Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jimmy nL

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 86

Registriert: 14. Oktober 2008

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Yamaha Grizzly 700 camoflage 2009

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 5. Mai 2009, 13:11

Ich bin auch der meinung ihn mal auf ner 250 4-Takt gesehen zu haben.:roller:
I want to be a hippie and I want to get stoned
I want to be a wonder way guy to leave home
I want to be a hippie and I want to get stoned
I want to be a wonder way guy to leave home
8) :P :grin: 8)

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 11. Mai 2009, 12:00

wahsinn!!!!!!!!!

ein 9. und ein 4. Platz beim ersten WM-Einsatz!!!!!!!!!!!!!!!!!

Einstand nach Mass

Ken Roczen hat das Unmögliche möglich gemacht. Gleich bei seinem ersten WM Einsatz, gerade 11 Tage nach seinem 15. Geburtstag, fuhr der Teka Suzuki Jungstar zweimal unter die ersten 10.

Platz 26 in der Qualifikation war nicht das Gewünschte, aber der 15-jährige hat seinen ersten WM-Tag überstanden:

«Ich habe mich im ersten Training nicht so wohl gefühlt, ich glaube, ich war halt nervös und bin gleich zweimal gestürzt. Im Qualitraining ging’s dann besser, aber der Start war auch nicht berauschend. Ich habe mich mit dem Lenker verhakt und bin leider gestürzt. Ich bin aufgestanden und ein bisschen nach vorne gekommen, aber ich hatte die falsche Brille gewählt, hatte Schweiss in der Brille und musste sie absetzen. Danach war Schluss mit angreifen. Aber ich habe das alles hinter mir und blicke nach vorne auf das Hauptrennen.»

Und was für ein Renntag !

Von seinem ungünstigen Startplatz aus war nicht viel zu erwarten und der Junge kam als 30. aus der ersten Kurve. Im Ziel belegte er Platz 9!

Aber auch das war nichts, verglichen mit den zweiten Lauf. Ken kam als Vierter ins Ziel, wenige Meter hinter dem drittplatzierten Titelkandidaten Davide Guarneri.

«Ich weiss nicht, was ich sagen soll. Ich bin einfach total happy. Die Strecke war brutal, aber ich konnte in beiden Läufen bis ins Ziel voll fahren, ich glaube, ich hätte mit ein paar Runden mehr auch Guarneri eingeholt.»

Teka Suzuki World MX1 Teambesitzer Sylvain Geboers: «Was kann man dazu sagen? Ich glaube, nur zwei Fahrer waren in der Lage, zwei Rennen voll durchzufahren ... und einer davon war der Allerjüngste!»

Sein Bruder Eric, der das Tagesgeschäft im Suzuki MX1 Kader leitet, sprach schon vor Kens erstem WM-Auftritt von seiner Begeisterung für den jungen deutschen Fahrer:

«Ich hoffe nur, das niemand von Ken gleich bei seinem ersten Grand Prix zu viel erwartet, aber ich muss selbst sagen, ich habe nie zuvor einen jungen Fahrer gesehen, der so viele Kriterien für einen guten WM-Fahrer erfüllt».

«Er hat nicht nur das Fahrkönnen, er zeigt auch Mut, hat einen höllischen Speed, eine gute körperliche Verfassung, Kampfgeist, einen höflichen Umgang mit den Medien, alles. Haltet ihm ein Mikrofon vor die Nase und ihr bekommt sofort ein Interview in fast perfektem Englisch ... und das alles mit 15 Jahren!»

Spätestens seit heute kennt jeder in der MX-Szene weltweit den Namen Ken Roczen!

http://www.motorsport-aktuell.com/offroa…-mass-8997.html
"nur quer biste wer"

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 19. Mai 2009, 16:12

Noch besser!
Von Alex Hodgkinson

Ken Roczen hat sich in Spanien nochmals gesteigert, und Max Nagl meldet sich zurück!

Kaum zu glauben, aber eine Woche, nachdem er bei seinem sensationellen WM-Debüt 30 Punkte erzielt hat, verpasste Ken Roczen in Bellpuig das Podest und einen Laufsieg äusserst knapp.

Schon im ersten MX2 Lauf zeigte der 15-jährige erstaunliches Fahrkönnen und Reife und war fast der Einzige, der auf einer Strecke mit nur einer einzigen brauchbaren Spur Plätze gutmachen konnte. Er kam als 6. ins Ziel, weniger als acht Sekunden hinter dem Sieger Rui Goncalves.

