Bei fragen zu ost mopeds und Motorädern zu mir

  • Fahre selbe motoräder und mopeds aus der DDR und ich habe einiges schon damit erlebt.

  • hallo,
    du glaubst also du kennst dich aus? :respekt:
    na das werden wir mal testen!


    War bei meiner etz 250 ungelogen.


    Standgas ließ sich nich sauber einstellen, Folge sie ging nach einiger Zeit aus, sprang aber ohne zu murren wieder an.



    Ich habe alles ausprobiert wirklich alles und habe den Fehler gefunden nach sehr langem suchen.


    Frage woran lag es?


    Wenn du das weißt, dann :respekt:


    dann werde ich mich in Zukunft vor dir verneigen. ;) ;) ;)


    Nix für ungut :) :) :)

  • kondensator oder simmerring lima seite
    kann noch so viel sein
    vergaser
    oder luftfilter
    kerze


    aber sag ma die antwort noch net sofort dann
    gib mir dann noch ein versuch

    Edited once, last by nelly90 ().

  • was hast Du denn für einvergaser?.. einen BvF.. oder Bing?.. oder was anderes?.. ich glaube, daß die ETZ die in den Westen exportiert wurden andere vergaser hatten.. -weiß aber nich genau.. -oder haste`ne org. ost-ETZ?.. -grins-

    "nur quer biste wer"


  • Ich hätte auch auf Kondensator getippt. :D


    :respekt:

  • zündkabel
    zündspule
    auspuff zu


    sag dann mal die antwort

  • soweit alles gute ideen, dacht ich auch am anfang.


    das mit dem simmerring is soweit schon richtig, aber nachdem neue drin waren ging es nach wenigen kilometern wieder von vorne los.


    die ursache war sehr einfach aber sehr schwer zu finden, an sowas denkt man überhaupt nich, dürfte normaler weise auch passieren.


    also neuer versuch

  • der konus von der kurbelwelle auf der kupplungsseite hatte einen produktionsfehler der für eine unwucht der gesamten welle sorgte.


    dadurch sind nartürlich alle simmerringe immer gleich wieder hinüber gewesen.


    da komm mal einer drauf, als ich den fehler dann gefunden habe war mir auch klar warum der vorbesitzer verzweifelt is.


    aber ich geb es zu war schon ein bisschen gemein.


    deine ideen waren ja soweit richtig, ich erkenne damit an du bist ein


    SCHRAUBER :respekt: 8) 8)

  • achso um die frage noch zu beantworten; ein ganz normaler standart vergaser wie auch die ost - töffs.
    grins :)

  • Hallo, schaun wir mal, ob Du mir helfen kannst!?
    Ich fahre eine TS 250/1 und habe die Ölablassschraube zu fest angezogen
    da sind vom Gewinde vom Motor die Gewinderinge gekommen, hingen dann an der Schraube! 2 Stück!
    Krieg die Schraube nicht mehr richtig fest! Also tropft das Öl!
    Was gbt es da zum Abdichten und zum Schraube einkleben, aber so, dass man sie wieder lösen kann?!


    :danke:

  • OhOh... Hört sich böse an...


    Würde es erstmal mit Dichtmasse versuchen.
    Und außerdem: Die schraube brauch nicht angeknallt zu werden. Gut Handfest reicht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!