gnome Tourist Services & Cie.
  • Male
  • 50
  • from Schweiz
  • Member since Aug 7th 2012
  • Last Activity:

Posts by gnome

    Jou. Wie ich im andern Thread schon schrieb: Steak au Four! :) Ein DDR-Klassiker!


    Wir waren von einigen Jahren schon mal in dem Gasthof.

    Genau, während eines Fussballevents - FT am TV, gnome am Passknacken, damals noch mit der Norge.


    Hatte mehr vom Abend, da die D11 verloren hat :saint:

    Alles Schluckspechte ;) - Himalayan Landstrasse 2.7, AB um 3.5 kurz vor dem Einsetzen des Begrenzers.


    Die ZZ-R gechillt auf Landstrasse, sind unter 6 möglich, auf AB beim mitschwimmen 140-150 8+ im Schnitt bei 6.5 - das ist ein Litter mehr als die Solos ihrer Gattung (und meine schleppt 130kg mehr mit rum).

    Heute morgen in die normalen Moppedklamotten und los auf die Arbeit - von Gewitter am Morgen während meiner Fahrt, davon hatte der Wetterbericht nichts gesagt. Die Arbeit vom Sonntagmorgen, das Mopped ordentlich gereinigt - beinahe zu nichte gemacht.


    Heute Abend dann im schönsten (heissen) Sonnenschein nach Hause, da erst mal luftigere Moppedklamotten angezogen. Damit zur Werkstatt, was ist Mesh doch für eine geile Erfindung.


    Dann hiess es, Fussmarsch mit Helm, zur Bushaltestelle, so ca. 1.2km - ich habe ihn erwischt. Klimatisierte Busse sind was schönes.


    Am Samstag wird sie dann wieder abgeholt vom 40tkm Service - ach so, es ist die kleine Blaue, genannt Royal Enfield Himalayan.

    Neue Lager sind was feines, wenn das Fahrwerk plötzlich wieder agil ist, weil es sich bewegt statt voll erstarrt.


    Schmieren und Salben hilft oft und wenn nicht, so hats keinen Schaden verursacht.

    Gabelöl wird bei mir nach 40tkm gewechselt, das gehört sich so (und bei Enfield sogar bei 40tkm vorgeschrieben).


    Lenkkopflager wird dann gewechselt, wenn defekt - davor hoffentlich durch die Werkstätten geschmiert.

    Cleany, das ist lieb von dir, aber selbstverfreilich baue ich Route aus Passknackerpunkten zusammen! Die wird sich von deiner vermutlich nicht besonders unterscheiden, ist für mich und die anderen passknackenden |:Teilenehmer:inn*en:| aber einfacher abzufahren.

    Tja, was glaubst du, hat er wohl für seine Tour verwendet ;)

    Meine Garage ist ja nicht unmittelbar beim Haus, sondern um's Eck in einem kleinen Hinterhof.

    Da stehen fünf Betonwürfelgaragen und von meinen vier Nachbarn kenne ich jetzt immerhin drei, nicht unbedingt mit Namen, doch man erkennt & grüsst sich.

    In Nr. 1 steht aktuell ein MX-5 Cabrio und wir haben einen gemeinsamen Bekannten aus dem Schweizer MX-5 Club, welcher halt auch Mopped fährt.

    In Nr. 2 bin ich selber zu Hause, bzw. meine Himalayan und die ZZ-R.

    In Nr. 3 ist das rote Wohnmobil-Ape und eine ältere BMW RT daheim.

    Was in Nr. 4 steht, keine Ahung

    In Nr. 5 ist ein Kangoo daheim, der Fahrer hat letzthin mitbekommen, wie ich nach Hause gekommen bin und seinem Enkel mein Gespann gezeigt.

    Das Schöne da ist, die Hauswartin ist ganz happy, wenn ich mit dem Gespann unterwegs bin - das gibt ab und an ein kurzes Schwätzle.

    Die ehemaligen Mieter von Nr. 1 haben ihren Garten zu unseren Garagen hinaus und es gab noch kein Gemotze, wenn die ZZ-R wegen Joke für einen kurzen Moment a bissle lauter war, bevor ich vom Hof bin. Sie bekommen dafür auch mit, wenn ich bei schönem Wetter den Seitenwagen pflege und da das leise und ohne Wassergeplansche erfolgt, hatte ich da noch nie Beschwerden.

    Meine Nachbarschaft vom Haus kennt das Gespann ebenfalls, da es gelegentlich vor dem Haus parkt, um Einkäufe auszuladen bzw. Gepäck zu laden.

    Gespräche über den Zaun hinweg oder Einladungen zu Gartenkonzerten (klassisch und live gespielt), Grossleinwand-Fussballabende und ähnliches - an der jetzigen Adresse völlig normal.

    Mir gefällt's.

    Heizung brauchts nicht unbedingt, doch ein Ventilator, welcher die Feuchtigkeit mittels Luftstrom abtransportiert, wirkt auch sehr gut.


    Den kann man auch vor den Wäscheständer stellen und der Effekt bei trockener Raumluft, was ja heute oft der Fall ist, ist rasch feststellbar.


    P.S. Was fürs Trocknen von Leder gilt, passt auch für Goretex.

    Habe bei meiner Reise in die Oberpfalz diverse Tankstellen (und Geschäfte) auf der Strecke gesehen, dass nur noch Bargeld bzw. App-Bezahlung möglich wäre.


    Die Kartenterminale scheinen schon mehrere Tage ausser Betrieb zu sein. Was'n da los?

    Je nachdem wie die Route aussieht, könnte man ja Trupp a) links rum und Trupp b) rechts rum los schicken, so dass die Gruppen unterwegs nicht aufeinander auflaufen - braucht halt eine etwas feinfühlige Planung.


    Tourguide wäre durchaus möglich, wäre allerdings nur leicht sportiv und schon gar nicht sportlich unterwegs - das Schnelle überlasse ich andern, weil ich bin lieber effizient. ;)

    Allerdings fahre ich derzeit in fast all' meinen Moppeds - alles altes Zeug - Serienfahrwerke. Was an Performance feht, muss halt durch etwas Wahnsinn ausgeglichen werden ;)

    Wenn der leichte Wahnsinn wegen Performancemangel zu Rückenschäden & Cie führt, so ist dass echter Wahnsinn - und dann wesentlich teurer als ein neues Federbein.

    Ich brauche einen Tipp, eigentlich eher eine Prognose zur Verkehrslage.


    Am Samstag, 9. Juli 2022 findet die Ausfahrt von Kids in Emotion statt - Treffpunkt ist das Möbelhaus Höffner im Westen von München.


    Mit wieviel Verkehr muss man da morgens gegen 8:30 Uhr rechnen, wenn man auf der A96 aus dem Westen reinkommt?


    Anreise am Vortag ist mir leider nicht möglich, darf die drei Stunden am Samstag abreiten - mit der ZZ-R ist das entspannt möglich. :cool: