breiter hinterreifen

  • seid gegrüßt ... ich möchte mir jetzt eindlich eien chopper zulegen und brauche jetzt aber ein paa informationne, die mir in den shops irgendwie niemand richtig sagen kann, wil sie entweder keiner weiß oder, wovon ich fast schon ausgehe, das personal ziemlich unqualifiziert ist ...


    ich hätte gerne einen chopper mit breitem hinterreifen ... kann ich diese veränderung an jedem choppertyp vornehmen lassen oder muss ich da direkt solch ein motorrad kaufen (also sprich: geht das nur bei speziellen ramen oder bei jedem ramen) ... ich dachte an eine hinda oder eine yamaha, 1000er 1200er kubik ...


    also wie ist das mit dem fetten hinterreifen? bitte helft mir, danke im voraus ...

  • Das geht nur bei Schwingen, wo Du auch eine breitere Felge zwischen kriegst. Und diese Felge mit dem Reifen auch zugelassen bekommst. Oder eben die Schwinge, wenn Du die tauschst.


    Da empfehle ich Dir, ganz ganz eng mit dem TÜV zusammenzuarbeiten.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Es gibt auch Cruiser, die von Haus aus einen breiten Hinterreifen haben, daß wäre die einfachste Lösung. Als Beispiel dafür sind die Harley Night Rod und die Triumph Roket III zu nennen. Ansonsten siehe Coyote.
    Die Kurvenfahrt wird dadurch aber nicht einfacher aber ich debke, dessen bist Du Dir bewußt und das ist bei solchen Moppeds ja auch nicht das erste Kaufkriterum.


    Viele Grüße
    Olli

  • Hi Leutz
    grundsätzlich geht in jedes ( JEDES )
    Mopped ein breiteres Hinterrad , das fängt bei Racern an und hört nicht bei
    Streetfightern auf ...
    Momentan sind gerade Trendmässig aus'm Amiland die Langschwingen -Breit Racer " IN "
    Achja , Breitreifen : bei HD wird pro Cm mehr - eintausend € veranschlagt .
    Fürs Hinterrad wären dann noch zu klären : versetzt ? Speiche ? Kette ?
    Kardan ? Schwinge ? Tja , noch was : was ist für Dich " Breit " ?
    Manche mögen 170 er ,andere fangen erst bei 280 breite an ....
    Zum Fahren ein 200 er ist m.E. der richtige Kompromiss zur optimalen Fahreigenschaften
    -da kanns gern auch mal brennen lassen -

    hart-aber herzlich

  • Wenn´s die Schwinge aufnehmen kann und es ein Telegutachten gibt....dann geht (fast) alles....


    ... es gibt ein Ende des Ganzen...spätesten wenn der Endantrieb (Kette, Riemen, Kardan) zu dicht am Hinterrad ist, ist es vorbei...


    Was hilft ist messen....zwischen Reifenflanke und Endantrieb.....alles andere erledigt der reichhaltige Zubehörhandel....nur so ´ne neue Schwinge ist kein Schnäppchen....

  • also sehe ich das jetzt richtig? ein breiter hinterreifen ist bei allen oder fast allen choppern möglich???


    mir wurde von einem tuner eine suzuki intruder 1400er maschiene empfohlen, damit ginge es wohl ziemlich gut ... ich will ja auch, das der tüff es abnimmt ...


    also schreibt mir nochmal bitte genauer, ob ich das jetzt richtig sehe und was nun mit der intruder ist ...


    erstmal dake, grüße martin

  • richtig ,so wie Fischi schrieb :
    Serienschwinge ist erst Ende wenn alles schleift (li u re)
    bei der Trude geht auch einiges mehr (mit Zubehörschwinge )
    andere Felge(Serie ist glaub ich 4,5 Zoll) ,
    anderes Kreuzgelenk,anderes Schutzblech ,........
    und zum Schluss :
    A Bikers Work is never done ( sofern der Geldbeutel nicht leer wird ...)
    viel Spass mit der Trude .

    hart-aber herzlich

  • Wenn du ne speziell angefertigte Schwinge brauchst, kostet die nochmal fast so viel wie das ganze Motorrad. Wenns dir das Wert is...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!