Hummel Professional
  • Member since Mar 3rd 2019

Posts by Hummel

    Man platiziert sich automatisch gut sichtbar und hält Abstand.

    Ich finde, dieser Aspekt kommt in Fahrschulen zu kurz. Wenn man sieht, wie nah Motorradfahrer in landwirtschaftliche Maschinen "hineinkriechen", während sie mitten hinter dem Hindernis fahren, so dass der Traktorfahrer keine, aber auch wirklich keine Chance hat, das zu sehen...da wird einem schlecht. Gerade, wo die gern mal ohne Blinker im rechten Winkel abbiegen.


    In Belgien am Sonntag: so ein riesiger, was war das denn, mit einer Egge oder sowas hinten dran - unzählige Metallhaken jedenfalls. Dahinter eine Motorradfahrerin aus Nettetal und ein belgischer Jüngling, dem sowieso alles zu langsam war. Die zwei kuschelten förmlich mit dem Traktor, der jeden Überholversuch vereitelte, indem er rechtzeitig nach links wackelte. Ob das Absicht war, kann ich nicht beurteilen - gesehen hat er höchstens den Belgier, denn der versuchte in regelmäßigen Abständen, links vorbei zu kommen und Nettetal fuhr größtenteils mitten hinter dem riesigen Ding.


    Ich war sowieso an Platz fünf oder so, hab aber trotzdem Abstand gehalten, weil ich nicht vorhersehen konnte, ob von denen noch einer stürzt, umgenagelt wird oder sonstwas. Und richtig, beim Überholen hat der Belgier fast noch die Frau umgefahren :sostupid:


    So zurückhaltend ich auf dem Motorrad auch bin, so eine Sau bin ich am Steuer eines Autos :wacko: Gib mir was mit PS und es ist alles zu spät. An Tempolimits halte ich mich, aber ansonsten...Ich gelobe ja immer wieder Besserung, aber die nächste Schnarchnase bringt mich dermaßen auf Puls, dass ich alle Vorsätze über Bord werfe :pinch:

    Wie immer ein sehr lesenwerter und detailreicher Bericht Deiner Unternehmung. Ich lese Deine Reiseberichte ausgesprochen gern, sie enthalten für mich die richtige Mischung aus Information, Unterhaltung und persönlichen Eindrücken, was die Berichte sehr lebendig macht.


    Vielen Dank!

    Wir bleiben uns einfach nur treu. Ich kenne kein anderes Forum, wo Threads so oft einen bis fünf Bogen schlagen, bevor man wieder zum Kern kommt - oder auch nicht :grin:

    Mir fällt auf Anhieb auch keiner ein, der hier durch Postings in normalen Jeans und Hoodie auffällt - abgesehen von diesem einen, der Videos gezeigt hat. Der war aber schon länger nicht mehr da, meine ich.


    Und in Flipflops fährt hier keiner, oder?

    Hoch: Motorradfahren, wenn andere Leute arbeiten müssen, ist super :wub: Ich hatte heute Morgen die Ahr für mich alleine und konnte mal so richtig nach Herzenslust das ausprobieren, was ich im Kurventraining an die Hand bekommen habe. Spitzkehren, jedenfalls wenn sie nicht bergauf gehen, haben ihren Schrecken verloren.


    Tief: Alter, bin ich fertisch...eine Umleitung nach der anderen, dazu einsetzender Regen, das linke Knie meuterte (weshalb eigentlich nicht beide?). Normalerweise hätte ich eine Pause gebraucht, aber bevor es noch mehr anfängt zu schütten, lieber die Zähne zusammenbeißen und ab nach Hause.

    Die Eifel ist so schön und Du knipst einen Auflieger im Hintergrund? *lachtherzlich*


    Viel Spaß, Du bist auf dem Weg nach Luxemburg, wie ich sehe (aber nicht die Schnellstraße nehmen, von der Raststätte rechts ab über die Dörfer ist schön)

    Die Stelle ist selten dämlich. Es geht gleich nach der 180°-Kurve den Berg hinauf. Linkerhand eine Felswand, rechts geht's steil runter ins Tal mit dem Rursee - da knallt schon ein leises Husten ziemlich rein.


    Am wilden Kermeter ist es wenigstens gerade, die letzte Kurve schon ein Stück weit weg, mitten im Wald.


    Ich meine, am Sonntag habe ich es ja gehört. Da sind echt Irre mit dermaßen lauten Brülltüten unterwegs, da kannste nicht mal in Ruhe ein Calippo auf dem Parkplatz schlecken. Die stört so ein Täfelchen aber auch nicht, wenn die Polizei da ein paar Mal kontrolliert und auch was stilllegt, das könnte helfen. Vor allem dem Voll-Idioten, dessen Maschine sowieso schon echt bescheiden klang und das wurde nicht besser davon, dass er vor der Ampel stehend das Gas voll aufgezogen hat. Manche haben nicht nur keine Erziehung genossen, sondern auch keinen Geschmack.


    just my 5 cents...

    Ich denke, das schaue ich bei Gelegenheit an. Und bitte meinen Sohn, mich zu begleiten - er fährt eine Suzuki GS 500 E und die sollte nun wirklich leise genug sein, wenn man sie nicht den Berg hinauf quält.


    Es gibt am wilden Kermeter eine weitere Anlage, dort bin ich am Samstag gewesen und war lt Anzeige zu laut. Ich gab allerdings auch gerade Gas…

    Korrekt. Abmelden, Kaufvertrag, Geld kassieren und weg. Die BMW meines Mannes ging sogar nach Litauen, die kleine Honda des Sohnes nach Polen. Letzteres war total unkompliziert, mit den Litauern gab es Diskussionen, der Käufer war nicht dabei und seine Kumpels hatten angeblich kein Geld. Hatten sie doch, als wir klar gemacht haben, dass es ohne Geld (nein, kein Western Union!) kein Motorrad gibt 😎


    Ein Israeli hat mal vor Jahren ein Auto von uns gekauft, da war das größte Problem, ihn die fünf Minuten fürs Unterschreiben festzuhalten.

    Hallo,


    was haltet Ihr davon, bitte?


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Es geht um den „Lärmblitzer „ oberhalb von Einruhr in Richtung Simmerath.


    Da bin ich im Sommer 2019 mit der Suzuki dran vorbei gefahren. Sowohl der Kleinwagen vor mir als auch die Suzi haben damals ausgelöst. Nach dem Beitrag wäre das mittlerweile anders - der Kleinwagen bekäme ein Danke, ich die rote Karte.


    Müsste ich nochmal vorbei fahren, allerdings ist die Duke lauter als die Suzuki. Die Aussagekraft wäre also eine andere.

    Vielen Dank! Ich glaube, in dem Bereich bewege ich mich eher wenig…aber ich habe das Prinzip erfasst.


    Es erklärt für mich auch ein wenig, weshalb ich in der Fahrschule nicht einfach in Kurven einrollen konnte, wie gefordert. Schon ohne Ahnung fand ich die Fuhre stabiler bei Stützgas und Hinterradbremse. Rollen kann ich immer noch nicht, auch nicht mit der Duke…

    Ja, sag mal bitte, henne!


    Ich war noch nicht in der Situation, dass ich ausgerechnet in einer Kurve richtig hätte abbremsen müssen…äh…nein. Es ging immer mit Anbremsen hinten und notfalls gefühlvoll vorne ziehen.


    Vielleicht übersehe ich also etwas, weil keine Ahnung 🤷🏻‍♀️

    In Schräglage

    Du sollst ja nicht voll reintreten 🙂


    Angrist, Glückwunsch zur Impfung, gute Besserung für den Fuß! Vor lauter Euphorie nicht mehr geguckt, oder? Ich hab gleich nach der Impfung auch gedacht, ich kann fliegen…


    Sitze in Einruhr mit einem Eis auf der Bank und mache Pause. Alter, ist das hier laut. Gefühlt jedes dritte Motorrad ist richtig laut und einige davon ziehen auch noch unnötig das Gas auf

    Danke für den Bericht, was ich mir da nur immer frage: was lernen manche in der Fahrschule...


    Zb Fussposition. Ich hab den Ballen dauerhaft auf der Raste und wechsel links nur zum schalten die Position.

    Also da waren ein paar richtige Anfänger dabei, die hatten wirklich damit zu kämpfen, auf der rechten Straßenseite zu bleiben, geschweige denn, dass sie was vom gucken gehört hatten. In der ersten Runde bin ich auch gefahren wie ich lustig war (aber immerhin die Reihenfolge habe ich gehalten, auch wenn meine Vorfahrer echt langsam unterwegs waren) - kam ja keiner entgegen. Nach der Ansage vom Trainer natürlich nicht mehr, er gibt die Richtung vor und ich war ja da, um was zu lernen.


    Ich hatte bislang immer den vorderen Mittelfuß auf der Raste, so komme ich am schnellsten auf die Bremse und die Schaltung. Aber ich bin auch ernsthaft davon ausgegangen, dass ich wie Oma Pelle auf großer Fahrt unterwegs bin. Dass ich schon soweit runter komme, dass meine Zehen ernsthaft gefährdet sind, da hätte ich Geld dagegen gewettet!

    Mit Drücken nimmst du im Ernstfall benötigte Schräglage. Oberkörper am Seitenspiegel? Meinst du die kurveninnere Schulter nach vorn? Hang-Off macht Spaß wenn man es kann und gibt mehr Sicherheit da man im schlimmsten Fall das Mopped noch weiter runter drücken kann.

    Also in eher kleinen Kurven finde ich die Drückerei ganz angenehm. Und wenn man schnelle Richtungswechsel braucht, wie beim Slalom in der Fahrschule an den letzten beiden Pylonen - da ist das in meinen Augen genau das Richtige. Ich fahr ja nicht so schnell in die Kurven, dass ich da Wahnsinns-Reserven bräuchte und dementsprechend drücke ich das Motorrad etwas runter, anstatt mich reinzulegen und könnte sie noch tiefer drücken.


    Hm, das mit dem Oberkörper, wie beschreibe ich das...man lehnt sich zum Kurveninneren in Richtung Spiegel, als würde man mit dem kuscheln wollen. Schaut gleichzeitig aber ziemlich am Spiegel vorbei, also der Oberkörper hängt etwas neben dem Motorrad. Das fand ich auf der Duke, die aufrechte Sitzposition gewohnt, gar nicht so einfach, sich drauf zu legen und plötzlich ist der ganze Blickwinkel anders.


    Und hang-off - feel free. Für mich ist das nix, auf der Straße schon mal gar nicht. Ich wollte es gern ausprobieren, wenn es schon angeboten wird, aber ich hab da echt keinen Ehrgeiz.


    Bremsen, Bike runterdrücken und nach innen ziehen. Was würde der "Drücker" machen?

    Also in der Situation würde ich das Motorrad noch weiter runter drücken und hinter dem Reh vorbei fahren. Kopfmäßig. Tatsächlich würde ich vermutlich bremsen, Kupplung ziehen, Bremse lösen und rechts am Reh vorbeigucken und versuchen, dahinter vorbei zu kommen. Und BETEN!