kleiner Chris aka nERDANZIEHUNG
  • Male
  • from Saarland
  • Member since Jun 22nd 2008

Posts by kleiner Chris

    5000 Dollar plus Steuer, bei uns also eher 6000 €, aber ich finde das Paket eigentlich auch ansprechend. 8 kW Leistung, 14 im Peak sollte selbst für die ein oder andere Landstraßenfahrt akzeptabel sein, bei 90kg Gewicht erst recht.

    Das ist auch das erste Motorrad welches ich mir in komplett in meiner Garage vorstellen könnte... hat was (bis sie dreckig ist) :D


    Das war auch im "Die Hupe" Podcast (über Autos und Motorräder, von zwei Motorjournalisten aus dem heise-Umfeld).

    Kannte ich noch nicht, merci!

    Quote

    Der kalifornische Fahrradhersteller präsentierte am 14. Januar mit dem Sondors Metacycle sein erstes Elektromotorrad. Im 4. Quartal 2021 soll die Auslieferung in den USA beginnen

    https://www.motorradonline.de/…ad-vom-fahrradhersteller/


    Quote

    Der Pedelec-Hersteller Sondors bringt mit The Metacycle sein erstes rein elektrisches Motorrad auf den Markt. Das ist relativ günstig und vor allem für Pendler eine echte Alternative

    https://t3n.de/news/sondors-e-…torrad-metacycle-1350578/



    Vorerst nur für den amerikanischen Markt angekündigt, aber ich finde allgemein machen die dabei vieles richtig.

    In der Berichterstattung habe ich das fast täglich so verstanden, dass sich eine Person verfahren hat und dann x Teilnehmer:innen den Spuren gefolgt sind, statt ggf. selbst zu navigieren. Einige haben es ja durchaus ganz ordentlich hinbekommen, vielleicht auch ein Grund warum die trotz Privateinsatz recht weit oben sind. Kurzum, ich finde eine schwere Navigation durchaus reizvoll, DAKAR sollte nicht nur Vollgas durch die Wüste sein.

    Ich meine auch gelesen zu haben, dass "nur" bis zu den 890er Modellen die Produktion nach China/Indien ausgelagert werden soll. Alles drüber weiterhin in Österreich.

    Krass wie anspruchsvoll die Navigation in diesem Jahr ist 😳

    Die Vorgabe, dass (Motorrad)Reifen 4 Tage genutzt werden müssen scheint wohl kein Problem zu sein.


    Wenn man mal drüber nachdenkt, dass die täglich 700-900km absolvieren und ca. 400 davon gezeitet, ich wäre nach dem ersten Tag schon tot 🙈

    Yamaha, Triumph und BMW sind je in 15 Minuten erreichbar... für die Katy fahre ich 35-40 Minuten.


    Aber ich wollte keine Reisebike über 200 kg und die Enduro wollte ich noch etwas behalten. Die Duke werde ich wohl verkaufen aber nicht ersetzen. Auch von den Kilometer lohnt es sich nicht mehr so richtig für ein zweites Bike. Andere Interessen und so.

    Aus FRA zurück ging ja auch per ADAC weil es KTM, trotz Mobilitätsservice, nicht auf die Kette bekommen hat. Martin Leonhardt von Freiheitenwelt (sofern ich ihn jetzt nicht verwechsle) hat in seinem Vortrag auch schon so einiges berichtet. Der war mehrere Jahre in Südamerika unterwegs und sein "Patient" die 1090 Adventure war schon mehrmals defekt. Kooperation aus Österreich = null, musste sich alles selbst organisieren teilweise auch mit Monaten Lieferdauer. :/

    Geile Motorräder... so lange sie fahren!

    Also der Händler ist aktuell definitv überfordert mit seinem Kundenstamm, hat er auch selbst zugegeben... aber das liegt mitunter auch an der Qualität der Motorräder, auch das hat er gesagt. Viele Rückrufe und Defekte die man nicht oder nur schwer einplanen kann.
    Meine Duke haben sie kostenfrei Anfang November abgeholt. Die Woche vor Weihnachten hatten sie Zeit danach zu schauen, die Ersatzteile seit 29.12. bestellt und kommen frühestens Ende Januar. Nach Reperatur bringen sie mir das Bike auch wieder kostenfrei. Sie war dann wohl ca. 3 Monate in der Werkstatt..

    Bei BMW weiß ich nicht ob es am Hersteller oder am Händler lag, aber trotz Defekte musste ich nie etwas bezahlen egal ob innerhalb oder außerhalb der Gewährleistung/Garantie. Bei der R 1200 R hatten die sogar den Tank (wegen Tankgeber) getauscht, nach 3,5 Jahren und 25-30.000 km (ohne Garantieverlängerung). Vielleicht war es auch einfach Glück, aber 4 Motorräder über 12 Jahre hinterlassen einen sehr guten Eindruck... bei KTM 2 Motorräder über 2 Jahre sehr enttäuschend, vielleicht aber auch einfach Pech.


    Quote


    Achso, undichte Benzinleitung

    Nee, die Dichtung zwischen Tank und Leitung, die man scheinbar nicht einzeln tauschen kann.

    Kulanz, weil halber Monat über der Gewährleistung/Garantie... kein Scherz. Laut Aussage der Werkstattleiters ist es verwunderlich, dass KTM überhaupt die Kosten für das Material übernimmt.


    Ich würde gerne wieder zurück zu BMW, aber die haben aktuell kein Motorrad im Programm welches mich anspricht :(

    Tank ist undicht und Batterie tot (nach exakt 12,5 Monaten).

    Nach etwas hin und her werden Materialkosten für den Tank auf Kulanz übernommen (685 €), Arbeitslohn mit 120 € bleibt.

    Irgendwie bin ich durch mit KTM. So viel Spaß die Duke auch macht wenn sie fährt, ich werde sie wahrscheinlich verkaufen.

    Heute startet offiziell die Dakar 2021.

    https://www.dakar.com/en


    Eurosport zeigt täglich ab ca. 23 Uhr eine Zusammenfassung. Red Bull TV wohl täglich ab 19 Uhr.


    Wer etwas mehr Insights möchte, der kann sich die App "Sportity" aufs Handy laden und das Passwort "DK21BIKE" eingeben.

    Das ist die offizielle App für die Fahrer, womöglich gibt es da auch die Roadbooks (zumindest die Auto-Beifahrer bekommen die ab diesem Jahr nur noch Digital)... hab ich aus einem Videoausschnitt ;)

    Für Autos ist das Passwort "DK21CAR".

    Do loud pipes save lives?

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    https://motoadn.ro/wp-content/…studiu-zgomot-moto-ro.pdf


    Übersetzt von Rumänisch in Deutsch per Google Translate:

    Quote

    Ist dieser Mythos wahr oder falsch? Wir fassen die in der Analyse von Mais identifizierten Aspekte zusammen:

    • Der auf die Vorderseite des Motorrads übertragene Schall ist geringer als der auf der Rückseite übertragene. Die Dämpfung ist bei lauten Trommeln höher und beträgt im Durchschnitt etwa 5 dB (A). Eine laute Trommel führt zu einer Zunahme des hinter dem Motorrad erzeugten Geräusches, verändert jedoch das auf das vorausfahrende Auto übertragene Geräusch geringfügig.
    • Ein Motorrad ist im Auto (unterwegs) nicht zu hören, wenn es sich in einer Entfernung von mehr als 15 m befindet, unabhängig davon, wie modifiziert die Trommeln sind, unabhängig von den Hintergrundgeräuschen im Fahrgastraum.
    • In einer Entfernung von 10 m vom Auto ein Motorrad (mit Geräuschpegel über den gesetzlichen Grenzwerten) ist zu hören, aber der Schall befindet sich in einem niederfrequenten Bereich, in dem der Schall das menschliche Ohr schwer zu identifizieren und im Weltraum schwer zu positionieren ist.
    • Wenn sich das Motorrad in der Nähe des Autos oder vor dem Auto befindet, entstehen Geräusche wird im Auto auf einer Ebene zu hören sein, die die Aufmerksamkeit des Fahrers auf sich zieht, selbst wenn die Musik auf einer mittleren Ebene ist. In dieser Entfernung kann jedoch kein Manöver des Fahrers verhindert werden, das den Motorradfahrer gefährden würde.
    • Um in einem 15 m entfernten Auto gehört zu werden, sollte ein Motorrad einen Schallpegel am Auspuffrohr über 135 dB (A) erzeugen, ein Zustand, der in der Realität nicht zu erreichen ist.

    Fazit Sound rettet Leben / „Laute Rohre rettet Leben “... ist eine falsche Aussage! Das von einem Motorrad erzeugte Geräusch wird von den Fahrern der vorausfahrenden Autos nicht oder zu spät gehört, um die Entscheidung des Fahrers beeinflussen zu können.

    Was haben wir noch? Lassen Sie uns gesehen, nicht gehört werden, und dies kann erreicht werden, indem alle Regeln befolgt werden, die durch vorbeugendes Fahren auferlegt werden. Bonus, wir werden viel weniger Kopfschmerzen haben und die anderen Verkehrsteilnehmer nicht stören ... nutzlos, wie die Messungen zeigen.