Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

CHR_

Mo24-Kultanhänger

  • »CHR_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 773

Registriert: 30. März 2012

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: BMW G650GS Sertao, Yamaha WR250R

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Oktober 2017, 09:37

Mitte März über die Alpen

Mein kleines nervöses Motorrad will Mitte März wieder nach Marokko - ihm ist hier zu kalt.
Da sich das Auto dem weiteren Dienst durch Selbstmord entzogen hat - und es auch kein Spaß ist von Hannover bis Genua mit dem Anhänger runter zu gondeln - muß es dieses Jahr anders gehen.

Also bleibt der Autozug. Die ÖBB fährt von Hamburg bis nach Innsbruck - das ist ja schon mal nicht schlecht - und auch gar nicht teuer (ca. 130 EUR im 4er Liegewagen und Motorrad). Die beiden weiteren Autozuganbieter (UEX und BTE) fahren um die Jahreszeit noch nicht.
Leider ist man damit noch nicht über die Alpen rüber. Das kleine nervöse Motorrad muß das also selbst fahren. Ich habe ein Etape von Innsbruck bis an den Gardasee vorgesehen (ca. 300km) - und eine zweite dann bis Genua (ca. 270km). Hier gehts zur Karte.

Ich gehe mal davon aus, daß die Autobahn Mitte März auf jeden Fall frei ist.
Aber wie sieht es mit den parallel verlaufenden Landstraßen aus?
Und mit was für Temperaturen habe ich zu rechnen? Ich fürchte ja, da liegt in den Bergen noch ordentlich Schnee und ich brauche die Winterklamotten, die ich dann als Ballast mit durch die Wüste schleppe...
Und - da der Gardasee ja ein beliebtes Gebiet ist - gibt es Empfehlungen für eine Unterkunft dort? Gerne mit Garage fürs Motorrad...

Oder hat einer einen besseren Vorschlag?
Nach Marokko kommt man auch von Sete (bei Montpellier) oder von Barcelona und man müsste dann nicht über die Alpen. Das sind aber 1400km - die man mit dem Autozug nach Lörrach halbieren könnte, der aber um die Jahreszeit noch nicht fährt...

mario_b

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 607

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Oktober 2017, 12:22


Ich gehe mal davon aus, daß die Autobahn Mitte März auf jeden Fall frei ist.
Aber wie sieht es mit den parallel verlaufenden Landstraßen aus?

Für den Brenner ist das zu 95% möglich - ich bin dort aber auch schon am 1. April (kein Aprilscherz) ins Schneetreiben gekommen ... kurzum, für gewöhnlich würde ich sagen klappt, kann aber auch schief gehen. Von den Landstraßen neben an mal ganz zu schweigen. Ist so ein wenig wie wenn ich ende des Jahres noch mal unterwegs bin. Bis in den November rein sollte Brenner gehen ... bin jetzt schon zwei Jahre so zurückgekommen wo es zwei Tage später 30 cm Neuschnee am Brenner gab. Das kannst Du einfach nicht Planen, März ist halt noch Risikomonat , genauso wie Oktober/November.

Temperaturen hatte ich von Minusgraden bis +20 Grad schon alles zu der Jahreszeit dort - das macht es ja so unkalkulierbar.

Die Strecke nach Sete kann man deutlich flacher befahren ... aber wie Du schon schreibst, das ist länger (aus Berlin liegen da halt 300km dazwischen).

Alternativ, Du hast Doch einen Anhänger ? Ich fahre von Berlin bis kurz vor den Gardasee immer in einem Rutsch durch, dort lass ich dann das Gespann stehen. So plane ich das für diesen ende Oktober auch.
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 744

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Oktober 2017, 12:22


Ich gehe mal davon aus, daß die Autobahn Mitte März auf jeden Fall frei ist.
Aber wie sieht es mit den parallel verlaufenden Landstraßen aus?


die AB wird auf jeden Fall frei sein, außer es hat in der Nacht davor einen Wintereinbruch gegeben. Landstraße sehe ich genauso, außer die Brenner Bundesstraße von Innsbruck bis zum Brenner, wenn da wieder eine Mure abgegangen ist, wirst Du auf die AB ausweichen müssen. Kosten Innsbruck Süd > Brenner 9 EURO. Hatten wir erst kürzlich hier in einem Thread.