Aber das war nichts verglichen mit dem zweiten Lauf, als er Anthony Boissiere ins Ziel jagte. Erst in der allerletzten Runde musste er sich geschlagen geben: «Ich war schon einmal an Anthony vorbei, aber er hat mit einem sauberen Blockpass gekontert. In der letzten Runde fuhr ich dann auf Nummer sicher.»
Auch in der MX1 gab es eine tolle deutsche Darbietung.

Nachdem sein Startgatter beim Qualilauf am Samstag nicht ordnungsgemäss gefallen war, startete Max Nagl am Sonntag von einem ungünstigen Startplatz und musste sich im ersten Lauf mit Rang 7 zufrieden geben.

Aber in einem hektischen zweiten Lauf übernahm der KTM Werksfahrer zur Rennmitte die Führung und baute einen Vorsprung von 12 Sekunden auf, bevor Toni Cairoli drei Runden vor Schluss auf den zweiten Platz vorgestossen war.

In einer verrückten letzten Runde übernahm der Sizilianer aber die Führung von dem total fassungslosen Deutschen, der so tapfer mit seiner Verletzung gekämpft hat: «Das gibt’s nicht. Ein Überrundeter hat mir die Spur blockiert und ich bin gestürzt. Ich bin so enttäuscht!»

Tagesieger waren Jonathan Barragan (MX1) und Jeremy Van Horebeek (MX2).


http://www.motorsport-aktuell.com/offroa…esser-9099.html
"nur quer biste wer"

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 27. Mai 2009, 10:40

Ken Roczen: Glück im Unglück


Eine der heikelsten Stellen auf der Motocross Strecke in Reutlingen wurde Ken Roczen, bei der zweiten Runde der ADAC MX Masters, zum Verhängnis.
Der 15-Jährige sprang an einem Table zu weit, landete in den Bremswellen, wobei es ihn aushebelte. Zunächst sah alles schlimmer aus als es war.

Der Teenager konnte seinen Fuss nicht belasten und musste von den Rettungshelfern weggetragen werden. Schon nach wenigen Minuten legten sich die Schmerzen im rechten Knie.

Am Montag unterzog man sich vorsorgliche Untersuchungen bei ORTEMA in Markgröningen. Knie Spezialist Dr. Richter diagnostizierte eine Dehnung im Innenband.
Sicher ist, hätte Roczen auf Orthesen verzichtet, wäre die Verletzung im Knie deutlich schlimmer ausgefallen. Der Start beim Weltmeisterschafts Lauf im Mallory Park ist nicht gefährdet.

http://www.speedweek.ch/news/3663/Ken-Ro…m-Unglueck.html
"nur quer biste wer"

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 22. Juni 2009, 08:13

Roczen GP Sieger Ken Roczen ist nach seinem Erfolg vor heimischem Publikum in Teutschenthal der jüngste MX GP Sieger aller Zeiten!

An einem fantastischen Tag für den deutschen Motocross-Sport gewann Max Nagl nach einem aufregenden Zweikampf mit Toni Cairoli den ersten MX1 Lauf, und im Frauen WM Lauf gab es einen Dreifachsieg der jungen deutschen Damen Steffi Laier, Larissa Papenmeier und Maria Franke.

Aber der Roczen Sieg war sensationell.

Bei seinem fünften GP-Start überhaupt, und das vor heimischem Publikum, gewann der 15-jährige aus Mattstedt keinen der beiden Läufe, aber im ersten Lauf jagte er den französischen Kawasaki-Fahrer Steven Frossard ins Ziel. Im zweiten Lauf übernahm er sogar kurze Zeit die Führung, bevor er sich dem WM-Führenden Marvin Musquin geschlagen geben musste: «Er hat viel Druck gemacht nachdem ich ihn überholt habe und ich wollte den Gesamtsieg um keinen Preis gefährden und mich am Ende noch bei einem Blockpass zu Sturz bringen lassen.»

Es war der allererste Suzuki GP Sieg in der MX2 Klasse, und der erste Sieg eines deutschen Fahrers bei einem WM-Lauf in Teutschenthal: «Ich kann es immer noch nicht glauben.»

