Online
Standard94 Master
  • from sonstiges
  • Member since Mar 21st 2016
  • Last Activity:

Posts by Standard94

    Wir wissen ja alle, dass nichts beständiger ist als die Lageänderung.


    Davon ausgehend dass sowohl das Rammsteinkonzert als auch die Metaldays stattfinden sieht mein Plan wie folgt aus:

    1. Bus vor Rammstein nach München fahren und bei der Verwandschaft für ein paar Tage unterstellen

    2. Nach Tallinn fliegen, die Stadt besichtigen und Rammstein feiern

    3. Zurück nach München fliegen

    4. Einen weiteren Exil-Saarländer einsammeln, ggf. noch Transporter für andere schwarz tragende Personen spielen

    5. Eine Woche in Tolmin geile Musik, kaltes Bier und eine klasse Landschaft genießen

    6a. Zurück nach München und dann weiter heim

    oder

    6b. noch eine Woche aus Slowenien remote arbeiten, dann muss aber definitiv ein Hänger mit einem aufgeladenen 650ccm 2-Zylinder 2-Rad an den Bus ;)


    Alles weitere bleibt spontan, einfach mal machen!

    Motorräder alle Bar, das waren aber auch maximal 3500 EUR. Den Ford habe ich auch Bar gezahlt, hatte ja 1.5 Jahre Zeit ausreichend Geld anzusparen. :S
    Je nach Fahrzeug und Angebot, sehe ich aber kein Problem mit Finanzieren. Es sollte nur sicher gestellt sein, dass man sich damit nicht total übernimmt.

    Ich weiß, dass unsere Kollegen, wennn sie in CN waren (1-2 Wochen) sich immer einheimische Kollegen geschnappt und zum Essen eingeladen ^^ "Ich bezahle und sage, was ich möchte, dafür zahle ich das Essen für alle". Sicher ist sicher. ;)

    Ja, das ist immer sehr praktisch. Zum Glück haben viele Restaurants Bildchen in ihren Karten, das hilft ungemein.

    Weiterer Vorteil einen Asiaten dabei zu haben: Man wird als Ausländer automatisch ignoriert und die Bedienung wird sich immer an diese Person wenden. ^^


    Mit Händen und Füßen und lächeln (!)

    Absolut richtig! Paar Bruchstücke der Landessprache helfen oft nur um den Gegenpart freundlich und hilfsbereit zu stimmen.

    Geht nur mit chinesischem Führerschein

    Den bekommst/bekamst du als Tourist aber an jeder größeren Polizeistation

    ...wenn es überhaupt jemanden interessiert ob du einen Führerschein hast :grin: Geld als Staatsreligion ist toll :cool:



    Aber ohne staatlichen Reiseführer geht nichts - also nichts mit "auf eigene Faust".

    Das ist das spannende an China, den Reiseführer braucht es nur wenn du dort mit eigenem Fahrzeug unterwegs bist. Wenn du als Touri oder als Person mit Residence Permit unterwegs bist, braucht es das nicht.


    Aber auch in China gilt: ohne Chinesisch bist du auf dem Land aufgeschmissen, bzw du hast eine sehr schwere Zeit wenn du alles per Handy übersetzen muss.

    Er führe uns nicht in Versuchung.


    Quer durch Russland dürfte aber Langweilig sein, besser über Moldavien, Volgograd, Georgien, Tehran Richtung Pamir Highway und auf Afghanistan schauen. Dann falls möglich quer durch China bzw XinJiang in die Mongolei um dann irgendwo beim Baikalsee wieder nach Russland rein. Dort dann Richtung Magadan und dann, mal schauen...


    Da reichen allerdings keine 4 Wochen Urlaub...

    Was spricht dagegen, wenn man in der 48PS-Klasse sucht ?

    Nix, bis vlt auf fehlendes Händlernetz.


    Die Hersteller wissen wie man Fahrzeuge baut, tun sie tausendfach. Wenn die Qualität der Exportfahrzeuge auf dem selben Niveau liegt wie die vor Ort hast du damit kein Problem über die nächsten Jahre. Die paar Motorradfahrer die ich kennen lernen durfte die sich keine BMW leisten konnten (Luxussteuer bei Importfahrzeugen!) haben nicht schlechter über die Fahrzeuge gesprochen als wir das über unsere tun.


    Du musst nur bedenken, dass Chinesen eine andere Einstellung zu Langzeithaltbarkeit haben als wir. In China interessiert es (fast) niemanden ob die Kisten in, sagen wir, 10 Jahren noch fahren wird, da man in 10 Jahren technologisch so viel weiter ist, dass man lieber ein neues Fahrzeug kauft. Sprich Langzeithaltbarkeit ist schlicht kein Faktor der bei der Produktentwicklung groß berücksichtigt wird.


    Sneaker:

    den Motorradbereich ausgeklammert: Blödsinn, der Westen sieht seine Position bedroht. Mal abgsehen davon dass sich sämtliche Firmen wie doof auf den chinesischen Markt gestürtzt haben, wohl wissend, dass man dort nach den chinesischen Regeln zu spielen hat!

    Ist es wirklich egal, wenn ich vorne und hinten nicht den gleichen Reifen habe?

    ja, bin auch schon Tourance Next vorne und K60 Scout hinten gefahren. Der liebe Dr. Blahwas macht das ständig :grin:

    Die Eigenschaften ändern sich natürlich je nach Reifen, aber bei der Kombi vollkommen latte. Iirc ist das in Deutschland so semi legal, realistisch wird dich aber niemand im nächsten halben Jahr kontrollieren, die Saison ist schließlich rum

    Ich glaube noch nicht daran nächstes Jahr frei reisen zu können. Aktuell ist ganz Frankreich bis auf den Grand Est und Korsika Risikogebiet, München macht sich alle paar Wochen zum Risikogebiet, etc...


    Insofern muss man spontan bleiben, Karten habe ich aber noch für die Metaldays und Rammstein in Tallinn.


    Aktuell kann und darf ich mehr oder weniger von über all aus arbeiten, solang es Internet gibt, und ab Mittwoch habe ich auch endlich wieder ein Auto. Dachzelt drauf und ins Baltikum zu Rammstein fahren? Vlt noch die Versys einpacken? Sollte es über den Winter mit Corona besser werden, spiele ich noch mit dem Gedanken mich eine Zeit lang nach Südfrankreich/Carcassonne abzusetzen.

    Schaschlik, aka, Baustahl der einbetoniert ist und oben mit den spitzen rausragt, frisch bereit jemanden aufzuspiessen, stelle ich mir so mitunter als das unangenehmste vor zum reinfliegen.

    Das wollte ich auf Korsika im Feldversuch ermitteln, hat sich aber herausgestellt, dass das gar nicht so leicht ist so einen Stahlstab zu treffen ^^

    Ich bin damals mit der GPZ zur Kaserne gependet, mehr als 40km pro Weg und das meiste auf der Autobahn. Das macht einfach keinen Spaß, war allerdings da deutlich besser als 3 Stunden Zug und Bus fahren ;)


    In München bin ich dann aber auch wieder lieber mit der S-Bahn gefahren, dauert mit an und ausziehen ähnlich lang, man muss nicht wirklich wach sein und kann gemütlich Kaffee trinken und lesen.


    Lange Rede ohne Sinn: Die freude am Fahren (auch ohne BMW) kommt wieder, spätestens wenn das Wetter wieder schön wird und es kein Zwang mehr ist

    Muss man bei euch Termine machen? Ich hab mich in Ludwigsburg immer 20 Minuten vor Öffnung morgens angestellt, wenn ichs grad brauchte. (Hier in Forchheim geh ich einfach so hin. Ich denke, Monatsanfang/Monatsende und Montage und Freitage sollte man trotzdem meiden.)

    Keine Ahnung wie das sonst ist, das letzte mal dass ich was in Völklingen auf dem Bürgerbüro wollte ist jetzt gute 6 Jahre her. Damals ging’s ohne Termin.

    Dürfte aktuell aber Corona geschuldet sein, wobei man sich mit den Terminen die ewige Wartezeit spart: innerhalb von 15min Wohnsitz angemeldet und neuen Ausweis beantragt.:thumbup:

    natürlich nicht, war aber auch nicht die Aussagen. Es geht schließlich erst mal um Neufahrzeuge und da gibt es einfach keinen Grund diese Fahrzeuge auszuschließen.

    Ich stimme zu Motorräder, Autos, Quads, landwirtschaftliche Maschinen und Baumaschinen. Sollten alle lärmbegrenzt werden. Es gibt keinen Grund, dass irgendwas davon ungedämpft laut sein müsste