Männer, was machen Eure Frauen, wenn Ihr mit dem Motorrad unterwegs seid?

  • Hallo Leute,


    ein ganz ernst gemeinter Fragenblock:


    Es gibt bestimmt eine Reihe von Frauen, die nicht selbst Motorrad fahren oder als Sozia bei Ihrem Männe mitfahren. Also fahren wir Kerle doch häufiger allein - bei mir jedenfalls ist das so.


    - Womit beschäftigen sich Eure Frauen, während Ihr die Hausstrecke erneut auslotet?
    - Gehen sie derzeit ihren Hobbies nach?
    - Warten sie angstvoll auf Eure Rückkehr?
    - Beschäftigen sie sich mit Ihren Arbeiten in Haus/Beruf?
    - Oder fahren Sie doch alle recht gerne mit?
    - Wie geht Ihr damit um, allein zu fahren ... wird Euer Hobby problemlos akzeptiert?


    Ich fände es spannend zu wissen, wie es bei Euch so ist. Ich gebe zu, dass meine Frau nicht soooo glücklich mit meinem Hobby ist - da spielt Angst schon eine Rolle.


    Wer hat Mut zur ehrlichen Antwort?


    Cheers, Heiko

  • Meine Frau macht ganz alltägliche Dinge. Oft fragt sie vorher wie lange ich wohl weg sein werde damit sie weiß ab wann sie sich Sorgen machen kann. Angst hat sie aber keine und ich musste mir noch nie irgendwelche Predigten anhören. Nichtmal nach meinem Unfall. Ich weiß schon wieso ich sie geheiratet habe :D.


    Ps: Sie selbst fährt nicht und ist auch noch nie mitgefahren (nur damals im Studium mit dem Roller).


    LG
    Thilo

  • Mhh- also am WE schleich ich mich meist morgens raus, dann pennt sie noch- Wenn ich zurück komm ist sie meist gerade wach- dann wärm ich mich im Bett auf und danach gibt es Frühstück ( so gegen 13:00 :grin: )
    Ansonsten fröhnt sie ihren Hobbys- Versuche es meist so zu legen mit dem Fahren, dass sie dann eh ihr Handballspiel/ Training etc. hat. Gelgentlich kann ich sie auch überreden mitzufahren (sie hat selbst den FS-aber selten Lust zur fahren ?( ) --- Wobei bis die Frau mit Anziehen etc. fertig ist- ich schon 50 km aufm Tacho gehabt hätte....- Verständnis fürs Fahren ist null Probl. - Das ich mich derzeit fast nur fürs Möp intresiere und darüber rede, schon eher... :smirk:

    Gruß Markus
    Motorradneuling :cool:
    --"Freude am Fahren" kommt nicht von ungefähr---

  • Quote

    Original von Morrison
    Meine Frau macht ganz alltägliche Dinge. Oft fragt sie vorher wie lange ich wohl weg sein werde damit sie weiß ab wann sie sich Sorgen machen kann. Angst hat sie aber keine und ich musste mir noch nie irgendwelche Predigten anhören. Nichtmal nach meinem Unfall. Ich weiß schon wieso ich sie geheiratet habe :D.


    Ps: Sie selbst fährt nicht und ist auch noch nie mitgefahren (nur damals im Studium mit dem Roller).


    LG
    Thilo


    dat kann auch andere Gründe haben mit dem Fragen Morrisson :D


    btw; nimm deine freundin einfach mit aufm mopped 8)

  • :grin:. Duu Papa. Immer wenn du mit dem Motorrad fährst kommt der Onkel Martin vorbei und wir müssen leise sein. Ich finde das voll doof.


    LG
    Thilo

  • Quote

    Original von Morrison
    :grin:. Duu Papa. Immer wenn du mit dem Motorrad fährst kommt der Onkel Martin vorbei und wir müssen leise sein. Ich finde das voll doof.


    LG
    Thilo


    :grin:
    Falsch! Wir sollen ganz laut in unserem Zimmer spielen :P

  • tja, geht bei mir ähnlich..


    entweder muss sie arbeiten..


    oder ich nehme sie mit..


    vielleicht fährt sie ja bald selber.. mal sehen..


    ansonsten hat sie auch hobbies und freunde..


    also bis auf den respekt - keine angst - kein problem..

