randomluck Master
  • Male
  • 30
  • Member since Aug 9th 2020
  • Last Activity:

Posts by randomluck

    Etwas off topic: ich habe in einem Podcast von den "Long Way ..."-Filmen gehört und wollte es richtig machen und mit der "ersten Staffel" beginnen. Ich fand's leider so unfassbar langweilig, dass Ich es nach zwei Episoden abgebrochen habe - dafür war mir meine Zeit zu schade. Vielleicht gebe Ich "Long Way Up" eine Chance.

    Hoch: Motorradfahren mit der Monster 821 wird immer einfacher. Nach knappen 6 Wochen und gerade mal ein paar hundert Kilometern fühlt es sich an als würde Ich schon viel länger fahren. Anfahren, schalten und im unteren Drehzahlbereich fahren funktioniert immer geschmeidiger. So macht das Spaß! :)


    Tief: Gestern, aufgrund einer Falschaussage im Wetterbericht/Regenradar, etwa 20 Minuten im Regen gefahren und danach einfach komplett nass gewesen haha. Mit so einem "Tief" kann Ich leben! :D

    Ich war vor kurzem ja noch auf der Suche nach einem Motorrad. In Hamburg führt ein Kawasaki-Händler auch Benelli-Motorräder. Dort konnte Ich mal probesitzen, bin aber nicht gefahren. Das Motorrad hat sich sehr klobig und breit angefühlt, das kann aber auch einfach an der Sitzbank gelegen haben. Eine "manifestierte Meinung" zu den chinesischen Fabrikaten habe Ich nicht - irgendwo werden die auch sicher gefahren. Aus dem Bauch heraus hätte Ich beim Händler aber eher zu einer Kawasaki gegriffen.

    Krass, wie klein der Gitterrohrrahmen nur noch ist... einst DAS Markenzeichen der Modelreihe. Trotzdem echt schickt!

    Das stimmt, der Gitterrohrrahmen wurde wegrationalisiert. Die neue Monster soll sogar ganz ohne auskommen - das wäre dann aber auch nichts mehr für mich gewesen. Eine ganz alte Monster als "Projekt" wäre in Zukunft auch mal interessant :)

    Das kenne Ich. Wie oft Ich irgendwelche "tagesabhängigen Hautunreinheiten", irgendwelche Fussel auf Jacken, ... entfernen durfte. Den einen oder anderen Fleck auf der "Verkleidung" am Motorrad hab Ich auch wegretouchiert und color grading ist heutzutage ja fast Standard :)

    Man muss dazusagen, dass Ich seit einigen Jahren fotografiere. Allerdings eher mit Portraits, Menschen und "Fashion" im Fokus. Wenn Ich überlege wie viel "Kniffe" und "Kleinigkeiten" es da gibt (da gibt es Bücher darüber...), gibt es wahrscheinlich auch noch einiges zu lernen wenn es um das Motorrad geht. Zuhause fallen einem dann auch die ganzen Kleinigkeiten auf die man hätte besser machen können aber gut, das ist erst die zweite Foto-Session mit Matilda ;)

    Nach 400 km und etwa einem Monat mit dem Motorrad stelle Ich fest, dass Ich mich nicht mehr am Lenker festhalte und das Rangieren auch locker von der Hand geht. Langsam fahren wird immer besser, manchmal steigt da aber dann doch etwas der Puls. Heute bin Ich zum ersten Mal mit dem Motorrad über die Köhlbrandbrücke in Hamburg gefahren und wurde kurz danach von einer Ducati 750SS (oder 900SS) überholt. Die Maschine hat ordentlich gebrüllt, dagegen ist mein Motorrad ja flüsterleise haha. Die Tour bei etwa 15 °C war ganz nett, Ich hab mir mal das Airbus-Gelände von außen angeschaut und bin dann, bevor das Wetter gekippt ist, wieder in die Tiefgarage zurück. Morgen wird das Motorrad geputzt, ein paar Bilder habe Ich aber heute schon gemacht (diesmal von der richtigen Seite :)).


    Dafür müsste das Wasser verdampfen, oder? Da hab ich zu wenig Ahnung von aber vom Grundsatz her darf das da ja nicht so sein, oder? Also das muss doch auch im Interesse der Vermieterin beseitigt werden.

    Das klingt mir eher nach Klempner und nicht nach Dachdecker wenn das Wasser von unten kommt. Wie gut lässt sich das denn beobachten von deiner Wohnung/Haus aus? Ich würde das beobachten und im Zweifelsfall meinen Kram da wegschaffen. "Richtig trocknen" ist gut, soweit Ich weiß muss man da mit so Bautrocknern arbeiten...

    Ja, das klingt gut. Und wenn wir ehrlich sind, dürfte die körperliche Verfassung auch wieder besser werden und die Jacke irgendwann wieder passen. Ich habe in einem Jahr fast 10 kg zugenommen weil Ich insbesondere während der COVID-Phase Zucker in mich reingestopft habe und irgendwie habe Ich, so "kurz vor Weihnachten", die Schnauze voll davon. Fast sicher hätte die Jacke letztes Jahr gepasst. Dann kann Ich mir auch die passende Hose kaufen und die jetzigen Sachen als Zweitklamotte nehmen. Handschuhe habe Ich drei Paar, wobei der Ringfinger und der kleine Finger irgendwie immer deutlich kälter sind als die anderen beiden. Nach Stiefeln schaue Ich mal nebenbei, das hat aber eigentlich keine Priorität (bevor das falsch verstanden wird: weil Ich schon welche habe, nicht, weil Ich mit Flip-Flops fahre haha).

    Hoch: Ich bin mal etwas den Deich entlang gefahren. War zwei Stunden am Stück auf dem Motorrad und denke nicht, dass Ich morgen mit irgendwelchen Nebenwirkungen zu kämpfen haben werde. War alles in allem eine nette Fahrt mit dem ein oder anderen Blick auf die Elbe den man so nicht kennt.


    Tief: Auf der Rückfahrt nass geworden :(