus der Produktions - Palette passte,...ein speziell angefertigter Adapter ist hilfreich!...genau
in dieses Motorrad und lässt sich auch relativ problemlos mit dem Getriebe verbinden!

465 ccm und n u r 11 PS,...d a s hört sich recht unspektakulär an, aber wenn man die Durchschnitts -
Geschwindigkeiten der Langstrecken - Fahrer zu Diesel - Treffen in ganz EU erfährt, d a n n staunt man!

Das Motorrad verbraucht n u r c a. 1.8 l bis 2.2 l Dieselkraftstoff auf 100 km, 2.5 l kann man quasi gar
nicht erreichen. Mit einem 13 l - Tank gesegnet, kann man sich vorstellen, wie selten man tankt!

Außerdem wurde das Motorrad durch den Wegfall des ja wirklich seit fast 80 Jahren nicht mehr weiter-
entwickelten Motors endlich richtig zuverlässig, 15.000 km - Trips..."Einmal Afghanistan und zurück...!"
- Reisen ließen die Globetrotter auf dieses Möpp aufmerksam werde: "Diesel" gibt es ja fast Überall.

Jochen Sommer musste in Indien komplette Maschinen kaufen, die dann hier zerlegen, viele Teile
flogen danach direkt auf den Schrott und wurden durch hiesige Produkte ersetzt.
Der Rest,...der Rahmen, die Bleche...usw. wurden erst mal wieder sandgestrahlt und neu grundiert und
dann neu lackiert oder verchromt,...oder, oder!

Die Dichte der Teile aus "D" oder "EU" - Produktion wuchs von Jahr zu Jahr, dementsprechend wurde
die Qualität auch immer besser.

Dann, das entscheidende Jahr,...die Inder lieferten keine kompletten Maschinen mehr zum umbauen!
Und wehrten sich auch gegen den Umbau auf den "Hatz" - Motor in Verbindung mit der Bezeichnung
"Royal - Enfield."

Jochen Sommer gründete dann eine eigene "Manufaktur",...nahm die ganzen Behördengänge in Kauf,
(Er war ja durch sein Studium bestens mit dem Zulassungs- und Genehmigungs - Prozedere vertraut!)
...ließ sich dann n u r noch Einzel - (Ersatz!) - Teile für den Komplett - Neuaufbau seiner "Sommer-Diesel"
liefern. D a s hatte den Vorteil, er musste n u r noch die allernötigsten Teile in Indien erwerben, konnte
wieder einen großen Schub in Richtung "Quality made in EU" machen.

Was blieb, waren Fertigungstoleranzen,...die wirklich keiner ahnt: Als er dann zum Bau eines eigenen
Rahmens schritt, musste er ja die Maße eines "Originals" nehmen und stellte fest: Alles "Unikate!"
Fast jeder Rahmen variierte in seinen Maßen und in der Qualität auch!

Also "Neu:" Jetzt werden die Rahmen von Hand zusammengeschweißt, aus Präzisions - Stahlrohr, mit
mehr als ausreichender Wandstärke, zusätzlich verfügt der neue Rahmen über zwei geschlossene
Unterzüge, die Weltenbummler, die das Doppelte und Dreifache an Gewicht drauf packen und das
Motorrad anschließend zur Enduro erklären und Strecken in der ganze Welt schrubben, dass einem
Angst und Bange wird,...werden es bestimmt zu schätzen wissen!

Aussagen im Forum, von altgedienten Kämpen, die beide Modelle haben oder hatten, bescheinigen dem
"Neuen" eine wesentlich höhere Steifigkeit,...was n i c h t überrascht...u n d ein spielerisches Handling
des neuen Modells, der Rahmen scheint wesentlich weniger zu wiegen.
Der Radstand ist bei der Aktion übrigens um 1.5 cm gewachsen,...beim "Original" hätte man den Begriff
"Toleranz" wieder benutzt!

Aus indischer Lieferung sind jetzt nur noch die Naben, das Getriebe, die Gabel und die Hinterradschwinge.

"Ab Werk" ist jetzt serienmäßig eine Scheibenbremse vorne verbaut und ein Zahnriemen treibt das Hinterrad
an, müßig zu erwähnen,...dass der bei der Leistung wohl n i e kaputt geht und quasi "Lebenslänglich" dient.

