Unterschied Biker vs. Motorradfahrer

  • Gibt es, oder macht Ihr Unterschiede zwischen Biker und Motorradfahrer?
    Falls ja, worin liegt dieser Unterschied?


    Gruß Rainer


    Visitor of: FT 2-3-6-7-8-10 (Edersee Jubi Treffen)-11-12 (2012)-13-14-15-Route 88 Jubiparty-16-17-18-19

  • Keine Ahnung, "Biker" mag ich irgendwie nicht, hat irgendwas fanatisches, ist so ein Schubladendenken.

    Greets,
    Frank


    "Da hinten wird´s hell..."

  • "Biker" ist in erster Linie erst einmal nichts anderes als die englische Bezeichnung für einen Motorradfahrer.


    Für mich sind alle Motorradfahrer daher "Biker", wobei ich den Begriff an sich nicht soooo prickelnd finde. Ich würde mich zumindest nicht selber als "Biker" bezeichnen.


    Dann gibt es noch die Gruppe der Motorradfahrer, für die der Begriff "Biker" wahrscheinlich ein bestimmtes Lebensgefühl beinhaltet....Freiheit, Zugehörigkeit zu einer Gruppe etc...letztendlich definiert jeder für sich selber, ob er ein "Biker" ist und was er darunter versteht.



    Ich selber mag diese "Label" nicht und ich fühle mich auch nicht einer bestimmten Gruppe zugehörig und ich habe auch nicht das Gefühl, dass mich mit JEDEM Motorradfahrer zwangsläufig etwas verbindet. (Mal vom gemeinsamen Hobby abgesehen). Da dürften die Ansichten und persönlichen Schwerpunkte wohl doch oftmals sehr weit auseinandergehen.

  • Gibt es, oder macht Ihr Unterschiede zwischen Biker und Motorradfahrer?


    Nein (nicht, dass ich wüsste) und nein. Allerdings zähle ich mich zu beiden Gruppen auch nicht dazu, sofern er als Gemeinschaftsbegriff und nicht rein technisch betrachtet wird.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Wir waren doch gestern in Hamburg und dort gibt es eine
    Zeitschrift (Kradblatt), die mir heute beim KVA die Zeit vertrieb.


    Dabei fiel mir dies auf: (Um es vorweg zu nehmen, ich versteh es nicht und finde den Aufkleber bescheuert)






    Gruß Rainer


    Visitor of: FT 2-3-6-7-8-10 (Edersee Jubi Treffen)-11-12 (2012)-13-14-15-Route 88 Jubiparty-16-17-18-19

  • Ich fasse die Botschaft so auf: "Ich *fahre* ein Motorrad. Und nur, weil du auch eins fährst, bin ich nicht plötzlich dein Kumpel, falls du der Idee 'wir Motorradfahrer/Biker sind alle eine große Gemeinschaft' nachduselst." :) Das ist etwa das, was ich auch meinte. Ob sich diese Gemeinschaft jetzt Motorradfahrer oder Biker nennt ist mir latte, solange ich nicht mitspielen brauche.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • "Ich *fahre* ein Motorrad. Und nur, weil du auch eins fährst, bin ich nicht plötzlich dein Kumpel, falls du der Idee 'wir Motorradfahrer/Biker sind alle eine große Gemeinschaft' nachduselst." :) Das ist etwa das, was ich auch meinte.


    Sehr schön ausgedrückt. So sehe ich das auch. :)

  • Der Begriff Biker ist für mich klischeebehaftet und deswegen mag ich ihn nicht. Ich sehe mich als Motorradfahrer und nicht als Biker,


    LG
    Thilo

  • Mh Biker oder Motorradfahrer ?
    Ich seh das so wie der Aufkleber es ausdrückt.


