Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Fischi

Team MO24 - Technik

  • »Fischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 325

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 15. September 2007, 17:58

Endlich wieder da: Die Ténéré

Warum hat das nur solange gedauert Yamaha? Warum wurde nur eines eurer erfolgreichsten Modelle so lange nicht mehr gebaut?

Die neue Ténéré verspricht vieles was man sich von einer Langstrecken Enduro wünscht...wenn da nicht der altbackene Motor und das Fahrwerk wäre....die Optik ist aber jetzt schon erste Sahne :)




Jetzt gebt dem ganzen noch den richtigen Motor und ich schwöre sofort wieder auf meine Marke....eine Super Ténéré auf Basis des TDM Motors mit einem Fahrwerk der Yamaha Tochter Öhlins und schon ist der Bestseller garantiert...


that´s the right way....

Mehr davon :)
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

DieLegende

Master of desaster

Beiträge: 5 852

Registriert: 31. Januar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ex: 4x XJ600 51J, EZ >=1988 / FJ1200, EZ 1987; seit 08/15: XJ 900 N EZ '87

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 15. September 2007, 23:33

RE: Endlich wieder da: Die Ténéré

Ich glaube, hier im Forum dürfte die YZF-125R fast von größerem Interesse sein. :grin:
Aber Du hast recht: Ausprobieren würde ich die neue Ténéré an einem Enduro-Wochenende schon einmal ganz gerne, sofern mein Rücken das zuläßt...

Servus,

Holger
Vor zehn Jahren: Quidquid agis, prudenter agas, et respice finem!
Heute: Quaestiones ne curamus, sed solvimur.

Fischi

Team MO24 - Technik

  • »Fischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 325

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 16. September 2007, 12:00

RE: Endlich wieder da: Die Ténéré

Lol...da hast Du wohl recht Holger....Yamaha verbinden viele mit Rennsemmeln Thundercat, R6, R1 und nicht mit der eigentlichen Yamaha Linie...

Dabei war es Yamaha die zuerst eine "richtige" Enduro gebaut haben und sie waren es auch die die erste Fernreise taugliche auf Basis der XT600 2kf mit großem Tank und Windschild auf den Markt brachten....alle anderen hatten nur billige Kopien....die leider besser und besser wurden...


Ich find den Schritt von Yamaha bemerkenswert....jetzt noch eine mit dem richtigen Motor und schon lebt "die Legende" wieder (netter Wortwitz :grin:)
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

Rehburger

unregistriert

4

Sonntag, 16. September 2007, 13:29

;) die 2KF ist erst 4 Jahre nach erscheinen der ersten Tenere auf dem Markt gekommen.Die neue Tenere ist modern, soll sie auch sein.

Obwohl sich an der Lampenmaske die Meinungen spalten und warum Yamaha keine USD verbaut hat ist mir Rätselhaft.

Aber das Gewicht 183kg Trockengewicht, im Vergleich zur ersten Tenere 163kg Vollgetankt ist traurig.

Fehlt jetzt nur noch das Yamaha man so eine lackiertes Plastikzeugs verbaut hat, was bei der ersten Feindberührung zerbricht und schon hätte sie die Fehler von Hondas FMX kopiert.

Nur mit den Unterschied das die Namen XT und Tenere eine Legende sind.

Zu Ur-Tenre:
http://www.rallye-tenere.net/Stamb_xt_600_z-34L-55W.htm[/url

Zur neuen Tenere:
http://www.rallye-tenere.net/XT660Z-TENERE.htm

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Rehburger« (16. September 2007, 13:42)


Fischi

Team MO24 - Technik

  • »Fischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 325

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 16. September 2007, 13:53

Hi Rehburger....

Stimmt das hatte ich verwechselt...die Ur-Ténéré hatte ja noch den künstlich gealterten Zylinderkopf, die 2kf war die erste ohne diesen Quatsch...

Und das Gewicht...naja so ein E-Starter wiegt halt was, das ganze Elektronik Geraffel und die Euro3 Bauteile auch noch....dann noch die große Verkleidung und schon sind 20kg beisammen....insofern geht es ja noch halbwegs


Ich freu mich trotzdem auf eine Probefahrt mit ihr....bin echt gespannt ob sie dem großen Namen gerecht wird ;)
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

Rehburger

unregistriert

6

Sonntag, 16. September 2007, 18:03

;) muss ich dich leider nochmal verbessern.

Das Desaster Baujahr war 86-87 (1VJ), die Modelle 83-85 (34L/55W) waren noch Kerngesund.

Aber die 1VJ hatte auch schon E-Starter und wog Trocken 155 kg (Vollgetankt 179kg).

Die neue Tenere wiegt Trocken 183kg und die erste Tenere wog Vollgetankt 163kg.

Die aktuelle KTM 640 Adventure 158kg Trocken.


Yamaha Belgrada kann das eigentlich besser :( , aber Probefahren ist doch Ehrensache.

DieLegende

Master of desaster

Beiträge: 5 852

Registriert: 31. Januar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ex: 4x XJ600 51J, EZ >=1988 / FJ1200, EZ 1987; seit 08/15: XJ 900 N EZ '87

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. September 2007, 21:30

Zitat

Ich glaube, hier im Forum dürfte die YZF-125R fast von größerem Interesse sein.

Habe ich es nicht gesagt? Ich könnte mich gerade in die Ecke rollen vor Grinsen.

Servus,

Holger
Vor zehn Jahren: Quidquid agis, prudenter agas, et respice finem!
Heute: Quaestiones ne curamus, sed solvimur.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DieLegende« (19. September 2007, 21:32)


Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. September 2007, 13:14

Zitat

Original von Fischi

die Ur-Ténéré hatte ja noch den künstlich gealterten Zylinderkopf, die 2kf war die erste ohne diesen Quatsch...

;)


is das jetzt eig.`n Fünfventiler????
"nur quer biste wer"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fastfreddie« (20. September 2007, 13:14)


Fischi

Team MO24 - Technik

  • »Fischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 325

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. September 2007, 13:27

Mit dem Fünfer hat Yamaha ganz miese Erfahrungen gemacht....BMW mit ihrem "Eigen" Nachbau des Rotax ja auch....die Ténéré kommt soweit ich weiß als Vierventiler raus....

Werd ich eh nie begreifen warum der Rotax bei der Pegaso als Fünfventiler nie Probleme gemacht hat und andere damit nicht um konnten....ist aber ein andere Sparte im Forum :grin:


Als Ténéré sollte sie schon ganz besonders Langstrecke drauf haben...der Fünfer war sehr wartungsintensiv...und es ist ja im Endeffekt auch nur ein anderer Kopf...die XT660 kommt wohl wie gehabt als Fünfer raus....
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

10

Freitag, 21. September 2007, 12:39

Uuupps - hier
Fischi schrieb:

Zitat

Mit dem Fünfer hat Yamaha ganz miese Erfahrungen gemacht....BMW mit ihrem "Eigen" Nachbau des Rotax ja auch....die Ténéré kommt soweit ich weiß als Vierventiler raus....

Werd ich eh nie begreifen warum der Rotax bei der Pegaso als Fünfventiler nie Probleme gemacht hat und andere damit nicht um konnten....ist aber ein andere Sparte im Forum


Als Ténéré sollte sie schon ganz besonders Langstrecke drauf haben...der Fünfer war sehr wartungsintensiv...und es ist ja im Endeffekt auch nur ein anderer Kopf...die XT660 kommt wohl wie gehabt als Fünfer raus....


geht aber einiges durcheinander!!!


Zitat

Mit dem Fünfer hat Yamaha ganz miese Erfahrungen gemacht
- ist ja ganz was Neues und überhaupt nicht nachvollziehbar; an welches Modell denkst Du da (z.B. SZR660, XTZ660, FZ750, YFZ 750, FZR 1000, GTS 1000 e.a.) und an welche miese Erfahrungen?

Zitat

BMW mit ihrem "Eigen" Nachbau des Rotax ja auch
-haben nie einen 5-Ventil-Kopf gehabt!

Zitat

....die Ténéré kommt soweit ich weiß als Vierventiler raus....
- stimmt; es ist der gleiche Motor wie der der 2004 erschienenen Modelle XT600R/X

Zitat

...der Fünfer war sehr wartungsintensiv...

