Motorrad Kommunikationssysteme

Funktionsumfang der Kommunikationssysteme

Was können die Geräte eigentlich alles? Je nach Modell sind folgende Funktionen verfügbar:

  • Direkte Kommunikation zwischen zwei Fahrern oder Fahrer und Beifahrer
  • Gruppenkommnikation von 2-n Teilnehmern, wenn gewünscht auch automatisch auch mit fremden Gruppen, die man trifft.
  • Verbindung zum Smartphone als Headset für
    • Navigationsansagen
    • Musik
    • Anrufe
    • Radio
    • Warnapps
  • Sprachsteuerung des Smartphones über das Kommunikationssystem selbst oder über Siri und Google.


Preiswert oder teuer?

Worin unterscheiden sich teuere Geräte von den preiswerten Modellen? Worauf muss ich achten, worauf kann ich gegebenenfalls verzichten?

Die größten Unterschiede finden sich in Reichweite, Klangqualität, Akku-Laufzeit und Bedienkomfort. Günstige Geräte verfügen in der Regel über geringere Reichweite, verwenden günstigere Lautsprecher, was sich in Klangqualität und geringere Lautstärke auswirkt. Zudem verwenden sie eine Bluetooth-Verbindung, die die Teilnehmerzahl beschränkt und ggff. etwas umständlicher in der Bedienung sind. Je nach Anforderung kann ein günstiges Gerät für die eigenen Ansprüche vollkommen ausreichen und somit die richtige Wahl sein. Alle Detailfunktionen der Geräte zu beschreiben würde hier zu weit führen, daher im Folgenden nur ein paar Hinweise zu den wichtigsten Eigenschaften der Systeme.


Lohnen sich Abo-Modelle?

Cardo hat 2023 mit dem Cardo Packtalk Custom ein Abo-Modell auf den Markt gebracht, dass einen günstigen Einstiegspreis für das Gerät verspricht, bei dem man sich Zusatzfunktionen per Abo freischalten lassen kann. Man sollte vorher genau durchrechnen, ob sich das für einen persönlich lohnt. In dem genannten Fall (siehe auch den Artikel von MOTORRAD unter Sonstige Links) erscheint die Preisdifferenz zum uneingeschränkten Top-Modell doch zu gering, als dass sich ein Abo lohnen würde, zumal man auch nicht die gleiche Hardware bekommt (keine JBL-Speaker und eine einfacherer Halterung). Auf Dauer ist das keine günstige Lösung, wenn man die Zusatzfunktionen nutzen möchte.


Lautsprecher und Mikrofone

Günstigere Lautsprecher machen manchmal Probleme, wenn sie insgesamt nicht laut genug sind, um Fahr- und Windgeräusche zu übertönen. Insbesondere wenn man einen Gehörschutz verwendet. Der kann mit guten Lautsprechern und kräftigem Klang genutzt werden, um weniger Störgeräusche und mehr vom Lautsprecher zu hören. Sena und Cardo verwenden für ihre höherwertigeren Modelle Lautsprecher von Haman-Kardon bzw. JBL. Das macht sich im Klang bemerkbar. Für manche Modelle kann man auch nachträglich von Standard-Lautsprechern auf hochwertigere Lautsprecher nachrüsten. Es gibt zwischen den Modellen auch bei gleichen Lautsprechern Unterschiede bei der maximal möglichen Lautstärke. Dazu sollte man sich vorher zu den in Frage kommenden Modellen informieren. Wer das System nur zur Navigation und zur Unterhaltung mit dem Partner nutzen will, kann ggf. auf die teureren Lautsprecher verzichten. Hifi-Qualität kann man bei dem Lärm des Moped sowieso nicht erwarten.


Bei den Mikrofonen gibt es unterschiedliche Typen: Für Jet- und Klapphelme benötigt man ein Schwanenhalsmikrofon, für Intergalhelme reichen Mikrofone zum Einkleben in den Helm. Beim Einbau darauf achten, dass es sich in der Regel um Richtmikrofone handelt, um möglichst wenige Außengeräusche aufzunehmen. Daher beim Einbau auf die Markierung zur Einbaurichtung achten, sonst hört dein Partner dich gar nicht.


Alternative InEar-Kopfhörer: Für Lärm-empfindliche Fahrer können an manchen Kommunikationsgeräten per Klinkenstecker eigene Kopfhörer angeschlossen werden, die den Gehörgang abschließen und die Außengeräusche reduzieren und zudem den Klang deutlich verbessern. Hier können InEar-Kophörer mit Active-Noise-Cancelling-Funktion noch eine deutliche Schippe drauf legen und kleine akkustische Wunder bewirken. Den besseren Lärmschutz erkauft man sich allerdings mit umständlichem An- und Ausziehen des Helm, da man sich die InEars unter Umständen abstreift. Gerade bei ANC-Geräten, die größer sind und engen Helmen kann das zum Problem werden. Bei Klapphelmen ist das meist einfacher als bei Integralhelmen. Zudem muss man die Kosten für Kopfhörer einkalkulieren. Bei ANC-Kopfhörern ist die Qualität der Geräuschunterdrückung auch eine Preisfrage. Wer vor dem Gebrauchtmarkt nicht zurückschreckt kann mit den Bose QC20 kabelgebundene Kopfhörer mit hervorragender ANC-Funktion für um die 100€ erwerben. Für diejenigen, die InEar-Kopfhörer in Betracht ziehen also auf die Möglichkeit achten, dass das Kommunikationssystem über eine Klinken-Buchse verfügt. Das gibt es bei einigen Sena- und Cardo-Modellen.


Bluetooth und Mesh

Grundsätzlich verbinden sich die Geräte untereinander per Bluetooth. Bei Einsteigermodellen können sich nur 2 oder maximal 4 Teilnehmer verbinden. Das wird zudem dadurch beschränkt, dass diese Geräte nur eine direkte Verbindung zu allen anderen Geräten aufbauen. Da wird der Abstand zwischen dem ersten und letztem Fahrer schnell zu groß und die Verbindung bricht ab. Deswegen haben die Hersteller die Mesh-Funktion für die Kommunikation eingeführt. Dabei bilden alle verbundenen Geräte ein kleines Netzwerk, bei dem sie gleichzeitig auch als Relaisstation für alle anderen Geräte fungieren. Dadurch kann sich zum Beispiel der erste Fahrer einer lang gezogenen Gruppe auch mit dem letzten Fahrer unterhalten, der 2 Kilometer zurück hängt, weil die Kommunikation über eine ganze Kette von Geräten in der Gruppe verläuft. Der Benutzer merkt davon nichts. Wenn ein Fahrer weit zurückfällt und die Verbindung zum vorletzten Fahrer aufgrund der Entfernung abbricht, verbinden sich die Geräte wieder automatisch sobald sie in Reichweite sind. Was den Komfort der automatischen Verbindung angeht, sind neuere Geräte deutlich im Vorteil. Bei den Einsteigermodellen muss man die Verbindung teilweise per Knopfdruck manuell wieder herstellen.


Reichweiten

Die Hestellerangaben bei den Reichweiten sind in aller Regel sehr optimistisch angegeben. Die werden bei optimalen Bedingungen und freier direkter Sicht angegeben. In engen Tälern oder Innenstädten sind die Reichweiten deutlich kürzer. Um die Reichweiten zu bewerten muss man entweder seriöse Testberichte heranziehen (siehe unten) oder selber testen. Hier nehmen sich Geräte verschiedener Hersteller im direkten Vergleich nicht viel, weil sie alle mit Bluetooth die gleiche Basistechnik verwenden. Für die Reichweite bei den unterschiedlichen Modellen gilt leider: Teurere Gerät verfügen meist über größere Reichweiten als die Einsteigergeräte.