    Ich finde es generell komisch, auf der einen Seite möchten die Motorradfahrer akzeptiert werden und wehren sich gegen gewisse Klischees und auf der anderen Seite möchten sich viele zugehörig fühlen und Treffen sich an typischen Kaffes etc wo sie unter sich sind.


    Biker ist für mich ein englischer Begriff, ich seh ihn nicht als etwas was man ist, Motorrad fahren macht man also ist man in dem Moment auch Motorradfahrer, genauso wie man in dem Moment wo man Einkaufen fährt meist Autofahrer ist.
    Ich sage auch nie ich bin Motorradfahrer, sondern ich fahre Motorrad falls mich einer fragen sollte.


    Die Gruppe der Motorradfahrer ist auch so eine Aussage die ich komisch finde, warum wird man direkt als Mitglied in einer Gruppe bezeichnet nur weil man die Art der Fortbewegung teilt.
    Ich kenne die Leute nicht die mir entgegenkommen, warum grüssen die mich alle, weil sie mich kennen ? Nein sie grüssen weil "man das unter Motorradfahrern so macht".
    Die meisten verbinden mit Motorradfahren wohl eine gewisse zugehörigkeit.


    Für mich ist Motorradfahren nur ein weiterer Weg meine Freizeit zu gestalten, wenn ich dabei auf gleichgesinnte treffe ist das zwar toll aber für mich nicht notwendig.
    Ich fahre Motorrad, mehr nicht.

  • *Ironie an*
    Ein Biker ist urig, gesellig und (m)ein Kumpel. Mit dem Begriff Motorradfahrer verbinde ich eher den Schönling von Sonntagsfahrer mit Fönfrisur. :grin:
    *Ironie aus*

  • Also grenzen sich da Minderheiten von Minderheiten ab und wollen nicht
    angequatscht werden???
    Motorradfahrer vs.Motorradfahrer?
    Na dann bitte - sollte mal jemand so einen Aufkleber auf seinen Koffer haben und rechts
    aufm Seitenstreifen mit den Armen rudern.......soll er seinen Scheiss selbst erledigen, schliesslich
    will er ja sein Ding selbst machen !!


    Wenn aber der Begriff Biker so klischeehaft ist, ist dann der Aufkleber nicht für die "Allgemeinheit"
    gedacht, das man nicht über einen Kamm geschert wird mit den Bikern?


    Im täglichen Leben stelle ich fest, das der Begriff meistens von Leuten genutzt wird,
    die damit gar nichts am Hut haben, zumeist ältere. Das ist weder aufwertend oder gar beleidigend gemeint,
    sondern einfach nur das was es heisst.
    Unäbhängig ob jemand einer Gruppe angehört oder nicht.
    Klischeehaft?? Mhhh....irgendwie nennen sich die Treffpunkte lieber Biker-Treff oder Biker Hotel (Pension).


    Wie gesagt, ich find den Aufkleber total daneben, und das von einer Mopedzeitschrift.


    Visitor of: FT 2-3-6-7-8-10 (Edersee Jubi Treffen)-11-12 (2012)-13-14-15-Route 88 Jubiparty-16-17-18-19

  • Biker meinen eigentlich Fahrradfahrer.
    Haben eigene Zeitschriften etc.

  • Das verwässert doch sowieso gerade in eine andere Richtung. »Biker« sind inzwischen im deutschen Sprachgebrauch Menschen, welche auf Leichtmetallfahrrädern mit High-Tech Unterwäsche und bunten Helmen und Sonnenbrillen die Berge hoch und runter fahren. :)


    Grüße, Martin

  • Das verwässert doch sowieso gerade in eine andere Richtung. »Biker« sind inzwischen im deutschen Sprachgebrauch Menschen, welche auf Leichtmetallfahrrädern mit High-Tech Unterwäsche und bunten Helmen und Sonnenbrillen die Berge hoch und runter fahren. :)


    Grüße, Martin


    Ne ne, auch da gibt es genau wegen diesem Begriff auch Trennungen. Dort sind Biker welche die das mit MTB oder so machen. Leute die Rennrad fahren sind entweder Renradfahrer oder Radrennfahrer wenn sie das als Sport im Verein machen.


