smuggler Moped Lude
  • Male
  • 40
  • from Bayern
  • Member since Apr 3rd 2007
  • Last Activity:

Posts by smuggler

    Ich verstehe ABS als kleine Notlösung falls die rechte Hand an der Bremse mal versagen sollte bei Hardcorebremsmanövern aus hoher Geschwindigkeit.


    Wenn ich allerdings selber schon so bremse dass hinten das Rad leicht über dem Boden schwebt und vorne so reinpresst dass kurz vorm scharren ist, dann kann ich mir ncht vorstellen dass da noch mehr gehen sollte. Im Trocknen versteht sich, bin Schönwetterfahrer.
    Zudem habsch kein ABS an der Maschine und ist auch ein Kaufgrund unterster Priorität.


    Was ich so als technisches Gimmick liebgewonnen haben ist die AHK. Die ist goldwert, aber auch die kannste leicht aus der Fassung bringen. Der Fahrer ist immer noch der Chef und nicht die ganzen Gimmicks ala ABS TK AHK und was es alles so gibt.

    Ich rausche nicht mit 200km/h ran und geh direkt auf die Gegenspur.
    Auffahren eher selten, so richtig drängeln oder garLichthupe gibts nicht. Kann an beiden Händen abzählen wie oft ich bis jetzt die Lichthupe in Gebrauch hatte. (Egal für welche Situation)


    Btw. dicht auffahren ist für mich eher hinderlich als nützlich. Sicherheitsabstand ist so schnell reingeholt, in dem Zeitraum könnt ihr das Wort nicht mal sagen.


    Es wird erst hinten angestellt, Lage analysiert und dann überholt.


    Bibo hats gut erkannt, in der Zeit wie ich das ohne Unfall oder nur einer scharfen Situation schon mache, da haben manch Moralapostel schon 3x abgelegt.

    Joah blahwas, die "Großstädter" gelten hier im Allgemeinen als unfähig was Landstraße/Bundesstraße angeht... wenn also was ausländisches (nichtangrenzende Landkreise) vor einen ist, wird zweimal geschaut. Wobei die sich meist nicht überholen trauen und lieber 25,1km hinterherfahren.
    Überholen gehört hier zur Tagesordnung.


    Massentauglich ist meine Vorgehensweise natürlich nicht, und in fremden Gefilden würde ich das auch nicht machen. Aber so als Platzhirsch mit rund 100.000km in den umliegenden Landkreisen kennt man halt auch jeden Stein und jede Bodenwelle... und manche Eigenart mancher Stellen wie viele überholen oder eben nicht.

    Typische Anfängerfalle: Dann volles Rohr überholen, bis doch einer ausschert :staun: Besser bleibt man so bei "20 schneller als Kolonne". :wacko:


    Sagen wir da ist eine Schlange von 20 Autos, die tuckeln einem LKW mit 63,21km/h hinterher.
    Die ersten 10 Autos werden mittig Gegenspur mit rund 40-50km/h Überschuss überholt. Warum zuerst so langsam? Damit der ein oder andere Spiegelschauer sieht dass jemand auf der Spur ist. (jaja toter Winkel blabla, wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätte er den Hasen erwischt)
    Weiter vorne gehts dann recht weit links raus falls es sich doch einer überlegt. Bei den letzten 5 Autos hinterm LKW und meinem geistigen OK (man beobachtet bei sowas eher die Autoschlange als eventuell entgegenkommenden Verkehr) gehts ab und dann sind am LKW auch ma 100-150km/h Überschuss.
    Die Methode funktioniert seit 15 Jahren. Hab auch schon oft genug schon zurückgesteckt weil einer rausgezogen ist. Mit der Zeit kennt man die kleinen Anzeichen wenn einer vorhat zu überholen.


    Die schwierigsten Entscheidungen sind eher die wenn noch 5 Autos + LKW zu überholen sind und Gegenverkehr auftaucht. Vom Gas und Lücke oder richtig aufmachen und 188PS spielen lassen. Meist das 2te, ist ungefährlicher :D außer die Sau macht wieder nen Powerwheelie im 4ten Gang.


    Wie immer und überall gilt die goldene Regel "Ruhig bleiben"


    ---


    Mal eine Definitionsfrage:


    Was ist für den einen schnell oder langsam. Finde das immer amüsant wenn 130km/h als schnell empfunden werden während der andere sowas als unterdurchschnittliche Reisegeschwindigkeit empfindet.
    Muss ja auch zugeben dass sich bei mir ein "Schnellgefühl" erst bei rund 170km/h einstellt. Liegt halt am Moped mit langer Übersetzung, guten Windschutz usw usw.

    Info, nur die ersten Posts durchgelesen von dem Thread


    /me will Dir ja nicht den Spass verderben oder den "Wind aus den Segeln" nehmen, aber ich mache Schnellfahreren immer Platz. .... ich hab die lieber vor mir. ;)


    Sehr vorbildlichm mein Respekt ist dir gewiss :D


    ---


    So als Zügigfahrer hat mans auch nicht leicht *seuftz* selbst wenn man normal den Autos hinterher tuckelt und die sehen einem mit ausreichendem Abstand im Spiegel dann ziehen die vor lauter Schreck und vorbeilassen wollen schon fast in den Graben. *seuftz*
    Da denkt sich Zügigfahrer "Scheiss die Wand an, also direkt mit 200+ vorbei, mehr erschrecken können die auch nicht".
    btw. richtig cool sind die Herrschaften die bei kommenden Gegenverkehr ganz nach rechts fahren und einen in der Mitte durchwinken, also so richtig Fenster runter und vorwinken. Und als ganz böser Zügigfahrer macht man das einfach nicht. Es wird großes Unverständnis deswegen geerntet * seuftz*


    Hinter LKWs oder Autoschlangen zu warten ist den meisten Zügigfahren egal, es springt erst das Messer in der Tasche auf wenn dann kilometerlange Geraden frei von Gegenverkehr sind und keine überholt. *tief seuftz*
    Natürlich schlängelt sich der ein oder andere durch, der Unterschied an Leistung machts schlichtweg möglich. Wer kann der kann.


    Selbst bei so Rentneraufläufen die sich wild angeregt im Auto unterhalten und meinen es langen 65,3km/h auf einer zweispurigen Bundesstraße die man locker auch vierspurig machen könnte, bleiben die meisten Zügigfahrer ruhig, auch wenn man auf am liebsten an deren Fenster klopfen wollte und einen großen Stein auf deren Gaspedal schmeißen wollte. *seuftz*


    Ihr seht, ein Leben als Zügigfahrer ist voll mit Leid *schnüff*

    Ein "glaub mir, ich weiß das besser" während alle Zahlen dagegen sprechen ist ja nicht sehr überzeugend.


    Als ich das letzthin zu einem gesagt habe, kam nur Spott, und 2 Wochen später lag er auf der Fresse, durch Übermütigkeit / mangelnde Erfahrung..
    Erfahrung wird von vielen schlichtweg ignoriert.


    Andersrum ist aber auch immer lustig... "du fährst mir voll weg, du hast einfach die bessere Maschine"... auf die Antwort "ich fahr nicht besser / schlechter als du, die 100PS mehr sind es auch nicht... ich kenne einfach die Line die man hier fahren muss"... wird gar nicht eingegangen. nicht die eigene Unerfahrenheit ist schuld, sondern das Moped oder der andere Fahrer. Ma kann auch keinen recht machen ;)