    "Zylinder: Statussymbol, das man nicht mehr auf dem Kopfe, sondern unter dem Tanke trägt."
    nach Ron Kritzfeld


    "Vergiß alle Zahlen, hab' Spass, fahre das Motorrad, auf dem du dich wohlfühlst, und begegne deiner inneren Mitte. Brommmm."
    nach U.Penner

    Edited once, last by MagicTigger ().

  • Darf ich mich auch angesprochen fühlen?
    Ich bin eine Frau, aber mein Kerl fährt kein Motorrad...
    :grin:
    Ich hoffe doch.


    Also: er fährt in der Zeit Rennrad. Wir sprechen das meist ab. Macht er eine lange Tour, mach ich auch eine lange Tour. Macht er ein ganzes Wochenende Tour, mach ich auch ein Wochenende Tour...die Planung klappt nicht immer, aber wir versuchen´s.
    Wenn wir beide nur je eine kleinere Runde drehen, dann schließe ich öfter mal eine Extrarunde an und nehm ihn als Sozius mit. Das ist immer wieder lustig...


    Was ausgesprochen ungewöhnlich ist: Mein Freund nimmt SEHR viel Anteil an meinem Hobby. Er fragt ständig nach, ob alles ok ist, schaut sich das Möp an (mahnt mich, es öfter zu putzen, bzw. putzt es manchmal sogar selbst) und redet gerne mit mir über das Thema und kennt sich bestens aus.
    An meinem neuesten Möpkauf war er entscheidend beteiligt. Ich glaube, er freut sich darauf genau so sehr wie ich... das find ich wirklich rührend.
    Nur schade, dass er (noch) nicht selbst fahren möchte...


    liebe Grüße
    Buckbeak

  • trifft eigentlich beides zu:


    - Sie warted angstvoll auf meine Rückkehr
    - sie beschäftigt sich mit Ihren Arbeiten in Haus/Beruf/hobby

  • Meistens fährt sie mit,(selber) und wenn nicht, keine Ahnung was sie dann macht. Hausfreund besuchen, Hobbys..aber warten tut sie nicht auf mich, muss sie ja auch nicht....aber meistens nenn ich ne ca. Zeit, sollte ich ne stunde später immer noch nicht da sein, habe ich 35 Anrufe auf dem Handy... :grin:

    [B]Verändere Dich nie, um anderen zu gefallen.....

    Edited once, last by Moppel ().

  • :grin:


    Meine Freundinn fährt selber. Zumindest wenn sie hier oder ich bei ihr bin. Was sie macht wenn ich alleine fahre ? Keine Ahnung ;) Vllt macht sie was für die Schule, vllt ist sie bei Freunden, vllt ist sie tanzen.


    270 km zwischen 2 Menschen sind halt doch eine Distanz ;)

  • Meine Frau fährt meistens mit.
    Wenn ich mit Kollegen unterwegs bin, muß sie entweder arbeiten
    oder zieht mit ihren Freundinnen durch die einschlägigen Bekleidungsläden
    oder schmeißt den Haushalt.
    „Gewartet“ hat sie noch nie, beängstigt schon mal gar nicht. :suspekt:


    GruHS
    Richard

    CN 07-355-3512

    ora et motora

  • Quote

    Original von Buckbeak
    Darf ich mich auch angesprochen fühlen?
    Ich bin eine Frau, aber mein Kerl fährt kein Motorrad...
    :grin:
    Ich hoffe doch.


    Klar, Buckbeak - sehr gerne!
    Ich finde es recht interessant das ganze mal regelrecht "gespiegelt" zu sehen.


    @all
    Ist ja doch ein recht bunter Strauß an verschiedenartigem Umgang. Ist auch OK, dass da ein wenig gefrozelt und gelästert wird :)
    Trotzdem möchte ich gerne weiter ernsthaft nach weiteren Varianten/Erfahrungen nachfragen.


