Frage zum Abschleppen

  • Eins vorweg: Nein, es geht hier nicht um Mädels....

    Mein Bruder ist heute mit unserem Kleintransporter liegengeblieben, Kopfdichtungsschaden. Das Auto steht zur Zeit auf einem Parkplatz 13 km von hier weg. Es ist n Kleintransporter ungefähr vergleichbar mit n VW Transporter und wiegt ca 1,5 Tonnen leer, vielleicht was wehniger.
    Uns bleibt wehng anderes übrig als das Ding morgen nach Hause zu schleppen und das wollt ich dann mit meinem PKW also der A-Klasse machen.
    Aber darf ich das überhaupt?? Transporter an PKW??
    Für Eure Hilfe wäre ich Euch dankbar.

    Greets,
    Frank


    "Da hinten wird´s hell..."

  • Is das Ding als PKW zugelassen oder als LKW?
    Wir hatten damals als wir umgezogen sind einen Transporter mit 2Sitzen und sonst nur Laderaum, der war auch nur als PKW zugelassen. Müsste in den Papieren stehen. Ich denke, wenn der als PKW zugelassen ist, sollte das rein rechtlich erlaubt sein.

  • Bestimmt macht die A-Klasse Hüüüüüh, steigt vorne hoch und dann gehts los soweit ich das weiß darf man das wenn nichts geändert wurde lasse mich aber auch gerne von unsere Spezis belehren



    Hier hab ich noch was gefunden

    http://de.wikipedia.org/wiki/Anh%C3%A4nger

  • Der Transporter hat ne LKW-Zulassung, ist ein Pritschenfahrzeug, also Fahrerhaus mit 2 Sitzen und hinten Ladefläche.

    Ja ich weis, die A-Klasse als Zugfahrzeug ist nicht optimal aber es geht nun mal auf die Schnelle nicht anders, das Ding muss morgen hier her, egal wie.
    Keiner meiner Kumpels hat ein Auto was größer ist als n normaler PKW, das ist es ja, also muss meiner den Job machen....wenn das erlaubt ist.

    Greets,
    Frank


    "Da hinten wird´s hell..."

  • Ja offensichtlich darfst du:

    In Antwort auf:

    Abschleppen ist eine Notmaßnahme. Es gibt hier keine Gewichtsbeschränkungen. Eine VW Käfer darf theoretisch einen 18t LKW abschleppen.
    Der Fahrer des ziehenden Fahrzeuges muss die Fahrerlaubnis für sein Fahrzeug besitzen. Der "Fahrer" des abgeschleppten Fahrzeuges benötigt keine Fahrerlaubnis aber Kenntnisse über die Handhabung des Fahrzeuges.








    Quelle
    Scheinen nur noch Resttexte ohne das passende Forum drumherum zu sein. Inwiefernd das jetzt glaubhaft ist..


    edit:

    In Antwort auf:

    Die Fachleute der Kfz-Innungen weisen auf folgende Regeln hin:
    -Die erlaubte Zugkraft des Abschleppseils oder der -stange darf nicht überschritten werden.




    Quelle

    Steht nix von einen Gewichtsbeschränkung. Du darfst lediglich die maxzugkraft des Seils nicht überstrapazieren.

  • ich würd mal sagen

    NEIN

    darfst Du nicht. Das Gewicht des zu ziehenden Fahrzeugs ist zu groß.

    Das hier ist aber ein Schleppen und kein Abschleppen, da das Fahrzeug nicht aus dem rollenden Verkehr entfernt wird, sondern nach Abstellen auf einem Parkplatz an einen anderen Ort verbracht wird

  • Die Gewichtsfrage hat damit gar nichts zu tun. Es handelt sich eindeutig um ein Abschleppen, da das KFZ nicht mehr aus eigener Kraft bewegt werden kann. Geregelt wird das Thema in §15 StVO.

    Schau mal hier: http://www.verkehrsportal.de/stvo/stvo_15a.php

    und hier: http://www.verkehrsknoten.de/S…pen_Schleppen/sld002.htm.

    Also wenn die A-Klasse dabei keinen Wheelie macht (der ist nämlich auch illegal wie wir alle wissen ), kannst du das so machen.

    Anmerkung: Autoclubs wie der ADAC oder ACE machen sowas auch...

    Gruss
    Turbini

  • In Antwort auf:

    ich würd mal sagen

    NEIN

    darfst Du nicht. Das Gewicht des zu ziehenden Fahrzeugs ist zu groß.

    Das hier ist aber ein Schleppen und kein Abschleppen, da das Fahrzeug nicht aus dem rollenden Verkehr entfernt wird, sondern nach Abstellen auf einem Parkplatz an einen anderen Ort verbracht wird




    Aber woher soll die Polizei wissen, dass der nicht gerade kaputt gegangen ist, wenn die den nicht voher schon irgendwie gesehen haben?

    Verheize deine Reifen, nicht deine Seele Gruß Wheelyfahrer

  • Eben, wenn ihr wirklich angehalten werden solltet, seid ihr halt grade auf dem Weg in die nächste Werkstatt

  • Ist denn keiner von euch im ADAC? Bei den paar Kilometern kostet das vielleicht nen zwanni, dann ist der Wagen da, wo ihr ihn haben wollt und habt keinen Streß damit.
    Gruß
    Leroy

  • biboty
    Aber nur bis zur nächsten Werkstatt, alles andere nur gegen Bares. Aber das ist nicht viel. Ich mußte mein Auto von Münster nach Diepholz bringen lassen und habe 28 Öre bezahlt.
    Gruß
    Leroy

  • Hallo Frank,

    wegen dem Gewicht mach Dir mal keine Sorgen!
    Einen Paragraphen dafür habe ich nicht gefunden.
    Meine Frau hat mich im 75-PS-Opel Rekord schonmal mit meinem VW T4 Transporter abgeschleppt, das war garkein Problem.
    Den bekommt man ja sogar mit Muskelkraft noch einigermaßen gut geschoben.

    Wenn Ihr ein Abschleppseil nehmt, fahrt Ihr ja wohl hoffentlich sowieso nicht schneller als ca. 30 km/h!

    Wenn Ihr eine Abschleppstange nehmt, achtet bitte unbedingt darauf, daß sie nicht schräg zwischen den Fahrzeugen angebracht ist, sonst schiebt der Transporter beim Bremsen Deiner A-Klasse evtl. den Hintern seitlich weg!

    Ob es sich nun um Abschleppen oder anmeldepflichtiges Schleppen handelt, hängt doch nur davon ab, wie Ihr notfalls die Situation schildert.
    Liegengeblieben -> also ist es "Abschleppen", bei 13 km kein Problem!
    Ihr habt eben ein bißchen gebraucht, um ein Abschleppfahrzeug zu bekommen, na und?!

    Berichte mal, ob alles geklappt hat!

    Viel Glück!

    LG

    Thomas

  • Habt ihr vielleicht diese ADAC-Plus-Geschichte? Dann ist das mit drin. Ansonsten Glück gehabt oder nen flexiblen gelben Engel.
    Gruß
    Leroy

  • Ich glaube eher,das der flexibel war-vielleicht mochte er mich auch nicht einfach "aussetzen" weil ich immer "huhuhu" gemacht habe-gaaaanz doll-und mit der Unterlippe gebibbert..*g*
    Der war wirklich nett,aber ich kannte ihn auch von der Tanke her,da habe ich ihm nachts öfter mal 'nen Kaffee ausgegeben,wenn er viel zu fahren hatte und im Stress war...
    Diese "plus"-Sache hatte ich damals nicht...
    LG Sabine

  • Manchmal ist es eben doch von Vorteil, ne kleine arme hilflose Frau zu sein...
    Gruß
    Leroy

  • Also mal langsam....ein LKW kann ein fiskalischer oder eben ein richtiger sein....

    Ab 3,5to darf er nur noch Tempo 80 fahren und ist damit dann ein....man errät es leicht...ein richtiger...

    Der hier wiegt leer 1,5to und wird wohl kaum ´ne Zuladung von 2to haben....also gilt er als PKW mit LKW Zulassung....

    ABER Achtung, ein Fahrzeug (nicht der Zug!) von mehr als 4to darf nur noch mit einer Stange gezogen werden!
    UND hat der Zug mehr als 7,5to Gesamtgewicht gilt Führerschein Klasse 2 (müsste damit jetzt C1E sein)

    Vom Gewicht her und dem Zugfahrzeug....mein Galaxy wiegt 1,8to leer....das zieht jeder Polo weg, aber er quält sich dabei etwas....ein Käfer mit nur 850kg darf meinen Galaxy aber nicht ziehen, das Zugfahrzeug muss schon 50% des Gewichts des Geschleppten haben....(ausserdem werden Käferkupplungen so langsam rar )


    Abschleppen: Ein fahruntüchtiges Fahrzeug Zwecks Reparatur abschleppen ==> Nothilfe, Verwertung, Verkehrssicherheit

    Schleppen: ein verkehrsuntüchtiges Fahrzeug schleppen, nur in Verbindung mit einer Sondergenehmigung ==> z.B Überführung von Werkstatt zu Werkstatt

    (Auch beim abschleppen kann das Fahrzeug verkehrsuntüchtig sein, es dreht sich dann aber um den Zweck wie eben die Verwertung)


    Nippon
    Hol die Karre einfach, es sei denn Du bist ADAC-plus Mitglied, dann lass es machen das kostet nämlich nichts...

  • Ich habe auch noch nie gehört, daß die Rennleitung spitzfindig hinterfragt, ob es sich um Schleppen oder Abschleppen handelt, ist ja eh nur eine Sache der passenden Antwort.

    Nach meinen Erfahrungen interessiert die eigentlich nur, daß Du aus dem Abschleppen keine Sightseeingtour quer durch Deutschland machst und das ganze sicher abläuft.

    LG

    Thomas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!