Die Schläuche und Reifen sind von Heidenau, die Armaturen von Magura,...alles was man anfasst ist "Echt!"
Man kann jedes Modell einzeln mit J.S. zusammen"träumen",...davon wird auch reichlich Gebrauch gemacht,
fast jedes der bisher 330? gebauten Motorräder ist ein wirkliches Unikat...jetzt!


*So: Morgen schreibe ich weiter, dann kommen wir zu den Mitbewerbern und den anderen Diesel - Wieseln!*

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Organized

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 876

Registriert: 12. September 2010

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. November 2011, 22:48

Irgendwo hattest du geschrieben, dass du dir eine kaufen möchtest. Weiß nicht mehr wo, deshalb kommt das jetzt hier rein:

Wenn du die hast, darf ich dann mal Probe fahren?



:thumbsup:

M'kay.

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 11 637

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. November 2011, 23:15

Öi!
#wirsindmehr

WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

klanor

Team MO24 - Error 451

Beiträge: 7 133

Registriert: 24. August 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: ホンダ, Honda, Transalp

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. November 2011, 23:26

Wenn du die hast, darf ich dann mal Probe fahren?
Dann hoffe ich für dich, dass du keine Zahnfüllungen hast.

Das Leben ist kein Ponyschlecken !
klanor.de

5

Donnerstag, 10. November 2011, 23:36

Öi!
Aber wirkungsvoll, was? ^^
Eins der größten Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht.
WaB.
Mut erobert alle Dinge.

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

  • »Der Töff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 11. November 2011, 00:21

*U n w ü r d i g e !!!* "Raus hier...!"

"Kann hier bitte mal ein seriöser Mod einen Benzinfilter installieren...?"

* B I T T E ! *


Der feinstaubfreie Töffel.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

  • »Der Töff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 11. November 2011, 00:24

"D e r übrigens gerade ohne Rücksicht auf Leib & Leben recherchiert!"

F ü r *M O 2 4 !*

Der Töff.
*Noch ohne Schirmchen...!*
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

  • »Der Töff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 11. November 2011, 20:51

"Kleine Geschichte der Dieselmotorräder!"

*Das habe ich aus dem "Royal - Enfield" - Forum,..."Ohne Gewähr" für Richtigkeit.*

1980
Der älteste in Europa gefertigte Prototyp für ein Dieselmotorrad, welches anschließend in einer Kleinserie produziert
wurde, ist von dem Engländer Ernie Dorsett realisiert worden. Aus seiner Matchless - Robin wurden nachher, seit

1991
die Enfield - Robins, welche in Deutschland von Gerd Engmann verkauft worden sind. Der Preis einer Enfield - Robin
-Diesel lag 1994 bei 14.000.- DM. Eine Engmann D2 (Robin - Diesel mit MZ-Rahmen und Variomatik) lag bei 10.800.- DM
Gerd Engmann baute diese "unkaputtbaren", aber leider auch sehr teuren Motoren, sowie auch einen 265 ccm Robin -
Motor ( 1 Liter / 100 km!) mit einem Automatik - Getriebe in MZ - Rahmen ein. Sogar ein Simson SR 50 Roller ist von ihm
als Prototyp mit einem 265er Robin-Motor umgebaut worden! E r war auch der Erste, der den 850er Ruggerini - Motor
in einem MZ - Rahmen mit einer Automatik verbaute.
Leider ist dieser erste Pionier der Dieselmotorräder mit Stationär - Motoren inzwischen verstorben.

1993
bauten Sooray und Enfield India in Indien diverse Nachbauten von Greaves bzw. Lombardini - Motoren in die Rahmen von
Royal - Enfield Bullets ein. Bekannt wurde die Taurus mit dem 325er Motor. Es gab damals aber auch Motorräder mit nur
265 ccm und mit 5.5 PS,...ähnlich der Engmann D 1 in Deutschland.

1998
fing Horst Beckedorf an, die 325er Taurus auf 435er Lombardini - Motoren umzubauen, damit die Fahrzeuge im deutschen
Verkehr mitschwimmen konnten.

2002
begann Jochen Sommer die Serienproduktion von Dieselmotorrädern auf Enfield - Basis mit einem Hatz - Dieselmotor mit
462 ccm. Er ist der erste Hersteller, der eine E U - Betriebserlaubnis für seine Motoren bekam.
Er hat damit inzwischen die Verkaufserwartungen der Robin - Diesel (200 Stück!) von Gerd Engmann überflügelt.
Die Szene munkelt, aktuell (11 / 2011) seien ca. 330 Motorräder ausgeliefert worden, J. Sommer kennt noch alle Kunden!

