GPZ 500 S vs. Yamaha XJ 600

  • Hallo,


    bin Student und will jetzt mein erstes erarbeitetes Geld (Nebenjob) in ein mopped investieren (der virus hat mich schon mit jungen 16 Jahren getroffen). Brauch jetzt aber von euch mal ne Entscheidungshilfe. Hab so ungefähr 1300-1500€ zur Verfügung und schwanke zwischen ner GPZ 500 S (D-Modell) und ner XJ 600 Diversion (N oder S).


    Was ich will: vernünftige Beschleunigung zum Spaß haben, tourentauglichkeit, Soziustauglichkeit auch für touren, nahe zu unkaputtbar sein,..



    Was ich nicht brauch: Rennsemmel für Geschwindigkeiten über 200km/h, hohen Verschleiß und hohe Reparaturkosten, Kinderkrankheiten


    Was meint ihr, welche würdet ihr nehmen und warum?


    Ich dachte so an Bj. 95 Modelle mit so ca. 40tkm - ist da 1300-1500€ realistisch? Oder würdet ihr nicht so alt / so viel gelaufen nehmen?


    Besten Dank schon mal im vorraus,


    Grüße
    Saxonfahrer


    PS: Wäre cool wenn mal einer der beides gefahren hat den Unterschied vom Fahrgefühl beschreiben könnte (für ihn)

  • da haste recht, aber so umgeh ich das problem das die vergleich zu subjektiv wären

  • Mahlzeit,


    also ich werd wohl sehr oft mit Sozius fahren, da meine Freundin genauso Mopped-verrückt ist aber wir nicht genug geld für gleich 2 Maschinen haben.


    Der Grund warum ich mich nicht so recht entscheien kann ist folgender : Die Leistung ist ja bei beiden gleich (60PS) aber das Drehmoment ist bei der XJ mit 53Nm größer als bei der GPZ mit 46Nm. Ich hab bis jetzt noch nicht die Gelegenheit gehabt die Beiden zu fahren weswegen ich mich nur auf Zahlen verlassen kann. Merk man den Unterschied ?????


    Naja, positiv für die GPZ ist dann wieder das (laut Fachzeitschriften) bessere Fahrwerk (ich weiß nicht ob besser=härter) und vorallem schon ab Bj. 94 die wesentlich besseren Bremsen hat.


    Vom Spritverbrauch nehmen sie sich ja nicht so viel.


    Und dann ist da noch der Unterschied zwischen Twin und 4-Zylinder. 4-Zylinder klingt schöner find ich irgendwie, aber Twin hat auch was. Kann mich halt nicht entscheiden.


    Wie ist das mit der Tourentauglichkeit - die XJ ist ja ein Tourer aber ist die GPZ dafür richtig geeignet. Ich will damit ca. 3 Wochen durch Skandinavien.


    grüße
    saxonfahrer

  • also ich hab auf meiner GPZ noch immer das Problem das ich ne richtige Sitzposition suche. Nach 200 km fahren sind mir schonmal die Handgelenke eingeschlafen, das war net grade gut. Ansonsten is die Sitzbank ziemlich bequem, da kann ich nix negatives zu sagen.
    Thema Bremsen: die beissen zu als gäbs kein Morgen, da kannste auf der Vorderradbremse alles in Grund und Boden bremsen, die Hinterradbremse brauchste da garnet mehr.
    zu dem Twin: ich finde, der hat Charakter und nen geilen Sound, untenrum typisches Twin Geboller und ab 6000 erwacht der zum Leben und schreit alles raus, was ihm so gefällt, nämlich das er getreten werden will.
    Schub besteht aber trotzdem schon ab 3000, geht gleichmässig bis 6500, dann kommt richtig Musik in das Triebwerk.
    Fahrwerksmässig konnte ich die noch net so richtig einschätzen, weil an der Grenze hab ich das Teil nochnet bewegt. Eignet sich aber durchaus zum schnellen Kurvenfahren, liegt ziemlich gut in der Kurve.
    Ich hab ein 97iger D-Modell, falls das interessant sein sollte für dich.
    Spritmässig brauch ich bei flotter Fahrweise so um die 6l/100 km.

  • Meine Freundin ist mit ihrer GPZ bis nach England gefahren..und auch ansonsten überall hin..weite Touren und Urlaubsfahrten.
    ...das sollte also kein Problem sein.
    Ich war mit dem Fahrwerk meiner XJ zufrieden,obwohl es öfter als "zu weich" bezeichnet wird.Und die Bremsen waren auch in Ordnung.
    Irgendwas findet immer jemand zum rumnörgeln...man macht sich am besten selbst ein Bild. ;) ;)
    Wie die Soziustauglichkeit der GPZ ist,kann ich nicht beurteilen- die XJ war auf alle Fälle für den Zweimannbetrieb geeignet.


    LG Sabine

  • Also ich habe eine GPZ 500 S aber das alte A Modell, was aber nichts am Fahrwerk verändert.


    Der grösste unterschied ist eigentlich das ich hinten eine Trommelbremse habe und vorne nur EINE Scheibenbremse...was aber mehr als notwendig ist ^^ :D die bremst echt gut.


    Ich bin die Maschine bis jetzt nur einmal mit einem Freund hintendrauf gefahren und das auf kurzer Strecke kann daher nicht allzuviel darüber sagen sry.


    Das Fahrwerk ist gut Kurvenlage ist auch sehr gut macht richtig Spass mit der in den Kurven. Mann muss nur aufpassen das die Fussrasten oda der Auspuff net schleifen wenn man es wirklich weit treibt.


    MfG Orty

  • Hallo,


    also ich bin schon beide gefahren......
    die Yami in der Fahrschule und danach habe ich mir 4 Monate später die GPZ gekauft...............ich hatte leider den Winter dazwischen........also habe ich mit der GPZ quasi wieder von vorne angefangen...ich bin aber gleich super damit zurecht gekommen............ich würde mir wieder eine GPZ kaufen.....aber nur als 1. Moped............ich fahre jetzt seit 2006 eine Z 750 S ;-)


    LG
    Gepizetti


    :gruss:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!