Angrist Enlightened
  • from Baden-Württemberg
  • Member since Jul 9th 2015
  • Last Activity:

Posts by Angrist

    Ja, nettes Spielzeug für die Runde auf der MX Strecke. . aber zu wenig Reichweite und ohne Zulassung als Enduro (Cross Country) nicht nutzbar.

    Bei der eBock scheint das ähnlich zu sein . . Zulassungsfähig?

    ne leide auch nicht,


    aber damit wären eben wieder weit mehr MX Strecken möglich,


    aber die Politik ist ja prinzipiell dagegen


    Wobei ausserhalb Deutschlands das mit Zulassung ja nicht so eng gesehen wird.


    hab in Frankreich schon öfter Trupps auf MX gesehen, die wohl gerade Verbindungswege oder Anfahrt Rückfahrt gefahren sind (im Nahbereich) keine Lichter, keine Kennzeichen, keine Blinker, nix, nada.



    Wobei Frankreich den Vorteil hat, dass deren Waldwege noch echte Waldwege sind meist und nicht diese perfekt gewarteten Waldautobahnen mit verdichtetem geschottertem Untergrund.


    Sprich da fährt kein Polizist rein und auch keine Wanderer treiben sich da rum meist

    DER Pendeline heißt Pendeline, weil sein früheres Motorrad Pendeline hieß.


    Pendeline - Klär mal auf!

    Warte mal, Pendeline war doch der nette Mensch mit der BMW mit dem du und ich damals gefahren sind,bei Regen, mit der Fähre etc, ich hab blos keinen Plan mehr wo wir da hin sind, alles schon so lange her, Forentreffen ?

    Vor 25 Jahren, als ich damit angefangen habe, haben ich mir die ersten Offroad Gehversuche von zwei Freunden beibringen lassen. Da konnte man noch die hier vorhandenen Bergehalden befahren oder auch in einem nahegelegenen Militärgelände üben . . selbstredend ohne Genehmigung. :whistling:

    Und dann ist eben die Frage wie heute das vorgehen wäre wenn jemand in deinem Alter anfangen will.


    Für Motocross zu alt, und wer nicht gerade im Grenzbereich wohnt, kann auch nicht immer schnell in die Nachbarländer.

    Als Spielzeug oder für die Fahrt zur ARbeit natürlich genial.


    Wenn man es jetzt noch über Jobrad finanzieren könnte und eben mit STraßenzulassung ;)

    Geiles Spielzeug, in den USA und Kanada unter den Leuten mit Spielgeld sicher ein Renner,

    zack in den Kombi, SUV, Pickup werfen und dann durch die Wälder fahren, die Natur hören, ohne Krach.


    Zum Gewicht sehe ich da jetzt nix aber wird wohl nicht viel sein, sprich könnte selbst in Deutschland legal auf einen Träger auf der Anhängerkupplung passen, oder eben in den Kofferraum legen, wenn leicht genug, läuft ja nix aus.



    Und wenn die 3 stunden Ladedauer des Akkus stimmen, dann ist das auch in dem Bereich wo man zb auf einer enduro oder Motocrosstrecke fahren kann und zwischen den STints gut laden, vor allem wenn noch eine 1stündige Mittagspause oder so dabei ist.



    Naja, wird momentan aber eh nur in den USA verkauft, also egal.




    Aus Deutschland gibt es ja das und da es momentan ausverkauft ist, wohl auch genug nachfrage


    eBock - Pohlbock

    Soweit ich das verstanden habe hat er BMW Enduropark geschrieben.
    Deshalb vermute ich ein Training in Hechlingen. Das ist genau das richtige!

    Achso, ich dachte Enduropark meint er einfach ein Gelände ala Enduro oder Crosstrecke auf der er legal fahren darf, aber keine Instruktionen hat

    Ich habe mir vorgenommen (nachdem ich den FS habe) in ein Enduropark zu gehen, um dort mir die Grundlagen anzueignen.

    Selbst aneignen geht schief, hab ich probiert und das mit einer weitaus leichteren Maschine.


    Zumindest wenn man alleine ist, ist man viel zu vorsichtig weil man niemand hat der einem hilft wenn etwas schief geht und man bringt sich einfach Dinge falsch bei.

    Und ein Hinweis auf einen Profifahrer der auch keine Rücksichtsicht auf das Material nehmen muss, ist nicht hilfreich. 99,999% aller Motorradfahrer werden niemals auch nur annähernd an das Fahrkönnen eines Profis rankommen.

    Deswegen hab ich als Ausgleich ja auch noch die Rocky Mountain ADV Crew auf 30+ Jahre alten Bikes gepostet ;)

    Wie Sandmann schon schreibt, das sind wirklich leichte Enduros die da zum Einsatz kommen. Damit würde ich das auch machen. Aber nicht mit meinem GS Trümmer.

    Man könnte jetzt wieder die üblichen Chris Birch Videos verlinken

    THE ULTIMATE ALL-TERRAIN POWERHOUSE PUT TO THE TEST BY CHRIS BIRCH l KTM 1290 SUPER ADVENTURE R - YouTube

    oder Rocky Mountain ATV wenn sie mit uralten 1000$ bikes über die pisten bügeln,

    Supercross Whoops on a Kawasaki Ninja 250 | $1,000 Motorcycles vs 1,000 Miles Episode 5 - YouTube


    Im Grunde sieht man es geht.

    Gewicht ist das eine, aber wie Sandman immer sagt, Reifen und Können.

    Solange das Bike nicht aufsetzt oder einsinkt, kommt es alleine drauf an ob die Reifen das passende Profil haben und man das Können dazu hat.

    Ich würde da auch nicht mitfahren. Vorallem nicht 1 gegen 1. Wenn dann eher IoM wo es auf Zeit geht es aber wenig Zweikämpfe gibt.


    Bei der NW200 sterben viel mehr als bei der IoM.

    Meinst du jetzt tote pro KM Strecke oder wie kommst du zu der Aussage ?


    Sind ja doch weit weit weniger als bei der TT wo es quasi jedes Jahr 1-X trifft


    Um da mitfahren zu wollen, braucht es nicht nur einiges an Geld, sondern auch Fahrkönnen. Das Risiko ist außerdem immens hoch, das ist keine Rennstrecke mit Sicherheitszonen . . geht nur unter Ausschluss des normalen Menschenverstands.

    Fahrkönnen klar,


    ABer wie gesagt, es gibt jedes Jahr Leute die das erste mal dabei sind, die aber natürlich normal auch schon kleinere Road Races (Amoy, Cookstown, Manx GP etc) vorher normal gefahren sind.


    Aber im Gegensatz zu X Millionen kosten in Superbike, XX Millionen in Moto GP, oder ganzen Rennserien ala IDM sind das eben einzelne Rennen an die sich ein erfolgreicher Privatier wagen könnte.


    Bei den Road Races gibt es ja zb diesen einen Italiener, der eben dann sich für ein Rennwochenende 1-2 Tage Urlaub davor und danach nimmt, mit seiner Freundin nonstop aus Italien hochballert mit dem Van, rennen fährt und dann wieder zurückballert.

    Keine Sorge, um so ein Eisenschwein zu fahren ist eine gewisse seelische Grundgelassenheit erforderlich für Kommentare jedweder Art. ^^


    Beim Treffen in Thüringen kannst du ja dann einen Blick in natura draufwerfen. Entweder relativiert sich das dann, oder du kannst dann nach dem Anblick nicht mehr ruhig schlafen vor lauter Alpträumen ( ... oder du willst sie dann doch heimlich haben ;) ) ^^

    muste daran denken