    Ich sehe das im Bezug auf "Motorrad und schreiben" gar nicht so dramatisch. Biker lässt sich schließlich viel schneller schreiben als Motorradfahrer. Und da der Mensch grundsätzlich faul ist nimmt er halt das kürzere.


    Unter Biker Szene verstehe ich allerdings auch eher soetwas wie MCs.

  • Typen die einen Aufnäher brauchen um sich abzugrenzen oder einer Gruppe zuzuordnen sind genau das was sie nicht sein wollen...in dem Fall "Biker"


    Das Klischee "Biker" stammt doch von den ganzen Pseudodokus von OCC über Ruhrpott Biker usw. mit Karren die unbezahlbar und unfahrbar sind.

  • Ich sehe keinen Unterschied und ich mache auch keinen.


    Bin gerne mit Leuten zusammen die das gleiche Hobby haben. Ob das Biker oder Motorradfahrer sind ist mir wurscht. Und ob ich mich in der Gruppe wohlfühle hängt von den Leuten ab und nicht vom Namen.


    Wenn andere da fein differenzieren, sollen sie sich in ihrem Klischeedenken wohlfühlen.

    If you don´t live for something you will die for nothing


    Zwei Zylinder sind genug, .......... wenn mann 1000 ccm hat 8o

  • Ich sehe keinen Unterschied und ich mache auch keinen.


    Bin gerne mit Leuten zusammen die das gleiche Hobby haben. Ob das Biker oder Motorradfahrer sind ist mir wurscht. Und ob ich mich in der Gruppe wohlfühle hängt von den Leuten ab und nicht vom Namen.


    Wenn andere da fein differenzieren, sollen sie sich in ihrem Klischeedenken wohlfühlen.

    So sehe ich das auch! Ich bin auch lieber auf Strecken unterwegs, wo ich viele Gleichgesinnte treffe. Ein nettes Gespräch an nem typischen "Bikertreff" ist auch immer wieder angenehm.
    Wen juckt es denn ob man sich da nun mit nem Biker oder nem Motorradfahrer oder einem der Motorrad fährt unterhält?! :huh:


    Ich persönlich fühle mich als Teil einer Gemeinschaft und das gehört einfach dazu! Es macht halt schon 30 - 50% vom Spaß an der Sache aus (für mich)...und diese ganzen Egozentriker, die nie Grüßen, weil sie denken sie seinen was besseres und sich dann am Bikertreff in die letzte Ecke stellen um bloß nicht angesprochen zu werden habe ich eh gefressen!!! :boese:


    Just my 2 Cents

  • Moin,


    ich hab die ungezwungene "Biker"- Mentalität immer geschätzt und werde das weiterhin tun. Wenn ich in einer Motorradfahrer Kneipe gesiezt werde, finde ich das befremdlich. 8| Da bin ich definitiv Biker. Und ich setze den Begriff nicht gleich mit "Rocker", wie das Außenstehende und gewöhnlich schlecht informierte Kreise tun.
    Das Abzeichen da oben ist unsinnig. Da hat jemand anscheinend nötig, etwas klar zu stellen, was sein Verhalten ohnehin zeigt. :thumbdown:


    Just do go ahead.


  • Das Abzeichen da oben ist unsinnig. Da hat jemand anscheinend nötig, etwas klar zu stellen, was sein Verhalten ohnehin zeigt. :thumbdown:


    Danke Labete, das ist das was ich lesen wollte. :thumbsup:
    Ich dachte schon, ich bin der einzige der das so sieht.


    Visitor of: FT 2-3-6-7-8-10 (Edersee Jubi Treffen)-11-12 (2012)-13-14-15-Route 88 Jubiparty-16-17-18-19

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!