Online
mario_b Enlightened
  • Male
  • from Berlin
  • Member since Feb 4th 2011

Posts by mario_b

    Hast Du schon mal versucht mit einem Hammerschlag eine Mülltonne zu zertrümmern? Meinst Du, das geht?

    Ich hatte schon zwei defekte Mülltonnen (Bruch) ... ganz ohne Hammer. Die frage bei Kunststoff ist halt ob es weich ist , dann bricht es nicht so einfach. Deswegen stört der Hammer auf die Mülltonne nicht so. Weich bedeutet aber auch es drückt ein, sprich das da hinter bekommt den schlag mit ab. Ich denke eine Mülltonne aus gleich dickem Alu wie mein UFS würde deutlich mehr Energie abbauen und sich deutlich später verformen.

    Die meisten werksseitigen UFS sind heutzutage aus Kunststoff. Zumindest besser als nix

    Also bei meiner damaligen Aktion in Schottland ist die beule im recht dicken Alu-UFS von SW-Motech so heftig das ein Plastikteil sich wohl in seine Einzelteile verabschiedet hätte ... aber ich mag mich da irren.

    Bei den Toploadern schon mal das ganze Gepäck bei Regen rausgeholt um unten an das Werkzeug zu kommen?

    Schon mal bei Regen Seitenlader geöffnet um was raus zu suchen und das ganze Zeug auf der Straße wieder eingesammelt ? Ja hab ich hinter mir ... worst case ist immer das Topcase weil quasi unpackbar um unterwegs dran zu komme ohne das irgendwas auf der Straße landet. Im Toploader kann ich super kramen ohne das alles sich auf der Straße verteilt. Bei Strömenden Regen regnet es in beide Systeme wenn man die Koffer auf macht.


    Aber ja so unterschiedlich mögen die Erfahrungen sein.

    Zum Thema Standplatten: Ich wollte ganzjährig fahren, außer bei Schnee und Eis. Reicht es nicht dann auch, gelegentlich in der Tiefgarage das Moped zu bewegen und darauf zu achten, dass der Reifen "anders" steht?

    Da musst Du gar nix machen - unsere Stehen auch mal 3 Monate oder sogar länger am Stück und da passiert nix. Standplatten wird erst bei wirklich langen Standzeiten interessant.

    Wenn ich 4 Tage regen fahre und dann das bike 4 wochen ungefahren in den schuppen stelle, ist das auf jedenfall schlechter als wenn man sie dann nach etwas abtrocknen wieder mit kettenspray einsprüht oder mal mit lappen und co etwas sauber macht vorher.

    Deine Meinung muss sich nicht mit meiner Decken - das sind ja quasi die Anwendungsfälle die bei uns vorkommen. Norwegen, Irland, Schottland sind eher Nasse Touren ...

    Zwischen den Touren bei uns liegen Wochen bis Monate da stehen die rum die Mopped (bei uns derzeit sogar noch draußen da wir derzeit noch gar keine Garage/Schuppen haben)


    Ich sage es oft genug, ich bin absolute kettenpflege schlampe und trotzdem hält die Kette bei ner 1000er um die 50T Km (wenn man öfterer spannt könnte man das sogar noch weiter rauszögern, aber mir ist dann irgendwann der einmal die woche Nachspannen aufwand zu hoch das die Kette dann runter fliegt).


    Kettenpflege wird überbewertet - ja wenn sie nass gewaschen wurde und dann Monate lang rumsteht sollte man zum Rostschutz sie mal vorher neu schmief


    Aber wir werden Offtopic

    achso dachte die meint ihr, ja die waren leider original Suzuki bei der 1250er Bandit

    Ne das wäre für mich kein Toploader, ist nur ein Horizontal angebrachter seitenlader ;) Die Alutopcases haben wirklich oben den Deckel, du kannst also aufmachen ohne das die Hälfte gleich raus will.


    bzgl Kettenpflege

    nicht jeder fährt so viel wie du dass die kette eh runter ist, wenn gewisse Services anstehen.


    bei den meisten Leuten hällt die Kette 5+ Jahre. wenn nicht mehr.

    Meines Erachtens ist Zeit kein messinstrument bei Kette (genauso wenig wie bei Klamotten oder Reifen) sondern halt Kilometer die man damit schafft. Aber unabhängig davon, wegen Hausbau usw ist die CBF seit November bisher ca. 1000km gerade mal gelaufen - Kettenpflege in der Zeit , Null komma nix.

    Seitlich öffnende Koffer nie wieder,

    [...]

    Toploader sind einfach 1000x besser,

    sehe ich ähnlich, aber es würde letztendlich nicht einen Kauf eines Moppeds beeinflussen - wenn das Mopped sonst so klasse ist, würde ich auch seitlich öffnende Koffer nehmen. Übrigens diese Topcases die in der Mitte geteilt sind und sich alles auf der Straße verteilt wenn man den Deckel öffnet sind die Steigerung davon.


    Ja ich bin ausgesprochener Toploader Fan geworden, konnte mir das nie vorstellen aber nach dem Wechsel auf Alukoffer und Topcase alles Toploader will ich nix anderes mehr. Daher ist selbst auf der CBF bei uns ein Alutoploader Topcase und auch meine Frau will da nicht wieder von weg.


    Wäre hier bei der BMW vs. Suzuki aber nicht entscheidend, letztendlich kann man die Alu koffer ja auch an die BMW machen.


    Kettenpflege?

    Was ? Wovon sprichst Du ? Die bekommt mal pflege wenn der Reifen eh runter muss ...

    Das allererste, dass ich beim Moped abbaue.

    Erspart auch unnötige Diskussionen auf Fähren - vor zwei Wochen durfte ich mal wieder Diskutieren das drei Punkte (Sprich Seitenständer) stabiler steht als zwei Punkte (Hauptständer + hinterrad). Die wollten unbedingt alle Moppeds auf dem Hauptständer haben so das Mopped einen hat. Da ich nicht mal Kette habe überlege ich echt langsam den Hauptständer ab zu bauen ...

    Gibt es für die V-Strom passende Koffer, die den Endschalldämpfer aussparen? Auf die Schnelle nichts gefunden. Wenn nicht, steht der rechte Koffer weiter ab ab der Linke.

    Einspruch - es wurden ja die SW-motech Koffer genannt, Auspuffseite den 37l auf der anderen seite den 45l Koffer. Dann sind die Moppeds auf beiden Seiten gleich breit und der Koffer ist nicht so zerklüftet wie bei den mit der Auspuffaussparung.


    Bei meine Crosstourer ist der Auspuff so tief das beide Koffer von SW-Motech sogar gleich groß sind und nicht einer weiter absteht als der andere. Gerade bei SW-Motech geschaut, das scheint bei der 650er V-Storm XT auch so zu sein ...


    Das ganze Thema zusätzlich Ausstattung ist mir eigentlich mumpe ob es vom Hersteller oder Zubehör kommt. Zubehör ist meist günstiger halt.


    Vorteil der SW-Motech Alu koffer, tauscht du auf ein anderes Mopped nimmst Die Koffer mit, brauchst nur den Fahrzeugspezifischen Träger noch bestellen und hast Dein Gepäcksystem wie vorher.

    Also ich war bei beiden und der Händler bei Suzuki wirkte kompetenter (Mechaniker & Verkäufer für Suzuki). Der Händler von BMW war etwas "abgehoben" und wollte mich immer auf die 1250GS umstimmen.

    Da wäre zusammen mit deinem letzten Absatz schon meine Entscheidung gefallen. Der Händler mit den vermeintlich freundlicheren, offeneren Kundenservice wäre meiner - in deinem falle also Suzuki. Und vermutlich hat der auch keine Probleme damit, die Heizgriffe, Sturzbügel, Koffer aus dem Zubehör gleich mit an das Mopped zu schrauben. Ein Vernünftiger Händler mit guter freundlicher Werkstatt und einem Händchen für Garantie und Kulanzanträge ist Gold wert.

    Mit dem XT ist (war?) es nicht möglich, die Karten auf den PC zu laden.

    Wann ? Ich hab meines seit Anfang 2020 und habe das Problem nie gehabt. Es gab einen Übergang im Kartenhandling der zu Probleme führte, das war aber ein Garmin Express bug und einen Workaround gab es auch.

    Beim Klick auf das Drei-Punkte-Menü unten rechts friert das XT ein.

    Das trifft nur ausgewählte in bestimmten Konstellation, das ist irgendein Config thema. Einmal Werksreset und das ding funktioniert einwandfrei.


    Es wäre ein erster Schritt, den Kartenfehler mit der entsprechenden Basecampfunktion an Garmin zu melden.

    Der letzte von mir gemeldete Kartenfehler hat 4 Jahre gedauert bis zum Beheben und der Garmin Support ist Unterirdisch mit dem will man sich wirklich nicht rumschlagen. Ich hab besseres zu tun als nach jeder Italien Tour erstmal tagelang Kartenfehler zu melden - nimm OSM und das Problem hat sich erledigt. Und statt fehler melden, lieber Here Mapcreator nehmen und den Fehler selbst beheben. Das hat nur 2 Jahre gedauert bis es in den CN Karten dann übernommen war.


    Achja die SP99 war Jahrelang durchgängig im City Navigator ... Garmin zieht eigentlich aus Here Maps, da ist der Fehler aber auch nicht drinnen. keine Ahnung wo es da wieder verbockt wurde.