Und mit was für Temperaturen habe ich zu rechnen? Ich fürchte ja, da liegt in den Bergen noch ordentlich Schnee und ich brauche die Winterklamotten, die ich dann als Ballast mit durch die Wüste schleppe...
Und - da der Gardasee ja ein beliebtes Gebiet ist - gibt es Empfehlungen für eine Unterkunft dort? Gerne mit Garage fürs Motorrad...


Du kannst im März schon mit 20° am Brenner haben, aber auch mit Minusgraden. Nichts ist so beständig, wie die Unbeständigkeit des Wetters und der Temparaturen. ;) Allgemein kann es ab Bozen schon wieder warm werden, muss aber nicht.

Achtung mit den Unterkünften, im März ist noch keine Saison am Lago, da kannst Du viele geschlossene Hotels vorfinden. Lieber also vorher anfragen und buchen.


Oder hat einer einen besseren Vorschlag?


In Innsbruck oder in Hannover ein passendes Gefährt mieten und in Genua abgeben ist keine Option?

mario_b

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 607

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Oktober 2017, 12:26

@Sunny: Hast ein Tip für so ein Gefährt ? Die Transportervermietungen erlauben "Außerdeutschland" alle keinen One-Way (zumindest als ich das vor wenigen Jahren mal angefragt hatte)
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 744

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Oktober 2017, 12:36

Vito, Sharan oder ähnliches in der Klasse. Die hinteren Sitze ausbauen/umklappen und das Moped da rein bugsieren und fest machen. https://www.sixt.de/fahrzeugmodelle/ Oder eben aus der LKW Schiene: https://www.sixt.de/php/fleet/lkw_group_…ynamic?context= ich weiß nicht, ob sich das rechnet. Einfach ein paar der großen internationalen Anbieter abklappern, da sollte man recht schnell auf einen Preis kommen.

Prüfen ob es ab Innsbruck auch funktionieren würde, dann wäre der Weg mit Transporter nicht mehr so weit.

mario_b

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 607

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Oktober 2017, 12:48

Genau die bieten aber nicht One-Way an - das war genau mein Problem damals. One Way erlauben die nur innerhalb Deutschlands - daher meine Nachfrage , könnte ja sein Du hattest das schon mal gemacht und kennst einen der das anbietet . Immer wieder fehlermeldung "One-way rental is unfortunately not possible between the stations you have selected."

@CHR: Vergiss das mit dem Hänger - hab das mit dem Auto überlesen gehabt - sorry.
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mario_b« (8. Oktober 2017, 12:51)


Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 744

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Oktober 2017, 13:08

@mario_b
OK, ich hatte das selbst noch nie so benötigt und deshalb auch nicht geprüft. Ja, Du hast recht, keine Vermietung so möglich. Dann wäre nur die Option Bozen > Genua noch drin. Aber wenn er schon in Bozen ist, hat er die kälteste Strecke schon hinter sich. Dann würde ich vermutlich auch den Rest auf eigener Achse fahren.

@CHR_
Weil ich gerade darüber gestolpert bin, die ÖBB bietet auch Wien > Livorno/Verona an. http://www.obb-italia.com/de/Services/Oe…sezug/index.jsp Evtl. wäre das eine Alternative. Zuerst Hamburg > Wien, umsteigen und bis Livorno fahren. Oder Hamburg > München, bis nach Salzburg fahren, dort in den Autoreisezug nach Verona/Livorno umsteigen.

EDIT:
@mario_b
Bei Europcar konnte ich das aufrufen, Innsbruck > Genua Einweg. Fiat 500 ab 1900(!) EURO. :) Nur PKWs, keine LKWs oder Transporter.

EDIT2:
Europcar, Transporter, München-Nord > Genua, schlappe 3.300 EURO! :)

EDIT3:
Evtl. ist ja eine Spedition auch interessant: https://www.iloxx.de/net/einzelversand/v…orradblogger.de

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Sunny« (8. Oktober 2017, 13:22)


mario_b

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 607

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Oktober 2017, 13:23

Ich sag ja ich hatte nix brauchbares gefunden bisher - hat sich dieses Jahr zwar eh durch den Trailer bei mir erledigt. Aber es scheint das dieses OneWay gedöns nur Theorie ist wenn man Deutschland verlassen will. Auf der anderen Seite auch logisch, irgendwer müsste die Wagen ja zurück bringen. Innerhalb Deutschland verteilt sich das noch einigermaßen, da gibt es genug leute die in München losfahren nach Hamburg und dort abgeben wie auch anders rum. Ins EU Ausland ist der Markt dafür vermutlich zu klein.

