Frage zu Heizgriffen Daytona/Saito

  • Hallo,



    möchte gerne an meine SV 650 S Kante einen Satz Heizgriffe montieren.


    Habe mir mal beim Louis die verschiedenen Modell vor Ort angeschaut- die haben Daytona für 39,95 EUR und die Saito 2 für 29,95 EUR da.


    Bei den Daytonas ist mir aufgefallen dass das Griffgummi eine recht helle Graufärbung besitzt- auf den Fotos im Netz sehen die Teile aber schwarz aus....ist das normal mit der hellen Färbung beim Griffgummi?Sind die Unterschiede bei den beiden Anbietern gravierend bezüglich Heizleistung und Verarbeitung?
    Der Schalter der Daytonas- hat der eine Halterung dabei, oder wie wird er befestigt?


    Habe bei meiner SV sehr wenig Platz an den Stummeln zur Verfügung- ins Cockpit möchte ich den Schalter nicht montieren.


    Hauptsächlich die Heizleistung ist natürlich wichtig- was empfehlt Ihr mir?



    Gruss


    Andy

  • Nimm Oxfords. Kann aber leider keine Vergleiche anstellen, weil ich bisher nie andere Griffe hatte. Die Oxfords aber jetzt schon zum zweiten Mal. Allerdings sind die auch deutlich teurer.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

    Edited once, last by Coyote ().

  • Ich hatte damals an meiner Kawa die Daytona und war recht zufrieden.


    Die waren auch recht schwarz, also nicht grau.

  • Quote

    Original von Dirk U.
    Ich hatte damals an meiner Kawa die Daytona und war recht zufrieden.


    Die waren auch recht schwarz, also nicht grau.


    Also ich habe an meiner Honda auch die Daytonas und kann das nur so unterschreiben. Meine sind allerdings schwarz. Ob der grauton nach einiger Zeit weggeht, dass weiß ich auch nicht. Es könnte ja sein, dasss der Kunststoff nur "angelaufen" ist.
    Hier mal alles was mitgeliefert wird:

    Dort siehtst du auch die silberne Klemme zur Befestigung.

  • Was ich als negativen Punkt anmerken muss ist die Befestigung des Schalters auf der Halterung mit diesem doppelseitigen Klebetreifen (Gummi).


    Der Kleber hat die heißen Temperaturen in Spanien nicht überlebt.


    Auch der Versuch es wieder mit doppelseitigen Klebeband sowie mit Sekundenkleber zu befestigen ist dann fehlgeschlagen und ich hatte es provisorisch mit einem Kabelbinder befestigt.


    Es noch mal auf eine andere Art zu versuchen konnte ich mir dann sparen da ich meine Kawa dann in Zahlung gegeben habe.

  • Die Oxfords haben ein Schaltkästchen, dass mit einer Halterung an die Kupplungsmuffe geschraubt wird. Nimmt nirgendwo Platz weg, hält und ist gut erreichbar. Und die LEDs sind nachts zwar etwas hell, stören IMO aber nicht und vor allem vergisst man nicht, die Heizgriffe nach dem Parken auszumachen. :)


    Zudem (hab ich noch nicht ausprobiert) sollen sie sich ohnehin automatisch abschalten, wenn die Batteriespannung zu weit absinkt, dass ein Start gefährdet sein könnte. Einschalten ohne dass der Motor läuft geht normalerweise auch nicht. Man kann sich also die Bastelei für ein zusätzliches Relais sparen (für das ich eh keinen Platz hätte).


    Und sie braten erste Sahne. :grin: Zwar nur vierstufig, reicht aber.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

    Edited once, last by Coyote ().

  • Welche auch immer du nimmst, denk dran dass du sicherstellen musst dass sie dir nicht die Batterie im Stand leernuckeln. Auf nen Unterspannungsschutz würde ich mich nicht unbedingt verlassen. Ich hab mir damals zu den Daytonas gleich im Laden ein Relais mitgenommen, das in durch die Nummernschildbeleuchtung angesteuert wurde. Das war nämlich ne bequem zu erreichende Leitung. Der Saft kam dann direkt von den Batterieklemmen, so dass ich keine anderen Sicherungen belasten musst. Manche zapfen für die Heizgriffe das Standlicht an, das wollte ich aber nicht machen, denn wenn dann mal die Sicherung durchbrennt ist zappenduster.


    Jetzt fahr ich ne BMW, das ist das schon eingebaut! Und hier oben in Schweden auch lebensnotwendig! :)

  • Quote

    Manche zapfen für die Heizgriffe das Standlicht an, das wollte ich aber nicht machen, denn wenn dann mal die Sicherung durchbrennt ist zappenduster.


    Mache ich seit 20 tkm - bisher ist nix durchgeschmort. Abgesehen von den Lo/Hi-Stufen der Saito-Heizgriffe. Die Start-Stellung geht aber noch. Bin mir nicht sicher, ob ich das empfehlen kann... ?( Schön dick sind die, falls du große Hände hast.

    MO24 Team Reisen

  • Hi, ich habe seit September die Saito 2 an meiner Deauville dran. Angeschlossen wurde über die +15 Leitung (Zündung) das Gewährleistet auch, bei abstellen des Motors, sind auch die Heizerle aus. Bei laufendem Motor, wird die nötige Spannung dann von der LIMA erzeugt und nicht von der Batterie genommen.


    Der SChalter, ist mit einer Halterung versehen, die direkt am Lenker befestigt werden kann. Erstmals habe ich diese auf der Fahrt zum Herbsttreffen in verwendung gehabt, stellenweise nur 3° und die Hände blieben warm.


    Wie gesagt, bin mit den Saitos soweit zufrieden und über die Dytonas kann ich kein Staetment abgeben.


    Lg Oldi :mo24:

  • Nabend,


    also die Saitos fallen aus dem Rennen- die habe ich mir gestern mal beim Louis mitgenommen und probeweise mal probiert den Schalter an meinen Stummeln zu montieren...keine Chance ohne die Plastikhalterung entsprechend modifizieren zu müssen.


    Ausserdem sind die Teile für meine Begriffe doch etwas zu "dick"- die tragen zu sehr auf finde ich- und zu allem Übel sind sie auch noch länger als meine Original Griffgummis- da diese direkt an die Lichtschalterarmatur angrenzen(und diese Armatur nicht verscheibbar ist durch einen Plastiknippel in den Lenkerstummeln), wäre das ganze noch aufwändiger.


    Die Daytonas sind nur so "grau" weil so ne Art Talkumpuder zum Schutz vor dem Austrockenen des Griffgummis aufgetragen ist.Die kann man einfach abwischen und dann sind sie auch schwarz.:grin:


    Die Daytonas sind um einiges dünner und auch von der Länge her über 1cm je Seite kürzer- das einzige was mich noch vom kauf abhält ist dieser Mini Schalter mit der einfach wirkenden Befestigung- und dass nur eine Startstufe und eine normale Stufe vorhanden ist.


    Anfassgefühl und Haptik sind aber bei den Daytonas schon besser, habe ich heute im direkten Vergleich im Laden testen können.


    Die ganze Zeit habe ich auch noch einen kleinen "Hintergedanken" im Kopf- da ich ja extra für die Übergangszeit auch Winterhandschuhe (Held Freezer) gekauft habe-und diese auch in der Innenhand dick gefüttert sind- inwieweit mir Heizgriffe da überhaupt noch was bringen würden?




    Gruss


    Andy

    Edited once, last by Andy-R ().

  • Hab´an der Triple die SAITO...hatte die "damals" schon an meiner R100S. Habe die Teile auch über die Zündung geschaltet. Der "größere" Durchmesser der Handgriffe ist recht angenehm, finde ich. Den Schalter habe ich direkt über den Anschluß des Kupplungsschlauches geklemmt. Passt genau!
    Die Bedienbarkeit des Schalters ist ok...die 3 Schaltstufen genügen (mir) in der Praxis auch! Würde gar nicht mehr Geld ausgeben...wozu auch ?

  • Na ja- die 10 EUR würden mich auch nicht umbringen....;)


    Und wie gesagt sind die Daytona einfach von der Haptik für mich schon angenehmer anzufassen, na ja- die Entscheiduung wird mir eh keiner abnehmen können.



    Gruss


    Andy

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!