Morrison Mit neuem TÜV
  • Male
  • Member since Mar 28th 2007
  • Last Activity:

Posts by Morrison

    So ein Mist. Gabel checken lassen halte ich für eine gute Idee. Es wird sich leider immer jemand finden der unberechenbarer fährt als man sich vorstellen kann. Ich hoffe auf schnellen Ersatz/Reparatur.


    Mein Hoch heute: Das erste Mal seit vier Jahre wieder Hausstrecke. 8)
    Tief: Manche schönen Stellen sich jetzt noch motorradunfreundlicher gestaltet. Aber ich weiß zumindest woran das liegt. :rolleyes:


    LG
    Thilo

    Vielen Dank für die Bilder. Ich kann fast den Rauch riechen, das Flackern des Feuers sehen und die Gitarre hören. Es war wohl wieder ein echtes Mo24 Treffen. Ich hoffe ich kann das nächste Mal wieder mit dabei sein.


    LG
    Thilo

    Das mit dem Brückentag kriegst du hin...


    Leider wird es nun nicht nur nichts mit dem Brückentag, sondern auch nichts mit dem gesamten Herbst- FT. :(
    Momentan fordert der neue Job viel Zeit fernab der Familie. Deshalb will ich das sehr kostbare Wochenende exklusiv mit meinen Liebsten verbringen. Ich hoffe es nimmt mir niemand übel.


    LG
    Thilo

    Wenn man etwas beobachtet was nicht der Erwartung entspricht, dann ist es immer einfach das als Zufall oder Artefakt abzutun. Besonders wissenschaftlich ist diese Herangehensweise jedoch nicht. Man denke nur an die Entdeckung des Penicillins.


    Der TE hatte ein Problem, was sich durch Lösen des Ölfilters beheben ließ. Er hatte den Tip aus einem andern Forum. Das heißt es gibt mindestens zwei Fälle in denen das Lösen des Ölfilters das Problem sofort beseitig hat. Das macht ein zufälliges Auftreten der Ereignisse sehr unwahrscheinlich.
    Natürlich heißt das nicht, dass der Erklärungsversuch mit der angesogenen Luft auch richtig ist. Es wird mit allgemeinen Gegebenheiten argumentiert (ein Motor mit Nasssumpf muss nicht entlüftet werden). Dabei wird jedoch übersehen, dass hier ein besonderer Fall vorliegt. Das Problem tritt schliesslich nicht bei jedem Motorrad auf und selbst bei der ER5 nicht bei jedem Umkipper. Es müssen demnach bestimmte Bedingungen gegeben sein, damit der Fehler auftritt. Wohlmöglich gibt es bei der ER5 konstruktive Besonderheiten, die unter besonderen Bedingungen den Fehler hervorrufen. Genau darüber zu diskutieren wäre wesentlich konstruktiver, als dass man das was beobachtet wurde mit einem "kann nicht sein" einfach beiseite wischt. Die angebrachten Gegenargumente sind ebensowenig zwingend, wie der Erklärungsversuch mit der Luft im Filter. So startet man einen Motor nicht, nachdem das Öl abgelassen wurde. Und das Fahrzeug liegt dabei auch nicht auf der Seite. Die Bedingungen sind nicht vergleichbar.


    Es würde mich sehr freuen, wenn solche Diskussionen (gerade mit einem Forumsneuling) in Zukunft konstruktiv ablaufen würden und nicht sofort mit fetten Lettern scharf geschossen würde.


    LG
    Thilo

    Sorry, sorry. Bin ja schon da. Denn obwohl ich gestern ganz brav sprichwörtlich mit den Hühnern ins Bett bin, musste ich doch erst mal etwas regenerieren.
    War wieder super lustig mit euch. Das nächste Jahr bin ich auf jeden Fall wieder mit von der Partie. Bin mal gespannt, ob eines der Fotos die Freigabe erhält :thumbup: .