Nagls Sieg im ersten MX1 Lauf war ohne Zweifel das Rennen des Tages. Sowie am Vortag während des Qualifikationslaufs stürmte Cairoli in den letzten Runden an sein Hinterrad: «Nach der Niederlage gestern wollte ich ihn um keinen Preis in der letzten Runden vorbei lassen. Das hat mich viel Kraft gekostet und das spürte ich im zweiten Lauf, als ich müde war und den zweiten Platz an Ken De Dycker abgeben musste.»

«Aber mein Ziel war das Podest, und ich bin jetzt nur vier Punkte von Platz zwei in der Meisterschaft entfernt.»

Steffi Laiers Doppelsieg bei den Damen hat ihr die rote Nummerntafel der Meisterschaftsführenden eingebracht: «Die will ich behalten und die letzten beiden Grands Prix gewinnen.»


http://www.motorsport-aktuell.com/offroa…ieger-9534.html
"nur quer biste wer"

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 25. Juni 2009, 08:16

Stefan Everts hält viel von Ken Roczen

Everts: «Roczen ist Titelanwärter 2010»


Stefan Everts ist mit seinen zehn WM-Titeln einer der Stars des Motocross-Sports und hat so viel Erfahrung wie kaum ein anderer im Paddock.
Nach dem Grand-Prix-Sieg von Ken Roczen schwärmte Everts in einem exklusiven SPEEDWEEK-Interview förmlich: «Ken Roczen lernt super schnell, er kennt seine Grenzen und geht nicht viel Risiko ein.»

Ohne Zweifel, auch Stefan Everts ist von der Leistung von Ken Roczen überzeugt und macht immer wieder klar, dass der 15-jährige Teka-Suzuki-Youngster garantiert ein MX2-Titelanwärter der kommenden Saison ist.

Auf die Frage, ob er Ken gerne auf einer KTM sehen will, antwortete Everts kurz und bündig: «Wenn er zu KTM will, ist er willkommen. Aber ich glaube, er hat mehr oder weniger einen Vertrag auf Lebenszeit bei Suzuki

http://www.speedweekmagazin.com/news/456…erter-2010.html
"nur quer biste wer"

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 8. Juli 2009, 08:16

"nur quer biste wer"

checa7c

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 423

Registriert: 2. November 2004

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 11. August 2009, 22:12

Ken Roczen hat am vergangenen Sonntag in Loket/CZ wieder einen Lauf zur MX2 WM gewonnen!!!!

Ich finde seine Leistung absolut sensationell! :respekt:

Da er dieses Jahr erst 15 wurde, musste er die ersten 6 WM Läufe noch auslassen, liegt aber mittlerweile auf dem 5. WM-Rang.

Auch Max Nagl hat den ersten Lauf in Loket gewonnen.
Schade, dass diese Leistungen (außerhalb der Szene) so wenig Beachtung finden. :durchgeknallt:

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 12. August 2009, 07:49

Zitat

Original von checa7c

Schade, dass diese Leistungen (außerhalb der Szene) so wenig Beachtung finden. :durchgeknallt:


das is leider nix neues!.. :(
"nur quer biste wer"

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 15. Februar 2010, 11:32

MX-WM: Die Vorbereitung geht weiter

Am zweiten Februar-Wochenende wird in Lommel ein freies Rennen ausgetragen und in Montevarchi startet die italienische Meisterschaft.

Auch wenn der Start der MX1/MX2-Weltmeisterschaft am ersten April-Wochenende in Bulgarien noch in weiter Ferne liegt - die Saisonvorbereitung der WM-Piloten läuft auf vollen Touren. In den nächsten Wochen finden internationale Rennen an fast jedem Wochenende statt.

In Belgien wird am Sonntag ein freies Rennen gefahren für das sich unter anderem auch Ken Roczen, Arnaud Tonus, Steve Ramon, Ken de Dycker, Clement Desalle, Kevin Strijbos und weitere Spitzenfahrer eingeschrieben haben. Auf der kräftezehrenden Strecke in Lommel werden sich die Piloten nicht nur die nötige Fahrpraxis holen, sondern auch die körperliche Fitness einem ersten Test unterziehen können.

