Online
Manuel Triple Inside
  • Male
  • 37
  • from Nordrhein-Westfalen
  • Member since Jun 1st 2007

Posts by Manuel

    Ich rechne ja immer damit wenn ich auf eine Reise losfahre das danach irgendwas kaputt ist.

    Bis jetzt war an meiner MT aber bis auf die Ölstandsleuchte nichts. Und da weiss ich mittlerweile dass ich, wenn nach dem Urlaub ein Ölwechsel ansteht, ich vorher mal sehr genau prüfe und im Zweifel lieber ein bisschen zuviel als zuwenig Öl drin habe.

    Kenne ich :D Ich hab mit der NC auch schon diverses an der Ampel versägt. Auch Supersportler. Nicht wegen der brachialen Leistung (54PS), sondern wegen der Automatik. Man braucht halt wirklich nur "Gas aufreißen" im Stand, ohne "Kupplung kommen lassen" - und dann einfach Gas am Anschlag lassen. Das blitzschnelle Schalten übernimmt das DCT, und bei jedem Schaltvorgang fällt der Gegner zurück ;)

    Pff, das ist doch garkein "richtiges" Motorradfahren mehr... :D Da muss ja nix mehr können.


    Meine MT fährt 100 im ersten Gang. Also ich brauch nicht schalten bis 100.

    Übrigens scheint das Gopro Problem gefunden.

    Ich versorge die Gopro während der Fahrt über eine Powerbank mit Strom um mir Akku wechselei zu ersparen. Während die Gopro mit externen Strom versorgt wird, schaltet sich der interne Akku ab. Aber nicht wenn ein Wackelkontakt im Kabel ist. Dann denke ich dass die Gopro lädt, das tut sie aber nicht. Dementsprechend wird der Akku leerer und irgendwann geht die einfach aus. Außer das Kabel hat einen Wackelkontakt, dann bleibt die manchmal an um dann festzustellen: Ey, ich bekomm garkeinen Saft mehr und hab einen leeren Akku, also geh ich mal aus. Das auch gerne mitten in der Aufnahme. Im Display wird mir stellenweise noch Saft aufm Akku angezeigt, aber es ist keiner mehr drin. Die Aufnahme bricht dann mittendrin ab weil die Gopro ausgeht. Die SD Karte sagt sich dann: ey, darauf hab ich auch kein Bock mehr, ich melde einen Fehler...


    Abhilfe schafft es heiles USB C Kabel.

    Rausgefunden hab ich das heute in mühevoller Try&Error Methode.

    Ich hoffe das Problem hat sich erstmal erledigt.

    Es wäre vielleicht einfacher gewesen wenn du die Bestellung angenommen hättest und danach den Retourenprozess eingeleitet hättest.

    Manchmal ist leider nicht möglich, die Bestellung und die nachgehende Stonierung richtig zuzuordnen.


    Ich habe mich Champion Helmets relativ gute Erfahrungen gemacht bis auf das mein Helm als lieferbar im Store gekennzeichnet war und ich den aber nach Bezahlung eine Mail bekommen habe, dass der Helm aktuell ausverkauft ist. Ich wurde dann gefragt ob ich 3 - 4 Wochen warten möchte, mein Geld zurück oder einen modellgleichen aber andersfarbigen Helm haben möchte.

    Gut da du ja Donnerstag schon anreist könntest du das ja hier im Thread posten.


    Und ich habe grade noch beim Hotel angefragt.


    Eine Info stande noch auf der Homepage: sie wünschen telefonische Info wenn man nach 18 Uhr eincheckt.

    Wie machen wir das Freitag Abend mit dem Essen? Wollen wir alle gemeinsam Essen oder jeder für sich irgendwann? Ich denke mal die Pension hat ein Restaurant.

    Ich bin zwischen 17 Uhr und 18:30 Uhr in etwa da, kommt auf meine Fitness, Verkehr, Wetter und Fahrlust an.

    So, mal ein Fazit bis jetzt zum Siemens GX290 Plus nach 10 Tagen in den Alpen


    Es war erstmal unglaublich eng, dass ich das Handy überhaupt bekommen habe. Am Nachmittag vor der Abfahrt... schnell alles vorbereiten, installieren und an alles denken, denn die nächste Zeit gibst kein WLAN mehr.

    Auch fix meine SP Connect Universal Halterung angeklebt, direkt unter die Wireless Charging Spule, damit es auch lädt oder zumindest den Ladestand hält. Accu Battery App sagt: Es lädt am SP Connect Wireless Charger schwankend zwischen 400 mA und 900 mA. Das dürfte ausreichen.

    Das Handy hat 64 GB internen Speicher und kann Speicherkarten aufnehmen. Meine 128 GB hat es problemlos gelesen.

    Installiert ist Android 10. Das reicht für mich, denn ich betreibe an einem 5 GHZ Hotspot von meinen Haupthandy.


    Größe: ja, es ist groß, sehr groß und dick. 6,1 Zoll Display ist nichts für die Hosentasche.

    Display: Es ist ausreichend Hell, aber wenn die Sonne von hinten draufballert erkennt man nichts mehr. Vorallem wenn die Fettschicht von den Fingern drauf ist. Ansonsten ist es kontrastreich und gut ablesbar. Die Auflösung von 720 x 1560 Pixel (282 ppi) ist für Kurviger und Google Maps mehr als ausreichend.

    GPS: keinerler Aussetzer und es hat immer auf der Straße navigiert, nicht wie Mitbewerber auch mal 50m daneben im Feld.

    Akkulaufzeit/Laden: Mein Wireless Charger hat es entweder geschafft bei voller Helligkeit des Displays und bei Sonneneintrahlung den Ladestand zu halten oder es hat leicht Akku verloren. Das Problem bei voller Sonne ist Hitze und Hitze mag der Akku gaaarnicht. Auch die Hitze vom Wireless Charger.

    Das Handy kann aber auch das Laden via Wireless abschalten und irgendwann geht dann der Charger aus. Was auch mehrmals passiert ist, das konnte im fehlenden Ladesymbol in der Kurviger App erkennen. Trotzdem hatte ich Abends wenn morgens mit 100% gestartet bin nie weniger als 20% im Akku, es reicht also für einen ganzen Tag Navigation wenn man es kabellos oder auch per Kabel lädt. Per Kabel laden mache ich nicht, da ich das Handy für Passknacker Fotos benutze und es deswegen mehrmals ausstecken müsste. Um die Buchse zu schonen lieber kabellos. Magnetadapter gehen geht, da sonst die Buchse nicht mehr wasserdicht abschließt.

    Hitzetechnisch ist es mir nur einmal ausgestiegen, bei 38° im Schatten inmitten einer Häuserschlucht. Ansonsten hat es bei 35° draußen in der Landschaft super funktioniert.

    Die Geschwindigkeit ist ausreichend für Kurviger.

    Die Kamera reicht für Passknacker Bilder.

    Bedienung bei Regen konnte ich aufgrund fehlenden Regens nicht testen.


    Alles in Allen hat sich der Kauf bis jetzt gelohnt.