Mars Student
  • Member since Jun 13th 2020

Posts by Mars

    Alternativen wären noch:

    Routeconverter

    ist frei für Win, Linux und Mac verfügbar. Man kann diverse Karten (z.B. Openstreetmap, Google, Michelin etc.) wählen. Läuft unter Java und ist eine echt super Sache.


    oder, wenn es Geld kosten darf:

    MyRouteApp

    Vorteil: man kann die Route mit Tomtom, Garmin und Openstreetmap berechnen lassen und dementsprechend dem eigenen Gerät oder der App anpassen (bes. was Routenpunkte betrifft).


    QMapShack habe ich auch mal eine Zeitlang genutzt, finde ich zur Routenplanung aber nicht so optimal. Aber Geschmackssache ;)

    Hi Ihr,


    lässt sich jemand von Euch mit dem TomTom Go für Android navigieren? Ich war eigentlich immer recht zufrieden mit der App, aber seit es die neue Version (2.3) gibt, habe ich nur Ärger. Zumal man keine Routen mehr von MyDrive an die App senden kann. X(


    Hat vielleicht jemand schon einen Weg gefunden, eine GPX-Datei (oder eine Route in irgend einem anderen Format) da reinzuschmuggeln?

    Bin nach meiner Erfahrung mit dem Provida-Zivilmotorrad und damaliger Recherche bei der https://www.ks-auxilia.de gelandet - ist auch ein Automobilclub.

    Dort bin ich auch. Hatte mal ein Problem im Verwaltungsrecht. Hat die Versicherung mit fadenscheiniger Begründung abgelehnt (Ausschlussklausel, die aber "so" nicht konkret nachzulesen war). Konnte mich zum Glück noch mit der Verwaltung einigen, daher ging es gut aus. Vielleicht sollte man im Schadensfall direkt einen Anwalt kontaktieren, der das der Versicherung "richtig" erklärt :cool:

    Aber vielleicht ist die Versicherung ja im Kfz-Bereich besser.

    Hallo,


    mal eine Frage in die Runde: hat jemand schon Erfahrungen in Südpolen und der Slowakei gesammelt, was eine mehrtägige Reise dorthin betrifft? Also lohnenswerte Ziele, die man auch in Kluft gut ansteuern kann? Oder was es eigentlich zu vermeiden gibt? Ich bin derzeit bei der "Grobplanung" einer entsprechenden Reise...

    Die Bahn hat ja bereits seit 2015 den Autoreisezug von Berlin nach München eingestellt.

    Eine vielleicht interessante Alternative, die ich selbst jedoch noch nicht ausprobiert habe, wäre von Berlin aus der "Alpenshuttle". Hat den schon mal jemand probiert? Preislich finde ich es zwar noch immer recht teuer, aber man spart sich ggf. eine Zwischenübernachtung.

    bei normalem Wetter ok, bei Sonne und Hitze bei dauernder Navigation ist aber irgendwann dann das Handy ausgestiegen

    bzw die App friert ein (ganz blöd wenn man deswegen schon eine halbe Stunde lang an der Autobahnabfahrt vorbeigefahren ist)

    Ich nutze seit vielen Jahren das Smartphone zur Navigation. Es ist wasserdicht, aber auch hinter der Verkleidung etwas geschützt. Eine Tasche würde ich auch nicht unbedingt empfehlen, da auch die Ablesbarkeit je nach Lichteinfall leidet.

    Das Hitzeproblem kannst Du mglw. lindern, wenn Du nicht mit leerem Akku losfährst und diesen erst am Bike lädst, da der Ladevorgang zusätzlich Abwärme produziert.

    Die Rechenleistung zur Navigation hält sich bei den leistungsfähigen Smartphones heutzutage in Grenzen. Da sind "echte" Navis viel schwächer ausgelegt.

    Ich habe auch eine zeitlang - nach dem bedauerlichen Abschied von motoplaner.de - QMapShack genutzt. Als Linuxer eine sich förmlich anbietende Software. Einzig anstrengend empfand ich, dass Routenpunkte entweder alphabetisch oder nach Erstellungszeitpunkt sortiert wurden, sodass ich ihnen eine Ordungszahl mit genügend Abstand zur nächsten vorausgestellt hatte. Als Routing-Engine hatte ich BRouter gewählt, da man sich mit wenig Aufwand eigene Profile erstellen kann.

    Aktuell bin ich jedoch beim kommerziellen myrouteapp.com hängen geblieben, da man neben openstreetmap (die Routing-Engine wird hier nicht bezeichnet) auch tomtom und here zur Routenberechnung wählen kann. Das hilft, wer am Endgerät mit Tomtom oder Garmin navigiert, da hier die Routen zu fast 100% übereinstimmen und man somit mit wenig Stützpunkten auskommt. Aber myrouteapp.com ist halt ein kommerzielles Produkt...

    Da denkt man nicht nur global, sondern interstellar - und was passiert: man wird mit einem fittierten Schokoriegel verglichen 8o

    Hi @all


    ich habe hier schon öfter mal reingeschaut und da dachte ich mir, man könnte ja auch mal mitmachen :cool:

    Ich komme aus dem östlichen Teil Brandenburgs und schmeiße den Motor nur an, um danach auch mindestens 250 km mehr auf der Uhr zu haben. Also klassischer Kurzstrecken-Biker :S

    Ich hoffe auf gute Kontakte und regen Austausch.