2004
begann Bernhard Leitner sein "Dieselwiesel" zu bauen. 418/406 ccm Motoren (Nachbauten des bekannten (?) Yanmar L 100)
treiben seine chopperähnlichen Motorräder auf Basis von alten Suzuki GZ 125 Marauder - Motorrädern an.

2004 war auch die Geburtsstunde von "Vahrenkamp". Florian Nytz und Jürgen Vahrenkamp bauen unter Verwendung von
Enfieldrahmen und Hatzmotoren mit der E U - Zulassung von Jochen Sommer Motorräder nach Kundenwünschen auf.

2007
kam noch ein weiterer Tüftler für Dieselmotorräder dazu: Heiko Fleck ist dabei, sich in der Szene einen Namen zu machen.
Er tüftelt in den Bereichen Diesel - Umbauten und Elektro - Umbauten unter Verwendung von allen Motoren sehr Vieles aus
und ist insofern sicherlich als ein innovativer Vorreiter für Andere zu sehen.

Anmerkung:
Alle (teilweise erfolgreichen) Versuche, mit höherer Leistung aus der Kfz. - Produktion in Motorräder einzubauen, sind bislang
fast nur als Unikate zu bewundern.
Mit der Ausnahme der Track T - 800 CDI und Thunderstar 1200 TDI aus Holland und der Neander 1400 aus Norddeutschland.

Bei der Neander wurde die reale Existenz angezweifelt,...schon kam ein Foto mit einem Exemplar bei einem Bergrennen 2008
in Le Gaschney, Elsaß,...die Firma Baindl brachte das Möpp an den Start.

Und dem Militär - Krad auf Kawasaki 650 ccm - Basis, aber darüber ein anderes Mal.

Mit Rußgruß,...der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Fafnir

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 397

Registriert: 24. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW S1000 XR

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 14. November 2011, 21:24

Eigentlich wäre es doch jetzt nur konsequent auch die Naben und die Gabel sowie Schwinge aus deutscher / europäischer Produktion zu nehmen und als letzten Schritt ein "eigenes" Getriebe mit vier- oder fünf Gängen. Dazu einen schönen Ledersattel - am besten in "Doppelausführung" so wie hier:



Gruß Fafnir!
:mo24:

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

  • »Der Töff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 15. November 2011, 10:02

Hallo Fafnir...!

Ich denke genau so!

Und da ich ja mittlerweile einen regen Austausch mit meinen Kumpels aus
dem "Royal - Enfield - Forum" habe, habe ich d a nachgefragt!

Die Antwort war: Weil diese 4 Teile "Okay" sind!

Getriebe, Hinterradschwinge, Naben und die Gabel sind von der Qualität
her völlig in Ordnung, sonst hätte Jochen Sommer auch keine Probleme,
dafür Ersatz zu finden - oder herstellen zu lassen!

Wobei das Getriebe gehörig Leistung fressen soll....und erst nach ca.
10.000 Kilometern "eingefahren" sein soll, d a würde i c h mir auch etwas
Moderneres wünschen, wenn, zuerst dann d a !

Ich glaube, die meisten in d e m Forum verneinen die Notwendigkeit eines
5 - Gang - Getriebes, weil Sie noch n i e mit so einem Teil zu tun hatten!

D a s ! ist eine völlig andere Welt, dort! Aber sehr liebenswerte Menschen!

Nur, wenn ich d a s jetzt so nach 14 Tagen sagen darf:
Alle meine Vorbehalte gegen dieses "British Elend" waren und sind zu Recht!
Wenn ich mir die Fotos, auch von neueren "Rennfields" angucke: "Nee!"

Nix für mich!

Verrostete Felgen ab Werk, eine Chromqualität á la China - Böller, Risse
im Motorgehäuse,..."Basteln & Schrauben" ohne Ende!
Das ginge ja noch, wenn ein Möpp im Wettbewerb hart rangenommen wird.

Aber,...weil d a ein Haufen Deppen nicht in der Lage ist, in 60 Jahren...!
(Indien!)...bzw. 110 Jahren...! (Insgesamt!) eine gescheite Material- und
Verarbeitungsqualität anzubieten...? "Nee!"

Deshalb, der Weg, über eine "Sommer-Diesel" das Beste aus zwei Welten
zu erwerben, erscheint m i r ideal!

Mit dem komplett neuen, hier hergestellten Rahmen fährt sich das Möpp wie
"eine leichte, moderne 250er!"

So: Weitere Info's zu "Meiner!"

Ein Ledersattel mit Spiralfederung ist nicht mehr zu verbauen, der neue
Rahmen baut komplett anders, deshalb n u r noch der - leicht variierbare -
Plastiksitz. Oder die hässliche Stufensitzbank des früheren Models und d i e
sofort zu "Alles für' n Arsch" bringen und Tipp-Topp aufpolstern und abstimmen
lassen - auch farblich und vor Allem: "Gerade!"
Inklusive Sitzheizung! Und: Dann kann auch wieder ein leichtes Mädel mit!

Sollte es wieder die Möglichkeit geben, durch spezielle Adapter ("Höherleger")
wieder die schönen alten Ledersättel (Richtig, d i e, die in den ersten 30 Jahren
mit v i e l frischem Tapiröl eingerieben werden müssen!) zu verbauen, würde
ich "Sitzheizung" gegen "Old-Style-Look" neu abwägen müssen, im Moment
wüsste ich es nicht!

Wenn, dann müsste der Beifahrer - Sattel mit einem "Quick - Lock" - System
rasch wieder entfernbar sein, aus mehreren Gründen.

Beheizte Griffe "Ab Werk" war klar!

Scheibenbremse! D i e möchte i c h überhaupt nicht!
Bei d e n Fahrleistungen reichen m i r auch schlechte Trommelbremsen!
D a s weiß ich aus 40 Jahren Enduro - fahren!
Aber: Die alten Trommelbremsen w ä r e n vielleicht auch wieder zu besorgen,
aber n u r in Verbindung mit einer älteren, ziemlich unterdimensionierten Achse
u n d einer älteren, ebensolchen Gabel!

"Nein Danke!" Das sehr gute Fahrverhalten der aktuellen "neuen" 2011 Sommer
resultiert auf dem Ausmerzen vieler kleiner Schwachstellen!

Also: Scheibe, vorne!

Ich werde - speziell auf dieses Möpp abgestimmte - "IKON" (früher "KONI") Stoß-
Dämpfer ordern und Heidenau K 60 Enduro - Reifen bekommen.

Und einen "kurzen" ersten Gang! ("Ab Werk" kein Problem - später Horror!)

Es wird ein breiter Enduro - Lenker verbaut werden mit Mittelsteg und stärker
abgewinkelten Enden.

Wenn der Jochen Sommer nicht direkt auf mich einschlägt oder einen Irrenarzt
ruft, werde ich eine Tacho / Drehzahlmesser - Kombination ordern!
Ich finde d a s schön,...was das eine Teil anzeigt, ist zwar unwichtig, aber meine
Augen freuen sich dann!

Wegen etwaiger Vibrationen werde ich beim Rücklicht LED - Technik erfragen.

Die Edelstahl - Felgen und Speichen werden n i c h t schwarz beschichtet,
was mir an sich sehr gut gefallen würde, a b e r:
Beim Reifen montieren geht natürlich die Beschichtung schon einmal ab!
Und d a s ist dann unschön...und doof, d a s zu reparieren!

Btw.: Das Reifen w e c h s e l n halte ich persönlich für "Herumgestrunze" der
Szene: Alle 5 Jahre das Moos abgerubbelt - "Fedddisch!"

Die Farbe wird "British - Racing - Green" sein - aber: Mit ein wenig "Metallic!"
Ein Member des "Classic-Forums" hat seine Honda 750 Four s o lackiert:
Zum Anbeten schön!

Mit einer güldenen Beschriftung,...vielleicht "Sommerfield".
In der gleichen Farbe werden die Schutzbleche lackiert und die Getränkebox
für den Fahrer, im bislang noch offenen Rahmendreieck!

D a passen locker 5 Liter Bier rein, das muss für fast 600 km, bis zur nächsten
Tanke reichen, wir sind ja beide genügsam, datt Möpp und ich!

Der Töffel.
*Slow, Loud & Dirty!*
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der Töff« (15. November 2011, 10:05)


Kölner

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 185

Registriert: 8. September 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650S K3 Blau

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 15. November 2011, 13:18

Das hört sich ja klasse an Töff.

Weißt du denn wann es soweit ist?
Es geht aufwääääärts ^^

Stoppel

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 841

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: 2WE und 3VD

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 15. November 2011, 13:44

Alle meine Vorbehalte gegen dieses "British Elend" waren und sind zu Recht!
Wenn ich mir die Fotos, auch von neueren "Rennfields" angucke: "Nee!"