    Ps. Ansgar, der Idiot der in Schotten an der Ampel neben dir stand und gehupt hat, das war ich.


    LG
    Thilo

    Ich hätte jetzt auch zu Isoband oder Panzertape (ist etwas dicker) geraten. Das ist dann eher eine Klemmung und keine Klebung, hält aber ganz sicher mindestens ebenso gut. Ich hatte auch erst nur geklebt und das hielt nicht lange. Nun habe ich nur Panzertape drunter und das hält bombenfest. Zum Draufschieben kann man das Tape etwas mit Spüliwasser benetzen.


    LG
    Thilo

    Wenn es richtig spiegelglatt ist, dann wird es auch mit ABS kritisch. Ich bin mal auf Eis gekommen und da blockierte das Rad so schnell, da hat sich wohl selbst das ABS erschreckt. Zum Glück hatte ich die Stelle richtig eingeschätzt und nur ganz vorsichtig hinten gebremst. Wieso das ABS nicht sofort ansprang weiß ich nicht, jedenfalls war ich schneller wieder von der Bremse als das ABS regeln konnte.


    LG
    Thilo

    Der Knieschleif- Rookie hat ganz einfach das falsche Motorrad. Der Hinterreifen ist viel zu dünn. Früher, als solche dünnen Reifen auch im Rennsport noch üblich waren, da sind die Rennfahrer auch nicht Knieschleifend um die Kurven gefahren. Es war ganz einfach nicht nötig bzw. auch nicht sinnvoll möglich. Heute mit dem breiten Schlappen sieht die Welt ganz anders aus. Fahrt doch mal ein Motorrad mit einem 160er und dann direkt danach eins mit einem 180er Hinterreifen. Der Unterschied ist sehr deutlich.
    Es gibt zwei Dinge die den maximalen Kurvenspeed begrenzen. Die Schräglagenfreiheit des Motorrads und die Haftfähigkeit der Reifen. Ist letzteres noch vorhanden, die Schräglagenfreiheit jedoch aufgebraucht, so kann man durch Hanging Off die Schräglage des Motorrads reduzieren und sich so weiter in Richtung Haftungsgrenze vortasten. Daraus resultiert mehr Speed. Ist jedoch die Haftfähigkeit des Reifens der limitierende Faktor, so macht Hanging Off keinen Sinn. Das Knie kann man jedoch trotzdem rausstrecken, um die aktuelle Schräglage zu ertasten. Hanging off bedingt nicht unbedingt Knieschleifen und umgekehrt.
    Das tiefe Hanging off beim Kurvenausgang liegt doch vermutlich am "leicht" durchdrehenen Hinterreifen. Die Physik lässt sich auch von einem Profi nicht überlisten. Die übertragbare Kraft bleibt gleich. Jedoch lässt sich ein durchdrehendes Hinterrad bei weniger Schräglage besser kontrollieren. Die sind ja quasi ständig mehr oder weniger am Driften. Und das geht mit einem aufrechten Motorrad halt besser. Soweit jedenfalls mein Verständnis der Sache.


    LG
    Thilo

    Ich grüße recht viel. Manchmal sogar Autofahrer (dann aber oft mit nur einem Finger ^^ ). Rollerfahrer grüße ich nicht von mir aus. Allerdings grüße ich immer zurück. Es sei denn, ich bin in dem Moment so perplex, dass ich es nicht mehr rechtzeitig schaffe.


    LG
    Thilo

    Was ist mir bei Treffen wichtig oder unwichtig (wobei ich mich hier ausdrücklich auf Forumstreffen beziehe, zu allgemeinen Motorradtreffen fahre ich nicht).