:bahnhof: - an was denkst Du denn da??? (klar, es ist ein Ventil mehr einzustellen als beim 4-Ventiler)

Zitat

die XT660 kommt wohl wie gehabt als Fünfer raus

- ist bereits seit 2004 auf dem Markt; mit 4-Ventil-Kopf!!!

Claus

Schnecke01

unregistriert

11

Freitag, 21. September 2007, 12:47

Mein Mann schwört auch auf Yamaha. Sein Schätzchen dürfte so ziemlich eine der letzten sein. Yamaha XT 550 Bj. 1983 hat nun gute 82000km drauf!

Fischi

Team MO24 - Technik

  • »Fischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 325

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 21. September 2007, 16:09

Zitat

-haben nie einen 5-Ventil-Kopf gehabt!


Hab ich etwas anderes gesagt?

Haben hatten sie schon einen....verkauft haben sie (BMW) ihn nur nie....

Und dann erklär doch bitte warum Yamaha wegen "dem einen Ventil" nun doch wieder den Rückschritt zu einem Vierventiler macht....

Bin echt gespannt
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

13

Freitag, 21. September 2007, 16:20

Ich find die Front vom Design her nicht gelungen, gefällt mir halt einfach nicht. Wie sie letztendlich ist wird sich rausstellen. Nur sie wird auf harte Konkurenz treffen: Die BMW GS-Modelle und nächstes Jahr wird auch'ne neue 600er KTM Adventure mit dem 690er Motor rauskommen...

14

Freitag, 21. September 2007, 17:44

Hey Fischi,

Zitat

Hab ich etwas anderes gesagt?

Im Kontext hörte es sich für mich so an; wenn ich Dich da mißverstanden haben sollte, bitte ich das zu entschuldigen.

Zitat

Und dann erklär doch bitte warum Yamaha wegen "dem einen Ventil" nun doch wieder den Rückschritt zu einem Vierventiler macht....

Der Grund für die Einführung der 5-Ventil-Köpfe ist die (nicht ausschließlich) theoretisch größere Leistung des Motors.
Bei gleicher Bohrung können mit einer größeren Anzahl (3 statt 2, 4 statt 2, 5 statt 4, 7 statt 5) von Ventilen (mit jeweils kleinerem Umfang) größere Ventilquerschnitt - im Einlaßbereich: Ansaugquerschnitte - erreicht werden.
Stichwort "Ventilsteuerung": Das Gewicht der einzelnen Ventile reduziert sich ebenfalls.

Weiter vertiefen möchte ich an dieser Stelle nicht den Exkurs in die Motorentechnologie...

Diese 5-Ventil-Köpfe wurden dann von Yamaha auf dem deutschen Motorradmarkt dementsprechend in dem "Supersport-Modell" FZ750 im Jahre 1985 eingeführt - später folgten weitere Modelle.

Die Verwendung der 5-Ventil-Köpfe bei dem 660-1Zyl. der XTZ oder SZR ist leistungsmäßig damals auch nicht notwendig gewesen - aber hier sind wir bei dem Aspekt "Technologieträger", der ja verkaufstaktisch nicht zu verachten ist.
Denke hierbei mal an die heute so beliebten Radialbremszangen für Straßenmaschinen (suuupersinnig - aber in!!!)

Nun ja, die Motorenentwicklung blieb ja in den letzten gut 20 Jahren nicht stehen, sodaß diese 5-Ventil-Köpfe für die gewünschten Leistungen einfach nicht notwendig sind - bei höheren Produktionskosten derer.
Ergo: Aktuelle Verwendung von 4-Ventil-Köpfen.

Ansonsten gab es keinerlei Motorenprobleme, die auf die 5-Ventil-Technik zurückzuführen ist.

Grüße
Claus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ClausM« (21. September 2007, 17:47)


Fischi

Team MO24 - Technik

  • »Fischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 325

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 21. September 2007, 21:19

@BG#60

Die Front vieler moderner Moppeds wirkt wie ein Totenschädel, warum auch immer in Zeiten von Projektionsscheinwerfern Glasfronten eingesetzt werden müssen die an Hochhäuser erinnern...und dann diese merkwürdige Form :durchgeknallt:
Aber was soll ich dazu sagen....hab ja die Front von Karl Dall :D


@ClausM
Es macht Spaß sowas zu lesen :respekt:

Du sagst es...Technologieträger als Verkaufsargument war und ist schon immer jener "Vorsprung durch Technik" gewesen die potentiellen Kunden anlockt....
Ob sie es brauchen ist etwas ganz anderes ;)

Mit den Motoren von Motorrädern bin ich zwar etwas anderer Meinung, ich meine sie sind auf dem Stand von vor 20 Jahren....viel zu zaghaft werden variable Ventilsteuerungen, Einläße etc. zum Einsatz gebracht...

