Dirk U. Mit Glied
  • Male
  • 55
  • from Nordrhein-Westfalen
  • Member since Apr 18th 2008
  • Last Activity:

Posts by Dirk U.

    Bin letztens von einer Raststätte losgefahren und wunderte mich, dass es so komisch an der Jacke klackerte. Da bemerkte ich das ich den Kinnriemen lose hatte weil ich ihn vergessen hatte zu schließen. Bin sofort die nächste Abfahrt runter um das zu ändern. Man hat schließlich nur einen Kopf!


    Helme die bei so einer Aktion den Abflug machen kann man ohnehin in den Müll werfen da sie nicht mehr sicher sind. Und mal eben 350 € für einen neuen habe ich auch nicht mal eben über.

    Wenn es ein Marken Händler ist kann er sich eigentlich gar nicht erlauben Schrott zu verkaufen. Sowas schadet dem Image enorm und spricht sich ruckzuck rum.


    Ich denke das wird schon alles in Ordnung gehen.

    Billige Helme sind sind meistens auch "billig" in der Verarbeitung und man merkt den Unterschied bei höheren Geschwindigkeiten.


    Ich hatte einen Takashi und jetzt einen Shoei. Das sind Welten an Unterschied. Nicht nur Passform und Qualität des Innenfutters auch die Aerodynamic bei höheren Geschwindigkeiten macht sich extrem bemerkbar. Aussdem will ich das Pin-Lock Visier nicht mehr missen. Nie mehr Nebel auf dem Visier. :)

    Hier in der Umgebung kostet der Liter Super/Normal heute von 1,499 bis 1.519 € und ich hatte gerade das Glück an einer Freien Tanke noch für 1,439 € tanken zu können. Was eine Preisspanne! Zu DM Zeiten wären die Pächter gelyncht worden wenn an einem Tag der Sprit um 3 Pfennig erhöht worden wäre. Jaja, die guten alten Zeiten wo ich noch den Liter Super Verbleit für 0,98 DM getankt habe sind leider schon lange vorbei. Am besten man zieht nach Kuwait, da kostet der Liter Super 0,18 € :D.

    Ein wenig zurücknehmen ist schon nicht falsch da ein durchdrehender Reifen selten wieder packt wenn er einmal am rutschen ist. Wenn er wieder langsamer wird passt das dann schon eher. Kupplung ziehen wäre ja auch noch eine sinnvolle Maßnahme, aber der Reflex das Gas zu reduzieren ist imo schneller da als die Kupplung zu ziehen, besonders dann, wenn man sich eh schon in Schräglage befindet. Ansonsten hast du natürlich recht das ein Highsider auch gerne mal so passiert.

    Vorgestern abend ist mir mein ziemlich neuer Hinterreifen in einer scharfen Rechtskurve auch etwas weg geschmiert. Allerdings nur ganz kurz bis er wieder Gripp hatte. Eigentlich macht er den Eindruck eingefahren zu sein, aber es war auch schon dunkel und kalt. Ich schiebe den mangelnden Gripp mit auf die kalten Temperaturen. Sowohl vom Reifen als auch vom Asphalt. Ist schon ein merkwürdiges Gefühl wenn einem der Arsch weg geht aber wenn man die Maschine wieder etwas aufrichtet und das Gas reduziert packt er doch dann wieder. Ich denke aber, dass macht man irgendwie schon reflexartig.

    Ich glaube das kann man alles nicht pauschal sagen.


    Ich will nicht strunzen, aber ich bin anscheinend tallentiert was das Fahren angeht.


    Ich habe vor 20 Jahren meinen Autoführerschein gemacht und bin sofort bei der ersten Fahrstunde auf der Straße gefahren. Vorher bin ich auch mal ohne Schein (damals war man noch risikofreudiger) ein wenig auf Nebenstrßen rumgegurkt. Ich hatte vorher nur bei anderen zugeschaut.
    In der Fahrschule habe ich 1 mal den Wagen abgewürgt und das nur weil mein Fahrlehrer meinte bei Gelb bremsen zu müssen und ich nicht. :D


    Als ich dann meinen Motorradschein gemacht habe war der Straßenverkehr ja etwas gewohntes und wie man Gas gibt und kuppelt oder bremst ist dann schon eine gewohnte Sache, auch wenn man es natürlich auf andere anatomische Weise macht.
    Ich bin meine erste Motorradstunde direkt über Land und in der Stadt gefahren. Die 2. auf der BAB und gleich Grundfahrübungen.
    Ich denke also, es kommt immer darauf an wieviel Erfahrung und Tallent man mitbringt, aber lernen kann es irgendwie (fast) jeder.

