Problem mit Yamaha XT550

  • Hallo Leute
    Ich hab mit meiner Yamaha folgendes Problem,Ab ca 100 Km/h oder4500 Umdrehungen fängt sie an zu stottern und spuckt als wenn der Sprit alle wäre. Da ja am Freitag die Anfahrt zum FT ansteht hoffe ich das vielleicht der ein oder andre sagen kann woran das liegen könnte.Ich will ja nicht das die Schnecke mich so einfach anhängt :grin:

  • Mal ins Blaue geraten: ist der Benzinfilter zu? Falls sie nicht genug Sprit kriegt, kommt sie halt irgendwann ins Haken.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Benzinfilter ist sauber , aber was könnte es noch sein?

  • Wusste net welches Moped die XT550 is, deswegen hab ich ma danach gegoogelt, und da bin ich direkt auf folgendes gestoßen:


    "Motoraussetzer bei 4000/min bei den ersten XT 550 waren auf eine zu kleine Hauptdüse im rechten Vergaser zurückzuführen. Yamaha modifizierte das Schwimmergehäuse und die Düsengröße im Rahmen der Garantie. Bei ähnlichen Symptomen heute ist die CDI-Einheit für die Zündung verantwortlich. Vibrationen und wenig Kühlung zerstörten das Teil auch an der Langstreckenmaschine (MOTORRAD 9/1983). Kosten: 596 Mark"
    http://www.motorradonline.de/t…estern.227797.htm?print=1


    Vielleicht hilft dir das weiter.

  • Der zweite Vergaser scheint nicht zu öffnen....der sollte das ungefähr bei der Drehzahl machen....


    Mach mal die Deckel auf und hohl die Membranen raus, auf Löcher, Risse etc. kontrollieren und wenn da nichts ist dann über Nacht draussen lassen das sie trocknen....


    Ich hatte zwar ´ne XT600 aber die hatte gerne mal das Problem, dass die Membranen aufgequollen sind vom Benzindunst....der Effekt war wie von Dir beschrieben....in unteren Touren alles ok und die erste Registerstufe hat sauber gearbeitet, aber die zweite wollte einfach nicht öffnen....


    Ansonsten die übliche Verdächtigen abarbeiten, Benzinsieb im Tank, Benzinhahn, Unterdruckmimik zum Gaser, LuFi, Kerze, Ventilspiel....



    Hier aus dem Forum pbsd (echter XT550 Crack, hat selber eine), hotblack und -JJ- könntest Du noch direkt anschreiben....die haben vllt. noch ´ne bessere Idee....


    Aber es riecht einfach zu deutlich nach dem Registergaser.....

  • Moin,


    zweiter Vergaser kann eine Ursache sein. Am besten mal prüfen. Kam das plötzlich? Hast Du dat Möp erst kurz? Hat sie lange gestanden?


    Im Moment weiß ich nicht, ob die 550er einen Seitenständer mit Schalter hat oder einen selbsttätig einklappenden. Wenn mit Schalter, dann kann der auch in einigen Fällen in bestimmten Drehzahl- (und dadurch Vibrations-)bereichen zu Aussetzern führen. Die Kabelverbindung des Schalters lösen, die kabelbaumseitige Verbindung kurzschließen und dann mal fahren.


    Des weiteren würde ich auch mal den Zündungs pickup durchmessen. Das war nämlich der Fehler bei meiner FZ, daß einer von zweien rumzickte und ich bei 120 km/h dachte, ich hätte Känguruhbenzin getankt. Durchgang messen bei 20°C laut WHB.


    Mehr fällt mir im Mom nicht ein.

    Edited once, last by hotblack ().

  • Jupp; 2. Vergaser wäre möglich (Düse / Membrane ausgehärtet mit Lochfraß - dadurch keine Öffnung durch Unterdruck möglich).


    Für die CDI sprich der Drehzahlbereich, in dem der Fehler auftritt (Zündverstellung nach -früh-). Dadurch, dass sich der Zündfunke zu spät entlädt, wird das Gemisch nur unvollständig verbrannt.


    Erst Vergaser checken (auch ruhig mal nach Wasseranteilen schauen und die Ansaugstutzen auf Rissbildung kontrollieren).
    Wenn Du den Vergaser ausschließen kannst und sich der Verdacht auf CDI erhärtet, ruf bei "Pauls Endurokeller" in München an. Der hat das begnadetste Gebrauchtteillager Deutschlands für Enduros!


    Gruß
    Jörg

  • @ fischi und hotblack
    die xt 550 ist doch ein 1 zyl. oder ?
    und dann 2 vergaser ?? ;)


    ps. es könnte auch der luftfilter sein

    Edited once, last by Der 12er ().

  • Moin,


    @der12er


    Richtig, 1 Zylinder 4V mit Registervergaser. Das heißt, die erste Stufe ist ein Schiebervergaser (auf der linken Seite, der nur linkes Einlassventil beschickt) , der ab einem bestimmten Punkt über eine Welle die Drosselklappe des zweiten Vergasers (Gleichdruckvergaser mit Drosselklappe und Unterdruckschieber, der dann auch das rechte Einlassventil befeuert) öffnet, der dann im oberen Drehzahlbereich zusammen mit dem Schiebervergaser den vollen Durchsatz ermöglicht.


    Das System ist nicht zu vergleichen mit einem Doppelvergaser, bei dem beide Vergaser immer gleich öffnen. Das System wurde zum Beispiel bei der ersten F650 BMW oder bei der Aprilia Pegaso verwendet.

    Edited once, last by hotblack ().

  • ne schiebermembrane oder seitenständerschalter wirste vergeblich suchen....da nicht vorhanden an der 550


    wenn der Vergaser sauber ist kanns fast nur noch an der Zündung liegen, anhand von widerstandsmessungen ist es fast unmöglich zu sagen ob diese i.o. ist es könnte am Stator liegen Pick up oder Ladespulen oder CDI box

  • Quote

    Original von pbsd
    ne schiebermembrane ..... wirste vergeblich suchen....da nicht vorhanden an der 550


    Na denn......?(

  • Moin,


    Seitenständerschalter war mir nicht mehr so geläufig. Wußte nur noch, daß der zumindest seit der 600er verbaut wurde. Deshalb auch das Wörtchen "wenn"


    Hat die 550er nicht den Registervergaser der 600er? Wenn ja, ist die zweite Stufe doch ein Gleichdruckvergaser, oder? Und abgesehen von einigen Honda Modellen, die auf den hundertstel mm genau gedrehte Aluschieber hatten (ein Albtraum für die Buchhalter ;-)), gehts doch mit ner Membrane. Oder bin ich im völlig falschen Film?


    Bin halt schon etwas länger nicht mehr regelmäßig in der Werkstatt tätig, also bring mich mal wieder auf den neuesten Stand, bitte.

  • :respekt: Luftfilter vor kurzem erst gewaschen und frisch geölt, Sprithahn ausgebaut und gereinigt isses auch nicht, kann dann nur die Synchronisierung des Sekundärvergasers (rechter) sein, da das Ruckeln eigentlich schon eher anfing aber ich nicht der Gastrottel bin fand ichs nicht weiter schlimm, jetzt ist es schlimmer geworden und ich schschschschleiche dahin, auch nicht das wahre da ich nun keine Reserve mehr habe wenn ich eine bräuchte. Habe Reperaturhandbuch und werde mal nachgucken.

    Edited once, last by Asphaltcowboy ().

  • @hotblack: ja die 550 & alten XT600 haben oben am rechten schieber eine "Scheibe" und noch keine Gummimembran erst die neueren XT600 ab typ 2WJ haben ne Gummimembran, eigentlich funktioniert dieses system ohne probleme.


    @asphaltcowboy:
    habe selbst noch zwei 550er und ne grosse teilesammlung, ich würde wenn ich mir der Ursache nicht sicher waere auch mal den vergaser ausbauen.
    Reinige vorallem den linken mit der Leerlaufdüse und leerlaufbohrungen gut.


    öffnungszeitpunkt der Drosselklappe rechts:
    wenn der linke schieber 9mm offen ist muss die rechte drosselklappe aufgehen, diesen öffnungszeitpunkt kannste an der schraube zwischen den vergasern verstellen.
    In der Regel sollte dort die Werkseinstellung beibehalten werden d.h. dies ist kein Servicepunkt und wenn Du nix dran verstellt hast wirds auch nicht die Ursache sein.


    Nun, wenn der Vergaser gereinigt ist. (zum ausbau lufikasten befestigung lösen ist auch so noch ein gewürge) kanns dann eigentlich fast nur noch an der Zündung liegen.


    Bei der Zündung kommen nur zwei (leider sehr kostspielige komponenten) in Frage Stator (spulenring wo alle spulen drauf sind inkl. pick up und ladespulen für CDI) und die CDI (zündbox) selbst.


    Falls nach vergaserreinigung aussetzer noch vorhanden auch mal Kerze & Stecker erstetzen.


    Danach ne andere Zündbox ranstecken und testen falls i.o. neue Zündbox kaufen falls nicht Stator ersetzen.


    wahrscheinlich wohnst Du ja zu weit weg von mir um mal kurz vorbeizukommen um ne andere Zündbox ranzustecken...

  • @pbsd
    D.h. der XT550 Gaser ist ein reiner Schiebergaser und kein Gleichdruckgaser? Haben die Dinger denn auch ´ne Beschleunigerpumpe wie bei alten XT500 oder SR500? Dabei hat man ja auch ähnliche Effekte wie die beschriebenen wenn das Stängelchen ausgehakt ist.....




    Der 12er
    Joh die waren schon immer recht erfinderisch bei Yamaha, wozu auch ein riesen Gaser für Teillast...das ist ungenau und nicht optimal, also ein zweiter daneben der erst später mit eingreift.....die Wirkung war irre und ein Grund für die Beliebtheit der ganzen XT´s....ist aber echt ein mords Trum diese Mimik :grin:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!