Holländische Papiere

  • Wenn ein Motorrad holländische Papiere hat und noch nie in Deutschland angemeldet war...gibt es dann hier eventuell Probleme bei der Vollabnahme hier beim TÜV oder ist das nicht wichtig,mit Kosten verbunden oder aufwändig ?
    Was ist zu beachten ?


    LG Sabine

  • die frage dabei ist ob das motorrad schon umgemeldet wurde und davor nie angemeldet war? meiner meinung nach ist der tüv aber unanbhängig von allen.. er wird nur noch den in deutschland geltenden kriterien vergeben... ansonsten frag doch mal bei der dekra nach.. ein anruf genügt =)

  • Hallöchen aus Neuss,


    ich hatte die gleiche Problematik mit nem Italienischen Rahmen. Das Bike war allerdings in Italien zugelassen. Beim KBA bekam ich ohne Schwierigkeiten Deutsche Papiere. TÜV -abnahme war daraufhin kein Problem.....und Mehrkosten gab's auch nicht


    LG
    Stefan

  • Keine Probleme, da die NL auch in der EU sind. Setzt natürlich vorraus, dass das Möpp nicht aus einem Nicht-EU-Land nach NL importiert wurde, sondern regulär von einem Händler der NL stammt.


    Ich glaube nicht einmal, dass andere -deutsche- Papiere notwendig sind.

  • Doch, ich glaub, deutsche Papiere sind schon notwendig, du musst es ja auch überführen, was wieder mit Steuern verbunden ist, aber den TÜV dürfte das glaub ich nich interessieren.

    Wenn du glaubst alles unter Kontrolle zu haben, fährst du zu langsam - Mario Andretti (nicht all zu ernst nehmen ;))

    -

    Der Geist ist willig, aber der Motor ist schwach

  • ich weis das man für einige fahrzeuge direkt beim kba neue Papiere beantragen kann... man kann dort auch Informationen zu den Zulassungsbestimmungen nachlesen


    :danke:

  • Biboty: muss das Motorrad denn nach Deutschland?
    Wenn es verkauft werden soll, rate ich Euch, es auf jeden Fall in NL zu verkaufen. Denn die Preise für Motorräder sind dort deutlich höher aufgrund der für jedes Fahrzeug bei Einfuhr zu entrichtenden Luxussteuer. Dieses Motorrad (mit niedlerl.Papieren) hatte diese Steuer schon entrichtet - also ist der Verkaufswert entsprechend höher. Wenn Ihr es nach Deutschland einführt, ist diese Steuer quasi umsonst bezahlt worden...
    Darum rate ich Euch: am besten in NL verkaufen...

  • ok, das ist natürlich was anderes.
    Da kann ich Dir jetzt leider nicht weiterhelfen (ich kenn nur die Prozedur andersrum...).


    lieben Gruß
    Buckbeak

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!