Lille Enlightened
  • Female
  • 53
  • Member since Aug 10th 2008
  • Last Activity:

Posts by Lille

    Was löscht ihr hier denn die ganze Zeit? So schlimm?


    Zum fahren in der Gruppe: immer im eigenen Wohlfühltempo bleiben. Ggf in der Pause mit den Guide und der Gruppe besprechen, wie man sich organisieren will. Manchmal gibt's auch jemand, der bin auch aus sagt "Ich nehme dich über meine Fittiche" und ein Zweierteam bildet.


    Einfach nicht hetzen lassen und nicht schneller fahren, alles der - noch in Ausbildung befindliche - Schutzengel fliegen kann. ❤️


    Wenn andere in der Gruppe sich davon angepisst fühlen, sollten sie eine Lösung vorgeschlagen.

    Gibs einfach zu. Du magst schlicht andere Marken lieber als BMW. Für mich wäre das OK.

    Das doch sowieso. 😂 Ist doch nix neues, oder? Wie lange kennen wir zwei uns schon? 16 Jahre


    Aber "erschwerend" kommt für mich einfach der finanzielle Aspekt dazu. Ich sehe - für mich - den Mehrwert nicht, wenn eine BMW 5000 oder 10.000€ teuer ist als das asiatischen Pendant. Bietet dann ggf mehr Schnickschnack, auf den ich jedoch keinen Wert lege. Was nicht dran ist, kann nicht kaputt gehen (VW Käfer Werbung in den 1970ern). 😂


    Hindert dich die Ventilspielsache bei einer Weltreise? Ich kann das nicht beantworten, sondern nur ein Beispiel nennen. s'Moeple ihre 11 Jahre alte F800GS hat jetzt 101.000 Kilometer gelaufen. Da wurde natürlich beim Service kontrolliert aber niemals neu eingestellt. Die Werte blieben unverändert.

    Man kann es ignorieren - dann werden halt ggf die Ventilsitze beschädigt. Davon explodiert der Motor nicht gleich, und sofern ein Ventil nicht brechen, kann man auch damit wieder nach Hause fahren. Dann weiter ignorieren, einstellen lassen oder das Motorrad schnell abstoßen.


    Oder man ist ein guter Schrauber und macht es selbst - das ist aber etwas, wo ich mich nicht dran traue.


    Bei meiner F700GS standen zumindest nach der Werkstatt zwei Shims auf der Rechnung. Es wurde also etwas eingestellt. Bei ca. 20.000km. Ob das dramatisch daneben war oder wann wieder nachgestellt werden muss, weiß ich natürlich nicht. Ich hoffe, die F baldmöglichst verkaufen zu können - aktuell mit KD neu.

    Deswegen gut, dass ich mit der REH gefahren bin. Der Tank muss zwar auch runter (<5 Minuten, da keine Verkleidung), aber das Einstellen ansich dauert max. 1/2 Stunde, mit Übung geht's sicher schneller.


    Zündkerzen - einfach rausschrauben (wie 1200GS oder auch Guzzi).


    Ausschlaggebend war aber letztendlich das Handling der 700GS, warum ich mich dagegen entschieden hatte (vielleicht finde ich Mal Zeit, den F700GS Thread abzuschließen und ein Fazit zu schreiben).

    Nee. Ich meinte die andern Damen, die mit Tieferlegung und dicken Sohlen "totaaaaal easy" mit ihren 1200GS unterwegs waren... Bis sie beim Parken auf dem Schotterplatz nicht mehr rauskamen, will sie nicht rangieren konnten. 😂


    Ich übrigens tatsächlich man bei Touratech einer 800GS mit deren Suspension probegesessen. Würde gehen.


    Aber die F ist zu kopflastig fürs Gelände und tatsächlich zu verbaut. Stichwort Batterie.. Luftfilter... Zündkerzen...


    Oder schon mal versucht, das Ventilspiel selbst einzustellen? Oder in einer Werkstatt mal eben einstellen zu lassen?

    Kommt eben drauf an wer die tester sind.

    Als ich noch in der Entwicklung gearbeitet habe, wurden manche Funktionen von Geräten durch die Putzfrau und die Kantinendame getestet.


    Später, als ich als Consultant bei Thermoplan (bauen die Kaffeemaschinen für Starbucks) war, standen die Maschinen überall, und vom Azubi bis zum Chef, vom Maschinenbediener bis zur Putzfrau, hatte jeder freien Zugang zu den Maschinen (inkl. Kostenlosem Kaffee 😂).

    Kommentar: jeder muss die Maschine bedienen können.

    Kann es jemand nicht, ist es ein Fehler der Maschine bzw. der Entwicklungsabteilung.

    Bei einem Motorrad, das man zum reisen nutzt, wäre mir persönlich der 14,5 Liter Tank zu klein.

    Ich finde vielen aktuell Modellen den Tank nicht zu klein, sondern den Verbrauch zu hoch. 🙄


    "Leistung braucht halt Sprit!" ist gerne das Argument.

    Aber wieso braucht ein Motorrad mit 200kg teilweise fast soviel Sprit wie ein Kleinwagen mit annähernd 1t. Da stimmt doch was an der Entwicklung nicht. 🫤


    Die Himalayan hat 15L Tankinhalt und verbraucht unter 3L/100km.


    "Ja klar! Zieht auch die Wurst nicht vom Teller. Damit kann man ja nicht fahren!"

    Habe ich heute das erste Mal in freier Wildbahn gesehen - sieht gar nicht so schlecht aus, finde ich.


    Aber klar - für mich auch zu teuer und zu schwer. Würde ich nicht für eine Indientour nehmen. 😂


    Was gibt's an 14,5L auszusetzen? Wer reist den wirklich damit um die Welt - und wieviele fahren eh nur bis Kärnten? 😜

    Muss das nicht eher heißen: "Lille hat eine Guzzi und fährt andere Motorräder?" :bg:

    In Moment fährt die Lille Royal Enfield. 😜


    Aber die Guzzi fährt mittlerweile auch wieder. Nachdem mein Schraubenkumpel rausgefunden hat, was die "Fachwerkstatt" damals verstellt hatte. Und jeder weitere "Fachmann" nicht gefunden hat.

    Für mich heißt das, ich muss mehr in der Stadt fahren.

    Auch ein beliebter Tipp: daher die Strecken/Gebiete ab, wo Fahrstuben und hoffentlich später die Prüfung stattfinden.


    Und dann aufmerksam Ampeln, Fußgängerüberweg, rechts vor links, 30/50 kmh usw. wahrnehmen.


    Und: Superperfekt fahren - auch alleine, ohne Fahrlehrer in Genick.

    "Einfach mal Hupen und weiter gehts!" aber vielleicht empfinden das Italiener gar nicht gefährlich und sagen...

    Btw... Auszug aus der indischen Führerscheinprüfung. Original-Frage!


    "Was passiert, wenn Sie an einer Kreuzung nicht huppen?"


    Richtige Antwort: "Sie verzichten auf Ihre Vorfahrt"


    Mit anderen Worten: er zuerst hupt, darf als erster fahren. 🤣