Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MO24 News

unregistriert

1

Sonntag, 31. August 2014, 19:46

Crutchlow gesteht Angst: Kein Vertrauen in Vorderreifen

31.08.2014


Der Großbritannien-GP brachte für Cal Crutchlow eine weitere herbe Enttäuschung in seiner Seuchensaison bei Ducati. Rang zwölf im Rennen, schlechtester Ducati-Pilot, über eine halbe Minute Rückstand auf Teamkollege Andrea Dovizioso – eine Niederlage auf allen Ebene für Crutchlow und das bei seinem Heim-Grand-Prix.

Doch der Brite zeigte sich bescheiden: "Ich habe erreicht, was ich wollte, denn ich konnte das Rennen beenden. Das Resultat ist aber natürlich enttäuschend. Ich war von unseren Rundenzeiten positiv überrascht und war auch ziemlich konstant. Unsere Pace war im Rennen besser als in allen Freien Trainings an diesem Wochenende. Das Motorrad hat ziemlich gut funktioniert."

Das war es für Crutchlow aber auch schon mit den positiven Seiten dieses Wochenendes. "Leider hatte ich schon nach zehn Runden ein Problem mit dem Hinterreifen. Am Rennende war er dann vollkommen zerstört. Ich brauche aber leider eine Menge Grip am Hinterrad, um das Bike richtig einlenken zu können. Wir sind in Startaufstellung auch ein großes Risiko eingegangen. Wir haben den harten Vorderreifen gewählt, weil man uns gesagt hat, dass das alle anderen auch machen. Bis zum Rennen bin ich damit aber keine einzige Runde gefahren an diesem Wochenende. Deshalb war ich zu Beginn ziemlich vorsichtig und hatte auch Angst, weil ich bei jedem Bremsmanöver gerutscht bin. Daher muss ich froh sein, dass ich ins Ziel gekommen bin", meinte er.

Zu allem Überfluss machte auch noch seine in Brünn verletzte Schulter Probleme: "Ich hatte heute Morgen nach dem Aufstehen ziemliche Probleme mit meiner Schulter. Daran ist wohl das kühle Wetter hier schuld."


Link zur Newsmeldung im Original

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung