Umfrage unter Motorradfahrern zum Thema Gebrauchtmotorräder und Markenimage

  • Hallo liebe Motorradfreunde!


    Ich heiße Tobias Rieger und ich bin gerade dabei meine Diplomarbeit/Bachelorthesis über das Thema Gebrauchtmotorradmarkt in Deutschland, mit Hauptfokus auf die deutsche Marke BMW Motorrad, zu schreiben. Das Thema beschäftigt sich hier vor allem mit der Entwicklung des Gebrauchtmotorrad Marktes und der Entwicklung der Preise. Die Ergebnisse der Arbeit soll dazu dienen Motorradfahrern und Motorradinteressenten (also Euch) in Zukunft ein besser abgestimmtes Angebot machen zu können.


    Im Rahmen meiner Thesis habe ich eine Umfrage vorbereitet die sich mit Imagewerten und Fragen zum Kauf von Neu- und Gebrauchtmotorrädern verschiedener Marken beschäftigt.
    Die Umfrage läuft anonym ab und das Ergebnis kann, wenn gewollt, per E-Mail nach Ende des Befragungszeitraums an jeden Teilnehmer geschickt werden.


    Die Beantwortung der Fragen dauert zwischen 5-7 Minuten und läuft online ab. Für das Ergebnis der Untersuchung ist eine Meinung von Motorradfahrern/-freunden, egal welcher Marke, sehr wichtig um ein direktes Marktfeedback zu bekommen. Ihr würdet mir mit Ihrer Teilnahme sehr weiterhelfen und ich würde mich freuen, wenn Ihr euch kurz Zeit für die Beantwortung der Fragen nehmen würdet.


    Zur Onlineumfrage kommt Ihr hier: http://www.thesistools.com/?qid=90853&ln=deu


    Sollten noch Fragen bestehen, könnt Ihr diese natürlich bei mir jederzeit loswerden.


    Vielen Dank im Voraus!


    Viele Grüße


    Tobias

  • Netter Ansatz- aber eine Antwortmöglichkeit habe ich definitiv vermisst: "Freude am Fahren" ;)


    Ansonsten schon ein nachvollziehbarer Aufbau.


    Der gesamte Fragebogen berücksichtigt meiner Meinung nach die emotionale Seite beim Möp Kauf nicht hinreichend. "individual" ist schön und gut- Wenn ich aber an Möp Kaufhilfen denke, fallen mir als erstes: "Bauchgefühl" und "Popometer" ein.

    Gruß Markus
    Motorradneuling :cool:
    --"Freude am Fahren" kommt nicht von ungefähr---

  • Frage 4 lässt sich auch nicht pauschal beantworten.


    Ob ich ein 1,2,4 oder auch 15 Jahre altes Motorrad kaufe hängt vom Hersteller, der Laufleistung, der Wertstabilität oder auch von Erfahrungen ab, die anderer Fahrer mit diesem spezielen Modell gemacht haben.


    Ich würde niemals eine 15 Jahre alte 600er mit >100.000 km kaufen, hätte aber weniger Probleme damit dieses zu tun wenn es sich z.B. um eine BMW K handelt wo ich weiß das diese Motoren extrem lange Laufleistungen haben und auch locker 200 - 400k laufen können so sie denn die richtige Pflege bekommen haben.

  • @ Duck: Das Thema Freude am Fahren wird ja hauptsächlich, oder meines wissens nur von BMW PKW benutzt, deshalb ist das nicht aufgeführt ;)


    @ Dirk: Frage 4 ist sicherlich nicht pauschal beantwortbar, aber jeder Motorradfahrer hat dahingehend sicherlich seine Präferenzen und viele wollen eben keine Motorräder kaufen die älter als beispielsweise 4 Jahre sind. Gerade wenn man den Gebrauchtmarkt anschaut sind natürlich junge Gebrauchte sehr interessant, da deren Preis auch eine Auswirkung sowohl auf den Gebraucht- als auch auch den Neumotorradmarkt hat. Deshalb die Unterteilung in Alter, unabhängig von Marke und Kilometern.


    Ich hoffe ich konnte einige weitere (un-) Klarheiten beseitigen ;)


    Danke für die Teilnahme :)

  • Quote

    Original von Tobi1894
    @ Duck: Das Thema Freude am Fahren wird ja hauptsächlich, oder meines wissens nur von BMW PKW benutzt, deshalb ist das nicht aufgeführt ;)


    Ich glaube, Duck meinte das anders. "Freude am Fahren" ist zwar ein BMW-Werbeslogan, aber die wenigsten fahren Motorrad, weil sie müssen. Und verschiedene Motorräder haben verschiedene Charakteristika, die verschiedene Leute bevorzugen.


    Du kannst Motorräder kaum anders behandeln als die Speisen auf der Karte eines Restaurants. Man kann nicht alles auf ein "gefällt allen"-Gericht zusammendampfen. Und manche finden "x ist klasse, aber zu teuer". Andere finden "ich mag Fisch/Fleisch/Suppen nicht". Die nächsten meinen, dass der Koch gerade Gericht xy ganz besonders gut beherrscht. Und vor allem wählt niemand sein Essen überwiegend nach der Anzahl der Kalorien, ungesättigten Fettsäuren und Vitaminen aus, sondern vor allem erst einmal danach, ob es ihm schmeckt.



    Edith findet Deine Frage 4 allerdings auch so nicht beantwortbar. Vor allem impliziert sie, dass 6 Jahre ein für Motorräder hohe Alter wäre. Eher Checkboxes mit "1-2, 3-5, 6-9, 10-15, 15+"), so würde ich das aufteilen. Man kann ja imemrhin auch in mehreren Altersbereichen suchen. Und oft konzentriere ich mich auf einen gewissen Altersbereich, weil bei einem konkreten Modell in der Modellpflege irgendwann eine Neuerung kam, die ich gerne haben möchte. Dann kann ich nicht weiter zurück, auch wenn es mir nichts ausmachen würde.


    Edith 2: Frage 7 macht ökonomisch betrachtet auch keinen Sinn - Preis kann man nicht als absolute, unabhängige Größe betrachten. Dafür bekommt man immerhin eine Gegenleistung, und der Wert der Gegenleistung (Image, Wertstabilität, Technik) legt jeder für sich persönlich fest - und daran wird dann im Einzelfall gemessen, ob der Preis zu hoch oder zu niedrig ist. Ein Motorrad für 300 Euro, das komplett kaputt ist, ist nicht günstig, auch wenn der Preis verlockend ist.


    Bei Frage 8ff hast Du die Produktpaletten der Hersteller nur unzureichend (Sportler, Tourer) abgedeckt. Gerade BMW tust Du damit sehr unrecht.

  • Danke Coyote! Hast mich genau richtig verstanden.


    Bauchgefühl und Popometer-


    alles andere ist nebensächlich (wenn leider teilweise entscheidend, zumindest beim Preis)



    Vielleicht möchte er aber seine Studienarbeit noch gewinnbringend an BMW veräußern damit diese ihre Preispolitik anpassen können- Mhh ;)

    Gruß Markus
    Motorradneuling :cool:
    --"Freude am Fahren" kommt nicht von ungefähr---

    Edited once, last by Duck ().

  • Und eine Diplomarbeit mit einer Bachelorthesis zu vergleichen :smirk:.
    Und bei so einer Umfrage wird nie etwas vernünftiges herauskommen, weil viele absichtlich nur Stuss auswählen. Ich würde zum Bikertreff fahren und die Leute persönlich fragen. Da kommt denke ich was Sinnvolleres bei rum (ok jetzt im nahenden Winter etwas schwierig).


    LG
    Thilo

  • Quote

    Und eine Diplomarbeit mit einer Bachelorthesis zu vergleichen


    Hihi, stimmt, habe ich total überlesen.
    Vergleichen wir das mal lieber mit dem Vordiplom...


    Habe mal brav an der Umfrage teilgenommen und reinen Gewissens alles angeklickt, was mir für mich sinnvoll erschien. Aber ob sich das alles irgendwie interpretieren lässt *zweifel*


    Na ob BMW eine solche Arbeit abkaufen würde? Glaube nicht, dass die daraufhin ihre jahrelang aufeinander abgestimmte Werbestrategie, gerade für Gebrauchtmotorräder (gibts da überhaupt für Werbung?), ändern werden.


    Trotzdem viel Erfolg bei deinem Vorhaben.

  • Fragen beantwortet ging ja recht schnell da man recht viel überspringen konnte.


    Quote

    Original von Lille
    Moto Guzzi auch. :P Da gibt's nur so langweiles Zeugs aus Bayern oder Japan ;)


    :grin: :grin: :grin: :grin:


    :grin: :grin: :grin: :grin:

  • Quote

    Original von Morrison
    ... Ich würde zum Bikertreff fahren und die Leute persönlich fragen. Da kommt denke ich was Sinnvolleres bei rum (ok jetzt im nahenden Winter etwas schwierig).


    Wenn nicht Bikertreff, dann Motorradmesse? Ist ja wieder die Zeit dafür :grin:


    Interessant wäre es dann noch, die Ergebnisse aus der Halle mit den Mainstream-Anbietern mit den Umfrageergebnissen aus der Custom-Halle zu vergleichen. :durchgeknallt:

  • Wie ich sehe herrscht hier eine rege Diskussion über so manche Sachen. Leider hatte ich in den letzten Tagen wenig Zeit, weshalb ich erst jetzt dazu Antworten kann. Ich danke erst mal für die Kritik und um zu zeigen das ich es auch ernst meine, äußere ich mich hier dazu :)


    @ Coyote: zu den beiden Fragen, welche Du bemängelt hast:
    Bei Frage 4 liegst Du sicherlich recht, dass die Checkboxes hätten auch auf ältere Fahrzeuge erweitert werden können. Jedoch ist es so, dass der größte Wertverfall bei Motorrädern, nicht viel anders als bei PKW, vor allem in den ersten 3-4 Jahren stattfindet. Sicherlich ist dies von Modell und Marke auch abhängig, aber im Prinzip ist der größte Wertverfall in diesen Jahren gegeben, dies haben mehrere Untersuchen und Interviews mit Händlern bisher bestätigt. Gerade auch wenn es um Sonderausstattungen geht, was bei BMW Motorrad immernoch in dieser Form und Fülle auf dem Markt einzigartig ist, sind die Motorräder bis 4 Jahre interessant, da man danach die Wertbeständigkeit der Ausstattungen nur noch schwer bemessen kann, deshalb auch die Abfrage in dieser Form um von den Motorradfahrern einen direkten Eindruck zu bekommen.
    Bei Frage 7 ist es doch so, dass man eine Einschätzung treffen kann und diese Einschätzung ist sehr subjektiv, wie fast immer. Dies bedeutet, jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit der These, wenn ein Preis natürlich auch relativ ist, eher zu zustimmen oder nicht zu zustimmen. Da die Preise auf dem Motorradmarkt sehr varieren, von relativ teuren (neuen) Motorrädern, bis hin zu (älteren) billigeren Motorrädern, ist eine ökonomische Fragestellung nur schwer möglich. Denn wie Du richtig angemerkt hast ist der Preis keine unabhängige Größe. Bei der Frage geht es aber weniger um eine ökonomische Aussage, sondern mehr um ein Ergebnis mit dem man einschätzen kann auf was es dem allgemeinen Motorradfahrer beim GMR-Kauf ankommt. Jeder einzige Teilnehmer wird auch auf Grund der Anmerkungen sehen, dass der "günstige" Preis sehr relativ und subjektiv gemeint ist, kann sich aber von der Einschätzung her dafür entscheiden was für Ihn wichtiger ist: Qualität oder Preis. Natürlich davon ausgehend, dass niemand ein Motorrad kaufen wird das ein Totalschaden ist, aber selbst hier könnte ein Bastler, der ein Gebrauchtmotorrad immer kaputt kauft und es wieder aufbaut ankreuzen, dass der Preis ihm am Wichtigsten ist.
    Bei Frage 8 fehlen sicherlich noch weitere Merkmale, jedoch wäre die Liste unendlich lang, wenn man alle Merkmale mit einbeziehen wollte.


    @ Duck: die Arbeit gewinnbringend an BMW zu veräußern ist nicht mein Ziel, aber vielleicht sollte ich mal mit dem Gedanken spielen ;).


    Der Vergleich von der Bachelorarbeit zur Diplomarbeit liegt übrigens weniger fern als Ihr denkt. Darüber hinaus habe ich das hinten dran gesetzt, da immernoch viele Menschen das Bachelor- und Mastersystem nicht kennen, weshalb es sich nur schwer einschätzen lässt, was diese Arbeit bedeutet und zeigen soll, dass sie wesentlich mehr ist als nur eine Hausarbeit. Immerhin wird der Arbeitsumfang bei schätzungsweise 70-100 Seiten + Anhänge liegen (momentaner Stand). Sicherlich ist ein Master eher mit einem Diplom vergleichbar, dennoch ist dies nicht einfach eine Hausarbeit, daher meine Aussage. Der Vergleich mit einem Vordiplom ist ebenfalls falsch, aber diese Diskussion gehört wohl sowieso nicht hier rein ;)


    Die Umfrage soll in aller Erster Linie dazu dienen die Ergebnisse mit denen die ich persönlich von Experten und Händlern einhole, sowie mit schon bestehenden Imagestudien und Daten zum Motorradmarkt zu vergleichen. Eine persönliche Befragung von Bikern fällt auf Grund von Zeit- und Budgetmangel aus, weshalb ich diesen Weg gewählt habe.


    Trotzdem vielen Dank, dass Ihr mitgemacht habt :P:danke:


    Vielleicht werden es ja noch ein paar mehr!


    Grüße


    Tobi

  • Habe teilgenommen und zum ersten Mal nicht frustriert abgebrochen, weil die vorgegebene Antwortmöglichkeiten total widersinnig wären.


    Zwei Sachen: Du fragst nach dem Wiederverkaufswert innerhalb der letzten fünf Jahre. Ich beobachte den Markt schon seeehr lange und intensiv und ich bin mir sicher, dass du selbst im Vergleich [Verkaufswunschpreis-tatsächlicher-Verkaufspreis-Diskrepanz] innerhalb des letzten Jahres bzw. vor 2-5 Jahren signifikante Ergebnisse bekommen könntest. Mit anderen Worten: Der Gebrauchtmotorradmarkt ist ungefähr im Zeitraum der Abwrackprämie nochmal massiv eingebrochen.


    Von daher solltest du beachten, dass "die Wirtschaftskrise hat einen Einfluss auf meine Kaufentscheidung" auch bedeuten kann, dass ich mir dank der Krise ein neueres Motorrad kaufen kann als geplant, weil die Preise im Keller sind.

  • Hi horneburg1234, da hast Du mit sicherheit recht, was die Wirtschaftskrise angeht und das die Preise im Keller sind. Das erste Feedback was ich jedoch bekommen habe, auch gerade von regionalen Händlern ist, dass gerade in Zeiten der Kurzarbeit, welche ja nicht nur mittelständische, sondern auch große Unternehmen befallen hat, das Geld selbst für reduzierte Fahrzeuge nicht mehr da ist. Weiterhin habe ich vor ein paar Tagen erst gelesen, dass die Deutschen soviel sparen wie noch nie. Dies hat sicherlich auch mit finanziellen Sorgen zu tun und kommt der Wirtschaft bekannter weise erst mal alles andere als zu Gute.


    Den Zusammenhang zwischen Abwrackprämie (wir reden hier von PKW oder meinst Du die Abwrackprämie bei nem bekannten japanischen Motorradhersteller?) und Motorrad sehe ich ehrlich gesagt nur bedingt. Sicherlich haben die Leute sich jetzt erst mal ein Auto gekauft doch sind diese Menschen für die die Abwrackprämie in Frage kommt in der Regel überhaupt Motorradfahrer die sich ein neues Motorrad einfach so gekauft hätten? Schwierige Frage in meinen Augen und da einen direkten Zusammenhang heraus zu finden finde ich auch nicht gerade leicht.

  • Und welcher Zusammenhang war das, den Du bemerkt hast? Würde mich ja schon sehr interessieren, vielleicht bringt mich das auch auf eine weitere Idee. Andererseits ist die Abwrackprämie im Enddefekt ja auch eine Reaktion auf die Finanzkrise und die schwächelnde Automobilindustrie, sodass man hier sicherlich einen Zusammenhang erkennen kann, dies aber auch mit Sicherheit nur einer von vielen ist.

  • Oh, hatte ganz übersehen, dass du nochmal geschrieben hattest. Ich nehme an, die Frage ist damit obsolet?


    Jedenfalls sind in etwa mit Einführung der Abwrackprämie die Gebrauchtpreise ziemlich in den Keller gegangen und dort bis heute geblieben. Ob dafür die Krise oder die Prämie ursächlich war, da bin ich mir nicht sicher.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!