Valo Professional
  • Male
  • from Baden-Württemberg
  • Member since Aug 7th 2007
  • Last Activity:

Posts by Valo

    Nein zxcd, ich sehe das genauso. Ich war zwar damals mit dem Wechsel von Lecuona in die MotoGP nicht ganz d'accord, da er nahezu nichts nennenswertes aus der Moto2 nachweisen konnte, aber ich finde gerade die zwei Österreich Wochenenden hat er stark aufgetrumpft. Man merkt, dass er um einen Vertrag fahren muss. Er hat jetzt die zwei Jahre GP Erfahrung und könnte sich bei Petronas steigern.


    Darryn Binder finde absolut Quatsch, genauso wie Jake Dixon. Ich kann solche Wechsel nicht ernst nehmen, wir reden hier ja immer von der Königsklasse. Dann kann man auch Lüthi und/oder Lowes eine zweite Chance geben sich in der MotoGP zu zeigen. Zu Gerloff und Gagne kann ich nichts sagen.

    Es wurde noch nicht wiederholt und ging sehr schnell. Dupasquier ist weggerutscht und auf der Strecke geblieben, von hinten kam Sasaki. JD wird immer noch auf der Strecke behandelt und das Geschehen wird verdeckt für die Kameras - das muss dir erstmal reichen.

    Genau. Eine von deinen beiden genannten Optionen wird wohl eintreffen. Falls er nicht in seinem eigenen Team fährt, würde ich gerne Morbidelli auf der Ducati neben Marini sehen. Auch wenn ich ein unwohles Gefühl bekomme, wenn ich daran denke die 46 nicht mehr zu sehen - so wie es jetzt läuft, ist das einfach nichts.

    Es ist einfach nur unverständlich gerade. Das Vale vorne das Level nicht mehr mitfährt Wochenende für Wochenende ist ja noch mehr als erklärlich bei dem Level und seinem Alter. Aber letzter Platz und hinter Fahrern wie Savadori und Lecuona? Das glaube ich einfach nicht. Wie zxcd schon oft geschrieben hat, das kann nicht sein, dass er jetzt vollständig das Fahren verlernt hat. Zudem hört man absolut gar nichts aus der Presse. Weder über's Team noch über Vale. Sehr komisch einfach.


    Derweil geht es vorne absolut wahnsinnig zu. Jedes Werk sollte bei Morbidelli Schlange stehen. Ich bin sehr gespannt wo er nächstes Jahr fährt. Bagnaia eben mit absolut neuem Rekord in Mugello. Geil!

    Kein Vergleich die beiden PK's! Das mit dem Gratulieren fand ich auch besonders schön - gefühlt stand da jedes Team und hat gratuliert. Mich persönlich hat der Sieg auch sehr gefreut, was wurde in den letzten Wochen schon wieder alles diskutiert. Dabei war Miller letztes Jahr so stark. Aber wie er zu den Journalisten meinte: "People forget, especially you guys."


    Auch lustig war Pecco's Tequila Geschichte mit Jack. Ich musste mich so lachen, als es um die Frage des morgigen Tests ging und Morbidelli dran war und Jack nur lachte und meinte: "Was willst du testen, dein Bike ist zwei Jahre alt" :D So sehr ich Vale mag, Morbidelli sollte eigentlich seine Maschine haben. Vielleicht wäre ein Tausch ja eine Win-Win Situation, who knows?

    Eine PK mit Mir, Vinales und Quartararo ist an Belanglosigkeit nicht zu überbieten.

    Da gebe ich dir Recht. Ich sehe mir gerade die PK an, aber ich merke es läuft nur nebenher und packt mich nicht mehr - fast kein Witz und es wird nur gesagt, dass die anderen auch super stark sind bla bla bla. Man wünscht sich da schon mehr Spannungen unter den Fahrer so wie Vale und Biaggi, Vale und Gibernau etc. Das war schon sehr interessant und man konnte selbst zu Hause die Rivalität spüren.


    Den Effekt mit Schuhmacher hatte ich danach auch, die Formel 1 ist für mich komplett irrelevant geworden. Ich hoffe, dass es bei der MotoGP nicht so sein wird. Verstehe aber auch deine Bedenken. Man möchte ja immer mit einem Fahrer mitjubeln und -fiebern. Bisher löst kein Fahrer auch nur annähernd die Gefühle aus, die Valentino auslöst. Ab und an gönne ich mir dann eine alte Saisonzusammenfassung oder ein altes Rennen.