Im Fall der Ténéré wird ja nur mehr eine Legende wiederbelebt, einem Trend entsprochen....gleiches gilt ja auch für die neue V-Max, wenn sie denn vielleicht mal kommt....
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

baracuda

unregistriert

16

Montag, 24. September 2007, 21:26

Ich bin von der neuen Tenere total begeistert, dauernd sehe ich mir die pics auf der Yamaha-HP an, mir gefällt sie von Tag zu Tag besser, endlich wieder ein Motorrad mit dem man sofort eine Weltreise machen möchte.
Genau so ein Motorrad such ich, richtig geländetauglich, hohe Reichweite und langstreckentauglich.

Ich warte, aber mit dem Unterschreiben des Kaufvertrages doch noch ab, vll bringt Honda eine AT-Nachfolger:grin: (wäre lägst überfällig!!!!!!!!!!!) raus.





:gruss:

Nictom

Tom Rider

Beiträge: 4 187

Registriert: 8. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Tom

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 25. September 2007, 10:37

Chic die Tenere...
Muss dann wohl mal im Frühjahr bei meinem Yamaha-Händler anfragen :angel:
Glaube aber nicht, dass sie meinem Tom Konkurrenz machen kann.
Dazu sind die Schotterpisten und meine Geländeausflüge nicht oft genug.

Fischi

Team MO24 - Technik

  • »Fischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 325

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 25. September 2007, 13:00

Wart´s ab wenn die Ténéré mit Tom´s Motor dahsteht :P :grin:

Da klopf ich nämlich beim Händler an.....die "Kleine" muss ich aber auch antesten... ;)
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 26. September 2007, 21:30

RE: Endlich wieder da: Die Ténéré

Hallo...

Mit meinem 5 Ventiler bin ich happy...!


Aber, es stimmt schon, die Segnungen der Automobil- Technik sind den Motorrad - Motoren weitgehend verwehrt geblieben.

Am meisten Stillstand gab es bei den japanischen Herstellern im Enduro - Bereich. Da hat man wohl den Österreichern ein weites Feld überlassen!

Seit Anfang der 80er die Honda 500 XL auf den Markt kam...mit wieder auf 21 Zoll reduziertem Vorderrad (statt 23 !!! Zoll)...und als "radikale" Neuerung eine 12 Volt Lichtanlage, eine 0 - Ring - Kette und ein PRO - Link Solo - Federbein hatte, tat sich nichts mehr bei den Japanern!

Außer, dass ganze Baugruppen und Hubraum - Klassen weg reduziert wurden, siehe 350 er Modelle (XT, XL, DR).

Diese Maschinen erfreuten sich großer Beliebtheit bei den Gelände - Freaks, es war ein gutes Stück Mehrleistung zu spüren als in den darunter liegenden Baumustern, ohne das doch spürbare Mehrgewicht der 500 er, 600 er oder 650 er zu bewegen.

Die Gewichte gingen nach oben...ein Witz!

Eine Einzylinder Enduro wiegt mehr als ein High - Tech - Racer mit 4 Zylindern und Wasserkühlung!

Die entsprechenden Weichen sind gestellt, da taucht eine WR Serie bei Yamaha auf...Technik neueren Datums...Gewichte wie früher...in der 2 Takt - Ära.
Aber Teuer und vor allem: Konzipiert als Wettbewerbs - Maschine.

Warum nicht ein wenig mehr auf "Ausdauer" und "Durchhalten" ausgelegt, für Jedermann...mit den gleichen hochwertigen Fahrwerks - Komponenten, die dann auch preislich - durch die höheren Stückzahlen - wieder ein wenig
für Otto Normalverbraucher interessant wären!

Eine gut erhaltene DR 350....sofort: Meins!

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung