Pendeline Der Navigator
  • Male
  • Member since Dec 21st 2008
  • Last Activity:

Posts by Pendeline

    Hi Sandmann,


    Danke für die Ergänzung.

    Du hast den weiteren bemerkenswerten Unterschied nicht erwähnt, dass vor der Nutzung eines von dir beschriebenen Crossers dieser i.d.R. vom Hänger geschoben werden will. ;)

    Sorry, jetzt bin ich mal pingelig. :saint:


    Gruß - Pendeline


    P.S. Und ja, in meine Aufzählung gehören noch die Moppeds die nur zum schön anschauen gekauft werden.

    Ich sehe es so:


    Wer vorwiegen im Dreck bzw Gelände fährt, nimmt ein Crosser.

    Wer vorwiegend seine Hausstrecke herbrennen will, nimmt eine Naked.

    Wer vorwiegend in die Stadt zum shoppen will, nimmt einen Scooter.

    Wer vorwiegend komfortable auf Reise sein will, nimmt einen Tourer.

    Wer vorwiegend 10tel Sekunden auf der Rennen abfeilen will, nimmt einen Sportler.

    Wer vorwiegend in den Sonnenuntergang reiten will, nimmt einen Chopper oder Cruser.

    Habe ich einen vergessen?


    Wer all diese Dinge in ordentlichem Maße (aber nicht so perfekt wie der jeweilige Spezialist) machen will, nimmt etwas aus dem Adventure-Segment, gerne eines der GS-Modelle.


    Gruß - Pendeline

    Haube auf links drehen hilft schon mal. Dann den oberen Ausschnitt mit der Naht aus dem Helmbereich ziehen, mehr Richtung Augenbrauen.


    Letzte Möglichkeit wäre, aus dem Sachverhalt die Lehre zu ziehen und beim nächsten Kauf auf die Naht zu achten.


    Gruß - Pendeline (hat die Haubenevolution bereits durchlaufen)

    In einer langsameren Gruppe zu fahren macht mir nichts aus, weswegen ich gerne bei "Mädchengruppen, Blümchenpflücker, Anfängern" am Gruppenende mitfahre.

    Ich erinnere mich an eine Gruppenausfahrt anlässlich eines West-Treffens, wo uns Lille (glaube ich war es gewesen) die Gruppe unangekündigt verlassen hat, weil es ihr zu langsam war (und den Rest der Gruppe hinter ihr direkt mitgenommen hat.) Der Tourguide und die vordere Gruppenhälfte stand dann irgendwann blöd rum und hat auf den Rest gewartet, der nicht kam. Gut dass es da schon Smartphones gab.


    Gruß - Pendeline

    Jetzt lass mal die Kirche im Dorf.

    Batterie und Luftfilter sind da, wo bei anderen Motorrädern der Tanks sitzt. 4 Schrauben lösen, und der Deckel am "Tank" kann entfernt werden. Dann noch die Fixierschrauben für Batterie und Luftfilter, und man kann diese Bauteile entnehmen. Ich bin sicher du schaffst das.


    Zum Thema Ventilspiel einstellen hast du ja recht. Beim Boxer oder der Guzzy ist das keine Hexenwerk. Hindert dich die Ventilspielsache bei einer Weltreise? Ich kann das nicht beantworten, sondern nur ein Beispiel nennen. s'Moeple ihre 11 Jahre alte F800GS hat jetzt 101.000 Kilometer gelaufen. Da wurde natürlich beim Service kontrolliert aber niemals neu eingestellt. Die Werte blieben unverändert.


    Gibs einfach zu. Du magst schlicht andere Marken lieber als BMW. Für mich wäre das OK.


    Gruß - Pendeline

    Dafür gibt es sicher eine Tieferlegung - werkseitig oder von Touratech - und extra hohe Bescheißerle-Schuhe.


    Frag mal s'moeple zum GS-Damen-Wochenende in den Vogesen. 🤪

    Du bist ihre F800GS gefahren? Respekt! Dann kannst du an einer F700GS mMn nur noch auszusetzen haben, dass du die nicht selbst reparieren kannst.


    Gruß - Pendeline

    Nö. Kann ich mir eh nicht leisten. Als Arbeitslose, die einem armen Rentner auf der Tasche liegt. 😂


    Ernsthaft - die F700GS war ein Fehlkauf, das reicht erstmal an BMW.

    Ich bin die F900GS gefahren. Und offen gesagt wäre die zu hoch für dich.


    Gruß - Pendeline

    Wer jetzt an Gepäck, Reichweite und Sozius denken muss soll sich halt mal die F900GS/A ansehen. Aber kommt mir da bloß nicht um die Ecke mit "noch schwerer fürs Gelände". Wer will schon mit vollem Ornat in den Schlammassel.


    Gruß - Pendeline

    Danke BDR529


    Ich glaube nicht, dass es heute mehr dümmere Leute gibt als früher. Man vergleicht das Verhalten anderer Leute in der Regel mit dem eigenen Verhalten. Und im laufe der Zeit hat man so viel Erfahrung (= Lehren aus eigenen und/oder fremden Fehlern) gesammelt, das man eine Winzigkeit aus der Durchschnittserfahrung aller anderen hervorlugt. Ergo kommem einem die jüngeren eher unerfahren (vielleicht dümmer?) vor. Und den Jüngeren kommen die Älteren besserwisserig vor.


    Ich lerne, damit umzugehen.


    Gruß - Pendeline

    Mal doof nachgefragt. Wie viel Grad sind eigentlich im Wäschetrockner? Der Kleber für die Membran müsste ja schon eine gewisse Hitzebeständigkeit haben. Die Jacke muss ja nur im Hochsommer in der Sonne auf dem Motorrad liegen, da kommt ja auch schon einiges zusammen und der Kleber müsste ja in einem Temperaturbereich darüber funktionieren, quasi als Sicherheitsreserve, so die Theorie 🤔

    Es ist ja nicht nur Hitze im Trockner. Der Trockner walkt ja noch die Wäsche. Ausserdem kann es vorkommen, das (vor allen bei Z-Linern) die (dichte) Membran "Wassertaschen" bildet, welche nochmal Gewicht zum walken hinzubringen.


    Einfach auf die Pflegehinweise des Herstellers achten, und gut isses.


    Gruß - Pendeline

    Interessant ist die Frage, ob man die Sachen im Wäschetrockner trocknen kann oder nicht. Bei meinen Büse Sachen soll man es lt. Etikett nicht, bei Hein Gericke Sachen mit gleichem Aufbau sollte man es. Ich bin nicht sicher 🤔

    Die Membran wird ja zusammengenäht. Man macht dabei Löcher rein. Um die genähte Membran wieder dicht zu machem werden die Nähte getapet. Wenn jetzt im Trockner zu viel Hitze entsteht wird der Kleber des Tapes weich und durch das Walken weggerubbelt.


    Andererseits unterstützt Wärme die Wirksamkeit einer Imprägnierung mit der Spraydose. Dafür bieten einige Trockner das Kurzprogramm "lüften" (oder so ähnlich) an.


    Die Dosis macht das Gift.


    Gruß - Pendeline

    1x zum TÜV, danach 1x zur Zulassung und du hast die ABEs effizient und platzsparend im Fahrzeugschein.


    Ausserdem solltest du bei mehreren ABEs aufpassen, dass die sich nicht gegenseitig ungültig machen. Stichwort: "Diese ABE ist nur gültig am sonst Original belassenen Fahrzeug".


    Gruß - Pendeline

    Vom Kauf einer RnineT rate ich dir erstmal ab. Der letzte fahrtwindgekühlte Boxer-Motor ist ohne frage der solideste der fahrtwindgekühlten. ABER die wassergekühlten sind einfach wahrnehmbar leistungsstärker und verfügen erstmalig über eine Laufkultur. Ich hatte mal eine für sechs Monate zu der S1000R nach 2014.

    Eine R nineT ist Luft/Öl-gekühlt. Die Wasserboxer der R, RS, RT und GS spielen in einer ganz anderen Liga und werden im Heritage-Segment nicht angeboten.


    Gruß - Pendeline

    Das fängt doch schon an, dass man erstmal ein Café finden muss. 😅

    Am Dorfeingang Blick nach oben. Den Kirchturm anvisieren und mit Geschick dorthin fahren. Die Dorfkirche liegt direkt am Dorfplatz. Dieser wird von der örtlichen Bar gekrönt. Dort gibt es einen Kaffee für 1 - 2 Euro. Man sitzt außen mit Blick auf die Dorfjugend, die mit Vespas Wheelies übt.

    Hat Tradition, zumindest südlich der Alpen.


    Gruß - Pendeline