Super Plus für Super-Motor - gut oder schlecht?

  • Hallo


    Ich tanke ab und zu mal Super Plus in meinen Roller, der normalerweise laut Handbuch Super schluckt. Im Prinzip ist das ja das selbe, nur dass die Oktanzahl etwas höher ist und es somit besser brennt. Allerdings wurde mir gesagt, dass das gut ist für den Motor, wenn man ab und zu mal was "besseres" tankt - stimmt das? Oder ist genau das Gegenteil der Fall?


    Beim Roller macht es nämlich kaum einen Unterschied. Ob ich nun Super für 2,30 Euro tanke oder Super Plus für 2,50 Euro macht letztendlich auch nichts aus :grin:


    Gruß,
    Andy


    M'kay.

  • Super+ statt Super bringt nix. Brennt auch nicht "besser", sondern zündet nur weniger leicht von selbst. Darum braucht man es bei Motoren mit besonders hoher Verdichtung.
    Was angeblich was bringen soll, sind diese Ultimate-superteuer-Kraftstoffe, weil sie angeblich Ablagerungen lösen können. Das glaube ich aber noch nicht ganz. Auch nicht, dass es hilfreich sein soll. Ich hätte eher Angst, dass dann was undicht wird.


    2,30 Euro tanke oder Super Plus für 2,50 Euro


    Wo tankst du denn?!

  • Vermutlich an ner Tankstelle, blahwas :P :D. Stichwort "Roller" könnt dir dabei helfen dir zum Aha-Erlebnis "er meint wohl ne Tanfüllung, nich den Literpreis" :D


    Aber um zum Thema zurückzukommen: "Plus" heißt nicht besser, auch wenn der Name das suggerieren will. Wenn das Benzingemisch im Motor komprimiert wird, kann es irgendwann den kritischen Druck erreichen, bei dem es sich selbst entzündet: Praktisch bevor es eigentlich (von den Zündkerzen induziert) zünden soll, was kontraproduktiv für den normalen Motorlauf ist. Wenn das passiert, dann "klopft" oder "nagelt" dein Motor. Damit das nicht passiert, gibt es verschiedene Standards, wieviel das Benzin mindestens aushalten muss, u.a. normal, super, super plus... Wenn du nun also nen super-Motor hast, bringt dir super plus nichts: bei super klopft dein Motor nicht (=zündet dein GEmisch nicht zu früh), bei super plus erst recht nicht - bringt dir also nichts, außer nen größeres Loch im Geldbeutel.


    Zum Thema V-Power: Mein Händler hat mir dies Jahr bei jeder Gelegenheit erzählt, wie wichtig es wäre vor der Winterpause V-Power oder Aral Ultimate zu tanken, nicht wg. der achso-tollen Zusätze, sondern weil der Bio-Ethanol-Anteil dort geringer sein soll. Es hätte nämöich irgendeine aktuelle Studie gelesen, dass durch den hohen Biospritanteil in normalem Super der Sprit die 4 Monate Winterpause nicht mehr überstehen solle, sondern im Tank gammeln würd. Resultat wär dann nicht zündfähiger Sprit und ggf. auch nen verstopftes Spritystem. Hab daraufhin mal Shell angeschrieben und gefragt, was sie dazu meinen. Kam sogar ne Antwort, von einem Ingenieur aus deren Forschungsabteilung: Der Bioethanolanteil ist gesetzlich vorgeschrieben, daher kann (nicht muss, aber kann heißt wohl soviel wie ist, weil Marge größer :P) auch in V-Power Biosprit enthalten sein. (vllt war der Zensor gerade aufm Klo, so dass er das schreiben konnte statt "wir empfehlen nur V-Power, das ist so toll, das müssen sie nehmen"). Hab im Endeffekt trotzdem die letzte Tankfülluing V-Power genommen: Die paar Cent mehr auf ne Tankfüllung gesehen machen mich nicht arm und haben die ominösen Zusätze doch irgendeine positive Wirkung. Dazu nen Schluck Spiritus (falls kein Bioethanol drin war: jetzt schon :D) zum Wasserbinden, damit übersteht meine Kleine die Winterpause hoffentlich ohne im Frphling Zicken zu machen :D

  • Nabend,


    bisher hat kein Test, den ich gesehen/gelesen habe, irgendeinen noch so kleinen Vorteil dieser teuren Spritsorten darlegen können. Auch eine bessere "Lagerfähigkeit" sehe ich nicht. Bisher sind meine Mopeds auch im Winter oder nach längerer Standzeit angesprungen und ohne Probleme gelaufen (wenn meine Transe nicht wieder die Batterie verschlissen hatte, aber das ist ein anderes Thema). Selbst mit "billigem" Normalsprit hatte ich keine Probleme. Diese Spritsorten haben nur eine Berechtigung bei sehr hohen Verdichtungen (Klopffestigkeit). Aber da ich keinen R8 oder so fahre, kann ich mir das schenken. :)


    Halt: Einen Vorteil haben diese 100Oktan Kraftstoffe dann doch: Sie bereichern den Mineralölkonzern...


    Zur Lagerfähigkeit von Kraftstoffen: Kraftstoffe unterliegen der DIN 50607, die festlegt, das sie mindestens 2 Jahre lagerfähig sein müssen. Das gilt auch für Kraftstoffe, denen Biokraftstoffe beigemischt werden, also E5, E7, E10 usw.
    Da gammelt auch so schnell nichts. Selbst reiner Alkohol ist länger als 2 Jahre lagerbar.

    «Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
    H. J. Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

  • Kleine Anekdote dazu - was hat Nutella mit Sprit zu tun?


    "1951 veränderte Ferrero die Rezeptur zur Supercrema gianduja. Aufgrund eines italienischen Gesetzes, das das Präfix „Super“ in Markennamen verbot, musste der Brotaufstrich 1964 umbenannt werden."


    http://de.wikipedia.org/wiki/Nutella#Geschichte


    Genau so ein Gesetz fehlt uns für Benzin! Wie viele Generationen von Menschen gehen Sonntags an die Tanke, um dem Motor "das gute Super" zu gönnen, tankt man doch sonst nur "normal". Ich hab's schonmal geschrieben. Hätte man die Willkürliche Nomenklatur von 91 Oktan = Normal und und 95 Oktan = Super umgekehrt und 95=Normal und 91=Super festgelegt, dann wäre die Leute aus allen Wolken gefallen, weil der Motor so komisch klopft, seit er das "gute Super" bekommt.

  • An 90 Prozent aller Tankstellen hier im Umkreis gibt es gar kein Normalbenzin mehr. Und wenn es zwei Zapfhähne gibt, kostet es exakt das selbe und es kommt vermutlich auch aus dem selben Tank (natürlich aus dem Super-Tank) ;)


    M'kay.

  • Richtig, das "normal" Benzin ist soweit ich weiß ja auch eingestellt worden. Super Plus und Ultimate tanke ich nie - weder beim Motorrad noch beim Auto. Ganz besonders dreist empfinde ich momentan Shell da sie ja ihre ganze Sprit-Produktpalette umbenannt haben. Von V-Power95 bis Fuelsave und was weiß ich was fürn Quatsch. Da blickt ja bald keiner mehr durch was da jetzt was is.


    Verstehen kann ich Super Plus wenn der Motor wirklich dafür ausgelegt ist. Im Auto eines Verwandten werkelt ein Motor mit knapp 400 PS, da sind auch wirklich 98 Oktan laut Betriebsanleitung vorgeschrieben.

  • Ob ich nun Super für 2,30 Euro tanke oder Super Plus für 2,50 Euro macht letztendlich auch nichts aus :grin:


    Gruß,
    Andy


    Hä? Das soll nichts ausmachen? Find ich nun aber doch. Für 20 Cent billiger pro Liter nehme ich sogar Umwege in Kauf...Rechne das mal durch, was Du sparst bei 1000km...2000km...20 000km.


    Mein Motor verträgt sogar offiziell bis 98Oktan, also Super Plus - kriegt er von mir aber nicht, weil ich zu geizig bin. Es soll nämlich keinen Unterschied in der Leistung ausmachen (obwohl das manche immer wieder behaupten).


    liebe Grüße
    Buckbeak

  • Das is der gleiche Voodoo wie der Glaube daran, dass ein superduper HDMI Kabel ein besseres Bild macht...Unbelehrbare gibts immer...

  • Das is der gleiche Voodoo wie der Glaube daran, dass ein superduper HDMI Kabel ein besseres Bild macht...Unbelehrbare gibts immer...



    Na klar, oder das allgemein digitale Kabel geschirmt sein sollten..


    Und nur mal so als kleiner Denkanstoß wegen der Lagerfähigkeit.
    Ein Bekannter fährt Oldtimer-LKWs und plagt sich grade wegen Biodiesel mit Shell rum, da wurden auch schon Proben ins Labor gegeben, weil sich gewisse Stoffe darin ablagern.
    Er selber geht inzwischen von einer sinnvollen Haltbarkeit, mit der er den Bio-Diesel nutzen kann, ohne Zusätze zuzumischen, von einem halben jahr aus.

