Luxusproblem und Mea Culpa

  • Ich bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Möp und hab auch hier im Forum schon manche Kaufberatung gestartet. Daher möchte ich mich erstmal enschuldigen "jetze wieder" einen Kaufberatungstread zu öffnen. Aber ich hoffe auf viele Meinungen und Anregungen, da ich mich endgültig zwischen zwei völlig verschiedenenen Bikes entscheiden will. Ich hab nämlich keine Lust mehr zu suchen und beide Räder sind für ihr Geld gut in Schuß und die Verkäufer machten alle einen soliden Eindruck auf mich. Es soll auch nicht um Preise gehen, sondern um die verschiedenen Motorräder:


    Zum einen eine Suzuki GSX 600 F, Baujahr 92 mit 45 TKM und Superbikelenker. Ich saß Aufrecht auf dem Bike und habe mich auf der Geraden und längen Kurve auf der Landstraße sehr wohl gefühlt. Hoch Schalten ging einwandfrei, nur beim runterschalten musste ich immer den Fuß etwas zurücknehmen und drüber setzen, ist aber sicherlich auch Gewöhnungssache. In engen Kurven kam der Sportler und der lange Radstand durch und der kleine Lenkeinschalg fordert einen großen Wendekreis. Hinzu kam ein spitzer Kniewinkel, aber der sollte mich bei einer Feierabendtour nicht stören. Mein Schwager der deine GSX 750 F fährt konnte mir auch keinen Tipp geben, er meinte nur, dass er bisher alle Serpentinen hoch kam und wenn einer schneller war als er, lag es wohl am fahrerischen Unvermögen seinerseits wie er meinte --> Schiss :love:


    Dann noch eine Transalp (Ja ich will den Vergleich zwischen Reiseenduro und Supersportler wagen :S )
    Einfach alles Perfekt, Handling, kurven usw. Aber nach der GSX halt ein bissle Schwach auf der Brust wobei die auch locker 140 auf der Landstraße machte und ich mich zu keinem Zeitpunkt unwohl auf der Maschine gefühlt habe. Nach der Probefahrt hab ich nicht gleich zurückgefunden und hab mit der Maschine an den unmöglichsten Stellen gedreht alles kein Problem. Und die "nur" 50 PS sind vielleicht kein Fehler, dann überhol ich auch keine Autos auf der Landstraße, nur weil ichs kann. Allerdings ist es halt ein Zweizylinder und der Motor hat schon 65 TKM drauf, ist halt schon recht viel. Aber vielleicht wissen die Transalpfahrer hier mehr.


    Danke für die viele Hilfe hier im Forum


    Grüße Michael

  • hiho...


    muss leider gestehen ich kenn weder die eine noch die andere maschine (also keine von beiden gefahren)


    wenn dir die transalp geschwindigkeitstechnisch reicht... dann nimm die... von dem was du schreibst hab ich das gefühl das du mit der transe besser klar kommst bzw. mehr spaß hast...
    mir hat jmd mal gesagt bei einem einwandfrei gewarteten und gepflegtem motorrad lebt der motor ewig ;) würde mir deswegen wegen den 65tkm nicht soo viele gedanken machen (jedenfalls wenn das motorrad einen gepflegten eindruck macht ;) )


    wenn du dich entschieden hast würde es mich interessieren für was ;) viel erfolg noch


    lg

  • Nimm die Transe,...65.000 km gilt in Transenkreisen als "gut eingefahren!"


    Ich kenne Transen, die ausschließlich auf der Nordschleife bewegt werden,


    außerhalb der High - Speed - Passagen kommt d a kaum einer mit!



    Der Motor gilt, bei normaler Pflege, als "Unkaputtbar!"



    Der "spitze Kniewinkel" ist ja mittlerweile mein Schreckgespenst,


    er w i r d auch Dich stören, glaub´s mir...!



    Irgenwann fährt man die Stunde länger,...die 100 km mehr,


    dann hast Du keine Fahrfreude mehr, und keinen Spaß mehr an dem Möpp!



    Wenn Du bisschen mehr Leistung möchtest, dann schau Dich nach


    einer Honda Africa - Twin um, für d i e gelten die gleichen Regeln,


    aber 100 ccm und 10 PS mehr!



    Eine "Vernunfts - Entscheidung" bedeutet nicht, w e n i g e r Fahrspaß!


    *Eher Mehr!*



    Der Töff.

    "Kein Herz für Arschlöcher!"

  • Dann noch eine Transalp .....Einfach alles Perfekt!

    Warum dann noch zweifeln bzw weiter suchen ????

    wobei die auch locker
    140 auf der Landstraße machte und ich mich zu keinem Zeitpunkt unwohl
    auf der Maschine gefühlt habe.


    Ist doch eigentlich alles gesagt!


    Und die "nur" 50 PS sind vielleicht kein
    Fehler, dann überhol ich auch keine Autos auf der Landstraße, nur weil
    ichs kann.


    Braucht man zum Überholen mehr wie 50 PS ??? >>> ich denke eigentlich sollte das ausreichen ..... beim Überholen muss man nicht zwingend 150km/h schneller fahren wie der den man überholen möchte !!!




    Allerdings ist es halt ein Zweizylinder und der Motor hat
    schon 65 TKM drauf, ist halt schon recht viel.


    Wenn ich mal zB bei Mobile schaue, gibt es doch einige die über 100tkm haben. von daher sollten die 65tkm kein Problem darstellen!



    ===================
    Alls ich Deinen Text gelesen habe, hatte ich irgendwie das Gefühl als ob Du Dich schon für die Transe entschieden hast, und nur noch in Deiner Entscheidung bestätigt werden möchtest!

  • Hoch Schalten ging einwandfrei, nur beim runterschalten musste ich immer den Fuß etwas zurücknehmen und drüber setzen, ist aber sicherlich auch Gewöhnungssache.

    Nein! Fußballen auf die Fußrasten und nicht den Mittelfuß! So wie sich das gehört. Und das Problem existiert nicht mehr. Oder willst du draufsitzen, wie auf nem Trecker ^^

    Wer blöd guckt, fährt blöd.

  • Erinnert mich jetzt arg an meinen Thread *g*


    So doof es klingt: Du musst dir klar werden, was du willst ... Ich kenne aber das Problem seeeeehr gut, seit ich vor kurzem die GS gefahren bin ...

    Und nu?

  • Wenn alles für die Transalp spricht, nimm die doch einfach.


    Hinsichtlich der Kilometerleistung brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Ein Bekannter hat jetzt seine zweite TA, nachdem die erste bei einem Kilometerstand von ca. 245.000 einen Unfall hatte. Motor und Kupplung waren noch ungeöffnet.


    Das heißt natürlich nicht, dass jede Alp das schafft, aber es zeigt, was möglich ist. Deutlich mehr als 100.000 ist in jedem Fall eine Kleinigkeit bei den Maschinen.


    Es wäre u.U. auch hilfreich zu wissen, um welches Modell es sich bei der von dir Probe gefahrenen Maschine handelt.

  • Ich bin glaub ich soweit die Transalp zu nehmen, denn ihr habt schon recht, was nützt ein Motorrrad das man nachher ungern fährt. Bei der Transalp sind auch noch Koffer dabei somit könnte man theoretisch gleich auf die große Reise gehen.


    Die Transalp ist auch von `92, hat also schon hinten die Scheibenbremse. Weiterer Vorteil für mich wäre auch das der Hondahändler bei mir in der Nähe ist und einen guten Ruf hat, falls man mal schnell eine neue Birne braucht oder zur Inspektion hat man es dann auch nicht soweit.


    Grüße Micha

  • Die Alp ist übrigens ein echtes Heimwerkermotorrad. Heißt, du kannst alles selbst machen, auch wenn du es nicht willst oder musst.


    Glückwunsch zur (Fast)Entscheidung. Du wirst es nicht bereuen. Und der Preis von 1.600 € ist völlig ok, wenn die Maschine gut gepflegt und technisch i.O. ist.

  • Ich hab mich jetzt für die Honda Transalp entschieden, war vom fahren her einfach das Motorrad das mich zu keiner Zeit überforderete. Ich war schon bei der Probefahrt überzeugt wie ich durch die Kurven fegen konnte. Dann ein paar Runden im Kreisverkehr und noch eine und noch eine, man sollte nicht glauben wie sich ein so hohes Motorrad legen lässt. Wenn ich gerade was von größe sage, die natürlich nicht alles ist aber Aufrechten Hauptes auf dem Ross, das kommt mir schon entgegen.


    Der sonstige Pflegezustand des Rads ist sehr gut, da wurden auch immer Kleinigkeiten wie Vibrationsgummis usw getauscht und Inspektionen wurden alle beim Händler gemacht. Die letzte Große war mit neuen Zündkerzen und Ventile einstellen. Morgen hole ich sie ab, wenn es sich der Verkäufer nicht noch anders überlegt, weil er sich doch nicht trennen kann :P
    Ansonsten bekomme ich noch zwei Koffer und eine große Kiste mit Verschleissteilen und Pflegemittelchen, da der Besitzer das Möpfahren aufgibt.


    Eigentlich hab ich jetzt auch nur drei Möps angeschaut und gefahren, aber im Moment kann man sich glaub ich eh einen Wolf suchen, bei dem Angebot und ich bin eigentlich eh ein Mensch der schnellen Entschlüsse: Bei mir heißt es halt "Fährst du schon oder verlgeichst du noch!"


    Ich freu mich jetzt aufs Bike und kann es Morgen vermutlich nicht erwarten bis ich Feierabend mach und mich in den Zug setze um das Krad zu holen.


    Grüße Micha

  • *Guter Einstieg ins Hobby!*



    Der Töff.

    "Kein Herz für Arschlöcher!"

  • Wenn Du bisschen mehr Leistung möchtest, dann schau Dich nach


    einer Honda Africa - Twin um, für d i e gelten die gleichen Regeln,


    aber 100 ccm und 10 PS mehr!


    Aber du musst dazu auch sagen daß diese deutlich Schwerer ist. Und der Schwerpunkt ist oben.



    @Seni


    ja daß sind ebend "gemütliche" Enduros ^^ Ich wünsch dir sehr viel Spaß mit deiner neuen !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!