Anbieter

Sena und Cardo sind die beiden Platzhirsche am Markt für Motorrad-Kommunikationssystemen, wobei Sena in Deutschland die höchste Verbreitung hat. Es gibt aber noch eine ganz Reihe von alternativen Anbietern, auf die mangels Erfahrungsberichte hier im Artikel nicht näher eingegangen wird. Beispiele sind Midland, UClear, Interphone oder Lexin. Solltet ihr Erfahrungen mit anderen Herstellern haben schreibt bitte unten in die Kommentare, dann ergänze ich den Artikel gerne.


Hinsichtlich Funktionsumfang Qualität und Preis haben Sena und Cardo je nach Klasse vergleichbare ausgestattete Geräte, die sich nur in Details unterscheiden. Hier gilt die Regel: Wer in größeren Gruppen fährt sollte sich an der Hersteller-Wahl der anderen Mitfahrer orientieren, da die Mesh-Verbindungen zwischen Sena und Cardo zumindest noch nicht kompatibel sind. Über Bluetooth sind aber auch Verbindungen zwischen Cardo und Sena möglich. Wer die Syteme nur alleine oder zu zweit nutzt, für dem spielt das keine Rolle.

Bei Sena-Geräten kann bei einigen Modellen alternativ zwischen einer Variante mit Tasten Bedienung und einer mit Bedienrad wählen. Mit dem Bedienrad sind nicht alle glücklich, weil es sich leicht verstellt, daher vorher hier im Forum informieren.

Eine auffällige Besonderheit ist noch die fehlende IP-Zertifizierung bei Sena-Geräten, d.h. es gibt keine Garantie auf Wasserdichtigkeit. Es gibt hin und wieder Berichte von Abstürzen bei starkem Regen. Normalerweise funktionieren die Geräte nach dem Trocknen wieder, allerdings nicht immer. Bei den Mittelklasse- und High-End-Modellen von Cardo gibt es eine IP-Zertifizierung und daher im Schadensfall einen Gewährleistungs- bzw. Garantieanspruch.


Modellübersichten

Neben den folgenden universellen Geräten gibt es auch eine Vielzahl Helm-spezifischer Geräte, die von den Helmhersteller vertrieben werden. Meist handelt es sich dabei um Sena-Geräte, weil Sena sich um Kooperationen mit den Herstellern bemüht. Welche Modelle sich dahinter verbergen müsst ihr im Einzelfall vergleichen. Vorteil dieser Geräte ist die gute bauliche Integration der Geräte in und an den Helm. Nachteil: Will man den Helm wechseln kann man das Gerät in der Regel nicht zum neuen Helm mitnehmen. Die universellen Geräte lassen sich ohne besondere Fähigkeiten in den Helm einbauen. Vorher sollte man die inzwischen in allen Helmen vorgesehenen Aussparungen ausmessen und mit den Lautsprecherdurchmessern abgleichen. Sonst muss man ggf. zum Cuttermesser greifen und im Helm etwas nachhelfen, ist aber in der Regel möglich, wenn man diesbezüglich schmerzfrei ist.


Modellübersicht Sena

Modellübersicht Cardo

Modellübersicht Midland

Modellübersicht UClear

Modellübersicht Interphone


Vergleichstests

Im Folgenden findet ihr einige Testberichte zu verschiedenen Kommunikationssystemen. Aufgrund der Vielzahl an Varianten solltet ihr erst einmal schauen, welche Geräte für euren Anwendungszweck passen und das gezielt nach Vergleichstests suchen, um einen Eindruck von der Qualität der Geräte zu bekommen. Und natürlich bietet sich unser Forum für konkrete Kaufberatung und Erfahrungsberichte an. Eine Anfrage ist schnell geschrieben und Antworten bekommt ihr garantiert.


MOTORRAD 2022 - Vergleichstest Cardo Spirit HD, Sena FS2, Cardo Freecom 4X, Sena Spider ST1, Cardo Packtalk Edge, Sena 50 S

MOTORRAD 2021 - Vergleichstest Cardo Packtalk Bold, Midland BTX2 Pro S, Sena 50S, UClear Motion Infinity


Sonstige Links:

Cardo Packtalk Custom: Premium im Abo-Modus | MOTORRADonline.de


Korrekturen und Ergänzungen bitte in die Kommentare schreiben!