Andere Fahrer wie Marcus Schiffer, Antonio Cairoli, David Philippaerts, Julien Bill oder MX2-Europameister Christophe Charlier nutzen den
Auftakt der italienischen Meisterschaft um sich für die Saison in Form zu bringen. Die italienische Serie umfasst nur vier Rennen in den
Monaten Februar und März und ist deshalb geradzu prädestiniert um sich für die WM «einzuschiessen». Der erste Lauf findet am Sonntag in Montevarchi, rund 50 Kilometer südöstlich von Florenz gelegen, statt.

http://www.speedweek.de/news/9984/MX-WM-…eht-weiter.html
"nur quer biste wer"

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

31

Donnerstag, 18. Februar 2010, 15:30

Ken Roczen liess das Rennen auf vereister Strecke in Lommel/Belgien am Wochenende aus.

Obwohl das Teka Suzuki Team in Belgien stationiert ist, blieben die Fahrer letzte Woche im Süden. Teammanager Thomas Ramsbacher: «Ken und Arnaud (Tonus) in nach Mantova in Italien geblieben, da das Wetter in Belgien zu schlecht war um gut trainieren zu können. Da hat es auch keinen Sinn gemacht, nur wegen den einem Tag Rennen von Italien nach Belgien zu fahren. Diese Woche haben wir vor Valence sowieso Tests in Südfrankreich.»
Die Entscheidung erwies sich als völlig richtig. Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt blieb die Sandstrecke in Lommel den ganzen Tag vereist. Von einem regulären Rennen konnte nicht die Rede sein. Marc de Reuver packte schon nach dem ersten Lauf seine Sachen, Steve Ramon fuhr ausserhalb der Podestränge, und Tagessieger Ken De Dycker musste sich im ersten Lauf von Neuprofi Jeremy Delince sowie dem Schweden Thomas Söderström geschlagen geben.

MSA
"nur quer biste wer"

sammy600

Mo24-Fan

Beiträge: 249

Registriert: 9. Oktober 2005

Wohnort: Bayern

Motorrad: Street: Vespa LX 125, Racetrack: GSX R 750 L1

  • Private Nachricht senden

32

Sonntag, 7. März 2010, 13:42

Bin mal sehr gespannt, wie sich Ken diese Saison schlägt. Das wird bestimmt spannend.

Dass er ein Titelfavorit ist, hat er dieses Jahr schon in Valence bewiesen.

Drück ihm mächtig die Daumen, aber auch unserem Max und Marcus!

sammy600

Mo24-Fan

Beiträge: 249

Registriert: 9. Oktober 2005

Wohnort: Bayern

Motorrad: Street: Vespa LX 125, Racetrack: GSX R 750 L1

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 8. März 2010, 18:08

Yeah, klasse durchgesetzt! Sogar gegen die Großen 450er :thumbsup:

http://motoxmag.de/cgi-bin/adframe/racin…379209233637979

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 9. März 2010, 08:03

absolut geil!!!!!!!! :D :D
"nur quer biste wer"

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 25. März 2010, 07:26

Ken Roczen: Jagd auf den WM-Titel

Nach dem sensationellen WM-Einstieg 2009 wird der deutsche Teka-Suzuki-Pilot Ken Roczen (15) als MX2-WM-Titelkandidat gehandelt.
Die ersten vier Grands-Prix der MX2-WM-Klasse 2009 verpasste das deutsche Supertalent Ken Roczen, weil er noch nicht das erforderliche Mindestalter von 15 Jahren erreicht hatte. Doch danach etablierte er sich sofort in der Weltspitze, gewann zwei Läufe und stand viele Male auf dem Podium. Am Ende reichte es zum hervorragenden fünften Endrang.

Kein Wunder, rechnen Experten den jungen Deutschen 2010 zum engsten Kreis der MX2-Titelfavoriten. «Aber ich fühle keinen Druck auf mir», sagt Roczen unbeschwert. «Ich habe eine sehr gute Saisonvorbereitung hinter mir und konnte bei den Vorsaionrennen einige tolle Resultate einfahren. Ich starte mit viel Selbstvertrauen in die neue Saison.»

