Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MO24 News

unregistriert

1

Montag, 23. Februar 2015, 12:16

Bradl hofft auf Werksmaterial von Yamaha: Neue Motoren vielleicht schon zum Saisonauftakt

23.02.2015


In gut einem Monat startet Stefan Bradl beim Saisonauftakt in Katar ganz offiziell in sein erstes Jahr mit Forward Racing. Bis dahin bleiben dem Team noch der aktuell laufende Test in Sepang sowie die abschließenden Testfahrten in Losail, um das Maximum aus der Open-Yamaha herauszuholen. Im Kampf gegen das neue entwickelte Open-Bike von Honda bekommen Bradl und sein Rennstall ständig neue Teile von Yamaha zur Verfügung gestellt.

"Unser aktuelles Paket ist mehr oder weniger komplett von 2014, aber nach und nach werden wir neueres Material von Yamaha bekommen", erklärte der Zahlinger gegenüber Crash.net. Einen großen Schritt nach vorne könnte man bereits beim Saisonauftakt in Katar machen, glaubt Bradl: "Da haben wir wahrscheinlich schon die neuen Motoren."

Um welche Motorenspezifikation es sich dabei genau handelt, weiß auch der Forward-Pilot noch nicht. "Sie werden grundsätzlich wohl auf demselben Stand sein wie die Motoren im Werksteam, nur ohne das stufenlose Getriebe", vermutet Bradl. "Das sind sicher richtig gute Triebwerke. Yamaha ist ja auch interessiert daran, dass wir gute Ergebnisse erzielen. Ihre Unterstützung ist wirklich großartig."

Bescheidener Start zu Sepang II



Am Montag bestritt Bradl zum Auftakt von Sepang II seinen vierten Testtag auf der Open-Yamaha in diesem Jahr. Dominierte er bei den ersten Testfahrten in Malaysia seine Klasse mit den Tagesrängen acht, elf und acht noch ganz klar, hatte er dieses Mal mehr Probleme und wurde als viertbester Open-Pilot nur 18. "Das Wichtigste für uns ist jetzt, an der Fahrwerksgeometrie zu arbeiten, um herauszufinden, wie wir die Bremsstabilität noch verbessern können", kennt der 25-Jährige die Baustellen.

Eine weitere ist die Einheits-ECU, mit der Bradl nach drei Jahren auf einem Factory-Bike nun erstmals Arbeit muss: "Bei der Elektronik haben wir natürlich noch Luft nach oben. Der Unterschied zur ECU von Honda beispielsweise ist nicht so groß, aber man braucht mehr Zeit, um sie richtig einzustellen und damit zu arbeiten. Vor allem, wenn man Veränderungen vornehmen will."


Link zur Newsmeldung im Original

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung