Großer Mann sucht kleines Krad

  • Moin liebe Gemeinde,


    nachdem die erste Hürde mit der erfolgreich absolvierten praktischen Prüfung letzte Woche überwunden ist, nimmt mein Kindheitstraum endlich konkretere Formen an. Klamotten und Helm sind da und warten auf ihren Einsatz. Was jetzt noch fehlt, ist ein passender Untersatz. Wobei passend ein Problem zu werden schien, da mir von vielerlei Stellen empfohlen wurde, das Motorradfahren bei meinen Ausmaßen (2,03m) doch lieber sein zu lassen; allenfalls eine sehr hochbeinige Enduro wäre drin. Nun bin ich in der Fahrschule eine BMW F650CS ohne Modifikation wie erhöhte Sitzbank o.ä. gefahren (wie das ungefähr aussah, sieht man in meinem Profil), und ich muß sagen, daß ich damit allen Unkenrufen zum Trotz sehr gut zurecht kam. Anscheinend bin recht flexibel (im Sinne von biegsam ;)
    Jetzt soll mein erstes eigenes Mopped her, ich bin heiß wie Frittenfett, endlich auf die Straße zu kommen, habe jetzt drei Wochen Urlaub und da soll auf jeden Fall was Sportliches (ich höre schon das Seufzen...) allerdings nichts Supersportliches her. Ich habe mir in letzter Zeit die Finger wundgetippt, um nach etwas Entsprechendem Ausschau zu halten, und bin nach der Lektüre unendlicher Tests und Forenbeiträge zu folgenden Gefährten gekommen:


    - Suzuki SV 650/1000 S
    - Yamaha Thundercat
    - Yamaha TRX 850
    - Honda VFR
    - Honda CBR 600 F


    Meine Schmerzgrenze liegt bei 4000€, und die oben Genannten wurden von vielen als noch halbwegs kompatibel zu meiner Größe genannt und liegen auch alle in ungefähr der selben Preisklasse. Ausnahme die VFR, die dadurch schon fast wieder durchs Raster fällt, oder ich nehme sehr hohe Laufleistungen in Kauf.


    Favorit ist momentan die CBR (PC35), da diese eine für alle Körpergrößen angenehme Sitzposition haben und zudem noch recht zuverlässig sein soll. Außerdem scheint mir das Preis-Leistungsverhältnis hier am besten zu sein. Von dieser Maschine gibt es ja wei Versionen, einmal die "normale" und die F "Sport". Letztere wird tendenziell günstiger angeboten. Warum? Und gibt es da Unterschiede in der Sitzposition? Sind die Fußrasten da vielleicht höher montiert, weil sportlicher, oder ist das nur die Sitzbank?


    Vielleicht ist die Reduktion auf Sportler etwas engstirnig, aber ich fahre auch noch Rennrad, da bin ich Kummer gewohnt, was die Sitzposition und Körperhaltung angeht. Mein Sattel ist knapp 20cm über Lenkerniveau, und ich denke mir, wenn ich es darauf 4 Std aushalte, kann ich auch auf o.g. Sportlern zurechtkommen. Oder kann man das doch nicht vergleichen? Ich seht, ich bin doch noch ziemlich unsicher...


    Die andere Frage ist, ob mich ein solches Gefährt nicht vielleicht überfordert. Ich halte mich zwar nicht für einen Draufgänger und bin ja auch kein Jungspund mehr, dennoch bin ich solche Fahrleistungen natürlich nicht im Ansatz gewohnt. Dabei kam mir der Gedanke, daß es als Anfänger mit sportlichen Ambitionen vielleicht ganz sinnvoll ist, ein Motorrad mit rel. wenig Drehmoment zu nehmen, welches sich in zivilen Drehzahlbereichen noch verhältnismäßig zahm verhält??!


    Mich würde einfach mal eure Meinung dazu interessieren, vielleicht habt ihr noch Alternativen? Oder es findet sich sogar Fahrer dieser Gefährte oder meiner Ausmaße? Jedenfalls schonmal danke an alle, die bis hierhin gelesen haben.


    Gruß, Storck

    Anglizismen sind auch bloß Wörter.

  • Da überfordert dich nichts, solange du beim fahren dein Gehirn einschaltest. 8|


    Gerade bei deiner Größe wäre ich froh, wenn ich ein Motorrad gefunden hätte, auf dem ich mich richtig wohl fühle. Und DAS würde ich dann ohne wenn und aber auch kaufen. :)

  • UNSERE Meining tut hier in DEINEM Fall nicht wirklich was zur Sache ! DU mußt dich auf dem Motorrad wohlfühlen ! Das heißt Dealer aufsuchen und so viele Modelle wie möglich probefahren- und sitzen ! Nur DU kannst dann entscheiden was dir paßt !

  • Anfangs habe ich mich auf der XJ6 Pudelwohl gefühlt. Inzwischen hätte ich gerne einen anderen Kniewinkel und liebäugel damit mal eine Enduro zu fahren. Alleine das Sitzen auf der Super Tenere war schon eine Erfahrung an sich.


    Ich habe für mich gemerkt, das der enge Kniewinkel bei der XJ6 auf Dauer (4-6 Stunden im Sattel) doch recht anstrengend ist und extra Aerobic in den Pausen von Vorteil ist.
    Mal ganz davon abgesehen, das das für jeden gut ist ;)


    Ansonsten nimm das Motorrad, das dir zusagt. Beim Fahrrad hast du nochmal eine etwas andere Position und bist vor allem mit den Beinen wesentlich aktiver als auf dem Motorrad ;) Probier es mit einem Motorrad aus, eine Probefahrt ist schön nur kann sie nicht alles abdecken, die Erfahrung kommt mit der Zeit.


    Hier gibt's MO24 Aufkleber

  • Letztendlich kommst Du um's Probefahren - und kritische Betrachten der Sitzposition - nicht drumherum.


    Also nicht absteigen mit dem Gedanken "Da kann man sich dran gewöhnen" oder "So schlimm ist es nicht" - sondern wirklich darauf achten, daß es PASST. Das Du Dich komplett und rundum wohl fühlst, und nicht verbiegen musst, und Dich "arangieren" musst.


    Zwei Vorschläge - entsprechen zwar nicht Deinem Wunsch nach einem Sportler, aber ankucken und ausprobieren könntest Du's mal:


    Kawasaki Versys
    Suzuki Bandit 1200
    (fährt ein Freund mit 2,02m ohne Probleme)

    *Lille*

  • Mit der XJ hab ich auch schon geliebäugelt, allerdings fällt die noch aus meinem Preisrahmen, ist einfach zu neu. Finde ich aber sonst sehr attraktiv.


    @ Lille: Die Versys wurde mir schon öfter empfohlen, ich glaube, ich sollte sie auf jeden Fall mal Probe fahren. Bei der großen Bandit hab ich ein bißchen Bedenken wegen des großen Drehmoments, ähnlich wie bei der XJR, die ich auch in Erwägung zog - mag vielleicht unbegründet sein, aber in meiner Vorstellung bin ich da irgendwie gleich im Gegenverkehr, wenn ich im Kurvenausgang mal zu unvorsichtig am Hahn drehe...
    Mit kritisch meinst du wahrscheinlich, ich soll ausblenden, wie geil ich einen Ofen finde, und sozusagen eine Blindverkostung machen?


    Ist es eigentlich normal, daß man für eine Probefahrt 500€ Kaution hinterlegen muß?

    Anglizismen sind auch bloß Wörter.

    Edited once, last by StorckRiese ().

  • ... mal wieder


    Bin exakt genau so groß wie DU!


    Willst was sportliches, aber nicht zu sportlich
    und zu nem vernünftigen Preis


    Guck dir mal die Suzuki RF 600 R an



    Gruß, ein Riese :1:

  • Wenn Du nach etwas Ausschau hältst, was agil ist, aber trotzdem nicht übermotorisiert, dann probier's mit der Versys. Die 60 Pferdchen reichen aus, um jede Menge Spaß zu haben! 8o


    Und mit ihren "Pausbacken" (den seitlichen Verkleidungen am Tank, sieht sie auch schön bullig aus....


    *Lille*

  • In der Tat! Sieht ja echt riesig aus auf dem Foto!


    Komme grad vom Probesitzen, Fahren war leider kurz vor Toresschluß nicht mehr drin, aber zumindest hab ich ein paar Erkenntnisse gewonnen. Von meinen oben Genennten fällt die SV 650 S schon mal raus, die ist einfach zu klein. Außerdem hab ich festgestellt, daß ich ein relativ leichtes Motorrad möchte. Saß auf der XJR, das ist schon ein Trumm. Merkt man vielleicht beim Fahren nicht so sehr, aber ich kann mir vorstellen, daß die sich vielleicht nicht ganz so leicht umlegen lässt..ich will agil!
    Ne Versys stand auch da, aber da durft' ich nicht rauf, weil die schon verkauft war :( Und ne RF 600 gab's auch nicht.


    RFler: Wie schön ein (Leidens-)Genossen meiner Ausmaße zu haben. Geht also doch, wußt ich's doch. Hab heute gemerkt, daß es mir liegt, wenn die Fußrasten relativ weit hinten montiert sind, dann komm ich mit den Knien dem Tank nicht in die Quere. Die RF ist mir bei meinen Netz-Recherchen noch gar nicht begegnet, wie kann denn das?! Die kommt meinen Vorstellungen schon SEHR nahe, wenn ich was finde, wird die auf jeden Fall beprobt ;) Wie bist du drauf gekommen? Also, gefunden mein ich...

    Anglizismen sind auch bloß Wörter.

  • Durch suchen :whistling:


    Ne, im Ernst


    Hab halt was sportlich-bezahlbares gesucht
    Und die RF ist meiner Meinung nach der einzige Sportler, wo man mit über 2 m gut draufpasst


    Das Teil ist sehr bullig (wie ich finde) aber mit ca. 220 kg trotzdem handlich
    Die Ergonomie passt einfach
    Sicher, super bequem ist anders, aber man muss halt Kompromisse machen



    Bei Händlern wirst du die RF eher schwer finden und da wahrscheinlich auch zu unnötig hohen Preisen
    Für 2000€ bekommst du eine sehr vernünftige RF, aber halt über Privat
    Preise sind so niedrig, weil das Design halt nicht jedem gefällt, aber DIE haben doch keine Ahnung :grin:



    Und mach dir keinen Kopf, dat passt schon



    Ich muss mal ein Bild posten
    Nicht meine, gerade nicht vorzeigbar



    Edited once, last by RFler ().

  • Die SV 650 S faellt bei dir wirklich eher raus ^^
    Ich mit meinen 1,85m bin da echt schon an der Grenze.


    Wuerde aber mal noch die N probesitzen. Da sieht das ganze wieder komplett anders aus. (Oder ist die nicht "sportlich genug"?)
    Ansonsten ist die SV mit 18x kg wirklich ein Fliegengewicht ^^

  • Ist die 1000er Version denn merklich größer als die 650er? Oder kann man pauschal sagen, mehr Hubraum, größerer Motor, = größeres Motorrad und mehr Platz?


    Denn vom Oberkörper her fand ich es auf der SV S sehr angenehm. Die N fällt aus meinem Anforderungsprofil leider raus. Denn ich hätte gern irgendwas zum verstecken, und schöner find ich es mit Verkleidung irgendwie auch...wobei ich den großen Kühlrippen der Yam XJR auch was abgewinnen konnte. Aber ich hab in er Fahrschule gemerkt, daß es bei höheren Geschwindigkeiten echt unangenehm im Wind wird.


    Dann noch ne Frage: haben alle "Vergaser-Modelle" eigentlich einen Choke? Ich glaub, der Golf 1 meiner Eltern irgendwann Anfang der 80er hatte auch so'n Ding, seitdem nicht wieder gesehen. Hab mich inzwischen belesen, wozu der gut ist, wann muß ich den benutzen? Bei JEDEM Start? Nur, wenn's kalt ist? Wann kann er wieder rein? Einspritzung erscheint mir etwas weniger kompliziert... :durchgeknallt:

    Anglizismen sind auch bloß Wörter.

  • wann muß ich den benutzen? Bei JEDEM Start? Nur, wenn's kalt ist? Wann kann er wieder rein? Einspritzung erscheint mir etwas weniger kompliziert...


    Kompliziert ist das nicht. Es kommt aufs Mopped an, ob Du den bei jedem Start betätigen musst. Bei meiner Zephyr mache ich es. Du machst ihn wieder ein, wenn der Motor ohne Choke sauber Gas annimmt. Das ist in der Praxis viel einfacher, als es sich anhört.
    Bei PKW's gab es auch Gaser mit Startautomatik Da hat eine Bimetallfeder die Starterklappe geschlossen. Ob das jemals bei Motorrädern zum Einsatz kam weiß ich nicht. Ich glaube aber eher nicht.

    Gruß
    Zottel

  • Ich bin heute auch mal SV650 gefahren - und danach wieder auf meine V umgestiegen. Das sind WELTEN (was die Höhe und den Abstand Sitz-Fußraste angeht). :thumbup:

    *Lille*

  • Oh Mann, deine Problem möchte ich haben. Ne sorry, eigentlich nicht wirklich, aber du könntest mir gerne 10cm abgeben (bin 1.71 und stehe auf diese verdammt hochbeinigen Reiseenduros...).


    Aber mal im Ernst: die Versys solltest du unbedingt mal probieren. Mit ihren 64PS (die aber gut im mittleren Drehzahlbereich beheimatet sind) und dem etwas ulkigen Frontdesign ist sie das wohl meist unterschätze Motorrad auf dem Markt! Ich hatte eine, fand sie super auf der Landstrasse, ausreichend motorisiert auch für die lange Reise (2.500km durch Italien) aber leider war das Fahrwerk/Reifen etwas überfordert, wenn ich dann die hier oben sehr häufigen Schotterwege befahren wollte. Bei deiner Länge bekommst du ja ohne Probleme die Füsse auf den Boden. Wichtig ist vor allem dass der Kniewinkel passt, denn das kann auf Dauer schon schmerzhaft werden. Für die Versys gibts ne niedrigere Bank (ich hatte die Standardvariante), keine Ahnung ob's auf ne hohe gibt.


    Ein herrliches Teil auf kurvigen Landstrassen! Auf der Rennstrecke konnte ich gut mit den 130PS Supersportleren mithalten solange es durch die Kurven ging, dann aber auf der Geraden... Na ja... ^^

  • Wenn die SV N fuer dich rausfaellt kannst du das wohl leider vergessen.
    Die kilo SV ist wenn nur unmerklich groesser.


    Aber die Versys hat imo auch nicht mehr Verkleidung :\

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!