Clancy Master
  • Member since Apr 19th 2018
  • Last Activity:

Posts by Clancy

    Herzlich willkommen im Forum.

    Von den 3 Modellen, die Du genannt hats, bin ich die Yamaha MT-07 mal kurz gefahren. Das ist ein leichtes und sehr handliches Motorrad. Es hat mir sehr gut gefallen. Ich bin 1,67 groß und kam mit den Fußballen auf den Boden.

    Am besten gehst Du in Motorradgeschäfte und setzt Dich mal überall drauf, dann siehst Du schomal, was von der Höhe passt. Das kannst Du ja über den Winter machen, als Vorbereitung auf das nächste Frühjahr.

    Und das wurde, glaub ich, noch nicht erwähnt: am besten ist es, wenn Du vor dem Kauf eine Probefahrt machen kannst. Dazu brauchst Du halt den Führerschein :).

    Susi: ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass auch nach dem Erwerb des Führerscheins dumme Sachen gemacht werden.

    Motor starten, 1. Gang rein und Seitenständer noch ausgeklappt? Blinker vergessen aus zu machen? Beim Anfahren abgewürgt? Beim Rangieren Vorderradbremse gezogen und Motorrad umgeschmissen? Ha, kenn ich alles. Ich mache solche Sachen bevorzugt vor Zuschauern, am allerliebsten bei Motorradtreffs oder Probefahr-Events (umgeworfen habe ich aber nur eigene Motorräder, da bin ich dann schon verantwortungsbewusst).

    Also, mach Dir nicht zu viele Sorgen, das klappt alles. Und Du hast ja schon geschrieben, dass die nächsten Stunden besser waren.


    Hm, nachdem ich mir meinen Beitrag nochmal durchgelesen habe, frage ich mich schon, was ich da geschrieben habe: "mach Dir keine Sorgen, wenn Du den Führerschein hast, machst Du immer noch dummes Zeug"?

    Eigentlich sollte es ein Trost sein, dass man mit dem Führerscheinerwerb noch nicht perfekt ist.

    Herzlichen Glückwunsch zum Landespreis Schweiz. Und vielen Dank für den kurzweiligen und interessanten Bericht.

    Gilt so ein Landespreis lebenslang oder müsstest Du den jedes Jahr neu machen?

    Was für verrückte Hobbys manche haben.

    Willkommen im Forum.

    Ich habe den Motorradführerschein erst mit Ende Vierzig gemacht, auch ohne jede Vorerfahrung. Da kamen auch oft Zweifel auf, sehr oft. Davon darfst Du Dich nicht beirren lassen, das ist völlig normal am Anfang.

    Wenn Ihr auf dem Übungsplatz seid, dann konzentriere Dich auf eines, z.B. Bilckführung. Wenn das klappt, dann Blinker setzen, dann Schulterblick... Und selbst wenn Du mehr als die vorgeschriebenen Fahrstunden brauchst, es sind beim B196 5 Stunden glaube ich, dann brauchst Du halt mehr. Stört doch niemand, ausser Deinen Geldbeutel.

    Dass in der einen Stunde was klappt und in der nächsten nicht mehr, ist auch normal und darf Dir keine Sorgen machen.

    Und Angst um das Fahrschulmotorrad brauchst Du nicht haben, das ist entsprechend versichert, und Du wärst nicht die erste, die es mal umwirft.

    Ich hoffe, ich konnte Dir etwas Mut machen und wünsche Dir viel Erfolg beim Führerschein und beim Fahren danach. Wenn ich richtig gelesen habe, hast Du ja schon ein Motorrad daheim. Sobald Du den Führerschein hast, kannst Du z.B. Sonntags auf eine Supermarktparkplatz fahren und dort üben. Und später machst Du dann mal ein Fahrsicherheitstraining, das bringt auch viel. Aber das ist jetzt schon zu weit voraus gedacht.

    Hoch: schöne Runde gedreht.

    Tief: während der Fahrt Kupplungsseil gerissen. Ich war aber nicht weit von meiner Werkstatt. Bin im 2. Gang hingeeiert. Dort einfach in den ersten geschaltet und angehalten. Es war zum Glück noch jemand da. Mehr später. Werde jetzt abgeholt

    Wir sind erst spät los, gegen 16:00 Uhr. Von Zell am Harmersbach Richtung Löcherberg. Schon in Oberharmersbach hat es angefangen zu regnen und bald heftig geregnet. Dann sind wir einfach über Nordrach zurück. Das hat schon gereicht, um mich zu durchnässen.

    Melanie dort hat es uns doch kürzlich auch erwischt.

    Und als wir zurück waren in Zell, hat es überall geregnet.

    Hoch: neuer Vorderreifen drauf. Bin auch schon ca. 200 km damit gefahren, sollte daher auch eingefahren sein. Die ganz tiefen Schräglagen habe ich damit noch nicht gemacht. Das ergibt sich auch noch bei Gelegenheit. Es ist übrigens Metzeler Tourance Next

    Die Probleme mit Rechtskurven habe ich auch nicht mehr. Das lag wohl am schräg abgefahrenen Reifen.

    Kleines Tief: gestern nachmittag wollten wir noch eine kleine Runde machen. Haben wir auch, aber sie wurde noch kleiner wie geplant, weil wir uns zielsicher das Regengebiet ausgesucht hatten. In kürzester Zeit war ich bis auf die Unterhose nass. Ich bin dann heim zum Duschen/warm werden. Note to myself: bei unsicherem Wetter lieber doch gleich die Regensachen anziehen.

    Mein Lebensgefährte ist dann noch eine halbe Stunde im noch nicht verregneten Gebiet gefahren.

    Was ich mich nur immer da frage ist, ob wirklich welche zum Händler gehen, sagen: ich will Metzeler und der Händler dann genau den richtigen bestellt? Metzeler hat doch nicht nur einen Reifen.

    Hehe, ja ich mache das.

    Ich habe den neuen Reifen bei der Werkstatt bestellt und montieren lassen, wo ich auch das Motorrad gekauft habe. Es ist das Modell Touring. Das steht jedenfalls drauf, wenn es da noch mehrere Modelle gibt, muss ich nochmal schauen, was noch drauf steht. Im Falle meines Motorrads vertraue ich diesem Händler/Werkstatt. Woanders wäre ich sicher auch skeptischer.

    Jetzt muss ich den Reifen erst mal einfahren. Gestern nur ca. 8 km gefahren, mit einigen vorsichtigen Slalomkurven. Wenn das Wetter heute abend noch mitmacht, drehe ich mal eine Runde.


    Als ich für die Indian Scout neue Reifen brauchte, wollte ich auch nicht mehr die haben, die ab Werk drauf waren. War bei Nässe eine Katastrophe. Da hat mir der Händler 2 empfohlen, dann habe ich im Internet Berichte gesucht. Am Ende war es aber doch eher würfeln, aber ich bin zufrieden.

    Angrist , Manuel : mit meiner Werkstatt bin ich zufrieden und vertraue drauf, dass ich einen Reifen bekomme, der zu mir passt. Dass es bei jeder Firma unterschiedliche Reifenmodelle gibt, weiß ich natürlich auch. Ich glaube auch ganz ehrlich, dass ich die Unterschiede nicht so merke wie Ihr. Wenn ich mir als Eure Diskussionen so durchlese, bin ich immer ganz beeindruckt. Wenn ich eine Weile mit gefahren bin, gebe ich hier mal Rückmeldung.

    Vor einiger Zeit hatte ich mal hier gejammert, weil ich in den Rechtskurven Probleme hatte. Es war als würde die BMW sich weigern, in die Kurve zu gehen.

    So wie ich das sehe, ist das Hauptproblem der Vorderreifen. Ich war sowieso schon unsicher, ob da noch genug Profil drauf war. Und irgendwie sah der auch aus als wäre es ungleichmäßig abgefahren. Vor ein paar Tagen war die Straße nass, da bin ich dann auch ein bisschen gerutscht und selbst auf trockener Straße war ich inzwischen unsicher.

    Ein Besuch in der Werkstatt hat meinen Verdacht bestätigt: der Vorderreifen ist ziemlich runter. Habe einen neuen bestellt und heute morgen ist das Motorrad in die Werkstatt gekommen zum Wechseln. Spätestens zum Wochenende habe ich die BMW wieder.

    Jetzt oute ich mich wieder als Dilettantin: nicht nur, dass ich den Reifen nicht selber drauf mache, ich weiß das Modell nicht einmal. Es war ein Reifen von Michelin drauf o.ä., aber den fand ich nicht gut. Von Anfang an empfindlich bei Bitumenstreifen. Jetzt habe ich einen Metzeler bestellt, weil auf der alten BW solche Reifen waren und ich die gut fand. Der Hinterreifen ist noch ganz gut und wird voraussichtlich über den Winter ersetzt.

    Auf alle Fälle kann ich am Wochenende wieder mit schleifenden Fußrasten Kurven fahren :)

    Hoch: gestern konnte ich 2 weitere Mitglieder dieses Forums kennenlernen: Melanie und lemi. Nach einem Kaffee ging es auf eine kleine Runde.


    Tief

    Um 16:00 gabs dann einen kurzen Schauer, da konnten wir uns unter einer großen Eiche unterstellen.

    Den hatten wir auch, eine Unterstellmöglichkeit haben wir auch gefunden, leider erst, als der Schauer schon am Abebben war. Die Regenhose brauchte ich danach nicht mehr, war schon bis auf die Unterhose naß. Die Jacke habe ich dann zur Sicherheit noch angezogen, da war ich noch nicht ganz durchnässt. :D


    Nach der Runde gab es nochmal einen Kaffee und Kekse. Vielen Dank an Euch beide, es war ein schöner Nachmittag, den wir unbedingt wiederholen müssen.

    Danke für den schönen Bericht. Sowas würde ich mir gerne mal anschauen. Und dann entscheiden, ob das was für mich wäre.


    Warum musstet Ihr die Spiegel abdecken? Blendet das sonst den Hintermann? Meine erste Theorie, dass Spiegel bei Stürzen gefährlich sein können, wurde ja durch die Aussage widerlegt, dass die Spiegel, die nicht abgeschraubt waren, einfach abgedeckt wurden.

    Die Tankstelle ist im Nachbarort. Wenn ich Luft prüfen möchte, ist das mein erster Gang zu Beginn der Tour. Einen eigenen Kompressor möchte ich im Moment nicht kaufen, noch ein Gegenstand in Haus/Garage. Es nervt mich noch nicht genug :)