Rob Professional
  • Male
  • 33
  • from Bayern
  • Member since Sep 6th 2015
  • Last Activity:

Posts by Rob

    Hmm...habe bisher auch drei Autos angemeldet verkauft.
    Lille, deine Geschichten könnten mich allerdings umstimmen... Bikes würde ich hingegen immer nur abgemeldet oder an einen Händler verkaufen. Wenn da bei der Probefahrt was schiefgeht, ist es mir den Aufwand hinterher einfach nicht wert.
    Auf der anderen Seite ist es als Käufer natürlich schon bequemer, angemeldet zu kaufen. Man spart sich den Hänger, die Behördenlauferei für ein (ggf. Kurzzeitschild) und man muss nur einmal hin.


    Gruß Crazy

    Also direkt zur Lederkombi-Reinigung kann ich dir nichts sagen.
    Ich hab Ende vergangenen Jahres meine Textilkombi und eine Jeans dort abgegeben. Die wussten z.B. nicht, ob jetzt die Protektoren drin bleiben können oder nicht. Haben sie dann drin gelassen. Dafür wurde der Zustand sehr genau und kritisch geprüft. Der Eindruck passte also zur Tatsache, dass der Service noch nicht so lange angeboten wird. Zwei bis drei Wochen soll das Ganze dauern, also warten wir mal ab und dann gebe ich gern Bescheid, wie das gelaufen ist und wie das Ergebnis aussieht.
    Verschmutzt war alles hauptsächlich mit Fliegenresten und entsprechenden Flecken :angel:


    Gruß vom Crazy

    Bei den Harley Days gabs neben der Haftungsauschlusserklräung auch noch mal ne Ansage vom Road Captain, somit muss, wer hier auf der sicheren Seite sein will, dies auch im privaten Leben tun.
    Oder bei der Versicherung einfach nichts durchklingen lassen.
    Finde die Handhabe eigentlich recht einfach :)

    Beim "weit" nach vorn schauen habe ich immer die Angst, etwas direkt vor mir zu verpassen. z.B. in der Stadt das Anfahren eines seitlich geparkten Autos oder auf dem Land die Fahrbahnbeschaffenheit. Daher "pendelt" mein Blick eigentlich laufend, befindet sich aber in der Regel ca. 50-100m vor meinem Bike.

    Genau die Frage stelle ich mir gerade auch...
    Nutze auch gern die Vanucci Passatemop Jeans, da passt die Textiljacke jetzt nur eingeschränkt dazu...
    Die Frage ist, was so ein Reißverschluss im Ernstfall aushält und wie lange (oder ob) er ein Hochrutschen der Jacke beim über den Asphalt-Schlittern verhindert. Aber warscheinlich besser als nichts. Danke für die Tipps auf jeden Fall :thumbup:

    Also ich würde auch dringend dazu raten, kein Motorrad von privat (auch nicht vom Händler) über eine so große Distanz zu kaufen (und dann auch noch ungesehen). So groß der "Habenwill" Faktor auch sein mag, lass hier unbedingt Vernunft walten und investier das Geld lieber in eine andere Maschine.

    Soo habe eben auch bei der Pro Version zugeschlagen und hoffe damit Google Maps ablösen zu können :grin: Freue mich auf die erste Tour, es macht einen sehr guten Eindruck sowohl am Rechner, als auch in der App. Würde mir noch wünschen, dass ich Routen oder Rundkurse speichern könnte.


    Grüße vom crazy

    Hallo,


    da ich aus Platz- und Akkugründen auf dem Motorrad mit dem Smartphone und Google Maps navigiere, plane ich gern meine Routen am Rechner und schicke mir nachher den Link der Routenplanung einfach als Mail und öffne sie am Smartphone. Die Funktion "An mein Smartphone senden" funktioniert leider nicht. Soweit so gut, nur kommt die Routenführung auf dem Smartphone anders an, als wie sie am Rechner angezeigt wird:


    Geplant ist beispielsweise den Ammersee aus Osten kommend gegen den Uhrzeigersinn zu umrunden, siehe linkes Bild.


    Auf dem Smartphone kommt aber eine ganz andere Route an, siehe rechtes Bild.



    Muss ich die Wegpunkte anders setzen? Das habe ich schon versucht, der eine Wegpunkt ganz rechts oberhalb des Kloster Andechs wird beispielsweise auf dem Mobilteil gar nicht beachtet.


    Ich habe die aktuelle Maps-Version installiert und als einzige Routenoption "Autobahnen vermeiden" aktiviert.


    Habt ihr da einen Tipp für mich? Vielleicht planen hier ja auch andere Fahrer ihre Routen via Maps. Mit der Funktion My Maps komme ich beispielsweise überhaupt nicht klar. Den Vorteil sehe ich bei Google eben in der aktuellen Stauprognose, da wird ja jede Kreuzung, an der es etwas länger dauert gleich farblich angezeigt.


    Vielen Dank für eure Hilfe,


    Viele Grüße


    Robert

    Ja das trifft aber auch auf Kleintransporter- und SUV Fahrer zu, welche die Breite ihres Fahrzeugs in einer Kurve nicht einschätzen können und dann voll mit beiden Reifen im Gegenverkehr landen. Das gibts hier echt öfter, sogar bei 30km/h innerorts. Da fallen mir, auch wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, die schönsten Beschimpfungen ein. Und wenn man dann nicht Platz macht und auf der eigenen Spur ganz rechts fährt, dann lenken sie plötzlich direkt ein und merken, dass es wohl doch knapp werden könnte :sostupid:

    Hochs: Wurde heute von einer Gruppe Quad-Fahrern gegrüßt. Fand ich klasse, wir teilen ja ein ähnliches Hobby! Allgemein war heute die Grüßmoral sehr hoch :thumbup:


    Tiefs: Wurde vom Fahrzeug vor mir mit der Scheibenwischanlage bespritzt...Zum Glück war das Visier unten... Gleich mal dran vorbei...
    Dann habe ich mich heute Nachmittag im Stau auf der A8 in der prallen Sonne zuerst über den Standstreifen, dann durch die Rettungsgasse gemogelt...Schlechtes Gefühl dabei gehabt, da diese ja nur für Rettungskräfte gedacht ist. Ich hätte aber sofort am Unfall geholfen, es waren aber schon FW, RD und POL vor Ort.

    So richtig schlimm habe ich es noch nicht erlebt...
    Bin als Frischling einem Kollegen hinterhergefahren, in einer Linkskurve hats mich dann ein paar Meter aus der Kurve rausgetragen. Zu wenig Schräglage bzw. zu schnell. Zum Glück war da Wiese und keine Leitplanke oder Baum... War mir eine Lehre.
    Ansonsten halt der ganz normale Münchner Stadtverkehrswahnsinn.
    Vorfahrt, Abbiegen, Spurwechsel... Und Loud Pipes Save Lifes glaube ich nicht mehr, seit vor mir ein anderer Kollege mit seiner Softail Slim S von seiner Spur abgedrängt wurde...und das im Tunnel...
    Augen auf und immer denken, wann einem der andere gefährlich werden könnte...dann noch Abstand und es sollte passen. Das ist so meine Methode.


    Gruß

    Hi, ich stehe nach einer Probefahrt mit einer HD Fat Bob ebenfalls vor dem Kauf einer Vulcan S. Allerdings neu. Das wäre seit meinem Führerschein anno 08/2015 das 3. Moped, das erste war eine Bandit 650 und jetzt fahre ich die neue SV von Suzuki.
    Ich habe die Vulcan letzte Woche für eine knappe Std. Probefahren können und sie hat mir sehr zugesagt. Ich werde sie nun an einem Juli-WE mal einen Tag lang mieten, um sicher zu gehen.
    Die Sitzposition ist eben etwas ganz anderes und ich glaube auch, dass man, wie eben schon durch den fehlenden Knieschluss angesprochen, etwas weniger "Gefühl" für das Bike haben könnte. Mal sehen.


    Grüße Robert

    Hallo Fundurist,
    Danke für den Tipp, sieht spannend aus. Fühle mich momentan noch etwas "gejagt" von den Autos, die hinter mir fahren, das muss ich noch ablegen :)
    Und gegen eine gemeinsame Tour habe ich absolut nichts :cool:

    Guten Abend,


    ich heiße Robert, bin 26 Jahre jung und habe seit zehn Tagen den Motorradführerschein und seit zwei Tagen eine 650er Bandit zuhause stehen ^^
    Ich freue mich auf einen Austausch hier im Forum und werde mich sicherlich erstmal mit "Anfängerkram" beschäftigen.
    Bis bald in einem Thread,


    VG
    Robert