Manuel Triple Inside
  • Male
  • 36
  • from Nordrhein-Westfalen
  • Member since Jun 1st 2007
  • Last Activity:

Posts by Manuel

    Eine Tageszulassung beim Neufahrzeug kann ganz normal drei Jahre haben bis zur nächsten HU

    Alles andere ist richtig bis auf das. Bei Mopped sind zwei Jahre.


    Trotzdem verkauft dir der Händler eine Tageszulassung die eigentlich eine Miete war. Du hast also ein Jahr weniger Tüv und ggf. andere Wertminderungen oder Probleme, wenn du beim Verkauf verschweigst dass das mal ein Mietfahrtzeug war.

    st eben nur die Frage ob das so "vom Werk" kommt oder ob das vom Händler abgebaut wurde

    Man sieht ja genug Bikes rumfahren, beispielsweise die Z900, wo die seitlichen Reflektoren fehlen die Pflicht sind. Die Reflektoren sind bei der Z900 am langen Heck angebracht, was viele umbauen (lassen). Der Händler macht aber keine neuen Reflektoren dran weil hässlich. Das Bike kommt dann so aus der Werke und die Besitzer denken sich: Wird schon legal sein. Ist es aber nicht.

    Der Preis war auch zu hoch angesetzt, da musste man schon in die Katana verliebt sein, um 1000-1500€ mehr für eine GSX-S1000 mit anderer Verkleidung und kleineren Tank zu bezahlen. Jetzt kriegt man sie hinterher geschmissen und mit Euro 4 hat sie es neu auch nicht einfach, ich weiß gar nicht wie lange die Händler bereits gebaute Katanas noch verkaufen dürfen, aber ich hätte im Sommer eine neue für 9700€ vor die Haustür geliefert bekommen können, knapp 4000€ unter UvP. Bei mir war es am Ende ein Vorführer geworden und der Tank stört bei meinen kleinen Runden nicht weiter, die meckert ja auch schon wenn sie nur noch 4l im Tank hat und ich mach öfter Pause als die Katana Sprit braucht.

    Das zeigt mal wieder wie sich Suzuki verpokert hat... während dem alle andere ihre Retromodelle wie geschnitten Brot verkaufen geht bei Suzuki einfach nix.

    Würden die einen Bandit als Retro Neuauflage bringen, ich glaube es würden viele Schlange stehen.



    So isses. Muss auch gestehen, dass ich meist nicht wirklich plane wo ich lang fahre und dementsprechend auch nicht drauf achte wo es Tankstellen gibt. Hat mich aber schon zwei mal in die Bredouille gebracht... Ich mache es eigenlich so, dass wenn die tankanzeige nur noch zwei von 6 Balken hat, dann tanke ich an der nächsten Gelegenheit an der ich vorbei fahre. Jetzt war es aber schon zwei mal der Fall, dass es zwischen Erlöschen des dritten Balkens und der nächsten Tankstelle noch gut 90 km lagen und die Tankanzeige schon wild am Blinken war. Kaff nach Kaff nach Kaff ohne Tankstelle. Gut, wenn ich danach gesucht hätte, wäre ich sicher schneller an eine gekommen, aber ich dachte mir halt immer: Das nächste Kaff dass du durchfährst wird ja wohl man ne Tanke an der Hauptstraße haben...

    Ist mir auch schon so gegangen. Aber wenn ich Gegenden bin wo ich mich nicht auskenne dann plane ich am Navi einfach irgendwann die nächstmögliche Tanke ein.

    Muss ja nicht. Yamaha macht es ja nicht. Hat Suzuki ein Retro-Modell? Mit fällt gerade keins ein.

    Es ist halt ein Markt der bedient wird. Warum auch nicht. Mit gefallen einige davon, auch wenn ich letztlich keine kaufe, weil ich Großenduros mag. Meine erste Bandit hatte ich mir gekauft, weil mir die klassische Linie gefiel. Damals fand ich auch die Zephyr schick.

    Suzuki hat es mit der Katana probiert...



    Ich bleibe dabei: Die neue XSR 900 ist wedern Fleisch noch Fisch. Wie man es anders machen kann (retro + modern) hat die aktuelle Honda CB 1000 R (SC 80) gezeigt. Zu Beginn war ich vom Design nicht wirklich überzeugt. Mittlerweile kommt mir die Vorgängerin (SC 60) mit der Darth-Vader-Maske aus der Zeit gefallen vor (aber nicht im Sinne von retro).

    Die SC80 schaut schick aus und fährt gut, aber dann 1000x lieber die Yamaha. Die Honda ist MIR zur langweilig.

    Die Nordschleife würde ich auch gerne mal bei trockenen Bedingungen fahren. 8)


    Privat steht im Mai Nachwuchs an, der könnte natürlich alle Pläne über den Haufen werfen, hoffe aber, dass sich da Lücken finden. Man braucht ja doch etwas Ausgleich. :grin:

    Auf die Nordschleife hätte ich auch mal Bock. Und Glückwunsch zum Nachwuchs :)

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Da hat aber mal einer Schwein gehabt... 15 db zu laut und er darf noch heimfahren. Wow.

