Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sado11

Mo24-Probefahrer

  • »Sado11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registriert: 4. September 2014

Wohnort: Bayern

Motorrad: Yamaha Xt 125X

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. September 2014, 20:44

Service bei den Supermotos

Hallo,

Ich heiße Stefan bin 18 Jahre alt und fahre leidenschaftlich gerne "Moped", dieses Jahr habe ich die Führerscheinklasse A2 gemacht und würde mir demnächst,
also so ca. in 1-2 Jahren in Motorrad kaufen.
Da ich ein absoluter Supermotofan bin kommt für mich nichts anderes in Frage.

Im Moment schwanke ich zwischen der Yamaha Xt 660X und der Ktm 690 SMC

Was mich jetzt mal hauptsächlich interessiert ist:

Allle sagen immer Ktm braucht viel Service und Wartung, aber niemand sagt dazu bei was, bzw bei welchen Bauteilen.

Ich kann jetzt nur aus meiner Sicht sagen, dass ich bei mir ca. alle 5000km Ölwechsel mache, mir in gewissen Abständen die Bremsscheiben und Klötze anschaue und nach der Bremsflüssigkeit sehe.
Das aufwändigste ist mal das Ventilspiel nachstellen gewesen, aber das wars dann auch schon.

Was muss also in so einer 690SMC beim Service alles gemacht werden.

Grüße

Stefan

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 483

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. September 2014, 22:37

Das gleiche, wie bei der 125er. Die 690 SMC hat soweit ich weiß auch 10.000er Intervalle. Lass die XT660 sein, die wiegt so viel, das ist nicht feierlich. Kannst dir ja mal die SM610ie ansehen.
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

Sado11

Mo24-Probefahrer

  • »Sado11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registriert: 4. September 2014

Wohnort: Bayern

Motorrad: Yamaha Xt 125X

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. September 2014, 23:40

Und wie ist die von dem Wartungsaufwand

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 483

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 5. September 2014, 23:29

Genauso. 5.000er Intervalle. Aber nichts für Wartungsschlampen. Wenn du nicht Huskyverrückt bist wie ich es war dann nimm die KTM, die verzeiht mehr.
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

Sado11

Mo24-Probefahrer

  • »Sado11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registriert: 4. September 2014

Wohnort: Bayern

Motorrad: Yamaha Xt 125X

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 8. September 2014, 17:12

Hallo,

Ja was muss bei der Maschine konkret gemacht werden.
Gegen Schrauben habe ich nichts nur teure Wartungsintervalle mag ich nicht.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 336

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 8. September 2014, 17:21

Hallo,

meistens kannst du wenn du per google nach dem Modell und wartungshandbuch / servicehandbuch / wartungsintervalle suchst sehen was gemacht werden muss.

Grüße,

Manuel

Sado11

Mo24-Probefahrer

  • »Sado11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registriert: 4. September 2014

Wohnort: Bayern

Motorrad: Yamaha Xt 125X

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 8. September 2014, 17:28

Ja ich finde immer ein Werkstatthandbuch, aber das hat nichts mir Wartung zu tun.

Das ist es ja, es reden alle immer von Wartung, was gemacht werden muss, aber WAS muss gemacht werden?

Grüße

Stefan

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 336

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 8. September 2014, 17:46

Hallo,

das muss bei der XT660X gemacht werden:

http://ymenvom.crestec.nl/new/manuals/U5VKG1.PDF da steht es dann unter Wartung ( Kapitel 6-2 )

Bei der 690 SMC sieht es dann so aus:

http://www.ktm.com/uploads/tx_ktmproduct…11517_de_OM.pdf ( ab Seite 51 )

Wenn du die Links anklickst kannst du Wartungshandbücher herunterladen.

Grüße,

Manuel

Sado11

Mo24-Probefahrer

  • »Sado11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registriert: 4. September 2014

Wohnort: Bayern

Motorrad: Yamaha Xt 125X

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 8. September 2014, 17:52

Hallo,

Danke, das bei der Yamaha ist ja so wie bei einer 125er auch, aber bei der KTM erscheinen bei mir nur Striche als Anleitung?

grüße

Stefan

BavarianRebellion

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 86

Registriert: 18. Februar 2014

Wohnort: Bayern

Motorrad: KTM SMC-R 690

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 9. September 2014, 09:00

Wenn du die Möglichkeit hast zu wählen würde ich definitiv auch die KTM nehmen oder die Husky.

Ansonsten findest du hier die Ktm Bedienungsanleitungen . Ich habs mir jetz ned durchgeelsen aber da sollte normal auch drinstehen WAS gemacht werden muss.
:holland:

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 483

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 9. September 2014, 14:02

Ich hab's doch gesagt, nicht mehr als bei anderen Motorrädern auch. Ventile, Öl, Bremsflüssigkeit.
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

Sado11

Mo24-Probefahrer

  • »Sado11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registriert: 4. September 2014

Wohnort: Bayern

Motorrad: Yamaha Xt 125X

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 9. September 2014, 16:55

Ja viele sagen halt immer, dass die Motoren der Hoch gezüchtete Einzylinder. kTM....
Immer wieder eine teure Motorüberholung benötigen?

Aber davon habe ich eben keine Ahnung

Grüße

Stefan

BavarianRebellion

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 86

Registriert: 18. Februar 2014

Wohnort: Bayern

Motorrad: KTM SMC-R 690

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. September 2014, 10:19

Achso, sowas meinst du. Bei der SMCR ist das nicht der fall das die Das benötigt laut dem DauertestBericht von Motorradonline, nach 50k kilometer war bist auf das Einla0ventil alles in der Betriebstoleranz.Laut Test wären auch noch locker 50k weiter Möglich.

Bei den älteren KTM Modellen mit dem "alten" LC4 Motoren ist das auch nicht zwingend ein Problem wenn die vernünftig gewartet und gepflegt wurden. Aber seit den SMR Modellen 2007? 2008? ist das mit den Motoren wirlklich keine große sache mehr da diese auch einen größeren Ölkreislauf haben(hier vorallem die SMR/SMCR und nicht die Wettbewerbsmaschinen dei mit Müh und Not zugelassen werden). Und zb Der Yamaha Motor von der XT kann auch 100k vollmachen.

Gruß
:holland:

Slim Jim

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 63

Registriert: 30. September 2010

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: KTM 690 SMC R

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 10. September 2014, 10:58

Ja viele sagen halt immer, dass die Motoren der Hoch gezüchtete Einzylinder. kTM....
Immer wieder eine teure Motorüberholung benötigen?

Aber davon habe ich eben keine Ahnung

Grüße

Stefan


Die Aussage passt stimmt vielleicht für die Wettbewerbsmaschinen von KTM (EXC, SX, 450 SMR), die Modelle mit dem LC4-Einzylinder sind aber relativ problemlos.

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 483

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 10. September 2014, 13:15

LC4 ab '02 oder sogar '05 kannste kaufen. SM610 ab '05 kannste kaufen. XT660X/XT600 Umbau kannste kaufen. FMX650 kannste kaufen. DRZ400SM kannste kaufen. Der Rest fordert für die Leistung Tribut. Nämlich Wartung. Und nach 10.000km kann es sein, dass dir eine der nicht aufgeführten Modelle seine Lager entgegenspuckt. Ich labere nicht, ich bin sehr viel in dem Bereich unterwegs und will selbst was für die Rennstrecke kaufen. Ich weiß wonach ich suche und was ich dafür nicht will. ;)
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung