FJ 1200 ABS Problem

  • Hallo erstmal
    Ich hab mir nach 20jähriger Pause eine FJ1200 gekauft 31000 km Bujahr 91 mit ABS.
    Leider funzt das ABS hinten nicht,hat da jemand eine IDEE?Vorne geht es.Sensor messen?Und wie?Also wie sind die Daten.Hydraulikpumpe muss ja auch funktionieren,oder hab ich da 2 von.Eine für hinten und eine für vorn?:gruss:

    Edited once, last by ruebe ().

  • Tolle FJ1200 mit ABS gekauft....


    Aber kein Geld mehr für ein Werkstatthanddbuch oder die Werstatt selber? Garantie gib´s auch keine und wurde gleich ausgeschlossen?



    Ja die hat zwei "Pumpen"....oder gibt es ein Gestänge und Züge vom Fussbremshebel bis zum Handbremshebel?


    Hinten ohne ABS ist doch bestens...hab ich auch...aber gewollt!

  • Hallo Ruebe,


    so eine FJ hätte ich fast mal gekauft, habe aber bei der Probefahrt bemerkt, dass das ABS hinten nicht funktioniert (Du hast nicht zufällig in Tuttlingen gekauft?). Trotzdem hat keine Warnlampe geleuchtet (funktioniert hat diese aber schon).


    Es kam dann nicht zum Kauf. Vor dieser Entscheidung habe ich mich allerdings intensiv erkundigt, was die Ursache für so einen Fehler sein kann.


    Ich habe dabei rausgekriegt, dass es beim ABS der FJ1200 irgendwelche "Kügelchen" gibt, die verkleben können. Eine Reparatur ist wohl recht aufwändig (im Vergleich zum Wert des Motorrades). Der erfahrene Yamaha-Händler kann Dir sicher genauere Auskunft geben (fragen kostet erst mal nichts).


    Wenn es sich nur um das hintere ABS handelt und das vordere aber funktioniert, würde ich es mit Fischi halten. Ansonsten kann man mit einer FJ auch ohne ABS fahren. Der Preis muss halt dementsprechend sein.


    Viel Erfolg bei der Fehlersuche wünscht
    T1000


    P.S. Halte uns doch bitte auf dem Laufenden. Es würde mich interessieren, wie das weitergeht.

  • Äh...mal ´ne blöde Frage dazu....die FJR hat doch so ein merkwürdiges Kombi Bremssystem bei dem der Handbremshebel vorne nicht alle Bremszylinder bedient (sechs von acht möglichen) und der Fussbremshebel hinten alle und vorne auch noch zwei Zylinder auslöst....ist so ´n geschummeltes Integral ABS ähnlich dem CBS...



    Ist es möglich das der Druckmodulator immer nur auf´s Vorderrad anspricht?


    Ist hinten überhaupt ein Sensorring vorhanden? Ich weiß es leider nicht....

  • Hallo Fischi,


    es geht - glaube ich - um die alte FJ1200. Soweit ich weiß hat die schon einen Sensorring vorn und einen hinten. Kombibremssystem war damals noch nicht in. Das gab es bei der FJ1200 - soweit ich weiß - nie.


    Im Zuge meiner oben erwähnten Probefahrt waren wir dann gemeinsam beim DEKRA-Prüfer, der kurz zuvor das Motorrad TÜV-abgenommen hat und haben den nochmal probefahren lassen. Er hat dann bestätigt, dass das ABS hinten nicht funktioniert, hat aber mit keiner Miene angedeutet, dass es das auch nicht brauche (z.B. weil nicht vorgesehen). Ich gehe also davon aus, dass auch bei der alten FJ1200 zwei unabhängige ABS (für vorn und hinten) an Bord sein müssen.


    Gruß T1000

  • Hallo


    oftmals ging der Druckmodulator defekt durch Kondenswasser mangels wechseln der Bremsflüssigkeit, Yamaha empfiehlt ein wechseln der Bremsflüssigkeit bei diesem Modell deshalb jährlich.


    Da der Druckmodulator mehr kostet als Deine FJ noch wert hat haben auch viele das ABS einfach abgehängt es sind zwei voneinander unabhängige kreise also kontrolliere mal ob der Bremsschlauch vom HB-Zyl. noch über den Druckmodulator läuft und nicht direkt auf die h-bremse geht.


    es gibt unter dem rechten seitenschutz einen teststecker, diesen kann man dazu verwenden das ABS im stillstand zu betätigen damit die ventile im druckmodulator bewegt werden (sollte im service gemacht werden) der Hebel pulsiert dann.


    Der Druckmodulator darf NICHT zerlegt werden aus sicherheitsgründen, es ist jedoch möglich diesen zu zerlegen (ist natürlich nicht im Werstattbuch beschrieben) es hat schrauben die nur schwer zu öffnen sind, wenn er jedoch offen ist kann man die ventile die fest sind ausbauen und reinigen. Ich hab es schon gemacht ist aber eine komplexe sache und wenns schief geht hast du gar keine bremse mehr...ein neuer Druckmodulator kostet ca. 2100 euro


    also zuerst mal prüfen ob der bremsschlauch noch über den ABS-Druckmodulator verläuft, falls ja den teststecker dran um die ventile zu bewegen, ansonsten neuen druckmodulator kaufen oder zerlegen (auf eigenes risiko)

  • Oha, also das Kondenswasser im Bremssystem nicht gerade ein Hit ist, ist klar....aber das es gleich so ein schweineteures Bauteil zerstören kann ist krass :O



    T1000
    Etwas googeln ergibt das es so ist wie ich sagte, die Bremse wirkt so wie eine Guzzi Integral Bremse, Bremsverteilung über separat angesteuerte Bremszylinder....
    Ziemlich russische Lösung 8)

  • ich hab sie in berlin gekauft der preis war aber genial,ich hab aber den fehler wohl gefunden.man kann selbst eine diagnose machen und wie es aussieht klemmt die hdu für hinten.ich muss sie ausbauen und reinigen.

  • Quote

    Original von Fischi
    ...
    T1000
    Etwas googeln ergibt das es so ist wie ich sagte, die Bremse wirkt so wie eine Guzzi Integral Bremse, Bremsverteilung über separat angesteuerte Bremszylinder....
    Ziemlich russische Lösung 8)


    Etwas googeln ... und was finde ich gleich als dritten Treffer? Meinen eigenen Eintrag hier oben mit den "Kügelchen". Google ist ja echt fix! Das mit der Integralbremse ist mir zwar neu, glaube ich Dir aber jetzt mal gerne.


    Es grüßt
    der T1000

  • Quote

    Original von ruebe
    ich hab sie in berlin gekauft der preis war aber genial,ich hab aber den fehler wohl gefunden.man kann selbst eine diagnose machen und wie es aussieht klemmt die hdu für hinten.ich muss sie ausbauen und reinigen.


    Na dann erstmal recht herzlich willkommen und Glückwunsch zur FJ.


    Ich habe meine damals auch in Berlin gekauft, aber noch das 1XJ Modell, ohne ABS.


    Gruß Rainer


    Visitor of: FT 2-3-6-7-8-10 (Edersee Jubi Treffen)-11-12 (2012)-13-14-15-Route 88 Jubiparty-16-17-18-19

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!