T1000 Zumo-Ringer
  • from Baden-Württemberg
  • Member since Nov 18th 2003
  • Last Activity:

Posts by T1000

    Auch ich habe jeden Abend deinem Reisebericht entgegengefiebert und mich auf Bilder und Infos gefreut.


    Vielen Dank, dass du dir die Mühe machst, das alles für uns zu dokumentieren.


    "Nicht 100% performed": Deine Nicht-100 wären für manch einen schon 150% 🤭 . Ich finde das ganz beachtlich, was du da geleistet hast und freue mich (zusammen mit dir wahrscheinlich) auf deine nächste Tour.

    Die Kontrolle war bei der Einreise nach Österreich. Verlassen darf man das Land immer, das ist den Österreichern wohl egal. Und die Einreise nach Deutschland war kontrollfrei. Ich meine auch, dass die Einreise nach D auch kurz vor unserem Urlaub geändert worden war, dass man da keinen Test mehr brauchte.

    Alles klar. Das mit einem Test vor der Abreise zuhause ist ja aktuell kein Ding. Das kann man ja an jedem Eck kostenlos (*) machen. Es ist ja noch gar nicht lange her, da musste man sich in Österreich noch online anmelden. Mit Angabe, wo man nächtigen will und so.


    Und was ich neulich hatte: ich wollte mit einem Freund zusammen in Österreich einen Kaffee trinken. Das erste nach der Begrüßung war "darf ich bitte Ihren 3G-Nachweis sehen?". Mein Freund hatte keinen - wir durften nicht sitzenbleiben.


    (*): "Kostenlos" ist der Test ja erstmal nur im Moment des Tests. Die Kosten für die ganzen Maßnahmen werden uns in den kommenden Jahren in Rechnung gestellt.

    Wie waren auch vorletzte Woche in Tirol.

    Wir wurden jedoch an der Grenze kontrolliert, ... Wir haben das Ergebnis eines Schnelltests vom Tag vorher vorlegen können (er ist 48 h gültig)

    War die Kontrolle bei der Einreise nach Österreich oder bei der Ausreise? Für die Einreise kann man ja problemlos zuhause vor der Abfahrt noch einen Test machen. Nicht so bei der Rückreise. Ich habe im Ausland (Ö, I) nirgends solche kostenlosen Testcenter gesehen, wie sie bei uns allerorten sind. Im Ausland einen Test zu bekommen, bedarf einiger Orga (glaube ich). Wisst Ihr mehr?

    Hut ab und Respekt vor dieser herausfordernden Reise. Neben all den vielen schönen Erlebnissen hattest du ja manche Herausforderung zu bewältigen.


    Ich bin ja auch viel alleine unterwegs - aber so einen Ritt hatte ich noch nie ;) .


    Vielen Dank, dass du uns alle so unterhaltsam und gleichzeitig sehr informativ mitgenommen hast. Ich weiß, dass es durchaus Arbeit ist, jeden Abend einen Tagesbericht mit Text und Bildern zu verfassen. Das hast du toll gemacht. Ich habe jeden Tag genossen.


    Dann wünsche ich dir mal eine gute Rück-Eingewöhnung, viel Freude auf die Fortsetzung und gutes Schaffen bis dahin.

    Jetzt bin ich dir lesetechnisch wieder gleichauf. Tolle Tour und Respekt, was du dich traust. Wie geht der Spruch?


    "Alle haben gewusst, dass das nicht geht. Dann kam einer, der es nicht wusste und der hat's einfach gemacht."


    Mach' weiter so und pass' auf dich auf.

    Das hast du damals schon geschrieben ;) :


    Mir ist das vor ca 25 Jahren passiert. Da war ich (. . jung und brauchte das Geld) bei einem Motorrad Kurier Dienst und auf einer Fahrt nach Düsseldorf hats mir auf der A52 bei ca 140km/h den hinteren Reifen geplättet. Das ging sehr plötzlich, es gab einen leisen Knall und das Motorrad (CX500) schlingerte über alle drei Fahrspuren. Ich konnte nur mit Mühe das Ding zum Stehen bekommen und hab mir auf der Leitplanke sitzend mit zittrigen Fingern erst mal drei Zigaretten nacheinander geraucht. :kiffer:


    Bin direkt danach wieder gefahren, hab aber eine Weile gebraucht bis ich wieder entspannt über die Autobahn fahren konnte. Seit damals sind 25 Jahre vergangen und sicher hab ich seitdem mehr als 200000km gefahren, so einen Reifenplatzer hatte ich seit dem nicht mehr gehabt . . . klopf auf Holz.

    Warum ein Test? Warst du in einem Risikogebiet?


    Morgen = Samstag!?!


    Wenn Test dann dauert das Ergebnis bis Dienstag oder so.


    Mal doch nicht gleich so schwarz. Warum sollte deine zweite KTM jetzt auch gleich den Geist aufgeben? Der ADAC hat da ein dickes Fell. Wenn's nicht im gleichen Gebiet passiert, merkt er das womöglich nicht mal.

    Schade, dass das so gekommen ist. Ein KTM-Kumpel ist mal wegen der Lichtmaschine so in der Schweiz gestrandet. Der hat sich dann von seiner Frau holen lassen. Die KTM blieb vor Ort und er hat sie dann irgendwann repariert abgeholt.


    Wenn man eine Rundreise macht, zahlt der ADAC bei Panne kein Hotel.

    D.h. man ist immer auf dem Weg zur Fähre?


    Ich überlege noch, ob unter dem Strich ein "besser wie gar kein Service" Gültigkeit hat... aber vielleicht sollte ich damit warten, bis das Motorrad (in ca. 3 Wochen) auch wirklich zurück in D ist.

    Überlege, was du jetzt machen würdest, ohne den ADAC zu haben. Eine Spedition suchen, verhandeln und beauftragen? Einen Kumpel mit AHK und Hänger auftreiben und ihn nach Frankreich einladen? Wer hat denn auf Zuruf mal schnell 2-3 Tage frei? Ich glaube, trotz aller Hindernisse ist sowas wie der ADAC auf einer Motorradreise unersetzlich.


    Dir alles Gute und trag's mit Fassung.

    Spannung ist unter Last bei 13,7-13,9 Volt.

    Das ist bei laufendem Motor voll in Ordnung. Damit schließe ich die Lichtmaschine als Fehlerquelle gleich mal aus.

    Wie sieht's ohne laufenden Motor aus? Die Batteriespannung sollte unter normaler Last (Zündung an) knapp über 12 V liegen. Viel drüber wäre komisch, viel drunter schlecht. Wenn das alles in Ordnung ist: lass' dir morgen vom ADAC nicht etwa eine neue Batterie verkaufen. Das machen die gerne zum Geld verdienen. Wenn es sich nicht vermeiden lässt (mangels besserer Idee) nimm die "alte" LiFePo mit (aber beim Transport im Alukoffer nicht die Pole kurzschließen!).


    Hab' ich das richtig verstanden? Bei laufendem Motor lahmen einzelne Verbraucher? Nicht nur die mit hohen Leistungen (Abblendlicht 55 W und Griffheizung 30 W) sondern auch welche mit kleinen Leistungen (Handylader)? Kein Totalausfall (Sicherung)?


    Ob da was mit einem Massekabel (câble de masse) faul ist?

    Jeder Navi hat seine Stärken und Schwächen. Je mehr Navis, desto mehr Stärken. Man nimmt jeden für das, was er gut kann.

    Ein Flugzeugcockpit ist übersichtlich im Vergleich zu Marios Schalt- und Infozentrale auf zwei Rädern :D:thumbup: .

    TFT ist das Display für die Navigations-App (BMW Connected) auf dem Smartphone. Es wird auf dem TFT eine Pfeil-Navigation dargestellt. Nur auf der App im Handy läuft eine rudimentäre 3D-Karte mit. Auch dafür wäre die SP-Connect-Halterung sehr brauchbar.

    Mir ist jedoch ein richtiges Navi viel lieber. Da sind die Modellzyklen wesentlich länger als bei den Smartphones und deren Betriebssystemen.


    Gruß - Pendeline

    Wie du weißt, sehe ich das genauso (das mit dem Navi statt dem Handy).


    Bei dieser Gelegenheit merke ich, dass man zitierten Text nicht mehr editieren kann. Es gehen nur noch Vollzitate. Ist das so, oder mach' ich was falsch? Ich wollte eigentlich den durchaus informativen aber mit meiner Antwort nichts zu tun habenden Text im Zitat löschen. Das krieg' ich aber nicht hin.