Also ich sehe da gerade keine Alternative als Autozug nach Innsbruck und dann hoffen das man über den Brenner kommt was ja zu 95% funktionieren sollte. Freund von mir hatte dieses Jahr in Matrei übernachtet auf dem Weg nach Griechenland , Anfang Mai und wurde über nacht Eingeschneit ... von daher, ja Wetter kann man nicht planen.

EDIT: ILOXX hat bisher alle meine Transportanfragen abgelehnt. http://www.bike-on-board.de/?Preise wäre noch eine Variante ... allerdings muss er das Mopped nach Hilden bringen, von dort wird es nach Barcelona gebracht. Ab 619 EUR hin und Zurück. zzgl. Hilden zwei mal hin und zurück und flüge Barcelona - Hamburg. Dafür spart man ja die Fähre Genua Tanger. Von Barcelona würde ich dann eher auf dem Landweg runter und dann unten die schnellfähre nehmen.
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mario_b« (8. Oktober 2017, 13:28)


CHR_

Mo24-Kultanhänger

  • »CHR_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 773

Registriert: 30. März 2012

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: BMW G650GS Sertao, Yamaha WR250R

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 8. Oktober 2017, 13:38

Ich habe schon befürchtet, daß das schwer kalkulierbar ist.
Immerhin tröstlich, daß die Brennerautobahn höchstwahrscheinlich frei ist. Ich denke, das muß ich riskieren. Falls das nicht klappt, habe ich einige Tage Aufenthalt in Genua, bis die nächste Fähre geht...

Und ich hoffe auf die +20 Grad :-). Werde aber wohl die Winterklamotten mit einpacken. Zum Glück hat das kleine nervöse Motorrad eine Griffheizung.

@mario_b:
Nee - Auto und Anhänger habe ich nicht - das Auto hat sich letztens zerlegt und ich brauche eigentlich auch keines. Hatte ich aber auch schon kalkuliert - für ein glaubwürdig fahrbereites Wegwerf-Auto mit etwas Rest-TÜV müsste man wohl so 600 EUR anlegen - einen Anhänger könnte ich womöglich irgendwo auftreiben...
So hatte ich es letztes Jahr gemacht - aber ist halt teuer für nur eine Fahrt.

@Sunny:
Hotel am Gardasee werde ich vorbuchen - nicht daß ich da hinterher überall vor verschlossenen Türen stehe.

Einwegmiete Innsbruck - Genua habe ich grade mal bei den großen Autovermietungen online angefragt: Sixt, Avis, Budget und Enterprise bieten keine Einwegmiete an.
Europcar möchte für einen PKW, 1 Tag von Innsbruck nach Genua rund 1900 EUR haben - nachzusehen ob die auch Transporter haben hab ich mir dann gespart.

Aber dennoch ein guter Hinweis:
Denn ob die ÖBB im März überhaupt ihren Autozug nach Innsbruck betreibt ist gar nicht sicher - der Fahrplan ab 10.Dez. ist noch nicht raus. Ich hoffe bisher einfach mal, daß der Zug bestehen bleibt...
Und Sixt bietet zumindest eine preislich brauchbare Einwegmiete für einen Transporter Hannover - Lörrach an. Das wäre dann die Möglichkeit die Fähre ab Sete zu nehmen...

Länderübergreifende Einwegmiete scheint nur Avis zu machen - PKW für 2 Tage Hannover - Sete für 2400 EUR. Die haben doch ein Rad ab!

Aber ich werde in die Richtung mal weitersuchen - mit Sixt bis Lörrach - mit dem Motorrad über die Grenze - und dann bei einer französischen Autovermietung Einwegmiete bis Sete. Das könnte gehen...

Jedenfalls Danke für den Beitrag - hat mich auf eine neue Idee gebracht!

CHR_

Mo24-Kultanhänger

  • »CHR_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 773

Registriert: 30. März 2012

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: BMW G650GS Sertao, Yamaha WR250R

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 8. Oktober 2017, 13:44

Oh - hier läuft die Diskussion weiter während ich schreibe und suche! Danke für die gute Beteiligung!

Hm - In Wien in den Autozug nach Verona umsteigen wäre auch eine Möglichkeit. Mal sehen, was der Fahrplan für nächstes Jahr zeigt...

Ich werde wohl erstmal weiterforschen in Richtung inner-Französische Einwegmiete für Transporter.

Ich sehe jedenfalls - es gibt mehr Optionen als ich bisher gedacht habe.

Spedition hab ich vor 3 Jahren das letzte mal versucht - war frustrierend. Im Endeffekt war das was auf den Websiten steht alles nur heiße Luft.

CHR_

Mo24-Kultanhänger

  • »CHR_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 773

Registriert: 30. März 2012

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: BMW G650GS Sertao, Yamaha WR250R

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 8. Oktober 2017, 13:50

OK - Autozug Wien nach Livorno oder Verona hat sich erledigt. Die Züge verkehren erst ab Mai (zumindest war das dieses Jahr so, ich erwarte im neuen Fahrplan da aber keine Änderungen)

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 744

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Oktober 2017, 13:53

@CHR_
Die Einwegmiete in Frankreich wäre vermutlich die beste Option für dich, sofern sich mit der ÖBB nicht die Möglichkeit bis nach Livorno oder Verona ergibt. Berichte bitte weiter, Danke. ;) Und viel Erfolg dabei natürlich. ;)

mario_b

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 607

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 8. Oktober 2017, 14:07

Was sprach jetzt gegen den Transport nach Barcelona per LKW (www.bike-on-board.de) ? Ich weiß aus einer anderen Diskussion das die LKWs von dennen einmal die Woche wohl fahren - und du bekommst eine Feste Zusage wenn Du buchst. Ansonsten hatte ich bisher mit Speditionen auch nur Negatives Feedback. Habe bike-on-board noch nicht genutzt, klingen aber nach Brauchbar so lange man alleine unterwegs ist. Mit steigender Moopedanzahl ist Anhänger und Fähre einfach unschlagbar.

@CHR: Ja schrieb ja das ich das mit dem Auto überlesen hatte ...

Gardasee und Hotels im März ist gar nicht so schlimm ... da kommen schon die Fahradfahrer.
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 744

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 8. Oktober 2017, 14:56

Was sprach jetzt gegen den Transport nach Barcelona per LKW (www.bike-on-board.de) ? Ich weiß aus einer anderen Diskussion das die LKWs von dennen einmal die Woche wohl fahren - und du bekommst eine Feste Zusage wenn Du buchst.


Ab 389 EURO für One Way finde ich nicht zu teuer. Wäre IMO sicherlich eine Anfrage wert.


Gardasee und Hotels im März ist gar nicht so schlimm ... da kommen schon die Fahradfahrer.


Die ersten Radfahrer können schon kommen, aber die Auswahl ist bei weitem nicht so, wie man sie ab Mai kennt, deshalb nur der Hinweis. ;)

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 060

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 8. Oktober 2017, 15:00

Was ich noch einwerfen möchte: es gibt ab Paris auch die Möglichkeit per Autozug bis nach Narbonne zu fahren. Es wird aber nur das Fahrzeug transporiert, um seinen eigenen Transport muss man sich selbst kümmern.
Und dann Fähre Sete - Tanger
Narbonne bis nach Sete sind 80 km.



http://de.france.fr/de/info/anreise-mit-dem-autozug

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manuel« (8. Oktober 2017, 15:04)


CHR_

Mo24-Kultanhänger

  • »CHR_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 773

Registriert: 30. März 2012

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: BMW G650GS Sertao, Yamaha WR250R

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 8. Oktober 2017, 15:36

Na - das geht ja gut ab hier!
Bike-on-board fand ich erst umständlich - aber ist auf jeden Fall eine Überlegung wert. Vor allem weil es einen Tag auf See spart - und der Flug Hannover-Barcelona mal grade nur 39 EUR kostet.

Transporter Einwegmiete in Frankreich scheint schwierig zu sein - da hab ich erstmal nur Angebote für 400EUR und mehr gefunden.

