Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 994

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

121

Donnerstag, 19. April 2018, 15:06

Man kann nie genug haben :grin:
Mindestens einen mehr als benötigt kann man zum Nachsichern bei Bedarf immer mitnehmen.


Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

122

Donnerstag, 19. April 2018, 20:53

Gummibänder wirken da auch :D:D

Ne im Ernst, ich geb jetzt kein Geld mehr aus es reicht :D Vllt. ist das ja auch ne einmalige Sache.

Heute 1 Stunde in der Sonne geschwitzt nur um die Transalp zum Hondacenter zu bringen, auf dem Rückweg noch nen Unfall gesehen wo ein Auto ner ssp hinten drauf gefahren ist. Da macht man sich schon Gedanken obs das wert ist?
Ich hoffe nur der Typ hatte Gear und saß nicht wie die ganzen Hipster hier mit shorts und t-shirt auf dem möp

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

123

Samstag, 21. April 2018, 10:08

So hab die Transalp nun aus der Inspektion abgeholt. Ölwechsel, Ölfilter, eine Schraube für 0,54€ und Schmiermittel...kostete mich knapp 175€ (Ist das preistechnisch normal? Für die Inspektion selbst haben die 90€ berechnet)
Neben Jahresinspektion und Ölwechsel sollten die noch die Hinterradfedervorspannung einstellen, mich irritiert, dass auf der Rechnung unter dem Punkt steht "Federvorspannung auf härteste Stufe bereits eingestellt" obwohl diese Durchrechnung hier ja ergeben hat, dass die viel zu weich eingestellt ist und als ich mich drauf gesetzt hab war die TA auch WESENTLICH härter (und besser!!!) es ist ein ganz anderes Fahrgefühl... Berechnet haben die dafür auch nichts.

Geredet hat da mit mir aber keiner drüber :D

Jetzt nur noch ne ungefähre Route bestimmen und es kann losgehen! ;)

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 969

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

124

Samstag, 21. April 2018, 10:38

Ob der Preis von 175 € in Ordnung ist, kann man so nicht sagen. Arbeitszeit und Material extra auflisten, Zeitangaben dazu, dann kann man mehr sagen.

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

125

Samstag, 21. April 2018, 11:14

Jahreswartung mit Öl-FIlterwechsel 10 Arbeitsstunden - 90€
Honda Motorradöl 10W30 - 33,50€
Ölfilter - 14,84€
Ablassschraube von der Scheibe - 0,54€
Schmiermittel - 2,50€

Netto 141,38€
Brutto 168,24€ (wie bin ich grad auf 175 gekommen xD)

Will nur mal nen Vergleich haben :D

126

Samstag, 21. April 2018, 11:34

"10 Arbeitsstunden" :shocked: ;) . Das sind Arbeitseinheiten, also 6 Minuten. Die waren demnach 1 Zeitstunde zugange. Dafür nehmen sie 106€ brutto - nicht schlecht. Das ist ja nicht mal bei BMW teurer.

Was kostet der Liter Motoröl? Hab' bei BMW gerade 18€ dafür bezahlt (VW nimmt 35€).

Im großen und ganzen scheinen mir deine Preise nicht gerade Schnäppchen aber noch ok.

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 969

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

127

Samstag, 21. April 2018, 11:37

10 AE = Arbeitseinheiten meinst Du bestimmt. ;) 10 Arbeitsstunden für 90 € wäre schon sehr sehr billig. :) Die 10 AE sind vermutlich 1 Stunde, mit Durchsicht und allem kann man da IMO nicht meckern. Das kriegst Du nur günstiger in einer freien oder kleineren Werkstatt, aber alle müssen leben, auch die kleinen Werkstätten.

Wenn Du es selbst machen kannst, sparst Du dir in Zukunft die Arbeitszeit und das Öl kriegst Du billiger.

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

128

Samstag, 21. April 2018, 11:59

Okay,
nah ich finds okay einmal im Jahr sowas zu zahlen.

Dann sinds wohl arbeitseinheiten :D

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 969

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

129

Samstag, 21. April 2018, 12:32

"10 Arbeitsstunden" :shocked: ;) . Das sind Arbeitseinheiten, also 6 Minuten. Die waren demnach 1 Zeitstunde zugange. Dafür nehmen sie 106€ brutto - nicht schlecht. Das ist ja nicht mal bei BMW teurer.


Das ist heute IMO nicht mehr der Marke geschuldet. Ducati München nimmt 109 € pro Stunde, es gibt aber auch günstigere Ducati Schrauber. Yamaha, Suzuki, Kawasaki und viele andere sind in München sicherlich nicht günstiger, geht auch gar nicht. Diese ganzen Paläste müssen bezahlt werden, und das können nun mal nur die Kunden über die Werkstatt und/oder über die Ersatzteile. Ja, die Paläste sind teilweise von den Kunden gerne genommen, aber nur von den Herstellern so gewollt.

Schau dir an was KFZ-Werkstätten pro Stunde abrechnen, wenn die noch unter 100 netto pro Stunde abrechnen, dann aber sicher nicht mehr lange.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 623

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

130

Samstag, 21. April 2018, 16:33

Für nen ölwechsel 170€ zu bezahlen an sonem alten mopped habe ich kein Geld übrig. Hätte mc ps in bilk günstiger gemacht.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 756

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

131

Samstag, 21. April 2018, 17:20

Jetzt nur noch ne ungefähre Route bestimmen und es kann losgehen! ;)

Guter Plan! :thumbsup:

Für nen ölwechsel 170€ zu bezahlen an sonem alten mopped habe ich kein Geld übrig.