    Wichtig:


    - Der alles entscheidende Punkt: Ich will ein (verlängertes) Wochenende lang keine Sekunde an den Alltag denken müssen. Das heißt die Atmosphäre muss entsprechend entspannt sein. Das ist natürlich schlecht planbar und hängt maßgeblich von den Leute ab. Jedoch kann man sich ausrechnen, dass wenn man den ganzen Tag mit irgendwelchen Terminen und "Happenings" verplant, von Entspannung keine Rede mehr sein kann.
    - Gut organisiertes Essen und Trinken. Ich will mich nicht selbst verpflegen müssen. Die Futterflatrate bei den 88ern finde ich ideal. Wieder ein Ding wo ich mir dann die ganze Zeit über keinen Kopf mehr machen muss. Einmal Geld hinlegen und dann immer sobald ich Hunger verspüre etwas abholen. Besser als beim letzten FT bei den 88ern kann man es nicht machen. Das Geld spielt dabei natürlich auch eine Rolle (Beispiel: Ich wäre niemals bereit 5€ für ein Bier zu zahlen.) Die Preise sollten dem Charakter der Veranstaltung angemessen sein. Allerdings ist es mir hingegen recht egal, ob die Futterflatrate nun 5€ mehr oder weniger kostet. Das ist für mich Urlaub und da dreht man ja bekanntlich auch nicht jeden Cent zweimal um.
    - Sanitäre Situation: Da habe ich recht geringe Ansprüche, aber ein gewisses Mindestmaß muss erfüllt sein. Ich habe kein Problem wenn das Wasser in der Dusche kalt ist. Bei nur zwei/drei Tagen würde es auch ganz ohne gehen. Ich habe auch kein Problem damit, wenn man warten muss bis man aufs Klo kann. Wenn sich die Hinterlassenschaften auf dem Dixiklo hingegen bis über den Rand der Klobrille stapeln (wie auf manchen Festivals gesehen), dann ist das absolut inakzeptabel. Ein gewisses Mindestmaß sollte gewahrt sein. 95% des üblichen Luxus sind überflüssig, die restlichen 5% hingegen sind sehr wichtig.
    - "Universalität": Ich wünsche mir, dass möglichst viele User zu einem Treffen fahren können. Ein Treffen auf einer Almhütte für 80€ die Nacht ist ganz sicher eine tolle Sache. Wenn das aber gleichzeitig bedeutet, dass 50% der User nicht kommen, weil ihnen die Anreise zu weit ist und die anderen 50% der User nicht kommen, weil ihnen 80€ zu teuer ist, dann nutzt auch die schönste Almhütte nichts. Natürlich heißt das nicht, dass man sich immer absolut zentral in Deutschland treffen muss, aber zu extrem oder zu exotisch sollte es nicht sein.


    Weniger wichitg:


    - Motorradfahren oder organisierte Ausfahrt: Ich war bislang erst ein Mal mit auf einer Ausfahrt. Das war zwar ganz nett, aber mehr auch nicht. Ich fahre nicht auf Treffen, um dort Motorrad zu fahren. Ich sitze lieber gemütlich mit netten Leuten zusammen und unterhalte mich über Gott und die Welt. Wobei die Stimmung, gerade dann wenn die Horde unterwegs auf Tour ist, auch ganz nett sein kann. Ganz besonders dann, wenn Familie Meise die Kaffeekanne aus dem Wohnwagen holt und man gemütlich irgendeinen Unsinn palavert. So macht Urlaub Spaß :) .
    - Unterhaltungsprogramm: Dezente Musik aus der Dose mag ich. Eine Liveband kann gut oder schlecht sein. Egal ob gut oder schlecht, wichtig ist sie mir nicht unbedingt. Eine gute Band ist für diese Zeit dann der Ersatz für ein gutes Gespräch. Das nimmt sich in meinen Augen nicht viel. Und eine schlechte Band hindert nicht am guten Gespräch, solange man der Beschallung dorthin ausweichen kann, wo eine Unterhaltung lautstärketechnisch noch angenehm möglich ist.
    Auf (Sauf)Spiele kann ich persönlich verzichten, auch wenn diese durchaus für Stimmung sorgen können. Ich glaube da zählt Spontanität. Wenn sich so etwas aus einer Situation heraus entwickelt, dann kann sich das zu einer riesen Gaudi für alle entwickeln. Plant man hingegen ein Spiel für dann und dann fest ein, dann wird das häufig eine eher zähe Angelegenheit.
    - Ein richtiges Bett. Ich zelte gerne und mein Schlafsack reicht mir völlig. Es ist sogar so, dass das Zelten bei der Flucht aus dem Alltag hilft. Trotzdem ist ein festes Haus in der Nähe (wie z.B. das Clubhaus bei den 88ern) bei gewissen Wetterlagen ein großer Vorteil.
    - Das Wetter: Klar, wer hat nicht gerne 28 °C und wolkenlosen Himmel? Meiner Erfahrung nach ist die Stimmung bei schlechtem Wetter jedoch nicht unbedingt ebenfalls schlecht. Sie ist nur anders. Wichtig ist in diesem Fall eigentlich nur ein festes Dach, unter dem alle Platz finden.