Roczen rechnet vor allem mit den Franzosen als stärksten Gegnern.«Weltmeister Marvin Musquin, Gaultier Paulin und Steven Frossard werden wohl ganz vorne dabei sein», erklärt Roczen. «Aber endgültig werden wir das erst nach ein paar Grands-Prix sehen».

http://www.speedweek.de/news/10808/Ken-R…n-WM-Titel.html
"nur quer biste wer"

sammy600

Mo24-Fan

Beiträge: 249

Registriert: 9. Oktober 2005

Wohnort: Bayern

Motorrad: Street: Vespa LX 125, Racetrack: GSX R 750 L1

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 25. März 2010, 08:58

Ken ist bei den Vorsaisonrennen echt stark gefahren.
Ich freu mich schon total auf Sevlievo. Bin echt gespannt, wie er da fährt.
Hoffentlich läuft die Saison gut für ihn und das Sturzpech bleibt aus.
Ich setz mal zwei Fotos rein, damit die, die den Ken nicht kennen, ein Bild von einem unserer TOP-MX-Piloten bekommen ;)




  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 28. April 2010, 08:26

Ken Roczen wird 16


© Suzuki

Roczen: Neuer Lebensabschnitt

Am 29. April wird Ken Roczen 16 Jahre alt, was einige neue Regelungen mit sich bringt. Für ihn die wahrscheinlich wichtigste – der A1
Führerschein zum Führen von Motorrädern bis 125 ccm.
Bereits am vergangenen Wochenende hat sich der Mattstedter Suzuki-Werkspilot ein weiteres grosses Geburtstaggeschenk gemacht: Der Gewinn des «Red Plate», also die Meisterschaftsführung in der MX2-Weltmeisterschaft. Mit gerade einmal einem Punkt Vorsprung auf Marvin Musquin, darf er diese Auszeichnung bis mindestens zum WM-Lauf in Portugal am 8./9. Mai tragen.

Die Fahrprüfung für seinen Führerschein steht am kommenden Mittwoch in seiner Heimat an, wo er auch seinen Geburtstag feiert.


Rote Nummerntafel als WM-Leader

www.speedweek.de
"nur quer biste wer"

sammy600

Mo24-Fan

Beiträge: 249

Registriert: 9. Oktober 2005

Wohnort: Bayern

Motorrad: Street: Vespa LX 125, Racetrack: GSX R 750 L1

  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 14. Mai 2010, 11:06

Mann, da hat er den 125er Lappen und muss jetzt Roller fahren... Schade, dass Suzuki keine gescheiten 125er hat.
Naja, dafür kann er wenigstens beim Cross glänzen :thumbsup:

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 3. Juni 2010, 08:42



Ken Roczen (D)

Derzeit ohne Glück: Ken Roczen US-GP: Roczens Pechsträhne hielt an

Ken Roczen wurde beim Grand Prix in Glen Helen/USA erneut unverschuldet eingebremst und konnte nicht das gewünschte Ergebnis einfahren.

Ken Roczen scheint derzeit vom Pech verfolgt zu werden. Erst in Portugal der Abschuss durch einen Überrundeten, dann in Spanien der technische Defekt an seiner Suzuki. Beides in Situationen wo der deutsche Nachwuchs-Star den GP-Sieg bereits in den Händen hielt (Spanien) oder drauf und dran war sich ihn zu sichern (Portugal).

In den USA wollte der 16-Jährige endlich beweisen, dass er schneller als Marvin Musquin und die anderen MX2-Piloten ist, doch wieder kam ihm Jemand in die Quere.
«Ich weiss, nicht warum ich im Moment so viel Pech habe», wunderte sich der Suzuki-Pilot. «Im ersten Lauf ist Herlings direkt vor mir gestürzt und ich konnte nicht mehr ausweichen. Im zweiten Rennen dann noch einmal genau das gleiche, diesmal mit Max Anstie. Langsam ist es wirklich genug. Ich hoffe dass ich in Frankreich mal ohne Probleme durchkomme.»

Schon am nächsten Wochenende hat der Youngster erneut die Möglichkeit sich gegen seinen Hauptkonkurrenten Marvin Musquin durchzusetzen. Der fährt jedoch in St. Jean d'Angely auf heimischem Boden und wird dank der Unterstützung der französischen Fans noch schwieriger zu schlagen sein.
Noch sind erst sechs von 15 Grands Prix gefahren und die MX2-WM noch völlig offen, doch mit 40 Punkten weniger als Musquin befindet sich Roczen schon deutlich im Rückstand und muss aufpassen, dass der Franzose seinen Vorsprung nicht noch weiter ausbauen kann.

http://www.speedweek.de
"nur quer biste wer"

checa7c

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 423

Registriert: 2. November 2004

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 3. Juni 2010, 14:10

Zwar ohne Glück, aber saustark unterwegs!!!! Absolut beeindruckend was der junge Kerl zustande bringt! Respekt!
Go on, Kenny #94!!!!!!

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung