Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29 756

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 4. Mai 2015, 11:28

Rottweil bis Gardasee (Auto)

Hallo,

mein Kollege sucht gerade nach einem Weg, von Rottweil an den Gardasee zu kommen, mit dem Pkw (also auch Autobahn).

Der Arlbergtunnel ist zu, also ggf obendrüber. Oder Fernpass, der ja generell dicht ist. :S

Über Splügen, Bergamo, Brescia ist es zwar kürzer, aber von der Zeit her aufwändiger. 8|

Gibt wohl keine brauchbaren Aletrnativen, oder?
*Lille*

2

Montag, 4. Mai 2015, 12:10

Kommt ja immer darauf an, ob man mit Moped, Auto oder Auto + Hänger (mit Mopeds - lechz) fährt. Habe ich alles schon probiert.

Alles eher ein Problem des Termins. Natürlich ist der Fernpass "gut befahren", aber "immer zu" kann ich nicht bestätigen. Schließlich war ich berufsbedingt

viele Jahre grundsätzlich während der Sommerferien, also Hauptreisezeit da unten. Schön ist der Verkehr am Fernpass allerdings nicht.

Mit PKW kommt man kaum vorbei und mit Moped oft nur mit Hahn brutal auf und "Augen zu".

Oder man hat halt Geduld. Der Pass besteht ja nicht nur aus den Serpentinen mit LKW- , Bus- und WoMo-Behinderungen.

Wenn man nur eben da runter zum Gardasee will, würde ich immer über den Brenner fahren. Das waren bei mir von Solingen bis Torbole genau 990 km. (Mit Hänger legten wir einfach vor Innsbruck eine Übernachtung ein - tat auch gut.)

Mit Hänger über 750 kg die Brennerstrecke runter lange, lange Überholverbot. Ohne eh egal.

Von Rottweil also ein Tagesrutsch.

Max

3

Montag, 4. Mai 2015, 12:27

Gardasee Nord oder Süd?

Arlberg wird so schlimm schon nicht sein. Und dann Brenner. Am besten mit Maut, das geht am schnellsten.

Gardasee Süd: keine Ahnung.

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29 756

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 4. Mai 2015, 13:51

ob man mit Moped, Auto oder Auto + Hänger (mit Mopeds - lechz)


Nur Auto (und Fahrräder auf dem Dach) - ist ein "anderer" Biker :grin:

Mein Kollege hatte jetzt noch eine Route über Zürich, Schwyz, Gotthard, Lugano zusammengestellt. Für die Anfahrt hat er uns sein Mitfahrer den kompletten Donnerstag Zeit. Am Sonntag zurück soll es etwas schneller gehen.

Wobei ja die prinzipiell Frage schon ist: Schweiz (41 € Maut) oder Österreich (ca. 10 € Maut). Sowohl als auch machgt nicht wirklich Sinn.
*Lille*

5

Montag, 4. Mai 2015, 20:50

Bei einer Spaßfahrt an den Gardasee kommt es doch nicht auf 40 € mehr oder weniger an, oder? Was alleine die 1400 km Auto kosten lässt die 40 € verblassen. Dazu noch Unterkunft usw. Und wie hoch würdest Du den Stundenlohn für Landstraßenfahren im Auto ansetzen? Machst Du das freiwillig für einen Zehner die Stunde? Dann darf die Landstraßenfahrt 4 Stunden länger dauern als die AB-Fahrt. Hin und zurück, versteht sich.

Von den 40 € bleibt auch immerhin eine Vignette für den Rest des Jahres im Auto kleben. Die kann man dann ganz entspannt nochmal nutzen - oder auch nicht.
Aber ich weiß ja: bei der Vignettenfrage werden wir uns nie einig :grin: .

Soll es jetzt nach Torbole oder nach Sirmione gehen? Das macht einen deutlichen Unterschied in der Routenwahl.

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29 756

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Mai 2015, 08:31

Und wie hoch würdest Du den Stundenlohn für Landstraßenfahren im Auto ansetzen? Machst Du das freiwillig für einen Zehner die Stunde?

