Neues aus Belgien

  • Neue Verkehrsbestimmungen für Motorradfahrer in Belgien
    Was Motorradfahrer in Belgien wissen sollten: Ab sofort gelten neue Bestimmungen für Fahrer und Beifahrer von Motorrädern (= motocyclettes; Krafträder mit einem Hubraum über 50 ccm und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit über 45 km/h). Werden diese Neuerungen nicht befolgt, drohen Geldbußen.


    Tragen von Schutzkleidung
    Für Motorradfahrer und deren Beifahrer gehören nicht nur wie bisher Schutzhelme zur vorgeschriebenen Ausrüstung. Sie müssen jetzt außerdem Handschuhe, eine langärmlige Jacke, eine lange Hose oder einen Overall tragen. Zudem sind Stiefel oder Stiefelletten zu verwenden, die über die Knöchel reichen.
    Weitergehende Bestimmungen zur Farbe oder Beschaffenheit der Kleidung enthalten die belgischen Vorschriften nicht. Verstöße werden mit Geldbußen ab 50 Euro geahndet.


    Parken auf Gehsteigen
    Motorräder dürfen innerorts auf Gehsteigen geparkt werden. Voraussetzung ist aber, dass Fußgänger nicht behindert werden und für diese noch ein mindestens 1,50
    Meter breiter Streifen verbleibt. Kleinkrafträder dürfen generell auf Gehsteigen abgestellt werden, wenn Fußgänger dadurch nicht behindert werden.


    Mitnahme von Kindern auf Motorrädern
    Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren dürfen nur noch auf Motorrädern mit einem Hubraum von mindestens 125 ccm als Beifahrer mitgenommen werden und dann
    nur in einem hierfür geeigneten Kindersitz. Die Mitnahme von Kindern unter 3 Jahren auf Motorrädern ist generell verboten.


    Vorbeischlängeln
    Das Vorbeischlängeln mit Motorrädern an stehenden oder langsam fahrenden Fahrzeugkolonnen ist jetzt erlaubt. Hierbei darf jedoch eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h nicht überschritten werden. Die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Motorrad und zu überholendem, langsam fahrenden Fahrzeug darf nicht mehr als 20 km/h betragen.


    Befahren von Busspuren
    Motorräder, Kleinkrafträder und Fahrräder dürfen für Busse reservierte Fahrspuren befahren, sofern dies durch Zusatzschilder mit den entsprechenden Symbolen für diese Fahrzeuge gestattet ist.


    Trikes auf Autobahnen
    Das Verbot von Trikes mit einem Leergewicht unter400 kg auf Autobahnen wurde aufgehoben.


    Motorräder mit Beiwagen und Anhänger
    Motorräder mit Beiwagen dürfen einen Anhänger ziehen, sofern das Rad des Beiwagens mit einer Bremse ausgestattet ist.


    Neues Verkehrszeichen: Durchfahrt für Quads verboten
    Neu ist das runde Verbotsschild (roter Rand, weiße Fläche, Symbol für Quad).


    Quelle: ADAC

    Eins der größten Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht.

    WaB.


    Mut erobert alle Dinge.

  • Das klingt nicht übel, vor allem mit dem Parken auf Bürgersteigen und Vorbeischlängeln...
    :thumbup:
    Jetzt brauche ich dabei noch nicht mal mehr ein schlechtes Gewissen zu haben... ^^


    liebe Grüße
    Buckbeak

  • Insgesamt eine vernünftige Regelsammlung, obwohl ich bei den Bekleidungsvorschriften schlucken muss. :huh:


    Just do go ahead.

    • Official Post

    Das mit dem Vorbeischlängeln sollte man in Deutschland endlich auch wie in Österreich und Belgien legalisieren. Geduldet wird es sowieso. Im Stau macht sogar die Polizei Platz, wenn sie Moppeds kommen sieht :thumbup: Leider gibt es gelegentlich Leute die auf ihr "Recht" pochen und dicht machen. Erlebe ich jeden Morgen auf einem Zubringer nach Düsseldorf :thumbdown:


    Das mit den Bekleidungsvorschriften finde ich für die Rollerfahrer (ab 125), die nur innerhalb der Stadt was einkaufen fahren, allerdings übertrieben. Da sollte den Fahrern die Risikoabschätzung selbst überlassen werden.

  • Labete: Was ist denn an den Bekleidungsbestimmungen?
    Zu lasch? Hm,...wer weiß, wie die bisher in kurzen Hosen d a herum gedüst sind!
    Oder zu streng?...vielleicht wirklich,... für den Velo - Solex - Belgier!


    Der Töff.

    "Kein Herz für Arschlöcher!"

  • Ah, in den Ardennen zumindest fahren die Belgier superkorrekt herum. Die meisten tragen sogar Warnwesten und bevorzugen perfekt organisierte Gruppen... das kommt selbst mir schon etwas übertrieben vor.
    Darum weiß ich nicht, was diese harte Regel noch bringen soll. Aber vielleicht sieht das ja im flachen Rest-Belgien ganz anders aus.


    Passt nicht ganz hier rein: Aber ich bin gerade sauer auf den belgischen ADAC, bin dort gestern mit meinem Bus liegengeblieben, und die haben mich (und meine amerikanischen Gäste) vier Stunden warten lassen... :thumbdown:



    liebe Grüße
    Buckbeak

  • Leider gibt es gelegentlich Leute die auf ihr "Recht" pochen und dicht machen.


    Die wird es auch geben, wenn die Regelung geändert wird. Ob sie die Änderung nicht mitbekommen haben oder es ihnen schlichtweg egal ist, hilft uns auch nicht.


    Es sind halt viele Dinge, die in D auch geduldet werden, aber offiziell verboten sind. Solange es keinen Ärger gibt, kann es mir auch egal sein :P

    • Official Post


    Die wird es auch geben, wenn die Regelung geändert wird. Ob sie die Änderung nicht mitbekommen haben oder es ihnen schlichtweg egal ist, hilft uns auch nicht.


    Es sind halt viele Dinge, die in D auch geduldet werden, aber offiziell verboten sind. Solange es keinen Ärger gibt, kann es mir auch egal sein :P


    Wenn's legal wäre, würden einige selbsternannte Hilfssheriffs weniger zu machen. Alle sicher nicht... Manchmal hupen auch welche wild rum, wenn ich an der Ampel nach vorne fahre, um mich auf meine "Ordnungswidrigkeit" aufmerksam zu machen ;) Diese nett gemeinten "Hinweise" würden dann ggf auch entfallen.

  • Wenn ich sehe, wie die Deutschen mit dem Reißverschlussprinzip umzugehen gelernt haben... Nein, ich erwarte keine Besserung.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!