Zur Zeit liegt bei mir gefühlt Bike-on-board vorne. Mal sehen, was mein Mitfahrer sagt. Zum Glück ist ja noch reichlich Zeit bis es soweit ist...Danke jedanfalls schonmal für alle Ideen!

mario_b

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 607

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 8. Oktober 2017, 16:19

Ich meinte auch nur damit das es im März eigentlich immer irgendwo was zu finden gibt, vielleicht nicht auf den letzten drücker zu jedem kleinen Preis ;-)

Nunja, Bike-on-Board ist meines Erachtens trotzdem umständlich. Von Barcelona entweder fähre oder 1200km bis Gibralter - wobei ich vermutlich zweiteres machen würde, da unten ist ja schon Frühling zu der Zeit - kommt aber halt darauf an wie viel zeit man hat. Nun ist die Anreise nach Marokko generell nicht so billig. Ahh du bist ja bei Hannover und nicht Hamburg, dann ist Mopped in Hilden abgeben auch nicht so schlimm. Kannst Du wohl eine Woche vorher abgeben dann ne Woche später runter fliegen und dort Dein Mopped in Empfang nehmen. Für mich ist Hilden leider deutlich weiter weg und mit zwei Moppeds wird es meines Erachtens dann einfach unrentabel wenn man eh schon einen Anhänger besitzt ;-)

Die Fähre von genua nach Tanger war ja auch kein schäpperli wenn ich das noch in erinnerung habe ... insofern, vom Bequemlichkeitsfaktor könnte da die Bike-on-Board Variante echt gut sein.

Und wenn Ihr euch für den Transport entscheidet - bitte mal berichten, interessiert mich brennend wie gut das funktioniert.
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 401

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:06

Wieso ist das Thema "Wie komme ich über die Alpen" nun durch "Welches Fahrzeug mieten?" ersetzt worden?
Nur wegen des möglichen Schnees?

Die Brenner -AB wäre als Alternative sicherer (im März wohl wirklich die Ausnahme, daß da nochmal der Winter so hart zuschlägt). Wenn die LAndstraße nicht geht, dann machst Du halt die Paßhöhe für 9€ oer AB.

Der Reschenpass hat auch keine Wintersperre - sollte normalerweise auch befahrbar sein.- Du müsstest dann halt zuvor durch den Arlbergtunnel (die Passhöhe ist im März sicher noch zu). KOstet 9,50€ Maut.

Alternativ ginge auch noch: Innsbruch - Arlbergtunnel - Feldkirch - Vaduz - Bernhardinotunnel (dafür bräuchtest Du aber eine Schweizer-AB-Vignette)
*Lille*

mario_b

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 607

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:32

"brenner" und Sicher im März - darf ich mal lachen ? Ich kenne da Schnee Anfang April und dieses Jahr sogar anfang Mai ... SICHER ist da gar nichts. Wie ich schrieb, zu 98% - vielleicht sogar 99% klappt das, ich kann Dir aber nicht sagen ob nächstes Jahr ein 2% Jahr ist.

Und die Ausgangsfrage war "Wie komme ich nach Marokko, geht das schon über den Brenner, sonstige Ideen" - insofern war doch alles erlaubt ? Selbst wenn man über den Brenner kommt, ist Marokko halt noch weit weg ... insofern legitim mal über alternativen nach zu denken.
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

CHR_

Mo24-Kultanhänger

  • »CHR_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 773

Registriert: 30. März 2012

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: BMW G650GS Sertao, Yamaha WR250R

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:50

War bisher eine schöne Ideensammlung - auch wenn es ursprünglich um die Alpenüerquerung ging. Aber ist doch gut, daß es abgedriftet ist - denn manchmal sieht man vor lauter Fixierung au eine Sache die Alternativen nicht.

Und die Alternative mit 'Spedition nach Barcelona' hat den Reiz, daß es ab Barcelona auch eine Fähre nach Tanger gibt. Und man ist dann nur 1 statt 2 Tage auf See was dann einen Tag mehr effektive Fahrzeit ergibt.

Und - das kleine nervöse Motorrad fährt am liebsten offroad - und hat sich entsprechende Reifen ausgesucht:


Damit gegen zwar auch 500km Autobahn wenn es sein muß - aber schön ist das nicht.

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung