Tomy1971 Master
  • from sonstiges
  • Member since Oct 29th 2006
  • Last Activity:

Posts by Tomy1971

    War mir noch gar nicht bewußt, aber stimmt, wenn die Suzukimotoren weiter so "zuverlässig" sind, startet Capirossi auch die letzten beiden Rennen als letzter. Weiß jemand wieviele Motoren Vermeulen schon verbraucht hat? Wie sieht es eigentlich bei Honda aus? Ich glaube die haben doch auch schon mal vor der Presse über das neue Reglement gejammert.

    Sehe es wie fastforward#3/#74 und Valentino_Rossi_46: Die Sache ist gegessen.


    WM Rossi
    2. Lorenzo
    3. Stoner
    4. Pedrosa


    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Rossi das Ding noch aus der Hand gibt, dass Lorenzo alle beiden nächsten Rennen stürzt oder dass Pedrosa Stoner wieder überholt. Andererseits, alle haben mehrfach bewiesen, dass auch sie jederzeit stürzen können und eine Verletzung ist immer möglich.

    War ein langweiliges Rennen, aber man kann sich ja trotzdem mal Gedanken machen:


    - Lorenzo: Wenn man keine Chance hat muss man sie nutzen und das kann eben mal daneben gehen.
    - Stoner & Rossi: Toller Job von beiden. Ich freue mich für Stoner und will mal hoffen, dass er seine Gesundheit/Nerven oder was auch immer im Griff behält. Heute hat er jedenfalls wieder richtig locker ausgesehen.
    - Pedrosa: 20 Sekunden sind einfach eine Welt, eigentlich zuviel.
    - de Angelis: Mehr als der 4. Platz ist für einen Privatfahrer einfach nicht möglich. Super Leistung! Hat er eigentlich schon wieder einen Vertrag für 2010? Was ich aber eigentlich wahnsinn finde sind die 10 Sekunden Abstand zu Pedrosa. Das ist auch noch mal ne Welt. Letztes Rennen hat Rossi, bei dem ja angeblich überhaupt nichts gepasst hat auch noch über 10 Sekunden Vorsprung vor C. Edwards gehabt. Die Dominanz der 3 Werksteams ist echt erdrückend.
    - Colin Edwards: Hat das gemacht was er kann, denke, dass das passt.
    - Andrea Dovizioso: Platz 6 und nur drittbeste Honda ist zu wenig. Wenn er sich nächstes Jahr nicht steigert, wird es wohl 2011 extrem eng werden.
    - Melandri: m. M. überragende Leistung. Der 7. Platz ist für mich das bemerkenswerteste Ergebnis des Rennens. Ich bin gespannt, was er nächstes Jahr auf der Honda zeigt.
    - de Puniet und Kalio: Ich denke, das waren zwei solide Leistungen. Haben gemacht was sie können.
    - Toni Elias: War wieder nix. Der Pilot mit den schwankensten Leistungen.
    - Capirossi und Vermeulen: Suzuki eine Katastrophe. Die Jungs müssen sich mal was einfallen lassen. Reden alle 3 Monate von einem Durchbruch und kommen trotzdem schon seit Jahren nicht wirklich in die Gänge. Die beiden Fahrer können einem eigentlich nur leid tun.
    - Talmaci: Im Rahmen seiner Möglichkeiten, d. h. eigentlich wieder Letzter.
    - Toseland & Hayden: Hatten beide einfach pech.

    Das sind doch mal gute Nachrichten. Gutes Team und (wahrscheinlich) gutes Motorrad. Da kann eigentlich nichts mehr schief laufen.


    Moto-GP ist m. M. eh nie eine wirklich realistische Option gewesen.

    Hier kurz mein wie immer nicht besonders qualifizierter Senf zum Thema.


    M. M. gibt es zwei Arten das Thema anzugehen. Entweder es reicht Dir der Spaß am Fahren. Dann kannst Du wann immer es der Geldbeutel erlaubt auf Renntrainings gehen. Eine steinalte 600er sollte reichen.


    Wenn der Spaß nicht reicht und es eine Rennserie sein soll braucht es
    1) Talent und
    2) Kohe


    zu 1) Es gibt praktisch überall Motorsportvereine. M. m. ist es dabei eigentlich egal, ob Straße, Supermoto, Cross, Enduro, Pocketbikes oder sonst was. Wenn du da nicht innerhalb kürzester Zeit (sprich nach ein oder zwei Wochenenden) bei den Besten der Hobbyklasse dabei bist, kannst du größere Abitionen wegen Talentfreiheit gleich mal beerdigen.


    zu 2) Ist doch schon fast egal, ob Motorad + Grundausstattung und dann 10tsd EUR oder 15 tsd EUR für den Start notwendig sind. Für die erste Saison sind dass immer +/- 20 tsd EUR und damit ohne Gönner oder Sponsoren nicht zu machen. Also, gibt es Eltern, Großeltern, sonstige Gönner oder potentielle Sponsoren. Wenn nein, wird die Sache eh nichts.

    Der hundertste Sieg von Rossi. Unglaubliche Leistung, da gibt es nichts mehr dazu zu sagen. Lorenzo und Stoner haben das jeweils für sie mögliche geholt. Warum wird eigentlich Stoner so nieder gemacht? Platz 1, 3 und noch mal 3 in den letzten drei Rennen ist doch nicht schlecht und mit einem Sieg im nächsten Rennen kann er wieder WM-Leader sein.


    Das eigentlich bemerkenswerte ist aber in meinen Augen die Performance von Honda. Nur zwei Hondas unter den ersten 10. OK, man könnte sagen, Pedrosa und Dovizioso sind beide ausgeschieden, aber auch beim Blick auf die WM-Tabelle sieht das Bild nicht viel anders aus. Die beiden Repsol-Hondas auf Rang 4 und 5 mit uneinholbarem Rückstand auf die ersten 3. Eigentlich kann das Ziel für die Saison doch nur lauten, sich in der WM vor Edwards und den Werks-Suzis zu halten. Bei den Kundenhondas sieht es noch wilder aus. Da landet nur de Puniet regelmäßig im Mittelfeld. Ich denke, da wird Honda für nächste Saison mindestens ein Brikett nachlegen müssen.

    Jetzt ist die Katze also aus dem Sack. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass die Sache mit dem Einheitsmotor grundfalsch ist, denn es wird sich außer Honda sicher kein Hersteller in der GP2-Klasse engagieren. Statt Herstellern also Hinterhofteams. Ach ja, die ganzen Projekte, die antreten wollen, da sage ich nur abwarten. Eine MZ will ich erst mal auf der Rennstrecke sehen (ich denke nur an die GP1 MZ) und die ganzen anderen Namen braucht es auch um das Starterfeld voll zu bekommen.


    Wenn schon seriennahe 600er, dann wenigstens keinen CBR 600 Marken-Cup. Mit entsprechenden Reglement hätte es zum gleichen Preis auch mehrere Motoren geben können. Ist eigentlich schon klar, ob man den CBR 600 Rahmen verwenden darf? CBR-Rahmen, andere Gabel, anderes Federbein und evtl andere Umlenkung, leichte Felgen + Bremsen und das Ding noch aufs Mindestgewicht abgespeckt. Da will ich dann erst mal sehen, ob die Eigenbau-Bastelrahmen-Bikes wirklich schneller sind.

    Kleines Gedankenspiel zum Thema


    Die Performance von Melandri ist m. M. überirdisch, habe ich ja schon geschrieben. Ich bin vor der Saison fest davon ausgegangen, dass er tapfer um die Plätze 15 bis 18 kämpfen wird und sein Ziel nur sein kann nicht letzter zu werden.


    Aber, stellen wir uns mal vor auf der Hayate würde noch immer Kawa stehen und nehmen wir weiter mal an, dass es noch eine zweite Kawa geben würde, die in beiden Rennen so um Platz 10 ins Ziel kommt (OK, das ist jetzt wirklich eine Annahme). Ich bin mir recht sicher, dass dann die Meinungen etwa so aussehen würden:
    - Melandri hat das Fahren doch noch nicht verlernt, aber
    - Kawa ist noch immer das schlechteste Motorrad im Feld


    Will sagen, aus meiner Sicht macht Moto-GP für einen Hersteller nur Sinn, wenn er wenigstens regelmäßig um Podestplätze mitfahren kann. Ewig zwischen Platz 5 und 10 bringt keine Werbewirkung. Das Dumme dabei ist nur ganz nett ist noch relativ leicht. Richtig Aufwändig und damit teuer wirds erst wenn man von ganz nett zu richtig gut kommen will.


    Außerdem, was wäre wenn Hayate wieder grün wird und sie wieder so um Rang 10 rum fahren. Wäre ja wohl eine ordentliche Blamage.


    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich kann mir eine Rückkehr von Kawa 2010 einfach nicht vorstellen.

    Quote

    Original von Fischi


    Das ist die für 2009 entwickelte Kawasaki....die Hayate ist funkelnagelneu und kein "Alteisen"...Kawasaki ist aus finanziellen Gründen ausgestiegen, aber ihr Mopped war zu der Zeit schon längst fertig, davon abgesehen haben die Grünen Verträge mit der Dorna die sie einhalten müssen....


    Bist Du eben erst aus dem Winterschlaf erwacht? :P ;) :grin:


    Dass Hayate eigentlich Kawa ist, ist schon klar. Aber die soweit ich mich erinnern kann, hat Kawa den Rückzug um Weihnachten rum erklärt. Habe keine Ahnung wie der Zeitplan bei der Entwicklung einer neuen Maschine aussieht, aber mir kann keiner erzählen, dass die Entwicklung von dem Bike im ersten Quartal planmäßig und normal weiter gelaufen ist und deshalb habe ich geschrieben: "Besseres Alteisen".

    Hab leider nur die ersten 10 Runden gesehen. Danach habe ich einen Termin gehabt. Das was ich gesehen habe war aber doch ganz ansprechend. Melandri finde ich echt außerirdisch. Das Bike kann ja eigentlich nur besseres Alteisen sein. Dass jetzt Lorenzo plötzlich WM-Kandidat sein soll, naja war er doch letztes Jahr um die Zeit auch schon mal. Die beiden Werkshonda waren auch stark, insbesondere Pedrosa.

    Quote

    Original von Dottore46
    Endlich ist mal jemand anders vorn ... . :respekt: :danke: Vale. Ich hoffe mal das die ersten Plätze so auch im Rennen vergeben werden :grin:.


    Wieso endlich mal jemand anders? Ist doch wieder das Duo 27/46. Hätte mich über jeden anderen auf der Pole mehr gefreut und ehrlich gesagt hoffe ich auch, dass im Rennen ein anderer ganz oben steht (OK, ist wohl unrealistisch). Mir ist Spannung einfach lieber als zwei Seriensieger.

    Zuerst kein Glück gehabt und dann ist auch noch Pech dazu gekommen.


    Langsam können einem die Jungs von der Dorna schon leid tun. Da haben sie ein mehr als kränkelndes Produkt (Moto-GP), können nur mit allen möglichen Klimmzügen (das Motorrad, das nicht mehr Kawasaki ist) ihre vertraglichen Verpflichtungen (18 Bikes) einhalten und dann spielt auch noch das Wetter zum zweiten mal hintereinander nicht mit.


    Bin mal gespannt was das morgen wird.

    Was mir zum Freitag einfällt:


    Hayden:
    Nach schwächer wie erwartet. Ich hätte erwartet, dass er zweitschnellster Ducati-Fahrer ist, aber so und vorallem bei dem Rückstand.... Wobei, irgendwie bestätigt das nur meine Einschätzung, dass er sicher ein guter Rennfahrer ist, aber aus eigener Kraft nur in Laguna Seca um den Sieg mitfahren kann. Ich hoffe trotzdem, dass er sich nicht Melandri als Vorbild nimmt.


    Melandri:
    Da bin ich gleich beim zweiten Fahrer. Er kann es also doch noch. Allen Respekt für die Leistung.


    Kallio:
    Allen Respekt, außer Stoner kann also doch noch jemand schnell mit der Ducati fahren.


    de Angelis:
    starke Leistung, wo sind eigentlich die restlichen Honda-Fahrer?


    Stoner und Rossi:
    Was soll ich sagen, es war nichts anderes zu erwarten. Wenn sich nicht beide verletzen, wird einer der beiden Weltmeister.


    die restlichen Yamaha-Fahrer:
    starke Teamleistung 3 Yamaha unter den besten 5 wobei ich mal davon ausgehe, dass man im Rennen von der Trainingsperformance von Edwards wenig sehen wird. Toseland ist verletzt, viel mehr wird da nicht gehen. Ich fürchte, dass er von Anfang an unter gewaltigem Druck stehen wird m. M. sind er und Hayden die beiden Fahrer die am meisten für einen Vertrag für 2010 werden kämpfen müssen.


    die restlichen Ducatifahrer:
    bis auf Kallio alle erschreckend schwach. Teilweise erwartet (Gibernau) teilweise doch überraschend. Ellias ist scheinbar nur für ein oder zwei schnelle Rennen pro Saison gut und Canepa kann doch nicht übers Wasser laufen.


    Ah, ein Team habe ich vergessen: Suzuki: Capirossi wie immer solide. Ich hoffe, dass er die Saision ein paar mal auf Platz 3 kommen wird.

    Hoffentlich ist Dani bis Qatar wieder halbwegs fit. Wenn nicht hat er m. M. kaum eine Chance um den WM-Titel mitzukämpfen und Testfahrer zum Feldauffüllen machen die Rennen auch nicht gerade spannender. Sehe eine schwierige, weil langweilige, Saison mit zwei Seriensiegern auf uns zukommen.

    Schade dass es die 2-Taker nicht mehr geben wird. Ich habe gehofft, dass es eine Klasse 250ccm 2-Takt gegen 400ccm 4-Takt, wie früher in Japan, geben wird. Schade drum, aber man wollte die Kosten wohl mit Gewalt in den Keller drücken und die Idee mit 600 ccm und relativ seriennahen Motoren ist ja grundsätzlich OK. Aber jetzt, Einheitsmotoren? Wer soll sich den da beteiligen? Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Hersteller, egal ob aus Japan oder Europa, mit einem Bike antritt, dass den Motor von einem Konkurenten hat (Yamaha mit Hondamotor?). Bleibt also nur ein Motor von einem neutralen Hersteller (Ilmor?), aber ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass ein großer Hersteller ernsthaft an die Sache rangeht. Wo ist denn da bitte die Marketingwirkung? Die Zeit der Fahrwerksspezialisten (Harris, JJCobas etc.) ist ja auch schon einige Zeit vorbei. Ich frage mich echt, wo die Bikes für so ein Reglement herkommen sollen und wie professionell die antretenden Teams dann sein werden.

    Ich bin letztes Jahr die Tuono Probegefahren und das Ding will nicht mehr aus meinem Kopf raus. Ich werde mir wohl eine kaufen müssen. Hat jemand von euch eine und welche Erfahrungen habt ihr mit dem Ding gemacht? Irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass Zuverlässigkeit und Verarbeitungsqualität bei Aprilia nicht immer so ist, wie sie sein sollte. Ist da was dran oder nur ein übeles Gerücht?