    Verheize deine Reifen, nicht deine Seele Gruß Wheelyfahrer

  • Dazu nen Schluck Spiritus (falls kein Bioethanol drin war: jetzt schon :D) zum Wasserbinden, damit übersteht meine Kleine die Winterpause hoffentlich ohne im Frphling Zicken zu machen

    Soweit ich weiß soll man aber nach Zugabe von Spiritus den Tank leer fahren um das gebundene Wasser zu entfernen. Die Bindung verliert wohl nach einer gewissen Zeit die Stabilität und löst sich wieder auf. Ist aber kein Fachwissen von mir sondern nur aufgeschnappt.

  • Hä? Das soll nichts ausmachen? Find ich nun aber doch. Für 20 Cent billiger pro Liter nehme ich sogar Umwege in Kauf...


    Nicht pro Liter... Sind bei uns meist nur ein paar Cent unterschied (Super 1,38 Cent, Super Plus 1,46 Cent). Und da ich höchstens 3 Liter tanke, machen die 30 Cent jetzt auch nichts aus. Außerdem werde ich dann das ganze Kleingeld los, was mein Portmonaie immer unnötig dick macht (ich bin ehrlich, bei mir sind es nicht die Scheine, sondern die Cent-Stücke :grin: )


    M'kay.

  • das kleingeld kannste bestimmt auch wo anders unterbringen als bei den ölscheichs.
    unnötig teuer tanken muss ja nicht sein.

  • Füll Methyl in dein Moped, da gehst du ab wie en geölter Blitz :grin:


    oder bölkstoff

  • Super+ ist ein Relikt der Prä Katalysator Ära, es wurde auf den Markt gebracht um Autofahrer zu beruhigen die nach dem Wegfall der verbleiten Kraftstoffe einen direkten Ersatz an der Tankstelle bekommen konnten ohne sich mühselig mit Additiven auseinanderzusetzen...


    Es hat ewig gedauert bis endlich mal Motoren auf den Markt kamen die es wirklich benötigen...der Audi TT war so ziemlich der Erste den ich kenne.


    Ansonsten kannman aber sagen, dass es nicht schadet...Motoren die thermisch hoch belastet sind und leicht in´s "schwitzen" geraten z.B. im Hochsommer danken einem dann Super+ ....die guten alten XT/SR500 verdichtet z.B. für Normalbenzin, benötigt aber Super lt. Betriebsanleitung....im Sommer kann ich an der Öltemperatur die dann leicht mal auf 100° und mehr geht den Effekt mit Super+ durchaus feststellen...


    Grundsätzlich aber verbrennt es nur langsamer und damit kälter, für die Leistung selbst ist Super+ sogar abträglich wenn man einen Normalbenziner hat...


    Diese anderen Marken wie Ultra, V-Power usw. sind mehr nur eine Notwendigkeit für die FIA Homologation bei Rennwagen die ja nur noch mit handelsüblichem Sprit fahren dürfen...das man es Onkel Jupp aus Wanne-Eickel als "das tut Deinem Motor richtig gut" verkauft ist nichts anderes als hochmoderne "Lebensmittel" mit Wunderwirkung :grin:
    Als Oldtimer Fahrer tank ich es aber tatsächlich so ab und an mal...kleinere Vergaser Problemchen und ganz besonders die thermische Belastung bei Sommerausfahrten mit Gas-Spaß laufen deutlich entspannter ab...

  • Es hat ewig gedauert bis endlich mal Motoren auf den Markt kamen die es wirklich benötigen...der Audi TT war so ziemlich der Erste den ich kenne.


    Hm, also zumindest die frühen TTs bekommen Super. Super+ sei schön, müsse aber nicht sein.

  • Mein Motor verträgt sogar offiziell bis 98Oktan, also Super Plus - kriegt er von mir aber nicht, weil ich zu geizig bin. Es soll nämlich keinen Unterschied in der Leistung ausmachen (obwohl das manche immer wieder behaupten).


    Zufällig bin ich mit deinem Motor vertraut. ;) Der Leistungsverlust tritt vor allem im Bereich der Spitzenleistung auf, ist aber mit Pi*Daumen geschätzten 3-5% so gering, dass er tatsächlich nur für ausgesprochen empfängliche Naturen spürbar ist. Ich merke da auch nix. Etwas anderes merke ich dagegen schon: Der im Handbuch versprochene Mehrverbrauch an Sprit bei 95 Oktan tritt bei mir auf. Er bewegt sich in einem Bereich von 0,2 -0,3 Liter auf 100 km. Rein Kostenmässig macht es auf Kilometer umgelegt nur einen geringen Unterschied, ob Super oder Super+ getankt wird.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!