    Leider hat meine Frau wirklich Angst aufzusteigen ... obwohl ich dann (wir haben das schon ausprobiert) auch wirklich seeeehr zahm gefahren bin. Ein Indianer würde sagen "Angst fressen Seele auf".
    Also bleibt sie meist daheim wenn ich fahre. Wenn ich flott fahren will, ist mir das auch lieber so ... aber gelegentlich gemeinsam auf Tour gehen, wäre schön.


    Tja, und natürlich bleibt dann auch immer etwas Angst/Sorge mit daheim bei Ihr ... was wiederum mir nicht gefällt. Habe mich schon dabei ertappt, dass ich dann auf dem Rückweg von einer Tour mich selbst unter Druck setze, um "nicht zu spät" wieder daheim zu sein. :(

  • Nettes Thema!:grin:


    Also mein kleiner "Schisser" (klein isse gar nicht!) fährt meistens nicht mit!
    Gründe liegen wohl in der Kindheit verborgen, weil schon damals eine K...-Schüssel auf den
    Schoß mußte, wenn Familie einen motorisierten Ausflug machte!
    Nach 100 Metern war die Schüssel voll!:O
    Mit der Dose kann Sie entweder nur selbst fahren, oder auf dem Beifahrersitz platznehmen,
    ansonsten K...-Tüte mitnehmen! Bustransfer im Urlaub nur unter Drogen (Reisetabletten)!:grin:
    Ist wirklich so!


    Eine Tour auf dem Möp nur, wenn ich alle meine Überredungskünste anwende, oder ein lecker
    Belohnungshappy in Aussicht gestellt wird! Das "Belohnungshappy" kann ich aber meist am Ziel einsparen! Längere Touren geht überhaupt nicht!:(
    Selber Möp-fahren möchte sie absolut nicht!


    "Möp" ist aber mein einzig zeitintensives Hobby, das wir so nicht gemeinsam ausüben!
    Alles muß man aber auch nicht gemeinsam haben, bin manchmal auch froh über die Zeit für mich!
    Touren mit Möp-Freunden machen auch "alleine" Spaß!;)
    Was sie macht, wenn ich auf Tour bin!? Vor allem sich freuen, dass sie nicht mit mußte!:grin:
    Ansonsten mit unseren Freundinnen/Freunden treffen, entspannter Einkaufsstadtbummel ohne mich, Garten ist ein großes Hobby von ihr, u.s.w.
    Ist groß und kann sich schon selber beschäftigen!
    Öfter arbeiten wir aber auch zu unterschiedlichen Zeiten!
    Angst! Ja, hat Sie, aber nicht übertrieben! Mache das aber wie ihr alle und gebe Zeiten an!


    LG! Mathias

    :motorrad: An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts. :P

  • Echt ein interessantes Thema...kann man mal sehen, das es doch viele gibt, denen die/der daheimgebliebene nicht egal ist, und man sich auch um die/denjenigen Sorgen macht, im Sinne"Wie geht es ihr/ihm jetzt.
    Würde mich wie der Klingone auch um mehr Statements freuen.
    Seit langem ein tolles Thema. :danke:


    Gruss Reiner

    [B]Verändere Dich nie, um anderen zu gefallen.....

  • ...brummsel setzt sich auf das "Brötchen" und los geht´s!:grin:


    ...ich glaube nicht, dass sie "vorher" Angst hatte!:respekt:


    VG
    oldman52

    Lieber eine schmutzige ehrliche Pfote,
    als eine saubere verlogene Hand schütteln!

  • Werd auch mal antworten, obwohl ich ne Frau bin! :grin:


    Also bis dieses Jahr ist nur mein Freund Motorrad gefahren. Die ersten Jahre war ich bei jeder Ausfahrt mit dabei und es hat echt Spaß gemacht, auch wenn er mir manchmal etwas zu wild gefahren ist. :O


    Dann hat er sein Mopped allerdings komplett umbauen lassen, nen breiten Hinterreifen, jegliche Federung hinten raus und auch den Soziussitz abmontiert. Er hat für mich ein Sitzpad mit Saugnäpfen gekauft. Weitere Touren waren für mich unmöglich, spürte danach meine Bandscheiben nicht mehr. :( Also blieb ich zu Hause wenn er gefahren ist. Meistens hab ich mich in der Zeit sportlich betätigt, bin laufen gegangen (was bei mir durchaus auch mal bis zu 3 Stunden dauern kann :grin: ) oder hab ne Mountainbiketour etc. gemacht. Manchmal auch Haushalt, Freunde treffen, shoppen. Langweilig war mir nie und er war auch immer zur grob vereinbarten Zeit zu Hause. Wenn es später wurde, hat er ne sms geschrieben, hat eigentlich gut geklappt.