ICH fahre gerne Landstraße - auch mit dem Auto. Fahre öfters mal "völlig sinnlos" in der Gegend rum, wenn ich Zeit habe. Neulich bin ich auch mal wieder von Stuttgart über Land nach Hause gefahren... weil ich gerade lustig war (und weil bei Rottenburg eh Stau war) ^^ Aber da Frage ich ja nocht, ob ich gerne Landstraße fahre, sondern ob mein Kollege gerne AB fährt. :rolleyes: ICH würde ja übern Splügen fahren. :grin: Ich kenne da ein nettes Cafe...

Von den 40 € bleibt auch immerhin eine Vignette für den Rest des Jahres im Auto kleben. Die kann man dann ganz entspannt nochmal nutzen - oder auch nicht.

Stimmt! - Das muss ich ihm mal sagen. :thumbup: hatte ja schon überlegt, ob ich ihm nicht danach die gebrauchte Vignette günstig abschwatzen könnte... :whistling: Aber so kann er noch öfters zum radeln in die Schweiz fahren. :thumbup:

Aber ich weiß ja: bei der Vignettenfrage werden wir uns nie einig :grin:

Wieso? 8| Wenn es sich lohnt, weil ich mehrfach in die CH fahre, nehme ich schon eine Vignette (wobei.. wird völlig überschätzt... bisher hat mich keiner erwischt... :pinch: )

2015 will ich mir durchaus mach mal wieder eine holen. :rolleyes: Vielleicht.. mal sehen...

Soll es jetzt nach Torbole oder nach Sirmione gehen? Das macht einen deutlichen Unterschied in der Routenwahl.
Eher Torbole. Irgendwo am Ostufer, eher nördlich.

Auf welcher Seite ist eigentlich diese hübsche Bilderbuchstrecke? Ost- oder Westufer?
*Lille*

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 625

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Mai 2015, 09:03

Also Google Maps sagt mir aktuell entweder Arlberg und Brenner oder Fernpaß und Brenner.

Mit der Vignettenfrage würde ich es nicht drauf anlegen. Okay, ich bin auf dem Autobahngrenzübergang rüber ( Einmal von D, einmal von F ) und beides Mal haben die auf meine Vignette geschaut. Ich meine, dass ich auch irgendwo gelesen habe, dass die Vignetten gescannt werden. Aber ich habe keine Quelle.

Kommt drauf an wie schnell er ankommen will. Ohne das können wir erstmal nix sagen.

Und zur Mautfrage: die 41 € zahlt er einmal.
Österreich sind 10 € + zweimal Brennermaut ( je 8 € ). Zusammen also 26 €. Sind 15 € Unterschied zu CH. Kommt also drauf an ob er nochmal nach CH und Autobahn will.

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29 756

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Mai 2015, 09:12

Die Lösung "CH ohne Vignette" bezig sich nicht auf meinen Kollegen ^^ Würde ich auch niemandem raten, und schon gar nicht mit dem Auto! dafür ist der Spaß, wenn man erwischt wird, zu teuer.

Ich selbst, mit dem Motorrad, bin schon ab und zu, rein zufällig, und natürlich völlig unbeabsichtigt.... :whistling: ... ;) Aber das ist eine andere geschicht. ^^


Brenner = 8€ / Strecke ist auch noch eine interessant Infos. Hatte ich auch nicht auf dem Plan. :thumbup:


Wie schnell er ankommen will: Am Donnerstag haben sie den ganzen Tag Zeit. Start morgens, irgendwann Spätnachmittag/Abend im Hotel.

Rückfahrt am Sonntag soll später starten, da sie wohl morgens nochmal biken wollen (mit Guide) und dann erst am Mittag loskommen. Rückweg also zügiger.
*Lille*

X_FISH

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 532

Registriert: 19. August 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: '00er R 1150 GS | '97er Suzuki GSF 1200 | Ex: '95er Yamaha XJ 600 S | Ex: '05er Yamaha YBR 125

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. Mai 2015, 09:35

Erlebnisreich und mit vielen Pässen versehen:

Ich hoffe der Link funktioniert.

Der Klassiker mit Umweg führt über die A8 und Innsbruck.

Wir sind - von Ulm aus - immer so gefahren: Drück mich.

Vignette kaufen, aufkleben, fertig. Ist - meiner Meinung nach - die günstigere Route. Der Umweg über den Brenner lohnt sich wohl eher nicht?

Grüße, Martin

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung