sind halbhelme erlaubt beim motorrad fahren???

  • sind Halbhelme erlaubt beim motorrad fahren,ich denke ja solange sie einen prüfzeichen haben!! ??

  • Was genau verstehst Du unter "Halbhelm"?


    Das ist ein Jethelm:


    Und das hier ein "Braincap":


    Braincap´s sind nicht erlaubt...Jethelme dagegen schon

  • Ein Braincap !! sind die grundsätzlich verboten?? wieschauts aus wenn die ein Prüfzeichen haben??

  • Ich kann aber durchaus verstehen, daß die verboten sind...
    Wo is da 'n Minimum an Schutz???
    Wenn es beim Jethelm schon kaum gegeben is....???

    Kristin



  • Hallo Muri!


    Für den Fall, daß Du Dir von diesem Forum ernsthafte Hilfe und korrekte Antworten erwartet haben solltest, wirst Du leider in der Regel enttäuscht werden.


    Auch wenn paulinchen es versteht, daß Braincap´s verboten sind: sie sind es nicht - ebenso wie diverse andere Helme...


    Es ist schon wieder interessant, wie Moderator Fischi solide fundiertes Halbwissen, das nicht den Tatsachen entspricht, als Fakt vermittelt.

    Quote

    Braincap´s sind nicht erlaubt...Jethelme dagegen schon


    :rote:


    Also bitte, Fischi, "...try it again..."


    :wall:
    Claus


    P.S. Hinsichtlich der Frage "Was genau verstehst Du unter "Halbhelm"?", muß ich Ihm allerdings zustimmen: vielleicht kannst Du mal etwas genauer sagen, was du meinst (es gibt z.B. auch sog. "Halbschalenhelme")

  • @ClausM


    lies dir einmal das folgende durch:


    Gem. § 21 a StVO dürfen nur amtlich genehmigte Schutzhelme verwendet werden. Es gibt zwar noch eine Übergangsregelung durch die 2. AusnahmeVO zur StVO, aber auch die schreibt zumindest Helme mit ausreichender Schutzwirkung vor.


    Verwaltungsvorschrift zu § 21 a Abs. 2 StVO:


    Amtlich genehmigt sind Schutzhelme, die entsprechend der ECE- Regelung Nr. 22 (BGBl. 1984 II S. 746, mit weiteren Änderungen) gebaut, geprüft, genehmigt und mit dem nach der ECE-Regelung Nr. 22 vorgeschriebenen Genehmigungszeichen gekennzeichnet sind.


    Bis auf weiteres dürfen auch Schutzhelme verwendet werden, die nicht amtlich genehmigt sind. Dabei muß es sich aber jedenfalls um Kraftrad-Schutzhelme mit ausreichender Schutzwirkung handeln. Es gilt die 2. Ausnahmeverordnung zur StVO vom 19. März 1990 (BGBl. I S. 550) geändert durch die Verordnung vom 22. Dezember 1992 (BGBl. I S. 2481).


    ...siehst du bei einem Brain-Cap eine ausreichende Schutzwirkung ?


    ALSO hat Fischi Recht !!!

  • Quote

    Original von muri
    sind Halbhelme erlaubt beim motorrad fahren,ich denke ja solange sie einen prüfzeichen haben!! ??


    Was ist wichtiger? Prüfzeichen oder Schutz?



    Zum Kanufahren könnten die Witzdinger was taugen.

  • @ClausM


    hier ein Zitat aus dem von dir erwähnten Artikel:


    ...Nach uns vorliegenden Unterlagen (Gutachten vom TÜV Rheinland) haben auch so genannte „Braincaps“ keine ausreichende Schutzwirkung, da sie im eigentlichen Sinne kein Motorradhelm sind.



    ...in dem Artikel ist immer wieder die Rede von Helmen mit ausreichender Schutzwirkung !



  • der ohne Fehler werfe den ersten Stein !


    PLONK !




    auch du sabbelst übringens Müll



    Laut TUV sind alle Heime ohne Ohren-und Nackenabdeckung fürs Motorrad ungeeignet, somit kann die Polizei jetzt Braincap- Träger abkassieren



    zitat :


    Als Thomas H. (2 die Polizeikelle sah, wähnte er sich absolut sicher: ..Die können mir gar nix!" Warum auch? Sein Führerschein war ok, die serienmäßige Yamaha XVS 1100 Drag Star seines Vaters ordnungsgemäß angemeldet und versichert, und er hatte einen Helm auf. Einen Takai Highway Classic, kurz zuvor für 49,95 Euro beim Hein Gericke Shop in Bonn gekauft. Zwar steht im HG-Katalog, dass die Knappe, fast nur den Hinterkopf bedeckende Helmschale nicht der aktuellen ECE-Norm entspricht, aber laut Gesetz muss sie das auch nicht. Den kontrollierenden Hauptkommissar Peter Hengstenberg interessierte das aber einen feuchten Kehricht, er blieb stur: ,,Das ist kein Motorradhelm, das kostet Sie 15 Euro!" Weil das nicht die Welt war, zahlte Thomas H., knallte später bei Hein Gericke den Helm aber auf den Tisch: ,,Der ist ja doch nicht legal!" Von allen Seiten wurde ihm dann aber versichert, er dürfe einen Helm ohne ECE tragen. Das hatte kürzlich auch in mopped (Heft 11/2005) gestanden. Bestärkt in der Meinung, im Recht zu sein, wandte sich H. an einen Anwalt. Der setzte ein Schreiben an die Bonner Polizei auf und forderte die 15 Euro seines Mandanten zuriick. Ohne Erfolg: Zwar müsse ein Motorradhelm in Deutschland tatsächlich nicht der ECE-Norm entsprechen, so die Antwort aus dem Polizeipräsidium. Jedoch habe es sich beim von H. getragenen Kopfschutz gar nicht um einen Motorradhelm im eigentlichen Sinne gehandelt, was auch der TÜV-Rheinland in einem von der Polizei in Auftrag gegebenen Gutachten bestätigte. Ende vom Lied: H. musste nicht nur die 15 Euro Verwarnung plus 49,95 Euro für einen Helm bezahlen, den er gar nicht tragen darf, sondern auch noch eine saftige Anwaltsrechnung. ,,Ist das nicht reine Willkür? Hier ist der Kunde doch der Dumme!", beschwerte sich der Biker schließlich - zu Recht. Schließlich war er sich keinerlei Schuld bewusst.
    mopped ging der Sache nach und sprach mit dem Kom-missar (siehe Interview?), dem Bundesverkehrsministerium und dem Autor des bislang nicht veröffentlichten TÜV-Gut-achtens. Ergebnis: Tatsächlich sind auch nach Deutschem Recht (in anderen EU-Staaten sind die Minihelme schon langer verboten) die sogenannten Braincaps am Motorrad nicht erlaubt. Den Grund dafür nennt Peter Schaudt, amtlich anerkannter Sachverständiger und Helmspezialist des TÜV-Rhein-land: Egal was der Handel sagt, ,,Helme, die nicht einmal die Ohren und den Nacken des Trägers abdecken, sind keine Motorradhelme." Zwar habe noch kein Gericht definiert was genau ein Motorradhelm ist und was nicht, und, so der TÜV-Mann weiter, ,,solange dies so ist, besteht eine gewisse Rechtsunsicherheit. Dennoch bleibt es dabei, dass diese Heime unterm Strich ungeeignet sind, weil irgendeine gültige Norm müs-ste auch ein Gericht heranziehen. Und diese Helme entspre-chen gar keiner Norm." Eine Ansicht, der sich im Wesentlichen auch das von mopped eingeschaltete Verkehrsministerium anschloss: ,,Es kann aufgrund des TÜV-Gutachtens davon ausgegangen werden, dass sogenannte Braincaps kei-ne ausreichende Schutzwirkung haben," so Ministeriumssprecherin Sabine Mehwald. Folge:
    Wer auf Nummer sicher gehen will, setzt was anderes auf den Kopf. Denn ab sofort gilt:
    Braincaps schützen auch vor Polizeiärger nicht mehr.


    Quelle: Mopped Nr.4 April 2006



    im großen ganzen......halb halb....


    verboten jein

  • Brain-Caps sind, auch nach der neuen Verordnung VERBOTEN, da sie nachweislich KEINE AUSREICHENDE Schutzwirkung haben !
    Es sind ausschließlich Helme zugelassen die über eine AUSREICHENDE Schutzwirkung verfügen !

  • @ Meise


    so, so... verboten?!?


    Oder eher Interpretation einzelner Polizeipräsidien und...


    http://www.speyeraktuell.de/pa…cle&op=show_pdf&aid=8587.


    im Vergleich dazu:
    http://www.berlin.de/polizei/verkehr/liste/archiv/41003/
    "Nach wie vor gelten Helme als geeignet i. S. d. Vorschrift, wenn sie entsprechend der ECE-Regelung Nr. 22 gekennzeichnet sind oder mindestens über eine ausreichende Schutzwirkung verfügen. Bauarbeiter-, Feuerwehr-, Radfahr- oder Stahlhelme der Bundeswehr sind deshalb weiterhin nicht geeignet. Auch so genannte "Braincaps" haben nach einem vorliegenden TÜV-Gutachten i. d. R. keine ausreichende Schutzwirkung."


    "i.d.R" bedeutet in der Regel!!!


    Bedenke mal das Stichwort "Einzelfallprüfung"...




    Grüße
    Claus

    Edited once, last by ClausM ().

  • ClausM
    Schön, zuzusehen, wie du versuchst, dich herauszuwinden, nachdem du so sehr auf die Kacke gehauen hast.


    Dem Fragesteller ging es ganz offensichtlich nicht um Einzelfälle (Stichwort Einzelfallprüfung), sondern um generelle Erlaubnis oder generelles Verbot.


    Anscheinend ist die Intention dabei, mit entsprechender Gewissheit in den Laden gehen zu können und sich ein Braincap mit ECE-Stempel auszusuchen oder eben nicht.


    Und wenn du meinst, dass man in diesem Forum keine ernsthafte Hilfe und korrekte Antworten bekommen kann, sind die Faktoren, die deine Meinung bilden scheinbar nichts wert.


    Die Qualität deiner Äußerungen, die auf deine Meinung zurückzuführen sind, die wiederum von Faktoren bestimmt wird... Du weißt, was ich meine?! ;)

  • ... für Interessierte bzgl. des TÜV-Gutachtens:


    http://www1.polizei-nrw.de/due…nloads/10/00/00/Helme.pdf


    :n8:
    Claus


    P.S. Sorry, gerade erst Klanor´s Statement gelesen:

    Quote

    ClausM
    Schön, zuzusehen, wie du versuchst, dich herauszuwinden, nachdem du so sehr auf die Kacke gehauen hast.


    Mach Dich nicht genauso lächerlich wie andere Moderatoren hier:
    ich winde mich in keinster Weise aus irgendwas!!!
    Fakt ist, das die Helme definitiv nicht verboten sind - jedoch hinsichtlich Ihrer Schutzwirkung und der problemlosen Nutzung zweifelhaft sind!!!

    Edited once, last by ClausM ().

  • [quote]Original von ClausM
    Hallo Muri!


    Für den Fall, daß Du Dir von diesem Forum ernsthafte Hilfe und korrekte Antworten erwartet haben solltest, wirst Du leider in der Regel enttäuscht werden.



    Klingt als wenn da ein paar Leute ne´Rechnung offen hätten,würde mich eigentlich nicht zu sowas äußern.
    Aber da der Herr ClausM das Forum hier als Deppen hinstellt ,fühle ich mich angesprochen.


    Ich glaube man kann Niemandem einen Vorwurf machen wenn er von einem Pseudo Helm (Braincap,für Leute die lieber ganz ohne fahren,den ist eh´ nicht zu helfen) abrät.


    Ist doch wohl klar das jeder, Halbwegs normal denkende Biker,
    versucht zu vermitteln, das es schlauer ist einen richtigen Helm zu tragen.


    Darauf dann in "Sesselfurzender" Art und Weise Paragrafen hier herumzuschleudern, zeugt für mich von einer sehr unzufriedenen Freizeitgestaltung.


    Denk mal drüber nach !!:mo24:

  • Hi Leutz
    macht doch kein Erbsenzählen aus dem Thema ....
    der Claus hat Recht , wenn er behauptet die Braincaps sind nicht verboten !!!!
    Das ist absolut richtig ,erkennt nun mal die 2 deutigkeit !
    Verboten sind diese nur in Verbindung mit dem Fahren im Strassenverkehr !
    Nicht der käufliche Aspekt ! Jeder kann nach wie vor seinen Geschmack hier in unserer Rep.
    ausleben und kaufen ,was er/sie/es kaufen will !
    Ob dann derjenige (sofern er/sie/es im Bereich der STVO benutzt) im Strassenverkehr sich den Kopf einrennt (gesetzlich oder illegal)
    ist reine Nebensache !
    Wir können alle diese Braincaps kaufen ,das heisst aber noch lange nicht ,das sie konsequent verboten sind !


    morgentliche grüsse
    PETER

    hart-aber herzlich

  • Also, um die ganze Geschichte mal ein wenig ins Reine zu bringen: Das Fahren mit Braincaps ist nicht verboten, weil ja die ECE 22-05 nicht wirklich bindend ist; aber eigentlich auch nicht erlaubt, eben weil sie keine ausreichende Schutzwirkung haben. Wer damit erwischt wird, muß damit rechnen, eine Strafe zu zahlen und stehenzubleiben. So ist das einem Freund von mir neulich passiert. Und zwar nicht in Bayern, sondern in Bremen. Manche Ordnungshüter sind wahrscheinlich zu faul, deswegen jemanden rauszuziehen, aber sie könnten und sie haben auch das Recht dazu.


    Mal abgesehen davon, dass die Benutzer von Braincaps wohl der Meinung sind, sie hätten nicht viel zu schützen.


    Gruß
    Leroy

  • @Claus: Zeig mir mal'n Braincap, dass die Zonen in dem TÜV-Prüfbericht abdeckt.
    Die meisten Braincaps haben auch da, wo sie schützen keine ausreichende Schutzwirkung. Ausserdem, wer kauft sich 2 Braincaps, um dann eins vom TÜV prüfen zu lassen?


    Wenn du's also luftig haben willst:
    Kauf dir'nen anderen Helm, nen Jethelm, Crosshelm, oder nen Integralhelm und mach das Visier ab und zieh dir ne Sonnenbrille auf.

  • :grin: Danke leute,alles klar...Braincaps im öffentlichen strassenverkehrnicht nicht erlaubt(15 euro verwarnungsgeld) dagegen jetthelme erlaubt..... lg muri

  • Quote

    Fakt ist, das die Helme definitiv nicht verboten sind -


    Wer sagt denn das?


    Halbwissen-Fischi? Oder die Interpreation des ClausM?


    Les nochmal ganz genau was ich geschrieben habe....terminus "nicht erlaubt" und "strickt verboten" sind...zumindest für mich recht unterschiedlich...



    Ich lass mein "Halbwissen" gerne auffrischen....aber immerhin reicht es aus für eine gewisse....


    Der Wissende wird schon wissen was ich "halb" meine!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!