    Letzten Frühling bin ich allerdings selbst auf den Geschmack gekommen und hab den Schein gemacht:) :) Meistens sind wir dann zusammen gefahren, allerdings ist er nicht mehr so begeistert wie ich, da es für mich ja ein neues Hobby ist und er schon fast seit 30 Jahren (Mofazeit mitgerechnet :grin: ) fährt.


    Hab meine Touren dann entweder so gelegt, dass er noch geschlafen hat. Im Sommer liebe ich es, auf leeren Straßen am WE in den Tag zu düsen. Manchmal hab ich auch früher frei gemacht und bin nach der Arbeit ne Runde gefahren. Ab und zu auch mal am Samstagnachmittag alleine, meistens kam er aber mit. Was er in der Zeit gemacht hat? Keine Ahnung, im Internet gesurft, geschlafen...?


    LG Marion

  • Wenn "brummsel" e i n m a l auf einem bequemen Beifahrer - Sitz gesessen hat,


    ...auf einem Möpp,...mit richtig Federungs - Komfort,


    dann dreht sich das Liebeskarrusell aber wieder schneller im Ruhrpott,...woll?

    "Kein Herz für Arschlöcher!"

  • Hallo,


    meine Chefin (bisher unverheiratet) hat mein Hobby ganz gut akzeptiert. Außer wenn wir uns mal RICHTIG fetzen, dann hat sie mir im Affekt schonmal eins reingewürgt nach dem Motto, dass ich meine Maschine bei gutem Wetter eh lieber hätte als sie und was das alles doch gekostet hat ... (FS, Moped, Klamotte) als sie mir kürzlich in den Ohren lag, dass sie ein eigenes Pferd haben wollte. Als ich frech rückfragte, warum sie nicht lieber 78 Pferde hätte die nur Benzin statt Heu fressen, war dann das Zwischenmenschliche für diesen Tag vollends gestorben...


    Ansonsten haben wir vereinbart, dass ich immer - und sei die Strecke noch so kurz - Schutzkleidung trage (mach ich sowieso) und dass ich immer ein Handy dabei habe und bei mehr als 15 Minuten Verspätung anrufe. Nicht zur Kontrolle sondern nur, dass sie sich keine Sorgen machen muß. Ich von meiner Seite aus, wähle den Zeitrahmen dann meistens schon recht großzügig und bin dann 15-30 Minuten vor vereinbarter Zeit zu Hause.


    Sie weiß eigentlich schon, dass wenn's schönes Wetter ist, ich auf dem Moped bin und richtet dann entsprechend das Abendbrot, geht noch zu ner Freundin oder macht 2-3 Überstunden. Da sie sowieso deutlich mehr Stunden buckeln muß als ich, zehrt es nicht so wahnsinnig von unserer gemeinsamen Zeit.


    Ich fahre 90% der Zeit alleine. Nur mal an einem schönen warmen Sonntagvormittag setzt sie sich für maximal 150km mit drauf. Ich weiß aber, dass sie das eher mirzuliebe tut, damit wir was zusammen unternehmen.


    Sie findet Motorräder auf jeden Fall schonmal "schön" und sagt auch immer wieder was, wenn sie irgendwo ne besonders Hübsche oder Hässliche sieht, es ist also nicht so, dass nur ich darüber spreche.


    Zum selbst fahren hat sie - bis jetzt - allerdings keine Affinität. :(


    Mein Plan ist es jedoch, sie im Januar auf die Motorradwelt-Messe mitzuschleppen und mal am "Fahren ohne FS"-Stand etwas anzufixen. Dafür muß ich dann mit ihr in ein Musical gehen (*würg*). Den Führerschein würde ich ihr sogar bezahlen, aber erst wenn sie ein bisschen Lunte gerochen haben sollte, nicht als "na dann mach ichs halt" und nachher fährt sie doch nicht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!