Ungalublich aber leider wahr

  • Hallo Leute,
    mir ist letzten Mittwoch was unglaubliches passiert das wollte ich euch mal mitteilen und hätte auch gerne ne Rat über mein weiteres Verhalten. Versuche dann auch zwei Bilder reinzusetzen. Da ich das aber zumerstenmal mache hoffe ich das es mir auch gelingt.
    Also am letzten Mittwoch bin ich nach der Arbeit zu einem Freund in die Stadt gefahren zum Fussball schauen. Da er in einer sehr engen, mit jeweils rechts und links parkenden Autos, fragte ich ihn ob ich mein Möp bei ihm in den Hausflur stellen darf. Der ist ziemlich breit und da stehen viele Fahrräder. Es war genug Platz und ich stand keinem im Weg. Ich komme Nacht um vier fröhlich gelaunt aus der Stadt wieder. Schliesse unten auf und gehe zu meinem Möp zum gute Nacht sagen... Und da sehe ich einen Zettel auf meinem Tank kleben. Der Wortlaut auf dem Zettel: Das ist keine Garage. Ich ha ha. Dann sehe ich das derjenige seinen Fahrradvorderreifen an mein Mopedvorderreifen gekettet hat. Der Hammer oder??? So ne Frechheit.
    Also ich hoch in die Wohnung bei der Polizei angerufen. (Die kenn ich zum Glück ganz gut) und gefragt was ich machen soll. Also ich sollte morgen wenn ich wegfahren will im Polizeirevier Nord anrufen da kommt dann ne Streifenwagen mit nem Bolzenschneider. Ok gesagt getan früh war mein armer armes Möp noch angekettet und ich rief auf dem Revier an. Die Polizisten waren sehr net und meinten sie wären in fünf Minuten da. ich runter gegangen und gewartet da kommt der Übertäter. Er fragte mich ob das mein Moped wäre. Ich wie er darauf kommt mit Hlem und Kombi da fährt man doch Rad??? Trottel. Naja dann meinte er mich anschreien zu müssen und weigerte sich mein Möp loszumachen. Er würde mich Anzeigen wegen Hausriedensbruch Ich erklärte ihm sehr freundlich das der Tatbestand net gegeben ist, da ich ja mit Erlaubnis mich reingestellt habe. Naja ging dann ne bissl hin und her, aber dann schloss er dieses blöde Schloss auf. Ich dann die netten Jungs der Polizei abbestellt. Leider. Mein Kumpel hat dann von dem Typen noch richtig Ärger bekommen, denn der Typ war der Vermieter. So jetzt habe ich vorgestern entdeckt das ich einen großen sehr tiefen Kratzer an der Stelle habe wo dieses blöde Fahrrad gelehnt war. Will den Typen jetzt mal anrufen und mal schauen ob er sich mit mir einigen kann. Was aber wenn net?? Hätte ich ehr genauer schauen sollen. Woei ich beim ersten mal schauen nichts gesehen habe.. Aber der Kratzer war definitiv vorher noch net dran. Danke das musste ich jetzt echt mal los werden.
    Lg Ursel

  • Hallo Ursel.Das ist ja eine Unverschämtheit sondergleichen..Hast du Bilder von deinem Möpp ohne diesen Kratzer?Wäre gut als Beweismittel.Ich würde auf alle Fälle nochmal bei der Polizei anrufen und fragen,wie du am besten vorgehen sollst.Die wissen ja wenigstens,was da los war und können dich bestimmt beraten..
    LG Sabine

  • Genau Ursel! Polizei anrufen, garnicht erst mit dem Vermieter quatschen, sodaß der vielleicht noch die Lacksplitter an seinem Fahrrad beseitigen kann!

    Anzeige gegen unbekannt machen, und die Vermutung äußern, daß dieser es evtl. gewesen sein könnte.

    Schöne Schei...!!!!!!!!

    Viel Glück!

    LG

    Thomas

  • Wie die Vorredner schon gesagt haben: Anzeige gegen unbekannt machen und eine kriminaltechnische Untersuchung erbitten... das geht fixer als man glaubt heut zu tage... dann kaNNst du dich möglicherweise außergerichtlich mit dem Übertäter einigen und einen Wertverlust geltent machen!

  • In Antwort auf:

    Die Bilder habe ich jetztd rin könnt ihr sie euch anschauen???




    Nö, wo denn? Hier leider nicht!

    LG

    Thomas

  • Unglaublich!

    Ich würde das auf jeden Fall zur Anzeige bringen. Ein fremdes Bike festzuketten dürfte ja schon den Tatbestand des Diebstahls erfüllen und nun kommt auch noch Sachbeschädigung hinzu. Ist die Frage, inwiefern du dem Spinner etwas nachweisen kannst, aber immerhin hast du ja mit deinem Kumpel einen Zeugen.

  • In Antwort auf:

    Tatbestand des Diebstahls erfüllen




    Nicht ganz...eher eine Nötigung.Vergleichbar mit dem typischen Fall einer Garageneinfahrt. Stellt sich dort ein fremdes KFZ rein, darf der Besitzer der Garage den Fahrer/in nicht an der Weg/Weiterfahrt hindern, sondern muß die Polizei rufen.

  • In Antwort auf:


    Nicht ganz...eher eine Nötigung.Vergleichbar mit dem typischen Fall einer Garageneinfahrt. Stellt sich dort ein fremdes KFZ rein, darf der Besitzer der Garage den Fahrer/in nicht an der Weg/Weiterfahrt hindern, sondern muß die Polizei rufen.




    Mag sein, bin kein Jurist.
    Aber sich an dem fremden Objekt zu vergreifen und ein Schloss anzulegen(!) finde ich noch eine Spur härter als "nur" jemanden zuzuparken. Mal davon abgesehen, dass es auch noch eine Spur feiger ist.

  • Hi Ursel,
    wenn Du einen mit dem Auto zuparkst weil er auf deinem Grundstück steht erfüllt das den Tatbestand der Nötigung.
    Das dürfte in dem Fall wohl kaum anders sein. Auch wenn das "sein" Hausflur ist darf er dich nicht daran hindern wegzufahren.
    Allein dafür müßtest du den schon anzeigen können. Wenn dann noch Sachbeschädigung dabei kommt muß er sich warm anziehen.

  • Natürlich hat der Vermieter nicht so ganz richtig gehandelt und wird wohl für den Schaden aufkommen müssen.

    Aber mal ehrlich,so ganz selbstverständlich ist es aber doch wohl auch nicht,das ein Motorrad (1200 Bandit,richtig?)so im Hausflur rumsteht.
    Ich glaube da gibt es wohl im Mietvertrag etwas drüber zu lesen

    Aber nochmals,das entschuldigt nicht das Verhalten des Vermieters

  • Stimmt schon Andi,

    ein Mopped (mit Benzin im Tank!!!) ist sicher etwas anderes als ein Fahrrad im Hausflur.
    Wenn der Flur als geschlossener Raum gilt, wovon ich ausgehe, war das nicht OK und wahrscheinlich sogar gesetzlich verboten.

    Der Vermieter hat hier aber mit seiner Nötigung (evtl. in Verbindung mit Sachbeschädigung) Selbstjustiz ausgeübt, das ist wieder gesondert zu behandeln.

    Ein anderer Punkt ist eben, daß es der Vermieter ist. Mit dem will man ja normalerweise unnötigen Streß vermeiden.

    Blöde Situation!

    LG

    Thomas

  • hallo urseli.

    mach eine anzeige bei der polizei und melde den fall mitsamt der anzeigebestätigung der versicherung.

    soll sich deren anwalt doch mit dem garstigen vermieter rumschlagen.

    und du hast den ersten schritt gemacht.

  • In Antwort auf:

    Natürlich hat der Vermieter nicht so ganz richtig gehandelt und wird wohl für den Schaden aufkommen müssen.

    Aber mal ehrlich,so ganz selbstverständlich ist es aber doch wohl auch nicht,das ein Motorrad (1200 Bandit,richtig?)so im Hausflur rumsteht.
    Ich glaube da gibt es wohl im Mietvertrag etwas drüber zu lesen

    Aber nochmals,das entschuldigt nicht das Verhalten des Vermieters




    Vielleicht hat der Vermieter ja auch gewartet, um das zu klären, aber nicht bis 4 Uhr morgens durchgehalten.

    Besser wäre in so einem Fall vielleicht, ne Nachricht am Möp zu hinterlassen, eine freundliche, dass es ne ausnahme wäre und man sich für das Verständnis bedankt, dann wäre vielleicht auch ein Vermieter nicht von vorneherein sauer.

  • Hallo an alle für eure zahlreichen Antworten. Naja ich dachte halt wenn mein Kumpel der da wohnt mir das erlaubt dann geht das klar. Wenn er weis das sein Vermieter so ne Depp ist, dann hätte er nein sagen müssen. Habe Bilder vom anlehnden Fahrrad, wollte sie auch hier reinstellen, aber das hat irgendwie net geklappt. Berate mich jetzt mal mit meinem Anwalt. Würde am liebsten das ganze ohne Anzeige sondern privat klären. Ist stressfreier..
    Lg Ursel
    PS Aber egal von welcher Seite ich das ganze sehe, es ist ärgerlich. An meinem besten wichtigsten Stück ne Kratzer, ist für mich wie ein Schlag ins Gesicht..

  • Hi Ursel,

    das ist ja ein starkes Stück, was dir da passiert ist. So ein .

    Für mich wäre das ganz klar ein Versicherungsfall. Also würde ich eine Anzeige machen und einen Anwalt einschalten. Schließlich geht es auch um den Wert des Möp.

    Jeder Schaden bringt eine Wertminderung und somit eventuell Verluste beim Wiederverkauf. Auch wenn du das nicht vor hast.Der fall könnte aber mal eintreten.

    Es gibt echt schon bekloppte Menschen!!

  • Hi Ursel,

    typischer Fall von Selbstjustiz..& natürlich Nötigung!
    ..aber der Kratzer ist echt ärgerlich,
    Besprichs (wie Du sagtest) mit Deinem Anwalt, mit d e m Vermieter bringt direkt reden n i c h t s.
    ciao
    Che

    url=https://www.TickerFactory.com/]
    [/url]

  • Ich stelle hier mal das Foto des Corpus Delicti rein, wein Ursel das irgendwie nicht hinbekommen hat. Das Foto ist leider nicht ganz scharf, sie hats mit dem Handy aufgenommen, aber es ist doch zu sehen, wie das Fahrrad an dem Bike "lehnt" und unten das Schloß kann man auch erkennen.

    Irgendwie jedenfalls

    Gruß
    Leroy

  • Oh ha,da sieht es ja aus wie in einer Fahrradwache .

    Die Räder an der Wand hatten da aber jetzt auch keine Chance mehr raus zu kommen.
    Da hat der Vermieter aber mehrere Fahrzeuge blockiert

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!