    Das mit dem Einfrieren kenne ich gar nicht. Hab in letzter Zeit auch nichts entsprechendes mitbekommen.

    Hat ein paar beim Update auf 6.40 getroffen ... bisher nicht bekannt in welcher Konstellation das auftritt. Aber wie gesagt -> Einmal Werksreset und das ding läuft wieder problemlos.


    Die meisten Probleme in der Facebook-Gruppe (da bist Du auhc drin, oder?) sind eher anwendergemacht

    Sehe ich ähnlich ... bis auf die unsäglichen Kartenfehler halt. Und da wird es stellenweise schlimmer als besser.

    Der einzige echte Bug der mir aktuell bekannt ist, wobei die Frage ist ob es ein Bug ist, wenn per Verkehrsfunk eine Nachricht kommt über eine vollsperrung auf Deiner Route, rechnet der XT eine neue Route. Egal ob Routenneuberechnung erlaubt ist oder nicht.


    Aber wie gesagt - ich kenne keine Fehlerfreie Software - auch nicht bei anderen Navisystemen.


    Für mich ist und bleibt der XT zumindest das beste Zumo was es je gab.

    Sind denn die vielen Kinderkrankheiten des XT inzwischen behoben?

    Jedes Garmin hat Krankheiten ... (Eigentlich jedes Navi). Im Rahmen seiner Möglichkeiten funktioniert das XT wunderbar ... an ein GPSMAP oder Navigon/iGO kommt (und will scheinbar Garmin auch garnicht) es nicht ran.


    Ich vermeide aber - als erfahrener Garmin-User - die Updates.

    Schon länger kein Problem mehr ... hab die aktuelle 6.50 auf beiden XTs drauf.


    Das Hauptproblem bei Garmin bleibt die Saumäßige Qualität der City Navigator karten. In der aktuellen 2023.10 hat sich mal wieder ein lustiger fehler eingeschlichen.



    Aus irgendwelchen Gründen ist Garmin der Meinung die SP99 (Jenesien -> Bozen) ist nicht mehr durchgäging.


    95% aller Probleme mit Garmins sind bei mir Kartenfehler - und gerade für Italien sind die karten eine vollkatastrophe. Vor allem das Thema Einbahnstraßen ... bin jetzt schon drei mal SS Straßen gefahren die "definitiv" nicht Einbahnstraßen sind und das Display ist knall rot "Sie fahren verkehrt herum".

    Bei "Nicht preisintensiv" wirst Du bei BMW nicht fündig werden. Was kostet das Navi 6 Pendeline ? Um die 600€?

    Dann hast Du aber schon ein Schnäppchen erwischt ... in der BMW Preisliste steht da deutlich mehr ;)


    Man muss halt bedenken das BMW die Kooperation mit Garmin aufgegeben hat und das Zukünftig so nicht mehr machen will und auf eigene Lösungen setzt.


    Ich war noch nie Fan von vom Hersteller integrierte Lösung ... hab auch meine Helmsets bisher nie beim Helmhersteller sondern immer Universal Headsets genommen.

    Schade das du keine guten Erfahrungen mit dem Händler hattest. Ich schaue mir eher die Leute der Servicegruppe und der Werkstatt an

    Nicht dem Händler, sondern den Händlern ;) Sieht da auch nicht besser aus - mein Schwager fährt 1200RT , in der Zwischenzeit lässt er was geht bei meinem Honda Händler machen.


    Ersatzfahrzeug geht bei ihm auch ständig nicht, ist bei meinem Honda Händler gar kein Ding, ich gebe meine Abends zur Inspektion ab fahre mit Ersatzfahrzeug nach Hause und tausche am nächsten Abend zurück. Dabei kann ich gleich mal das eine oder andere Probefahren dadurch ;)


    Eine Marke steht und fällt bei mir mit Händler/Werkstatt und deren Service. Keine Frage es gibt hier auch einen Honda Händler der mich im Leben nicht wieder sieht - der hat allerdings auch Werkstatttechnisch einigen Bockmist geschossen.

    Wir kriegen sie alle, früher oder später.

    Mich nicht - 1200er bin ich gefahren, fand ich den Motor nicht meins. 800er GS fand ich Optisch super, nach 20 Minuten Probefahrt abgebrochen weil mir vor Vibrationen der Arm einschlief. Die Arrogante Antwort zum Thema Zweizylinder (ich war mit der 2 Zylinder Deauville vor gehfahren) gab dann den Rest. Dazu kommt das keiner der BMW Händler hier jemand ist wo ich Kunde sein kann, da ist man immer Bittsteller.


    Insofern ist BMW als solches alleine Wegen Händler schon raus ...