    LG
    Thilo

    Weißt du wie ein richtiger Eintopf klingt? Ich darf demonstrieren:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Actionreichstes Video ever. ^^


    Und der Harleyfahrer ist wirklich zu blöd. Oder einfach verdammt schwerhörig. Oder beides. Und wahrscheinlich läuft er nach dem Unfall einfach nur irrtümlich in die falsche Richtung, weil er durch das stundenlange Gerappel längst den Orientierungssinn verloren hat.


    LG
    Thilo

    Ich war beim Kunden in Wetzlar und eine halbe Stunde vor Feierabend kam das Gewitter.


    Da war ich schon zu Hause. Hättest ja einen kleinen Zwischenstop einlegen können. Bier hätten wir aber nicht im Haus gehabt ;) .


    Mein größtes "Wettererlebnis" hatte ich auf der Rückfahrt des diesjährigen FT. Das ist kurz erzählt. Wolken, die schon von weitem eine Weltuntergangsstimmung heraufbeschworen. Man wusste was bald abgehen wird. Dann kam der Hagel. Hat sich echt mies angefühlt zwischen den ganzen Autos. Ich hatte schon etwas Schiss. Nicht vor dem Sturz an sich (das wäre bei der Geschwindigkeit nicht allzu schlimm geworden), sondern davor von nachkommenden Autos überrollt zu werden.
    Vor mir, aber nicht in Sichtweite, hat sich ein Autofahrer in die Leitplanke verabschiedet. War wohl zu schnell :smirk: . War dann aber zum Glück eine recht kurze Angelegenheit. Nach dem Hagel regnete es dann bis zur Haustür in Strömen. So nass bin ich auch noch nicht geworden. Das sind dann die Momente, wo man ein Dach über dem Kopf so richtig zu schätzen weiß.


    LG
    Thilo

    Bei uns gab es damals Diaabende mit meinen Eltern und die habe ich als Kind geliebt. Die warme Abluft aus dem Projektor war himmlisch. Spannend waren die Bilder jedoch nur, weil man das was dort abgebildet war, auch selbst erlebt hat. Die Erinnerung ermöglichte den emotionalen Bezug.
    Diese Videos hingegen sind so spannend wie Onkel Manfred auf dem Eiffelturm, im Kolosseum oder vor der Freiheitsstatue. 99% sind einfach fürchterlich langweilig und auch dieses Video wird durch mehrfaches Posten nicht spannender. Das meine ich ganz bestimmt nicht persönlich, es entspricht lediglich meiner Empfindung. Zum Thema deutlich überhöhte Geschwindigkeit sollte meine Meinung bekannt sein.


    LG
    Thilo

    Vielleicht können wir wieder ab Gießen zusammen fahren. Es könnte aber sein, dass ich erst Freitag Abend dort aufschlage. Bei mir hat sich ein Jobwechsel ergeben und daher kann ich nicht sagen, ob ich den Brückentag frei bekomme.


    LG
    Thilo