Lille Café & Pension
  • Female
  • 49
  • from Baden-Württemberg
  • Member since Aug 10th 2008
  • Last Activity:

Posts by Lille

    Kopiert und für geil empfunden 😂💪🏻

    Absolut richtig! Paar Bruchstücke der Landessprache helfen oft nur um den Gegenpart freundlich und hilfsbereit zu stimmen.

    Grundsätzlich kann ein Miniwortschatz von "Hallo - Tschüss - Bitte - Danke" nicht schaden :) Das versuchen wir in jedem Land, egal ob Schweden, Italien oder Rumänien griffbereit zu haben.


    Привет - Пока - пожалуйста - спасибо :)

    und der Opa und Uropa auch, dann zieht man eben auch vor Gericht den kürzeren.

    Das Problem ist: Wer zieht dafür vor Gericht?


    Der Grundstückbesitzer zäunt sein Privateigentum ein - soweit macht er erstmal nichts unrechtes.


    Dann muss derjenige, der den Zaun weg haben will, vor Gericht ziehen.

    Aber auch in China gilt: ohne Chinesisch bist du auf dem Land aufgeschmissen, bzw du hast eine sehr schwere Zeit wenn du alles per Handy übersetzen muss.

    Ich weiß, dass unsere Kollegen, wennn sie in CN waren (1-2 Wochen) sich immer einheimische Kollegen geschnappt und zum Essen eingeladen ^^ "Ich bezahle und sage, was ich möchte, dafür zahle ich das Essen für alle". Sicher ist sicher. ;)

    und China auch nur sehr bedingt möglich.

    Jupp. Geht nur mit chinesischem Führerschein (der kostet vor allem - der Dolmetscher weiß ja, wo man die Kreuzchen macht - ist also easy ;) )

    Aber ohne staatlichen Reiseführer geht nichts - also nichts mit "auf eigene Faust".
    Da die aber recht teuer sind, schließen sich meist mehrere Individualreisende für China zusammen und teilen sich die horrenden Gebühren (ein paar 1000€)

    Versys 300 = ca. 8500u/min bei 100km/h im 6.Gang.


    Drehzahl pur...auf so einer Strecke ?

    Da würde ich eher eine 650er Versys nehmen.

    Ukraine würde ich eher auslassen wegen der Grenze.

    Kommt drauf an, WO man die Grenze übertreten will. Ist nicht generell unmöglich, aber man muss sich dann halt zeitnah informieren ("Wo seid Ihr in den letzten Wochen rüber?")

    Das einfach nicht ausser acht lassen, bei der ganzen Vorfreude auf das Abenteuer.

    Freunde von mir haben sich vor ihrer Reise einfach Privatunterricht genommen. :) Die haben jemanden gefunden, der in RUS als Grundschullehrerin gearbeitet hat. Bei ihr dann 2x pro Woche angepassten Unterricht. Sch*** auf Grammatik und Schrift (wobei man die Buchstaben schnell drin hat - das erleichert das Leben schon, wenn man die Schilder lesen kann, zumindest "aussprechen").

    Aber die haben eben nur einfache Sätze, Verben in Grundform usw. gelernt, und nur das, was man wirklich braucht. Angepasst auf die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse.

    Aber mal ernsthaft: Privatgrundstück ist Privatgrundstück. Muss man jedem erlauben, da drüber zu schlappen, weil er sonst einen Umweg machen? Dann sollte ich hinten und vorne an meinem Garten das Tor aufmachen, damit die Leute diagonal über mein Grundstück latschen können? :/


    Das Problem mit "drumherumgehen müssen" besteht doch vielerorts, nur war dort dann eben "schon immer" ein Zaun.

    Aber nur weil es sich eingebürgert hat, dass man die Abkürzung über ein Privatgrundstück nimmt, heißt das noch icht, dass man dass man daraus zwangsläufig einen Rechtsanspruch ziehen kann.


    Wenn, dann muss ein entsprechendes Wegerecht vor Gericht geklärt und im Grundbuch eingetragen werden.


    Als wir damals auf der Suche nach einem eigenen Haus waren, hatten wir uns auch einen Hof angeschaut. Der Makler hatte kein Wort zum Thema Wegerecht gesagt. Der Nachbar sprach uns drauf an. Da wäre man nämlich nur über Nachbars Grundstück auf das eigene Grundstück gekommen (in den Garten). Und das Wegerecht war nicht im Grundbuch eingetragen. Reines Gewohnheitsrecht hätte nicht gezogen - man hätte also ggf vor Gericht ziehen müssen.

    Aber vermutlich ist die Frage: Wie störend ist das wirklich. Und wenn ich mir deine KM mit den beiden Versys anschaue, kann es ja wohl nicht der absolute Nerv sein.


    Ich finde das Vibrieren der V auch nicht störend - sondern angenehm "lebendig". Ich bin aber auch ein Vierzylinder-Verweigerer, weil mir persönlich da "etwas fehlt", was das Motorradfahren ausmacht. ich fahre ja nur Zweizylinder ;)


    Also störend finde ich's nicht, und wenn sie warm ist, läuft sie auch im Stand (niedrige Drehzahl) angenehm. Kalt ist sie etwas rauher, aber das verschwindet ja nach wenigen km.


    Bei höherer Drehzahl (wobei blahwas in anderen DZ-Bereichen fährt als ich [1] ) wird sie natürlcih ruhiger und ich denke nicht, dass man es da wirklich noch groß wahrnimmt, daß es nur 2 Zylinder sind.


    [1] wo ich im 5.Gang fahre, ist blahwas vermutlich noch im 3.Gang ;)

    Ich bin oft mit 3500 U/Min unterwegs, blahwas auch gerne mit 6000 U/Min - gell blahwas ? ;)

    Ich hab früher mal Teile für meinen damaligen Käfer verchromen lassen. Sahen klasse aus.

    Ein Fachbetrieb bekommt das problemlos hin.


    Aber da kommt man eben nicht so einfach "rein" - am ehesten über Beziehungen, wenn man etwas einzelnes privat braucht.


    Schwarz lackieren? Geht gar nicht! 8o

    So - mal wieder was fertig. :)



    Zerlegt, entrostet und insgesamt 4 Schichten hitzefest lackiert.




    Endrohre so gut es geht entrostet und poliert. Leider bekommt man da keine guten, gebrauchten Ersatzteile. Und als Neuteile kostet ein Rohr 50€ :huh: Da hört der Spaß echt auf!


    Eigentlich hätte ich sie gerne neu verchromen lassen... man hat ja Beziehungen...

    Nur blöderweise verchromt unser hiesiger Verchromungsbetrieb nicht mehr - der heißt nur noch so. :| Schade.

    Oder auch vor der Garage die hässlichen ölflecke , wenn mal was undicht war- Abflussfrei rauf , einwirken lassen ,mit besen und wasser drüber - sauber :grin:

    Okay - dafür nehme ich Fettlöser (Küchenreiniger) von Aldi :) Aufsprühen, einbürsten lassen, ne halbe Stunde einwirken lassen, abfeudeln. Das geht sogar auf offenem Beton.