Da war wohl auch "Jahreswartung" mit Abschmieren? dabei. Ansonsten fände ich 10 AE = 1 Stunde für Ölwechsel auch recht deftig ;) Ich schaffe den Ölwechsel in 15 Minuten ;)

Hatte mal so'nen ollen Guzzischrauber, der immer am Quatschen und Espresso-Trinken war. Der hat auch 1h für Ölwechsel aufgeschrieben. Hab ihn dann auch mal gefragt, ob das für 3-4 Mitarbeiter gilt, oder ob er die Espressi mit einberechnet hat. ;)
*Lille*

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 324

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

132

Samstag, 21. April 2018, 17:37

170 in Düsseldorf ist gerade noch OK. Kannst aber auch gerne zu MC PS gehen, da war ich früher. Jetzt wohne ich zu weit weg bzw. mache mehr selbst.

ranger

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 87

Registriert: 19. Juni 2011

Wohnort: Bayern

Motorrad: SV 650

  • Private Nachricht senden

133

Samstag, 21. April 2018, 21:57

Zitat

...

Das ist heute IMO nicht mehr der Marke geschuldet. Ducati München nimmt 109 € pro Stunde, es gibt aber auch günstigere Ducati Schrauber. Yamaha, Suzuki, Kawasaki und viele andere sind in München sicherlich nicht günstiger, geht auch gar nicht. ...

Schau dir an was KFZ-Werkstätten pro Stunde abrechnen, wenn die noch unter 100 netto pro Stunde abrechnen, dann aber sicher nicht mehr lange.


Suzuki in der Landsberger Str. nimmt noch unter 100 Brutto. Waren 95 wenn nicht alles täuscht. Da ist dann aber auch so langsam aber sicher meine Schmerzgrenze erreicht.
Aus Ermangelung eigener Schraubermöglichkeiten und zur Zeit noch Garantie steht eine Suche nach einer anderen Werkstatt noch nicht an.
Aber kommt Zeit usw.




Gesendet von meinem S7E mit Tapatalk

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 969

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

134

Samstag, 21. April 2018, 22:02

Langsam aber sicher kommen die kleinen Werkstätten sicher ganz groß raus, werden dann allerdings auch die Preise anpassen. Du könntest dich auch außerhalb von München orientieren, da könnte es dann schon günstiger werden.

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

135

Sonntag, 22. April 2018, 17:58

Grade vom Enduro Trainig zurück. Viel gelernt und auch viele tips bzgl alpen bekommen für den Trip ;)

Und bock macht das auch, auch wenn ich nun zwar ne idee hab wie richtiges enduro fahren geht aber es nicht beherrsche

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

136

Sonntag, 22. April 2018, 18:21

Aber Blut geleckt habe ich definitiv! Nur vllt. lieber mit ner 250er :))

Der Kurs war aber insgesamt recht auf fun getrimmt, was ja erstmal nicht schlecht ist aber einige wichtige Grundlagen konnte ich nicht ausreichend verinnerlichen. Das geben von Lenkimpulsen durch die Beine zum Beispiel um das Motorrad im stehen nicht über den Lenker sondern über Schräglage zu lenken. Ich weiß jetzt wie es im Prinzip funktioniert aber so verinnerlichen, dass ich das aus dem FF anwenden kann hab ichs nicht. Hab die ganze Zeit mit dem Lenker gelenkt und konnte so die meisten kurven garnicht nehmen. Ich bin so manches mal gradeaus weiter gefahren xD
Und das Bedienen der Hebel (Kupplung und Bremse) und das Gasgriffes im stehen klappte nicht so gut. Aber ich weiß ja jetzt wie es richtig geht und kann üben, von daher war der Lernerfolg defintiv da :)

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 228

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

137

Sonntag, 22. April 2018, 21:01

Und das Bedienen der Hebel (Kupplung und Bremse) und das Gasgriffes im stehen klappte nicht so gut.


Kleiner Tipp: Der Lenker muss hoch genug sein, um sich im Stehen nicht darauf abstützen zu müssen.Das Motorrad mit den Beinen bzw. Oberschenkel dirigieren. Die Hebel so einstellen, das die in einer Linie mit Unterarmen und ausgestreckter Hand sind.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

138

Sonntag, 22. April 2018, 23:31

Das könnte es schon gewesen sein ;)

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

139

Montag, 23. April 2018, 14:07

Hey so ich hab jetzt mal einen ungefähren Plan ausgearbeitet und weiß so ungefähr wo es hingehen soll.

Ich würde gerne an der Mittelmeerküste entlang über Pisa, Florenz, Rom, Neapel bis nach Sizilien. Zurück dann auf der anderen Seite des Stiefels über Bari bis nach Venedig und dann durch die Dolomiten durch die Österreichischen Alpen bis nach München.

Die Frage ist nur wo ich die Alpen auf dem Hinweg überqueren soll (in der Schweiz?)

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 623

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

140

Montag, 23. April 2018, 14:45

Wenn du bummeln kannst und Tempo 80 fahren dann Schweiz.. sonst halt Autobahn... würde ich machen. Weil der Gotthardpass ist jetzt nicht so spannend und der Grimsel sowie Furka könnte Mitte Mai noch zu sein.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung