600er oder 1000er

  • Hi, also im moment fahre ich ja noch mit der 1300er von meinem Dad rum, ist aber nen Tourer und das reitzt mich nicht so. Ausserdem hätte ich ganz gerne nen eigenes Mopped.

    Also ich überlege jetzt mein Auto zu verkaufen, da ich es während des Studiums wahrscheinlich nicht mehr brauchen werde(Großstadt).

    Nur stellt sich für mich die Frage lieber ne 600er oder doch ne 1000er und dann welche, die Fireblade oder doch leiber ne ZX etc.?

    Wäre super wenn ihr mir da ein bischen unter die Arme greifen könntet.

  • Ich hab keine Ahnung, wieviel oder wenig Erfahrung du hast. Aber ich würd die ZX nehmen egal ob 600er oder 100er, ist halt mein persönlicher geschmack und du solltest die Entscheidung treffen. Der Thread wird dir bestimmt auch nicht weiterhelfen können, weil die Hälfte der Leute Fireblade kreischen wird und die andere ZX. Und wenn du mehr auf etwas wändiges abfährst holste dir die 600er wegen Gewicht usw.

    PS. Wenn du dich entschieden hast kannste ja mal bescheid sagen.

    Felix

  • *kreisch* FIREBLADE!!!!!
    ...und nun zu den nachrichten...

    mal im ernst.. draufsetzen und sehen, was
    dir persönlich besser unter den allerwertesten passt..

    wenn du studieren willst.. und das geld brauchst..
    rate ich zu einer 600er..

    die ZX kenne ich nicht persönlich, also kann ich
    dazu nichts sagen..

    aber nochmal.. einen entscheidenden tipp wirst
    du hier wohl nicht erhalten..
    ausser den, beide zu probieren und dich dann nach
    herz, lust und laune zu entscheiden..

    viel spass auf jeden fall schon mal..

    "Zylinder: Statussymbol, das man nicht mehr auf dem Kopfe, sondern unter dem Tanke trägt."
    nach Ron Kritzfeld


    "Vergiß alle Zahlen, hab' Spass, fahre das Motorrad, auf dem du dich wohlfühlst, und begegne deiner inneren Mitte. Brommmm."
    nach U.Penner

  • Hi, danek erstmal. Ich dachte mir zwar schon das hier dann gesagt wird nimm die oder jene, aber ich dachte man sollte seine Aussage auch schon begründen.

    Also ich sehe es derzeit so, unabhänig von der Marke:

    600er Vorteil:
    Wändiger
    Geringere Kosten

    1000er Vorteil:
    Kommt besser von unten heraus
    Grösser



    Infos zu mir:

    Alter:
    20

    Grösse:
    190cm

    Erfahrung:
    1,5 Jahre 125er, halbes Jahr GTS(1000er), viertel Jahr FJR 1300A letztere beide von Yamaha

    Fahrstil:
    rasant, sprotlich, riskant (nennt es wie ihr wollt)

    Hauptzächlich unterwegs:
    Auf der Landstarsse, allerdings reitzt mich die Rennstrecke auch sehr

    Ziel:
    Spass ohne ende

    Auf keinen Fall möchte ich:
    Das ich mir jetzt ne Maschine kaufe und dann in nem halben Jahr feststellen muss, das ich doch lieber die andere hätte nehmen sollen(ist gerade mein bedenken bei der 600er, wegen der Leistung/eventuellen Rennsterecken Einsatz)

    Ja, wirklich erstmal ohne Hersteller, nur rein spezifisch von der Cubic Zahl

    Das ich testen gehe, ist keine Frage, aber kann ich einfach zum Händler gehen und sagen ich will mal diese und jene Probefahren?
    Ist doch extrem dreist, wenn ich dann das Motorrad dort nicht kaufe oder?

  • Gerade für den Rennstrecken-Einsatz ist eine 600er nicht schlecht-wegen der Handlichkeit,das macht den Fahrspass aus....

    Die Leistung einer 600er ist auch noch nach längerer Zeit ausreichend-überleg' dir mal,wieviel von dem Potential des Motorrads du wohl ausreizen kannst.

    Ich hatte beides-600er und 1000er....und ich sage,eigentlich reicht eine 600er vollkommen aus.

    Wie wäre es denn mit einer 750er?Die ist wendig wie eine 600er und hat fast den gleichen Druck wie eine 1000er.

    Und zu den Probefahrten:
    wieso dreist?
    Das ist eben der normale Service-darüber musst du dir wirklich keinen Kopp machen.

    LG Sabine

  • ohne dir zu nahe treten zu wollen..
    aber kaputt fahren kannst du dich auch mit einer 600er..

    die auflistung, die du so gemacht hast ist so
    nicht ganz richtig..

    es kommt auf dein können an, ob du nun die 600er
    wendiger bewegst..
    und die 1000er hat zwar den vorteil mehr druck
    von unten raus zu haben (je nach maschine),
    aber im alltagsgebrauch (auch im flotten fahren)
    ist eine 600er nicht zu verachten..

    grösse.. stimmt so nicht..
    je nach baujahr ist meine Blade kleiner als
    so manche 600er rennschüssel..

    wenn dich die rennstrecke reizt, dann mach ein
    gutes fahrtraining und bau dir eine maschine
    für jene auf.. das macht mehr spass als mit einer
    "normalen" maschine im terroristenverkehr zu fahren..

    "Zylinder: Statussymbol, das man nicht mehr auf dem Kopfe, sondern unter dem Tanke trägt."
    nach Ron Kritzfeld


    "Vergiß alle Zahlen, hab' Spass, fahre das Motorrad, auf dem du dich wohlfühlst, und begegne deiner inneren Mitte. Brommmm."
    nach U.Penner

  • In Antwort auf:

    MagicTigger

    Terroristenverkehr?????



    biboty
    Touristenverkehr.. wenn mal der ring für otto
    normalfahrer freigegeben ist..

    wenn ich so manches mal schaue wie bescheuert
    der ein oder andere dann auf der strecke fährt
    erinnert mich das an gefährdung des eigenen
    und des lebens anderer..

    (tuuut tuuut.. nächster halt grüne hölle..)

    "Zylinder: Statussymbol, das man nicht mehr auf dem Kopfe, sondern unter dem Tanke trägt."
    nach Ron Kritzfeld


    "Vergiß alle Zahlen, hab' Spass, fahre das Motorrad, auf dem du dich wohlfühlst, und begegne deiner inneren Mitte. Brommmm."
    nach U.Penner

  • Alles klar, ich danke euch erstmal und werde mal probieren Probefahrten zu bekommen. Ich denke einmal für son eine schöne kleine ZX6r und dann vielicht für ne Fireblade. Mal schauen was mir mehr zusagt.

    Also erstmal danke!!!

  • @Tigger

    Jahaaa-nun weiss ich auch,was du meinst.
    Sowas ist echt gefährlich.

    Ich meine,wenn ich von Rennstreckentraining rede,auch nicht solche Veranstaltungen,nee,nee.

    Sondern richtige,geführte Trainings mit Instructor und Abschluss-Rennen.

    Da kann man wirklich etwas lernen....weil die Trainings dem Standard des einzelnen angepasst sind.

    Und auch wenn jemand meint,er könnte schon we-weiss-wieviel...man kommt erst in die nächste Gruppe,wenn es angebracht ist.
    Das finde ich gut.

    Und zu der Größe der 1000er und 600er-du hast sowas von recht...darum hatte ich Zwerg auch eine 1000er-meine 600er war von der Abmessungen her grösser.

    LG Sabine

  • @Sabine
    mein reden..
    werde mir mit sicherheit auch mal ein geführtes
    training "antun"..

    habe da schon eine menge adressen quer durch
    europa gesammelt..

    und honda hatte mich dieses jahr auch schon eingeladen..


    @STI
    viel spass beim probefahren und später beim
    kaufen und besitzen..

    "Zylinder: Statussymbol, das man nicht mehr auf dem Kopfe, sondern unter dem Tanke trägt."
    nach Ron Kritzfeld


    "Vergiß alle Zahlen, hab' Spass, fahre das Motorrad, auf dem du dich wohlfühlst, und begegne deiner inneren Mitte. Brommmm."
    nach U.Penner

  • 600er Vorteil:
    Wändiger >>Stimmt


    Geringere Kosten >>Warum???



    1000er Vorteil:
    Kommt besser von unten heraus >>Stimmt


    Grösser >> Stimmt nicht




    Also nee 600er zieht auch gut, und reicht normalerweise aus. Kommt halt auch auf den Fahrer an, ne 125er kann auf der richtigen Strecke auch ne 1000er abhängen.
    Aber wie gesagt alles Geschmackssache

  • Nachdem ich die GSX-R 600 probegefahren bin, frage ich mich, wie man auch nur einen Gedanken daran verschwenden kann, dass die Leistung nicht reicht. Ich spiele nun auch mit dem Gedanken, mal eine RS 250 probezufahren. Zwar hat die viel weniger Leistung, aber auch viel weniger Gewicht. Kann mir gut vorstellen, dass so ein Ding mehr Spaß macht also so manche 1000er.

  • Selbst wenn Dir alle Verkehrsregeln egal sind (was ich jetzt nicht unterstelle), wirst Du die 600er auf der Landstraße leistungsmäßig kaum ausreizen können. Auf engen Landstraßen wirst Du Probleme haben, ein scharf gefahrenes 50 PS-Bike abzuhängen.
    Die wenigsten hier besitzen die fahrerische Klasse, um den Leistungsvorteil einer 1000er erfahren zu können (Ich auch nicht).
    Wenn es Dir ums Fahren geht ,nimm die 600er. Die 1000er macht vor der Eisdiele halt mehr her.

    Der Durchzug von unten raus ist doch für uns Sporttourer (was ein blödes Wort) wichtiger, die nicht so auf hohe Drehzahlen abfahren. So wie Du Deinen Fahrstil beschreibst, kommt es doch auf einmal mehr Runterschalten nicht an.

    Gruß
    Zottel

  • In Antwort auf:

    Die 1000er macht vor der Eisdiele halt mehr her.




    Nicht unbedingt

  • Hi, komme gerade vom Probefahren. Habe mir mal ne kleine ZX6R ausgeliehen und muss sagen wow, Wahnsinn dieses Fahrwerk!!!!
    Auch die Leistung, wenn man sie denn mal wirklich hochgedreht hat, ist sowas von krass, ich glaube ich habe nur einmal bis zum Anschlag hochgedreht. Die Kurvenlage geil.
    Sind natürlich alle snur Eindrücke die ich in einer groben Stunde bekommen habe und ich kann ja auch "nur" mit drei Motorrädern vergleichen, aber mit Abstand das geilste und leichteste Fahrwerk!

    Was mir nicht so gut gefällt, ist die Beschleunigung von unten heraus. Die ist im Vergleich zu FJR, ähh ja scheisse.
    Ich wollte so einen klein Laster auf der Landstrasse überholen und da kam nichts, da muste ich zwei mal Schalten bis dann was kam, das war allerdings dann auch schon wieder was.
    Also, von Kurvenlage etc. bin ich begeister. Aber die Beschleinigung?

    Nun, habe mit dem Händler gesprochen und der meinte das er noch die 10R aus 04, mit Leckungsdämpfer und anderem Auspuff das stehen hat, die darf ich dann morgen mal bewegen, allerdings habe ich höllischen Respekt vor dem Teil. Ich gleube, dass das auch gut ist.

    Ein Mechankier meinte nach der Probefahrt dann allerdings, das die 10er kein anderes Fahrverhalten hat als die 6er, kann ich nicht ganz glauben, die 6er war schon sehr leicht und geil zufahren.

    Nochwas, ich weiss leider nicht mehr wers war, aber ihc habe gerade gelesen, das man eine 1000er auf der Landstrasse niemals ans Limit bringen kann, höchstens ans Fahrerrische, keine Frage sehe ich auch so, auch heute war ich wohl das Schwächste Glied und nicht das Bike. Aber mir gehts nicht darum ne 1000er ans Limit zu bringen, sonderen einfach darm, das ich mir nihct jetzt ne 600er hole, die dann mit viel Übung und Zeit kennenlerne und dann sagen muss"Öh warum habe ich mir damals nicht die 1000er geholt".
    Das ich jetzt noch nicht im Stande bin(bei der 1000er auf der Landstrasse wohl eh nie) die Maschinen ans Limit zu bringen ist mir klar, doch wenn ich mal Rennstrecke fahre und auch Landstrasse ab und an was schneller, will ich nacher nicht sagen müssen es wäre besser gewesen wenn ich...

    Ich denke das mir eine 600er reicht, aber wie lange?

    Zu dem Puncto Kosten, ich denke das de 600er günstiger in der Versicherrung, bei den Steuern und auch im Verbrauch ist, weiss das aber nicht, könnt ihr mich da aufklären???

    Nochwas, die ZX10R die ich morgen vieleicht fahre(je nach Zeit) hat nun schon 19000KM gelaufen und ist von 04 soweit ich weiss hatten die ersten Maschinen massive Probleme mit der Lichtmaschine!?
    Könnte ich mir die bedenkenlos holen oder lieber die neue aus dem alten Modelljahr, die daneben steht nehmen? Kostet dann aber auch gleich mal 4000€ mehr. Weil die "neue" mit UVP, also 13000 nochwas ausgewiesen ist. Naja, mit nem bischen handeln geht da vieleicht nochwas.

    Danke euch

  • was hälst du von der Triumph Daytona 675, ist mein absoluter Favorit.
    Extrem leicht und handlich und soll vom Druck her deutlich besser als ne 600er gehen und sehr schick ist die auch !!

    Gruß Philipp

  • Wenn du dich garnicht zwischen 600er und 1000er entscheiden kannst, nimm doch die GSX 750.

    Ein Bekannter von mir ist absolut begeistert von ihr.

    Der ist auch öfters auf der Rennstrecke unterwegs.
    Die 750 schneidet auch in den Tests sehr gut ab und ist meiner Meinung nach sogar die hübscheste GSX.
    Ordentlich Wumps hat die mit ihren 150 PS auf jedenfall.

    Mit deinem Budget solltest du auf jedenfall keine Probleme haben, was passendes zu finden.

  • Na so is es halt, bei ner 600er muss man halt mal schalten, aber die ZX-6R zieht auch im mittleren Bereich wie ein Bulle.
    Macht zumindest meine.

    Gut ich fahr die jetzt auch nicht ewig, 2008 wir mal die neue 10er beschnuppert, da die Aktuelle nicht mein Fall ist, allein wegen der Optik.
    Von daher wenn du dich gegen die 6er, aber für die 10er entscheiden solltest, rat ich dir zur 04/05er, die is einfach die geilere 10er.


    Triumph Daytona, find ich jetzt nicht so toll.
    Mir gefällt die Materialanmutung einfach nicht.

  • In Antwort auf:

    Na so is es halt, bei ner 600er muss man halt mal schalten, aber die ZX-6R zieht auch im mittleren Bereich wie ein Bulle.
    Macht zumindest meine.

    Gut ich fahr die jetzt auch nicht ewig, 2008 wir mal die neue 10er beschnuppert, da die Aktuelle nicht mein Fall ist, allein wegen der Optik.
    Von daher wenn du dich gegen die 6er, aber für die 10er entscheiden solltest, rat ich dir zur 04/05er, die is einfach die geilere 10er.


    Triumph Daytona, find ich jetzt nicht so toll.
    Mir gefällt die Materialanmutung einfach nicht.




    Hi, ja das sehe ich auch so, die neue kann man sich einfach nicht antun.
    Nun, ich bin gespannt wie die 10 morgen, oh ne schon heute rüberkommt. Ich hoffe sie wird nicht zu krass sein und sich so fahren lassen wie die 6R. Gerade im nachhinein, bin ich doch noch faszinierter von er 600er. Bin mit meinem Dad gerade eben noch mit dem Auto zu essen gefahren und der fährt nihct langsam, da kam mir direkt wieder die 6R in den Kopf und wie geil das fahren jetzt mit ihr wäre.

    Ahh, mal schauen was der Tag morgen bringt, doch was ist den jetzt, kann ich die 10 mit 19000Km kaufen oder lieber mehr ausgeben und dafür eine mit 0Km kaufen????

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!