Nix für mich!

Verrostete Felgen ab Werk, eine Chromqualität á la China - Böller, Risse
im Motorgehäuse,..."Basteln & Schrauben" ohne Ende!
Das ginge ja noch, wenn ein Möpp im Wettbewerb hart rangenommen wird.


Im Poloshop in HB steht eine fabrikneue Enfield der neue Generation mit Einspritzung und Scheibenbremse vorne. Bei näherer Betrachtung blieb trotz aller klassischen Schönheit nur noch ein Kopfschütteln übrig. Obwohl sie noch keinen Meter Strasse gesehen hat war die eingestanzte Rahmennummer am Lenkkopf komplett verrostet. Vermutung: sie wurde NACH der Lackierung eingestanzt. Man muss schon an die Wiedergeburt glauben, um Vertrauen in diese Schweissnähte am Rahmen zu haben. Der Montagepunkt des Bremsschalters der Hinterradtrommel widerspricht jeglicher Vernunft. Es sei denn es sind die Erfahrungswerte mit dem Monsun, der die Lage in diese Höhe rechtfertigt, um dann mit zwei Drähten von ca. 30 cm Länge am Bremshebel eingehakt zu werden...

...da rege sich noch mal jemand über die Quali aus China auf.
"Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 11 637

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 15. November 2011, 15:06

,..."Basteln & Schrauben" ohne Ende!


Wenigstens kann man alles noch selber machen. :augenroll:
#wirsindmehr

WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

  • »Der Töff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 15. November 2011, 15:09

Stoppel:

"Natürlich glauben d i e an Wiedergeburt!"
*Deswegen wahrscheinlich...!*

Kölner:
Ich brauche n u r mal einen freien Samstag,
dann kann ich eine Probefahrt machen und mit
Dr. Sommer alles festlegen!

*Dann nur noch ein bis anderthalb Jahre warten...!*

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der Töff« (15. November 2011, 15:12)


Kölner

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 185

Registriert: 8. September 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650S K3 Blau

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 15. November 2011, 21:20

Na das ist ja mal wenig Wartezeit ;) da sollte sich wohl schnellstmöglich mal ein Samstag finden lassen,
damit du die Zeit sinnvoll mit WARTEN verbringen kannst bis du Sie abholst :grin:
Es geht aufwääääärts ^^

Fafnir

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 397

Registriert: 24. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW S1000 XR

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 15. November 2011, 22:20

Yepp - Ich denke es sollte keine so große Schwierigkeit sein da "normale Sättel" :grin: mit Sprungfedern einzusetzen - etwas höher fände ich sowieso besser! und ein Quicklock für hinten würde ich auch unterschreiben! Es gab doch schon mal auf der Sommerseite eine Scramblerartige Version - gibt es da einen Auspuff der so hochgelegt ist ala Triumph Scrambler? Also sowas auf Basis der Sommer - das hätte schon was! Der kurze Erste hat was - wäre gut wenn von einem ebenso kurzen Zweiten gefolgt würde und dann auf Drei etwas länger - Vier dann Overdrive - würde passen! :grin:

Wobei - (Achtung OT) die neue Triumph Thruxton SE lässt mein kleines Herz ja sowas von höher schlagen - in diesem Weiß......... :thumbsup:

Gruß Fafnir!

:mo24:

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

  • »Der Töff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 21. November 2011, 17:45

Jürgen Sommer stellt jetzt den "Royal- Enfield" - Handel komplett ein!

Es werden jetzt in Eppstein / Taunus n u r noch Sommer - Diesel - Motorräder produziert!

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

  • »Der Töff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 22. November 2011, 13:40

Die Jahresproduktion der "Sommer - Diesel" für 2012 ist jetzt definitiv "Ausverkauft!"

Jochen Sommer bedankt ich bei seinen Kunden und nimmt ab jetzt Bestellungen für 2013 entgegen!

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

19

Dienstag, 22. November 2011, 14:05

Wieviele Exemplare umfasst denn so eine Jahresproduktion ?

Gruss
^^ -slowline- ^^

weelah

Quaddler

Beiträge: 2 861

Registriert: 4. Juni 2004

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: MXu 500/Kymco

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 22. November 2011, 14:11

Hallo,

eine Enfield steht hier bei uns in einem leeren Ladenlokal zum Verkauf.
Allerdings ohne Preisangabe und Daten. Wenn Interesse besteht lauf ich mal hin und notiere die Telefonnummer

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung