Lille Café & Pension
  • Female
  • 50
  • from Baden-Württemberg
  • Member since Aug 10th 2008
  • Last Activity:

Posts by Lille

    Wir werden weiter an unserer Lebenskarte basteln. 2020 haben wir schon nur noch das fotografiert und eingereicht, was uns für's Lebenswerk noch fehlte.


    Und in BaWü gibt es sogar eine Hand voll (neuer) Punkte, die wir in Tagesausflügen holen können.


    Was der Sommer bringt, wissen wir ja eh noch nicht.

    Ich habe für größere Drehmoment noch sowas:



    ...und finde die Einstellung seit jeher nervig. ;)


    Für kleinere Drehmoment habe ich einen Proxxon mit richtiger Skala. Aber der ist wirklcih nur für filigrane Arbeiten trauglich (bis 15 Nm?)


    Gibt es eine Empfehlung für größere Drehmomente am Motorrad? Bis zu welchem Drehmoment sollte das gehen? 80Nm? (für PKW-Radschauben haben wir auch noch was "ganz fettes" ;) )


    Proxxon? Gedorre? Andere Vorschläge?

    Das ist dann aber Autobahn kloppen, der der dazu nötig Schnitt ist ja auf Landstraßen im einigermaßen Legalen Bereich nicht zu schaffen.

    Das ist doch meine Rede seit drölfzig Seiten: Klein und leicht macht Spaß im Gelände vor Ort, aber die Anreise ist es unlustig :grin: Nicht jeder hat 2 Wochen Zeit, um zwei Tage durch die Französischen Alpen zu hoppeln. Und Anreise ist eben "Strecke machen" - auch mit Autobahn (aber für mich trotzdem ohne PKW und Anhänger)

    Das war bei meinem Vater lass mich überlegen - 2012 ... und nein Jung war da ganz sicher nicht.

    Dann Midlife-Crises ^^ Da geht das dann "wieder" ;)


    Sorry, ich sehe das Problem nicht mit so einem Mopped auch mal ne 300km tagestour in ein Zielgebiet zu machen.

    Mir ging es nicht um eine nette Tagestour, sondern um's "Kilometer machen".


    300km Landstraße = Tagestour

    300km Anreise Freitag nach Feierabend = 3-4h

    Wie funktionieren die Dinger eigentlich die du da als Bild gepostet hast?

    Man steckt das Originalkabel ab (z.B. direkt am Lampensockel), quetsch den Kabelschuh vom Bild an den Zusatzverbraucher, steckt den dann an den Lampensockel an - und das Originalkabel kommt an die freie Zunge vom Kabelschuh.


    Man kann so halt einen Zusatzverbraucher anstecken, ohne das Originalkabel verändern zu müssen.

    Erstmal Glückwunsch zum gefundenen Motorrad :thumbup: Wir wollen dann natürlich Bilder sehen, wenn Du sie abgeholt hast!


    USB-Steckdose: Bitte NICHT mit Stromdieben am Original-Kabelbaum rummurksen (auch keine Lüsterklemmen! ;) ) Entweder löten oder Kabelschuhe verwenden.


    Ich arbeite gerne mit sowas:



    Will man es richtig machen, verbaut man ein Relais. Aber wenn Du von Motorradbastelei (noch) keine Ahnung hast, vielleicht zu kompliziert?


    Für USB verwende ich am liebsten dies hier von Louis:


    Albrecht Doppel USB Bord-Steckdose kaufen | Louis Motorrad - Bekleidung und Technik


    Wenn man ein ordentlicher Biker ist und immer brav die Gummikappe wieder aufsetzt, könnte man es auch direkt an die Batterie anschließen. Der Deckel schaltet die Steckdose aus. Aber: Einmal vergessen, ist ggf die Batterie leer. Kommt also drauf an, wie oft man es verwendet, wie sorgfältig man ist usw.


    Wer eher nachlässig bei sowas ist, sollte lieber ein geschaltetes Plus (nur Strom wenn die Zündung an ist) verwenden. Dann ist man auf der sicheren Seite.

    Damals hatten die Autos eben meist 40-70ps und nach jeder Kurve konntest du quasi jedes auto überholen.

    Mein Mann und ich sind anno 1990 noch mit meinem 34PS Käfer nach St.Tropez gefahren :wub:



    Auf dem Weg zur Arbeit kann ich oft auf weiten Strecken nicht überholen weil zuviel Gegenverkehr ist

    Wenn man langsamer ist als die Auto MUSS man aber auch nicht überholen ;) Zumal man im Pendlerverkehr auch einfach nur mitschwimmen kann.

    Wo ist das Problem ? Bin die CRF250Rally wie gesagt probe gefahren, na klar musst beim Überholen anders denken aber ansonsten ist da Teil genauso zu bewegen wie andere Moppeds auch. Klar 125 KM/h max ... aber solange du keine Großen Autobahnetappen machst, who cares ?

    Genau das meine ich aber. 300km Anreise in die Alpen auf eigener Achse.

    Ich hab' zuviel Angst vor eventuellen Stürzen und Verletzungen.

    Ich hab immer Angst um's Material = mein Möppi ^^

    Wenn die DR anspringt, ist es ein spaßiges Motorrad.. also falls sie anspringt ^^ Da hab ich bei meiner echt die Krise bekommen.


    Ich hatte die DR350, war ansich lustig. Aber mit 33PS für meinen Geschmack untermotorisiert, um damit in die Alpen anzureisen. Hatte die Vorbesitzerin aber anders gesehen :huh:^^ Die ist damit auf eigner Achse nach Italien gefahren.

    Aber auch nur von der Fläche. Wie kriegst du da denn zwei Motorräder rein rangiert? Müssten die da quer rein? Über die Stufe rückwärts schieben, und wenn man ans hintere ran will, erst das vordere raus?

    Ich meine, die Grundfläche ist 3 x 3,50m. Ein Motorrad ist um die 2,50m lang. Passt also auch vorwärts/rückwärts rein, ohne es querstellen zu müssen. Die "Stufe" dürfte max. 10cm haben - dafür könnte man sich auch einen Keil o.ä. organisieren.


    Vielen Dank für die vielen Tipps. Habe schon reichlich recherchiert, aber Erfahrungen von anderen halte ich für sehr sinnvoll. :thumbup:

    Wir haben halt eine fest gemauerte Garage auf dem Grundstück (40 Jahre alt), kann also dazu leider nichts beitragen.

    Ansonsten: Google nach Fertiggarage. Gibt ja diverse Anbieter, in unterschiedlichen Größen.


    Mach Dich schlau, wieviel umbauten Raum (Kubikmeter) Du genehmigungsfrei aufstellen darfst. In BaWü sind das im 40 m3


    Einfach mal nach "baugenehmigung umbauter raum Bundesland" suchen