    Ich fänd es interessant da VW eigentlich immer qualitativ gute Arbeit macht. Natürlich müsste man sich erst mal auf dem Markt etablieren, aber ich sehe da durchaus Chancen. Allerdings nur wenn man versucht wieder dem ursprünglichem Sinn des Namens wieder Bedeutung zu geben indem man ein Motorrad für's Volk baut und nicht eines welches sich nur gut betuchte Leute leisten können.

    Quote

    Original von Trixi2512
    Ich komm aus Voerde Nord, also gleich um die Ecke ;)

    Wo machst du denn deinen Schein? Fahrschulteam-EN? Wenn ja, bei Sonntag? Das ist echt der genialste Fahrlehrer fürs Motorrad.
    Bei dem besteht jeder seinen Schein.


    Ich würde dich/euch auch gerne mal mitnehmen, aber zeitlich sieht es im Moment echt mau aus. Ich habe fast nur Spätdienst (Klinik Volmarstein) und bald fahre ich schon in den Urlaub nach Spanien (mit Motorrad *freu*:D .
    Ich wohne übrigens in der Masurenstraße, also oberhalb von Febi.


    @Knoxi


    Grüße zurück nach Schwelm! :)

    Quote

    Original von speedy
    Also ich benutze statt Petroleum lieber WD40 zum reinigen der Kette, das geht wunderbar, stinkt nicht und wenn ich mit der Kette fertig bin, bekomme ich sogar meine Hände damit sauber <img src="/images/smilies/grin.gif" alt="" />. <br /><br />Und wie ich in der MOTORRAD gelesen habe, ist es schon so, dass die "trockenen" Schmiermittel wie "drylube" keinen guten Korrosionsschutz bieten. Hier sollte man dann wirklich und konsequent in kürzeren Intervallen und nach Regenfahrten fetten. Das ist für mich auch der Grund, warum ich auf konventionelles Fett (ich nehme CHAIN LUBE ROAD PLUS vom Motul) zurück greife und bisher sehr zufrieden bin.<br /><br />VG<br />Heiko<br />

    Das stimmt. WD40 spült wirklich überall das Fett raus und das ist das Problem.


    Man soll WD40 nicht zum reinigen der Kette benutzen da es das Fett auch aus den Gelenken spült und immer ein wenig in den Gelenken verbleibt. Wenn man dann neues Kettenfett aufsprüht kann es nicht in die Gelenke eindringen da das WD40 dort noch in Resten zurückgeblieben ist und es verhindert. Somit hat man zwar eine schöne saubere Kette die aussen gut geölt ist aber in den Gelenken schön schmirgelt.
    Petroleum oder Diesel ist die wesentlich gesündere Alternative zum Reinigen der Kette. Das alles kenne ich noch aus meiner aktiven Zeit als Rennradfahrer. Denn da ist es nicht anders.

    Alle schreiben immer es tät nicht so weh wenn einem eine Gebrauchte umfällt oder zerschrammt. Das finde ich aber nicht. Wenn die Gebrauchte wie neu aussieht und sehr gepflegt ist ist das genauso schlimm! Vielleicht nicht so teuer bei der Repapartur, obwohl das auch noch zu bezweifeln ist, aber weh tut es genauso.


    Wenn man allerdings schon eine hat die schon Macken und Schrammen hat, dann mag das zutreffen, aber ich denke mal, wenn sich einer mit seiner 15 Jahre alten, in Chrom glünzenden, Harley lang macht wird ihm das genauso weh tun wie wenn er eine neue plättet.

    Quote

    Original von N-2010
    stimme blahwas voll zu. meine schokiseite ist auch die rechte, wobei nur minimal, weil ich bei linkskurven immer angst habe die autos mitm kopp zu treffen :O


    N2010

    Normalerweise sollte man Kurven so fahren das man eben nicht mit dem Kopf im Gegenverkehr landet.;)

    Du kannst doch nicht nachweisen das der andere im Auto saß. Auch können die Polizisten anhand ihres Dienstensatzplans beweisen das sie zu 2. vor Ort waren. Ob sie eine Distanz von ein paar Metern trennten ist da völlig egal. Du ziehst immer den kürzeren.