Grundsatzdiskussionen und Meinungen zu Elektromotorrädern allgemein

  • Wenns den Roller mit 80 km/h gäbe...


    Da gibt es z. Bsp. den Niu N-GT.


    Mit Bosch - Komponenten und recht vielen Händlern, von daher zumindest etwas vertrauenswürdig :grin:


    Fahre ich demnächst mal zur Probe, müsste dafür aber meinen treuen SH150er hergeben, was ich eigentlich nicht möchte ;(


    Mit so einem E-Roller hat man eigentlich im Vergleich zum SH nur Nachteile (Zuverlässigkeit, Power, Kosten, Reichweite etc.)


    Aber so ein wenig reizen, als reines Stadt - und Kurzstreckenfahrzeug tut´s mich schon.


    Ciao
    Alex

  • Wenn das bei Energica und den anderen zur Packung nach 14.4 und 21.8 zu 29.2 kwh führt wird es wirklich praktikabel. Dann müssen nur noch die Ladestationen passen.


    Ich würde v.a. Energica und Zero anempfehlen etwas wie die BMW S1000XR/Ducati Multistrada 1260 S oder BMW 1250 GS oder KTM 1290 Super Adventure zu bauen mit im nächsten Schritt 29.2 kwh - ggf. mit optionaler Erweiterung auf 32.5 kwh.


    Würde beim flottem „Motorradwandern“ auf der Landstrasse zu reellen Reichweiten von ca. 350 km führen. (Mit 32.5 kwh)


    Klar bleibt etwas anderes als „schnell mal tanken“ - aber ich denke damit könnte ich klar kommen.


    Gruss Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

    Edited 2 times, last by Fafnir ().

  • Lach - na ja nicht fahren wie eine Schnecke und immer darauf achten wie der Akkustand ist, aber eben auch nicht permanentes rausbeschleunigen in Richtung Führerscheinbefreiter Bereich.


    Gruss Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

  • Die Zero SR/S schafft 189 km mit 14,4 kWh. Das ist schon echt okay.


    Mit verbauten Rapid Charger kann man mit bis zu 12 kW laden, d.h. eine 30 Minuten Kaffee + Kuchen Pause sorgt insgesamt für grob 250 km.

    Kumpel mit der Fireblade jammert immer schon nach 160 km beim Tanken, dass ihm alles weh tut. 🤣

  • Interessant was damit alles so geht:


    15.000 km durch Afrika mit dem Elektromotorrad Zero DSR


    https://emobilitaetblog.de/15-…elektromotorrad-zero-dsr/


    Lustig ist das begleitende Verbrenner Auto hat bei 70% der Tour dann schlapp gemacht.


    "Ursprünglich fuhr ein Begleitfahrzeug mit in Form eines Autos mit Verbrennermotor. Dieses transportierte Gepäck, Lade- und Video-Equipment. Nach ca. 70% der Reise konnte es jedoch in Kamerun nicht mehr repariert werden und musste zurück bleiben. Es blieb nichts anderes übrig, als den Großteil der Ausrüstung zu verkaufen, die Pläne anzupassen und nur mit dem E-Motorrad Zero DSR weiterzureisen."


    Ich finde das E-Konzept ja gerade für Reiseenduros als ideal. Die Leistung ist bei der DSR m.E. mit 69 PS gut gewählt. Lieber mehr Reichweite als mehr PS. Mit dieser Leistung und max. 25 kwh mit Powertank statt jetzt noch max. 18 kwh mit Powertank und aber v.a. ein paar tausend Euro günstiger könnte da ein Schuh draus werden.


    Wollte die DSR dieses Frühjahr eigentlich Probe fahren...bin ich aber nicht zu gekommen...


    Gruss Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

  • Jetzt habe ich gelesen

    "in 62 Minuten von 0 auf 100 km/h. "


    Naja, ist ja nicht so toll. Oder soll das heißen "in 62 sek. von 0 auf 100 km/h. "? Auch nicht so beeindruckend.


    Aber ich hab's noch rausgekriegt :grin:

  • Die Autoindustrie hat Angst vor (E-)Rollern.

    Die merken echt wie ihr Geschäftsfeld immer mehr wegbröckelt und statt mit voller Energie Alternativen zu suchen blockiert man alles was das eigene Leben schwerer macht. :/

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!