    Ich möchte generell wieder mehr fahren. :) nach Feierabend um den Rursee braten fehlt mir doch ziemlich.

    Du kennst wen der quasi jedes Wochenende Zeit hat... er stoppt halt nur gerne für paar zuviele Fotos von sich und seinem Motorrad. Nur leider will und kann ich unter der Woche nicht.

    Yamaha kann weder "echtes" Retro noch bekommen sie die Verknüpfung von Retro und Moderne hin.

    Vielleicht wollten sie auch beides garnicht?


    Ich habe öfters gelesen, dass der CP3 Hooligan Motor so garnicht zur XSR900 und der ihrer Linie passen würde. Und ja, ich muss dem Recht geben.

    Aber mir gefällt die neue XSR900 deutlich besser als die Z900RS, trotz dessen dass ich die Z900RS Bildschön finde. Die XSR900 ist irgendwie technoider und das mag ich. Ok, ich mag auch Cyberpunk.

    Ich kann dafür mit dem Classic Gedöns relativ wenig anfangen.

    Reisen:


    - Frankreich Alpen im Sommer

    - Über einen der Brückentage vll Harz oder wieder Vogesen

    - Vll auch mal wieder ins Erzgebirge zu meinen Eltern


    Motorrad:

    - nix, die SP erfüllt alle meine Wünsche. Dort ist nur Stahlflex und ggf. Akra weil leiser geplant. Kommt Zeit kommt Akra


    privat:

    - vll umzug, vll auch nicht.

    Meine Saison ging mit der Z900 ging schon Anfang Februar los, nachdem ich seit Anfang November 2020 wegen Corona nicht mehr gefahren bin. Es gab meist Hausrunden und Fotosachen für Insta.

    Ansonsten ist mir Kawa irgendwie leider langweilig geworden und ich hatte schon seit September / Oktober im Kopf die Kawa gegen ein Bike mit mehr Unterhaltung zu ersetzen, aber dazu wollte ich die erst nochmal probehören bevor ich wieder einen Kauf mache den ich bereue wie der FZ1. Also ergab sich Anfang Mai die Möglichkeit das Objekt der Begierde live zu hören und das Kaufinteresse war geweckt.

    Gekauft dann Ende Mai und direkt danach gings schon auf die erste richtige geplante Tour, die leider kürzer als erwartet wurde wegen Nicht ganz so guter Gesundheit. Danach gabs in dem Urlaub noch zwei große Tagestouren an die Mosel und unter der Woche ins Sauerland wo echt wenig los war.

    Ein paar Sandmantouren gabs auch noch.

    Im Juni war ich bei Instagram Bekannten im Odenwald, dort isses auch nett :)

    Ersatz-West-FT in Luxemburg war schön, Luxemburg sowie Mosel ist immer eine Reise wert und es ist immer wieder schön dort.

    Highlight war die Alpentour im September wo ich auf einem Fremdmootorradtreffen liebevoll aufgenommen wurde obwohl ich keine Versys fahre und nichtmal mehr eine Kawa.

    Es war mein erster Urlaub im Hotel anstatt Campingplatz. Übernachtet habe ich unterwegs bei Freunden (danke Angrist und Lille für die Gastfreundschaft).

    Ich muss aber sagen dass Österreich, Schweiz und Italien "nett" sind, aber Frankreich leider geiler ist.

    Nach der großen Tour bin ich eher selten gefahren weil anderes Zeug zu tun und das Wetter zu schlecht war.

    Bis jetzt sind auf beiden Motorräder ca. 13000km zusammen gekommen.

    Absolut positiv ist für mich, dass ich einen Schrauber direkt am Haus habe der auch fast immer Zeit hat. Danke an dich, auch wenn du nicht im Forum bist.

    Technisch ist bis auf einen ärgerlichen Platten mit Schraube im Reifen nichts erwähnenswertes passiert, der Reifen wurde an jemand sehr nettes im Forum gespendet.


    Positiv:

    - 13000km bis jetzt

    - kein Sturz oder Umfaller (auch wenn ich die MT paarmal mit meinen strammen Beinen retten musste)

    - technisch alles picobello

    - Alpentour 3500km

    - Schrauber am Haus

    - MT09 gekauft

    - herausgefunden dass in die Garage auch zwei Moppeds passen :D



    Negativ:

    - zuwenig Sauerlandtouren mit Sandman

    - Wetter, aber da steckste nicht drin

    - Regenkombihose undicht, aber das war die auch schon 2020 :D


    Pläne für 2022: Fronkraisch mit den besten :)

    wieder anfangen mit Passknacker, es ist doch unterhaltsamer so