    Das denke ich nie. Er hat Spaß an der Sache und fährt momentan mit seinem Bruder und seinen Academy-Jungs.

    Absolut, und es tut weiterhin einfach gut ihn zu sehen. Ich denke, er wird auch noch deutlich stärkere Rennen zeigen dieses Jahr und ein Podium ist nicht abwegig. Genießen wir die Zeit mit ihm, jedes Rennen ist ein Geschenk!

    Wahnsinn! Ich bin, seit ich 2002 angefangen habe mich für die MotoGP zu interessieren, ein absoluter Fan von Vale. Ich kann mich den Worten von zxcd nur anschließen. Auch wenn ich mich über die Jahre auch in den Sport als solches verliebt habe, bin ich anfangs auch eher für Valentino früh aufgestanden und er war es, der mich anfangs so mitgenommen und fasziniert hat. Oft denke ich, er hätte vielleicht früher seine Karriere beenden sollen. Auch das erste Qatar Rennen war als Vale Fan eher traurig anzusehen. Ich schätze aber seinen Ehrgeiz und seine große Liebe für den Sport. Somit bin ich ebenfalls froh, die gelbe 46 immer noch zu sehen. Die MotoGP wird natürlich auch dann weitergehen, wenn er abdankt. Für mich allerdings schwer vorstellbar und ein Moment, der bei mir einiges auslösen wird. Ich werde dem Sport aber trotzdem erhalten bleiben - zu schön sind die kleinen Klassen und die tollen Fahrer, die jetzt heranreifen. Danke, Valentino, für dein Lachen und deine Leidenschaft <3

    Es ist eben auch in den letzten Jahren zu einer Sportart geworden, so schnell wie möglich wieder auf's Bike zu springen und zu fahren und die Medien, Moderatoren, Zuschauer etc. haben sich daran "aufgegeilt" (Verzeihung, aber mir fällt gerade kein anderes Wort ein). MotoGP Fahrer sind ja so wahnsinnig hart und keine Menschen und kennen keinen Schmerz und schaut euch mal die Fußballer an usw. Kindisches und unterentwickeltes Proll-Gehabe vom Allerfeinsten, wenn ihr mich fragt. Hat die MotoGP eigentlich gar nicht nötig, sie bietet ja so schon spannenden Spitzensport.


    Ich liebe diesen Sport und es ist echt beachtlich, was da so passiert, aber lasst uns bitte zur Vernunft kommen. Da fahren Menschen und keine Aliens oder Halbgötter, deren Körper anderen Gesetzmäßigkeiten folgen. Die gehen auch auf die Toilette, wenn sie mal müssen.

    Achso, die Ärzte sind Schuld weil MotoGP Fahrer "keine Angst sehen. Also müssen die Ärzte dafür sorgen, dass wir sie sehen." :grin: Herrlich, was für ein hohes Level an Selbstreflexion.


    Aber das ist auch gut: "Hätten sie mir gesagt, dass die Platte brechen kann, hätte ich mich nicht auf eine Motorrad gesetzt, dass 300 km/h fährt." Stimmt, man hätte sagen sollen, dass auch diese Platte in der Schulter allen physikalischen Gesetzmäßigkeiten und Regeln der Physik unserer Welt unterliegt und durchaus brechen kann.


    Gute Besserung und alles Gute!

    Danke für diesen sehr gut getroffenen Beitrag. Dass es viele tolle Fahrer gibt, wenn man da nicht sogar jeden einzelnen dazu zählen kann, ist unumstritten.


    Ich verfolge die MotoGP nun fast zwei Jahrzehnte. Einen nächsten Rossi oder Marquez kann ich(!) bisher in keiner Klasse sehen. Obwohl ich glaube, dass solche Übertalente früher oder später immer wieder auftauchen (auch in anderen Sportarten), glaube ich nach dieser Saison irgendwie auch daran, dass wir diese Ausgeglichenheit in Zukunft immer öfter sehen werden. Es hat sehr viel Spaß gemacht diese Saison, alleine wie viele Kundenmaschinen gewonnen haben. In Aragon war die erste Startreihe und das Podium voller Kundenmaschinen. Wir werden sehen, wie es weitergeht.