Evo2k6 Enlightened
  • Male
  • 32
  • from sonstiges
  • Member since Jun 18th 2008
  • Last Activity:

Posts by Evo2k6

    Waschen und Volltanken. Meistens bocke ich die Kiste noch auf, einfach weil ich die Ständer dafür habe.


    Batterie kommt meistens in Keller.

    Also mir ging die Kiste schon nach 10min auf den Sack....bei der RR hatte ich das nicht... vielleicht bin ich aber auch einfach nur das 4 Zylinder jaulen nicht gewohnt :whistling: . Trotzdem kam mir die Kiste immens lauter vor als meine SV, die jetzt auch nicht unbedingt in die Klasse Leisetreter fällt.

    Klar die Kiste ist handlich... aber schon fast zu handlich... die ist in engen Kurven teils schon kippelig... und dann noch dieser Klotz von Scheinwerfermaske an der Gabel ( Der auf Fotos IMO wesentlich kleiner wirkt als er in echt ist)


    Und auch beim Beschleunigen ist die Kiste irgendwie total "gestresst" fühlt sich an als ob man auf einem Gaul sitzt der von einer Hornisse gestochen wird... Logisch das der 4 Zylinder hochdreht wie die Sau... aber irgendwie so total abgehackt... dann will das Vorderrad wieder hoch... dann kommt wieder die Traktionskontrolle... kurz darauf dreht dann schon wieder das Mäusekino durch weil die Schaltanzeige oder was auch immer das war lichterloh flackert ( die kann man scheinbar aber zum Glück ausschalten).


    Was allerdings durchwegs gelungen ist ist die Sitzposition... aufrecht sportlich aber nie zu anstrengend... und das Fahrwerk natürlich auch.... Wobei mir da persönlich auf Dauer auch nur Hart zusagen würde... Und was man BMW zu Gute halten muss das Hinterrad ABS ist deaktivierbar.



    Obwohl ich ja eigentlich wirklich ein Fan von solchen NakedBike Renneisen bin muss ich sagen da hat mir die RR einfach besser gefallen....



    Aufjedenfall hat mir die Runde mir der 1000R mal wieder gezeigt das ich mit meiner SV doch noch sehr zufrieden bin und sein kann... auch wenn ich in letzter Zeit mal, ohne ernsthafte Kaufabsichten dahinter, den Gedanken hatte das ein anderes Moped mal wieder ganz interessant wäre.

    Deswegen hab ich ja auch geschrieben den "jung gebliebenen" *hust* im Falle der S1000R den jung gebliebenen mit Hörschaden :whistling: ... wüsste nicht wem Bmw den Hobel sonst verkaufen will.... Denn der Bock ist einfach unsäglich Laut.... zumindest mit der Serientröte..... Ich bin prinzipiell ja echt immer für Sound zu haben und auch für n bisschen mehr an Sound... aber verdammt.... die Kiste ging mir nach 10min schon auf die Klötze.....


    ...Oder es liegt vllt. daran das ich mich einfach mit dem Gekreische das die meisten 4 Zylinder von sich geben nicht warm werde... komischerweise fand ich die RR nicht so schlimm.... Und die R ist irgendwie auch viel nervöser zu fahren als die RR

    . Die Europäer haben den besseren Riecher für das was der (älter werdende) Kunde hier will. Zumindest Honda und Yamaha scheinen das nun auch begriffen zu haben...


    ...Dachten sie sich in der Marketingabteilung von BMW Motorrad und bauten einen radikalen Supersportler der der gesamten Konkurenz hemmungslos die Lederhosen runterzog.... :grin:


    Sorry aber ich finde gerade BMW ist in den letzten 5 Jahren doch eher genau den anderen Weg gegangen... Bewusst weg von dem biederen "Wir bauen teure Motorräder für den betuchten Wiedereinsteigermit 45+" Image hin zu einem eher extezentrischer / sportlich / radikalerem Image das auch bewusst jüngere bzw jünger gebliebene Ansprechen solll.....


    Vor 5 Jahren hätte mich neben den dunbezahlbaren diversen HPX Krachern kaum eine BMW angemacht.... Und schau dir jetzt mal an was BMW in den leten Jahren auf den Markt geworfen hat... Die S1000RR die S1000R, die RnineT...


    Ich finde selbst die dicke GS ist wesentlich markanter / sportlicher in ihrer Erscheinung geworden.... Ich fande die GS bisher immer total :sleeping: ... Die neue dagegen finde ich durchaus ansprechend...



    Und KTM war wohl schon immer eher etwas für die Exzentriker unter uns...

    Nicht wirklich... aber wir driften hier eh immer direkt ab :P...


    Davon abgesehen hat Bratwurst es ja schon gesagt Yamaha hat da schon ein bisschen eine "Wende" eingeläutet mit den 3 Zylindern in der MT... 3 Zylinder ist zwar kein völliges Neuland bei Yamaha aber die letzten liegen halt schon ein paar Jahrzehnte zurück... In den letzten Jahren waren 3 Zylinder fast außschließlich eine Triumph Kiste.... allerdings ziehen jetzt mit Yamaha und auch mit MV Agusta einige Hersteller wieder in dieses Segment ein...

    WAS könnten sich die Hersteller denn einfallen lassen?
    WAS würde so richtig reinhauen?



    BMW könnte mal wieder n ordentlichen Sportboxer ala Hp2 Sport bringen. Das wäre was :thumbup: - Nur vllt. diesmal in halbwegs erschwinglich. Und ich unterstelle jetzt mal das der neue "Wasserboxer" durchaus für noch ein paar mehr PS als in der GS gut ist.

    Naja... ich hab neulich noch mit den Jungs von einem Händler für Bmw und Suzuki geredet.... Ca. 90% aller Verkäufe sind Bmws.... Woobei ich rein vom subjektivem empfinden Suzuki als momentan schwächste Marke unter den Japanern einstufen würde....


    Ohne wirkliche Zahlen dazu ist das zwar alles "Augenwischerei" aber rein aus dem Bauch finde ich das momentan eigentlich nur Yamaha durch die MT Modelle etwas Aufwind bekommt und das Honda momentan vorallem eher mit den kleineren und Mittelklasse modellen gut lebt... 500er 650er Crossrunner etc...


    Nur wie gesagt ohne wirkliche Zahlen ist das alles ein rein subjektives Empfinden.

    Zitat von »Four-Stroke«
    nix mehr durchschlängeln


    Ich weiß nicht warum das alle immer machen. Habt ihr das immer so eilig?


    Weil mein Lüfter am Bock schrott ist und mir der Bock sonst immer relativ schnell zu heiß wird.... und weil ich es nicht einsehe den Halsabschneidern von Suzuki über 300€ für einen neuen in den Rachen zu werfen.... und Gebrauchte für eine 1000er SV aber gebrauchte seltener anzutreffen sind als Nessie und Bigfoot beim gemeinsamen Mitternachtsspaziergang.


    Zumal die Kiste bei freier Fahrt nie ü90 Grad kommt... egal wie sehr man sie prügelt.

    Also wenn ich die F800 GT und die 1050er Tiger beim cycleergo eingebe dann sind bei beiden nur die Fußspitzen auf dem Boden... Bei der Tiger ist vllt. der Fußwinkel noch etwas spitzer....


    Und ich kann halt auch nicht von jedem hier die Maße kennen ;), In der Tat ist bei 1.60m die Tiger als Sportenduro nicht die beste Wahl, aber wenn halt nichts bzgl. der Größe dabei steht geht man halt unbewusst meist von der eigenen aus... oder denkt einfach nicht dran ;), zumal für mich mit 1,83cm die meisten Motorräder unproblematisch sind...



    Zumal das mit der Größe ja auch jeder etwas anders sieht,.... soll hier ja auch Leute geben die mit 1,60m ne GS Explorer fahren können :P ^^. Die einen wollen halt vllt. mit beiden Füßen sicher an auf den Boden kommen... dem anderen reichts vllt. wenn er bei leicht geneigtem Bock einen Fuß runter bekommt....


    Und im Fall der Fälle gibt es ja noch genug Möglichkeiten zum "rumtricksen" mit Tieferlegen, anderen Sitzbänken... Stiefel mit Absatz etc. pp...



    Einen "Tod" muss man halt sterben und vom Eingangsposting klingt mir das doch schon eher so das da eher ein eher sportlich angehauchter Tourer besser passen würde als eine völlig nacktige Semmel die eher den Streetfighter touch hat wie z.B die MT.


    Tante Edith sagt: Wie wärs mit ne Kawa Z1000SX? sofern das Design gefällt? ^^ Die ist zumindest nicht ganz so hoch.. mit beiden Beinen bequem auf den Boden kommt man mit 1.60m bei serienbelassenen Motorrädern wohl nur fast nur auf Choppern... zumindest wenn es ü800ccm und mehr als 2 Zylinder haben soll..

    Wie viel darfs denn kosten? Muss es neu oder kann es auch gebraucht sein?


    Spontan würde mir noch die 1050er Tiger von Triumph einfallen? 3 Zylinder, mit 115PS ordentlich Schub, wie man dem Namen entnehmen kann 1050ccm und bewegt sich in der Region um 220Kg. Laut Wikipedia hat die 1050er 198kg trocken.


    Auf der Triumph Website gibts zwar keine 1050er mehr, aber scheinbar heißt die jetzt Tiger Sport... die geben 235kg vollgetankt an... Und ich denke wenn der Rest passt sollten die 15kg mehr oder weniger den Ausschlag nicht geben....


    Eine neue Tiger Sport ist zwar deutlich teurer als eine MT-09 aber eine noch als 1050er titulierte sollte man für den Preiß einer neuen MT-09 als junge gute gebrauchte bekommen...



    Und genügend Verkleidung sollte die Tiger auch haben


    Klick Mich

    Werde ich jetzt gesteinigt wenn ich sage das der "Lärm" für mich bis zu einem gewissem Grad auch als eine Art Drehzahlindikator dient? :whistling:8o

    Bei der Auspuffthematik prallen einfach Welten aufeinander wie man an Bratwurst Posting schön sehen kann


    Naja geht so würde ich sagen ^^. Ich finde Zubehörpötte je nach Marke auch geil, würde die an der SV auch nicht hergerben geschweige denn gegen orriginale tauschen aber ob ich die selber neu gekauft hätte wüsste ich auch nicht ob mir das die Kohle wert wäre. Die Tröten an meiner SV kosten neu um die 1.000€.


    Bei der 250R damals hätte ich auch bock gehabt auf ne Zubehörtröte aber die waren mir auch zu teuer. Dafür das aus nem 250er Motor eh nicht soviel rauskommt und da mir klar war das ich das Motorrad max. 2-3 Jahre fahren werde.

    Ich hab BSM Future Töpfe an der SV. Aber auch nur weil sie beim Kauf bereits dran waren. Die BSM Töpfe sollen wohl nicht die leisesten sein, habe ein paar mal gelesen das die sich eine Weile nach Kauf wohl noch deutlich freibrennen und lauter werden, aber dazu kann ich nichts sagen weil eben schon verbaut gewesen. Leiste ist mein Hobel aber sicherlich nicht, der ein oder andere aus meinem Bekanntenkreis hier meinte schon mal das die Kiste aber nicht gerade leise sei. Die SV ist ja aber schon ab Werk nicht gerade ein Leisetreter.


    Ich fahre allerdings immer mit DB Killern. Ich bin mal eine kurze Runde ohne gefahren, der Sound ohne ist schon ne Spur geiler ( dumpfer und bassiger einfach irgendwie voller ),allerdings auch deutlich lauter. Komischerweise vor allem eher im unteren Drehzahlbereich. So laut dass ich das weder mir noch meiner Umwelt auf die Dauer antun möchte. Und das Palaver und die Kohle mit der Rennleitung sparts im Fall der Fälle auch :grin:


    Da ich die Serientöpfe nicht dazubekommen habe kann ich da kein Vergleich ziehen. Wobei ich die Serientöpfe, selbst wenn sie dabei gewesen wären, wohl nicht montiert hätte allein wegen der Optik. Die hohen Töpfe gefallen mir besser an der SV, auch wenn es das Heck schon recht wuchtig macht.

    *Ironie an* Nicht in meinem Revier :grin: *Ironie aus*


    Spaß beiseite, stimmt im Prinzip schon, aber wenn ich schon auf gleicher Höhe hänge und weiß das hinter dem GTI auch noch einige andere Autos fahren , dann zieh ich lieber nochmal am Hahn und setzt mit davor bevor ich erst anfange zu bremsen zu schauen ob hinter mir die Lücke frei ist etc.


    Mir geht halt diese " Ich hab ein Auto mit mehr als 200PS jetzt zeig ich dem Mopedfahrer da mal wo der Hammer hängt" Mentalität auf den Keks... Kommischerweise tritt das eben eher vermehrt bei GTI und co Fahrern auf... die wirklichen Sportwagenfahrer ala Porsche sind da komischerweise meist eher gelassener. Aber n GTI ist für die meisten Motorräder halt eher n Frühstückshappen was die Beschleunigung angeht... Und ich glaube auch kaum das die SV im Rückspiegel nach 50PS aussieht..



    Tante Edith sagt: Ich kann aber auch nicht verhehlen das ic die Leistung der SV gerne mal ausspiele.... Macht einfach zu viel Spaß :whistling: . Ich bin auch gerne mal "Eckig" unterwegs... sprich mit viel Speed auf die Kruve zu , ordentlich in den Anker, und danach wieder ran ans Gas...


    Wenn ich dann allerdings den Preis für ein paar vordere Bremsscheiben sehe 8o , da kommt man dann schon ins grübeln

    Was mir manchmal auf den Zwirn geht sind diese "Halbstarken Hipster Wannabees" mit ihren aufeputschten Volumenmodellen die meinen sich in gewissen Situationen aufspielen zu müssen....


    Gestern war wieder son Paradebeispiel... vor mir ein Golf GTI... davor noch div. andere Schnarchtüten.... ich schon zum überholen rausgezuckt.... natürlich muss der Kleine in seinem GTI dann noch vor mir rauszucken.... da die gerade etwas länger war wollte ich mir den GTI dann auch noch "gönnen"... als er das dann gemerkt hat musste er natürlich versuchen sich zu beweisen.... Da ich aber schon neben dem Auto war wollte ich mir das dann auch nicht "gefallen lassen".... Ende vom Lied war das ich dann mit ca. 180 wieder vor ihm reingeschossen bin....

    Mein Traummotorrad vor dem Lappen war ne Ducati 848, Optik , Motor, Leistung, da hat alles gepasst.


    Geworden ist es nach dem Lappen wegen diverser Gründe ( primär zu wenig Kohle bzw zu wenig gebrauchte 848er, die war damals recht neu, und 2. auch der "Unwille" soll ein Motorrad zu drosseln) wie einige hier wissen die Ninja 250R die damals auch erst neu am Markt war deswegen gab es dann auch ne neue. Und für die zwei Jahre war die eigentlich auch optimal und auch mein "Traummotorrad" für die Drosselzeit.


    Ich bin dann direkt als der Lappen "offen" war mal eine 848 gefahren war natürlich alles ne ganz andere Dimension. Dementsprechend zwiegespalten fiel damals meine Meinung aus, es lag aber auch glaube einfach an der fehlenden Erfahrung mit größeren Motorrädern. DIe 250R fällt halt eher in die Kategorie "Fahrrad mit Motor" was das Fahrverhalten angeht.


    Nach der Drosselzeit war dann das eigentliche "Traumbike" eine Daytona 675, die war allerdings damals auch zu teuer für mich und so bin ich eben über umwege zur SV gekommen.


    Wenn ich momentan die Kohle hätte würde ich eher zur 1290 Super Duke R tendieren. Rein von den Fakten her, Fahrerlebniss steht noch aus ^^