DieLegende Master of desaster
  • Male
  • 46
  • Member since Jan 30th 2006
  • Last Activity:

Posts by DieLegende

    "Fahrdynamik" ist auch meine Antwort.


    Bei meiner alten 600er liegen / lagen die drei verfügbaren Drehmomentmaxima bei 2.000 UpM (viel Reserve zum Beschleunigen, aber eben nur knapp über Standgas und damit ruckelig zu dosieren), 5.000 UpM (weicher Lauf und mit 50% der max.Drehzahl genügend Reserve nach oben zum Herausbeschleunigen) und 8.000 UpM (Anzug wie Hammer, aber keine nennenswerte Reserve nach oben).


    Noch Fragen?


    Servus,


    Holger

    Bei "Motorräder, die keiner wollte" fehlt mir noch die XZ 550 von Yamaha.
    - im Endeffekt das Konzept, das Honda zehn Jahre später als "NTV" zu verkaufen begann.


    Servus,


    Holger

    Paß auf bei Temperaturen um den Gefrierpunkt.
    Meine "N" hatte die Avon bei Kauf auch drauf. Das habe ich nach dem Wegrutschen mit anschließender stabiler Seitenlage im Herbst 2015 - bei unter 30 km/h innerorts - ganz schnell geändert.


    Servus,


    Holger

    Doch. Es bringt Dir nur nichts bei der Strafvermeidung. Aber das liegt ja auch nicht in meinem Interesse. Mir geht es um etwas anderes, und das bringt Folgendes:


    Alleine mir die Erkenntnis, daß es Dir derzeit an charakterlicher Reife mangelt. Aber gut, das kann ja noch kommen.


    Dir die Erkenntnis, daß Dein Verhalten sowohl während der Tat als auch jetzt kritikwürdig ist.


    Mit etwas Glück für alle anderen Verkehrsteilnehmer, für die Anwohner und für Dich selbst denkst Du in einem stillen Moment sogar darüber nach, ob Du künftig den Gashahn weniger übertrieben aufreißt.
    Und dann bringt es allen etwas.


    Servus,


    Holger

    Die Frage ist:


    Sind es wirklich Schleifspuren oder die letzten noch nicht abgenutzten Reste der ehemals neuen Reifenoberfläche, bei denen die unebene Straßenoberfläche in tiefen Kurven ein punktuelles Negativ-Muster erzeugt, das wie Schleifspuren aussieht?
    Ich kann das auf dem Bild nicht klar unterscheiden.


    Servus,


    Holger

    Hallo Thea,


    das Wicht und ich schließen uns an. Gute Gesundheit, Zufriedenheit, das eine oder andere Quentchen Glück und viele Gründe für ein Lächeln sollen Dich im kommenden Jahr begleiten.


    Viele Grüße,


    Holger

    Du meinst das 16"-Hinterrad? Dazu gibt es genug Umbauten auf 17". Ab BJ 1988 sind vorne ja schon 17"-Felgen serienmäßig.


    Ich hatte noch eine 1987er 1XJ, dafür gibt es auch gute Reifen. Wenn die nach 4.000-6.000 km statt nach 10.000 km runter müssen (BT45, Vergleich zwischen FJ 1200 und XJ 600 51J) - so what?



    Zum Umbau ein Zitat aus dem FJ-Forum (URL: http://www.fj1200-forum.de/ind…ad&postID=3061#post3061):
    "Hallo aus Berlin!
    Bei meiner 3YA ABS habe ich die Felgen von Deget umschweißen lassen. Räder ausgebaut, Felgen zu Deget,
    frische Decken nach dem Lackieren und polieren drau, Räder einbauen - fertig. Naja die Bremsstrebe muss
    wegen der breiten Pelle ausgetauscht werden.
    Der Umbau war zwar etwas teurer aber eben auch genial einfach! Dazu noch Federbein und Gabelfedern
    ausgetauscht - und schwupp - ein tolles Fahrgefühl."


    Servus,


    Holger

    Wenn Dir die Optik zusagt: FJ 1200. Nicht kaputt zu bekommen bei richtiger Pflege, mit der "Deutschland-offenen" Version (98 PS) ein Hammer-Antritt - und in der offenen Version 129 PS, das heißt:
    Eine Maschine, die ab Drehzahlkeller und in warmgefahrenen Zustand sehr deutlich die Arme in die Länge zieht.
    Mit der letzten Version (FJ 1200 A) auch schon mit ABS.


    Servus,


    Holger

    Neuigkeit: Ich bin mangels Zweitmopped vorerst raus.


    Letzten Mittwoch auf der Autobahn gleich nach der Beschleunigungsspur liegengeblieben. Beim Schalten vom dritten in den vierten Gang nach dem Hochdrehen zum Einfädeln ist bei 120 km/h plötzlich die Zündung ausgegangen und ließ sich auch durch wiederholtes Ein- und Auskuppeln zwischen 120 km/h und 60 km/h in verschiedenen Gängen nicht wieder zum Leben erwecken.
    Die Kupplung läßt sich normal ziehen, die Gangwechsel funktionieren, der Anlasser für sich dreht auch und blockiert nach wenigen Millimeterbruchteilen, wenn er eingebaut ist. Ein erstes Zerlegen und Zusammensetzen auf dem Standstreifen hatte keinen Erfolg. Ich habe den Anlasserfreilauf im Verdacht.
    Mal sehen, was beim Zerlegen des Motors herauskommt.


    Langer Rede kurzer Sinn: Für dieses Jahr bin ich wohl raus, andere - wichtigere - Sachen verbrauchen momentan zuviel Geld.


    Servus,


    Holger

    Hoch: Gestern 90 Kilometer zum Dienst und 50 Kilometer vom Dienst.


    Tief: Mein Frühsport bestand heute morgen aus Schieben - fünf Zentner Eisenhaufen anderthalb Kilometer zur nächsten Autobahnausfahrt, dort die Steigung rauf und dann die Brücke runter bis zum ersten geeigneten Halteplatz für den ADAC.
    Beim Hochziehen auf dem Beschleunigungsstreifen im dritten Gang plötzlich kein Vortrieb mehr. Zwischen 130 km/h und 60 km/h vor dem Stillstand mehrfach eingekuppelt - kein Anspringen.
    Ursache ist vermutlich der Anlasserfreilauf, wie die erste Prüfung auf der Standspur ergab. Magnetrelais zieht an, der E-Motor möchte, wird aber blockiert und ruckt gegen Widerstand an, den er nicht überwinden kann.


    Mal sehen, ob es diese Saison noch etwas wird.


    Kommendes Wochenende habe ich keine Zeit, aber danach zerlege ich den Anlasser. Ich hoffe wider mein Bauchgefühl, daß vielleicht doch nur die Kohlen runter sind.


    Servus,


    Holger

    Hallo Chris,


    mit einem Schmunzeln: Das Schreiben derselben Frage in zwei Threads desselben Unterforums verdoppelt nicht zwingend die Chance auf positive Antwort.
    Hier bitte weiterhin nur Informationsaustausch zu den Stammtischterminen.


    A própós:


    Wie sieht es mit einem gemeinsamen Abendessen aus?


    Servus,


    Holger

    Ich denke bei dem Wetter, daß es sowieso auf "spontan" hinauslaufen wird.


    Kommende Woche habe ich z.B. Zeit für Feierabendrunden. Ab 16.30 Uhr ist in der Regel mit dem Feierabend zu rechnen, dann sind meine maximal erlaubten zehn Dienststunden voll.


    Servus,


    Holger